Internationaler E-Commerce in B2C-Märkten

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps important.svg Namenskonventionen:
Jedem Kapitel eines Buches ist der Name des Buches voranzustellen.

Dadurch wird das Kapitel eindeutig einem Buch zugeordnet.

Wie mache ich das? Ein Link wird, wie ihr alle wisst, mit [[Link]] hergestellt. Der Link mit dem vorangestellten Buchnamen: [[Internationaler E-Commerce in B2C-Märkten/ Link]] Als Trennzeichen wurde der Schrägstrich verwandt. Danach bitte ein Leerzeichen lassen! Das sieht aber „blöd“ aus, mag nun einer sagen. Das finden wir auch. Deshalb: [[Internationaler E-Commerce in B2C-Märkten/ Link|Bezeichnung]] Dadurch wird nur das angezeigt, was als Bezeichnung eingetragen wurde; der Link führt aber auf die andere Seite.

Viel Spaß beim erstellen von Seiten :)

PS: Das ist alles unter Hilfe:Namenskonventionen nachzulesen.


Gnome-applications-office.svg

Dieses Buch steht im Regal Wirtschaftswissenschaft.

Nuvola apps important.svg

Werte Studenten,

Bilder, Zitate, Plagiate und Urheberrechte sind ein sehr weites Feld bei dem man viel falsch machen kann.

Bilder

Auf Wikibooks können nicht alle Bilder veröffentlicht werden, auch wenn das im Wissenschaftlichen Rahmen üblich ist, sie mit Quellenangabe direkt zu verwenden. Das ist hier genau nur dann möglich, wenn die Bilder entweder

  • public domain,
  • unter GNU-FDL oder
  • unter Creative Commons

lizenziert sind.

Unterliegen die Bilder dem Urheberrecht einer anderen Institution, bsp. dem Urheber oder Verwertungsrecht einer Hochschule, so dürfen diese Bilder nicht ohne Lizenzierung (Public Domain, Gnu-FDL oder Creative Commons) durch den Urheber oder des Rechteinhabers hier veröffentlicht werden.

Zitate

Ein Zitat ist als Solches mit Quellenangabe zu kennzeichnen.

Plagiate

Sind falsch zitierte, paraphrasierte oder ohne Quellenangabe bzw. unter Verschleierung der Quellen erstellte Texte.

Ausweg

Wir sind sehr an eurer Arbeit interessiert, weswegen ich euch eine Lösung empfehlen möchte, wie ihr die Bilder korrekt hier veröffentlichen könnt:

  1. Zum einen können die meisten Grafiken und Bilder innerhalb kurzer Zeit selbst erstellt werden.
  2. Um es nicht zu einem Plagiat werden zu lassen, ist eine Quellen angabe nötig, bspw. in der Form "Illustration nach ..... (Quellenangabe)"
  3. Bitte notiert ebenfalls, dass die Bilder selbst erstellt wurden.
  4. Ihr müsst die von Euch erstellten Bilder unter eine Unter Wikibooks gültige Lizenz stellen.

Bilder die unter keiner unter de.wikibooks.org gültigen Lizenz stehen müssen von uns gelöscht werden. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. -- ThePacker 16:55, 13. Jan. 2008 (CET)

Zusammenfassung des Projekts[Bearbeiten]

  • Zielgruppe:

Studentinnen und Studenten, Praktikerinnen und Praktiker mit Interesse an der Wirtschaftsinformatik im Speziellen am E-Commerce aus Sicht eines Global-Sales-Managements.

  • Lernziele:
    • StudentInnen sollen die Möglichkeit erhalten, selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten sowohl inhaltlich als auch formal zu üben.
    • Einführung in online-basiertes Content-Management und Peer-Writing mittels WikiBook
  • Buchpatenschaft / Ansprechperson:

Stefan Oppl.

  • Sind Co-Autoren gegenwärtig erwünscht?

Das Buch ist als Semesterarbeit für StudentInnen des Studiengangs „Global Sales Management“ an der Fachhochschule Oberösterreich – Campus Steyr gedacht. Wir bitten externe Interessenten, etwaige Anmerkungen bis zum Abschluss der Semesterarbeit (31. Jänner 2008) nach Möglichkeit nur auf die Diskussionsseite zu schreiben.

  • Richtlinien für Co-Autoren:

Folgende Qualitätskriterien sind für das Buch relevant:

    • Einhaltung formaler Regeln für eine wissenschaftliche Arbeit, d. h. saubere Begriffsdefinitionen, nachvollziehbare Quellenangaben, Beschriftung von Grafiken, Abbildungen und Tabellen.
    • Verständlichkeit und Vollständigkeit der Inhalte.
  • Projektumfang und Abgrenzung zu anderen Wikibooks:
  • Themenbeschreibung:

Die Themen werden primär aus informationstechnologischer Sicht bearbeitet. Es geht also vorwiegend um die Betrachtung und Diskussion von Konzepten, Lösungen und Werkzeugen für den E-Commerce aus internationaler, verkaufspolitischer Sicht.

  • Aufbau des Buches:

Siehe Inhaltsverzeichnis.


Einleitung[Bearbeiten]

Die Einleitung wird erst im Laufe des Projekts erstellt. Sie wird eine kurze Information über die Themenschwerpunkte der einzelnen Kapitel enthalten.

Nachfolgende Kapitelübersicht ist eine vorläufige Strukturierung des Themengebietes. Sollte sich im Rahmen der weiteren Arbeit herausstellen, dass eine andere Unterteilung des Themenschwerpunktes zweckmässiger ist, steht einer Neuordnung nichts im Wege.

Grundlagen[Bearbeiten]

Mitterndorfer/Oppenauer

Hier geht’s zu den Grundlagen

SWOT[Bearbeiten]

Kerschbaumer/Obereigner

Hier geht’s zur Seite SWOT-Analyse.

Akteure[Bearbeiten]

Hier geht’s zu den Akteuren

Seimayr, Laubichler

Geschäftsmodelle[Bearbeiten]

Hier geht’s zu den Geschäftsmodellen

Rechberger/Pilgerstorfer

Kundenbeziehungsmanagement[Bearbeiten]

Hier geht’s zur Seite Kundenbeziehungsmanagement von Doris Kuntner und Melanie Rohregger.

Online-Marketing[Bearbeiten]

Pelzguter/Landershammer

Inhaltsverzeichnis

Service & Support[Bearbeiten]

Standards[Bearbeiten]

Zahlungssysteme[Bearbeiten]

Keller/Wahl

Hier geht’s zu Zahlungssysteme

Recht[Bearbeiten]

Trondl/Niederwieser

Hier geht’s zum Recht


Feedback:

Inhalt

  • Bitte formuliert noch einen einleitenden Abschnitt, in dem beschrieben wird, worum es im Kapitel geht. Geht kurz darauf ein, wie ihr das Kapitel strukturiert habt und versucht eure Struktur zu begründen.
  • Ansonsten ist eure Arbeit in Breite und Tiefe weitgehend sehr gut (Ausnahme siehe folgende Punkte).
  • Verlinkt bitte die Gesetze zu den relevanten Quellen und beschreibt sie etwas ausführlicher.
  • Das eCommerce-Gesetz sollte genauer beschrieben werden
  • Wörtliche Zitate habt ihr sauber gekennzeichnet, sehr gut. Formatiert die Quellenangaben bitte noch so wie unten angegeben (wobei ansich jedes Auftreten eines wörtlichen Zitats mit der entsprechenden Referenz gekennzeichnet werden muss).

Wiki-Struktur

  • Bitte lagert euren Text wie besprochen auf eine eigene Sub-Seite aus, auf die ihr auch die Einleitung stellt.

Allgemeine Hinweise

Diese Anmerkungen sind nicht spezifisch auf eure Ausarbeitung bezogen. Sie beziehen sich auf durchgehend auftretende Probleme, die noch behoben werden müssen. Bitte prüft eure Artikel kritisch, ob die hier angeführten Punkte zutreffen und bringt entsprechende Überarbeitungen an.

  • Bitte beachtet die von den Administratoren auf unserer Startseite angebrachten Hinweise, vor allem bezüglich Bilder und Plagiate. Dies ist ein wie erwähnt ein sehr kritisches Thema. Überlegt, wo Bilder notwendig sind und zeichnet sie ggf. neu, bevor ihr sie einbindet.
  • Wörtliche Zitate sind deutlich zu kennzeichnen, d.h. zumindest durch ein Setzen in Anführungszeichen und/oder durch Kursiv-Setzen. Das Übernehmen ganzer Absätze oder sogar Abschnitte ist nicht im Sinne unserer Aufgabenstellung und sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Bitte versucht, in eigenen Worten zu formulieren.
  • Alle Inhalte, die wörtlich oder inhaltlich aus anderen Quellen übernommen wurden, sind zu als Zitate zu kennzeichnen. Verwendet dazu die hierfür vorgesehene Wiki-Auszeichnung <ref> wie in der Editieranleitung beschrieben. Entsprechend ist am Ende des Kapitels ein Abschnitt Quellen einzufügen, unter dem mittels dem Befehl <references/> automatisch das Quellenverzeichnis erstellt wird.
  • Wenn ihr Begriffe verwendet, bei denen nicht davon ausgegangen werden kann, dass sie allgemein bekannt sind, erklärt diese gesondert oder verlinkt einfach auf eine externe Begriffserklärung (etwa in der Wikipedia).

-- OpplSt 22:30, 18. Jan. 2008 (CET)

Sicherheit[Bearbeiten]

Pühringer / Kobler

Hier geht’s zur Sicherheit.

Logistik[Bearbeiten]

Lechner

Hier geht’s zur Logistik

Best Practice[Bearbeiten]

Resources and information on business introduction, statistics, business information introduction systems, business economics general marketing information, business to business marketing on the internet. Small business start up information, small business start loan's and small business marketing tip's to make your business to customer or business to business dealings a success.

Focussing on the Customer – Part I

As we've reiterated on countless occasions here on The Market Research Blog, the holy grail for any company is identifying and delivering upon your customers' needs and expectations. To prove that point further, here's just a small selection of some of our recent thoughts on the matter: Defection ... from @ The Market Research Blog from B2B International


Focussing on the Customer – Part II

Finishing off our post from yesterday about the importance of the customer, using Amazon.com as an example, today we explore in more detail how the world's largest online retailer has achieved long-term growth and at why it's customers, not rivals that organisations should be most concerned with: Customer Focused ... from @ The Market Research Blog from B2B International


  • The Chinese Market and Understanding your Customers (1)

As we’ve recognised before on the Market Research Blog (see here or here, for instance), growth in China and the ability to take advantage of new markets there is no longer simply a given. An increase in competition and the market pressures extant in any developing ... from @ The Market Research Blog from B2B International


  • The Chinese Market and Understanding your Customers (2)

In yesterday’s post about current issues facing businesses operating in China, we established that many companies may be in need of extra marketing expertise and better knowledge about the markets they operate in. As a follow up to that, in today’s instalment we look in more detail at what ... from @ The Market Research Blog from B2B International


E-tailer Holiday Sales Remain Strong Through Home Stretch

Consumers spent almost $28 billion online this holiday season, translating into a 19-percent growth rate that's still remarkable though down from last year. from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


eBay Watch: High-Volume Seller Tools

Kyozou Inc. is offering an automated sales solution for high-volume, low-price eBay sellers, plus HammerTap launches new forum. from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


Start 2008 with Five E-Commerce Freebies

Want to fine-tune your e-biz without blowing your holiday bucks? We provide five free online sales tools covering accounting, e-mail marketing, widgets and more. from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


Only on eBay: Grand Theft Auto Steals Auction Attention

Grand Theft Auto autographed by Jack Thompson, a U.S. attorney known for his crusade against violent video games, is up for auction. from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


Add Live Chat with Social Shopping App for E-tailers

An interactive co-browsing application with chat that e-tailers can use at their sites debuts, a "green" search engine gears up to launch and Shopit.com announces contest for "crappiest gift." from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


Coupon Company to Launch New Portal

Valassis to enter e-coupon competition with launch of RedPlum.com next month, to include both local and national advertisers, as well as content related to products. from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


Add Live Chat with Social Shopping App for E-tailers

An interactive co-browsing application with chat that e-tailers can use at their sites debuts, a "green" search engine gears up to launch and Shopit.com announces contest for "crappiest gift." from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


Coupon Company to Launch New Portal

Valassis to enter e-coupon competition with launch of RedPlum.com next month, to include both local and national advertisers, as well as content related to products. from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


Last Call: Vote Today!

The polls close at midnight EST TONIGHT. Don't miss your final chance to cast your vote in the 2008 Small Business Computing Excellence in Technology Awards. from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


Hot Trends from 2007 to Watch in 2008

Our picks: widgets, social commerce, site search, alternative payments, mobile commerce and the increasing importance of product pages. from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


Eight Photoshop Tips for Product Shots

You can be a Photoshop expert even if you don't know your eyedropper from your lasso. We show you how to spruce up product shots in eight easy steps. from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide


Wikia Search Launches as Alternative to Google

With the community-driven, open-source search engine, Wikia founder wants to transform Internet search, which he says is dominated by a few large, secretive companies. from @ Latest Headlines from Ecommerce Guide

Weekend Sales Help E-tailers Bounce Back

After a midweek slump, e-commerce sales picked up again over the weekend. But with only one week to go, the jury's still out for the overall season. from @ internetnews.com Ecommerce News


Microsoft, Viacom in $500 Million Ad Deal

Move promises to help the software giant expand its online advertising presence. from @ internetnews.com Ecommerce News

A ‘Building Year’ For Mobile Banking

Research firm Celent looks ahead to the coming year in banking technology. from @ internetnews.com Ecommerce News


Apple Explores Wireless Commerce, Microsoft-Like DRM

The PC maker builds on in-store MP3 purchasing at Starbucks, while also embracing a patent similar to the controversial Windows Genuine Advantage. from @ internetnews.com Ecommerce News


Political Web: A Promise Not Yet Fulfilled

Wasn't the Internet supposed to reshape politics? A look at how the presidential candidates used the Web in 2007, and what they plan for the future. from @ internetnews.com Ecommerce News


Amazon Records Best Year Ever


Booming growth for the e-commerce pioneer, although apparently customers aren't quite as happy as they used to be. from @ internetnews.com Ecommerce News


Coupon-Clipping Takes to The Web


Valassis, a leader in the offline coupon space, is eyeing a Net-savvy audience with RedPlum.com. from @ internetnews.com Ecommerce News


‘Social Search Engine’ Claims Better Results

EarthFrisk lets users vote on results that are gleaned from top search engines. from @ internetnews.com Ecommerce News


Holiday E-Commerce Holds Strong Through Home Stretch


With just a handful of days left to measure, holiday e-commerce sales are looking good, even with growth rates down from last year. from @ internetnews.com Ecommerce News


Online Advertising’s Great Digital Race


Are there any corners of the online world left for advertisers to plant a flag? from @ internetnews.com Ecommerce News


To have an event listed, send a fax… (Akron Beacon Journal)

To have an event listed, send a fax to 330-376-9235 or an e-mail to newsroomemail@thebeaconjournal.com at least a week in advance. TODAY Rotary Club meeting â?? 7:45 a.m. today, Ohio Prestwick Country Club, 2220 Raber Road,... from @ TelemarketingFAQ


Lady Dogs run past Good Hope (Cullman Times)

HANCEVILLE â?? In recent weeks, Hanceville High girls basketball coach Kyle Chamblee has talked with his team during practice in recent weeks about giving more effort in... from @ TelemarketingFAQ


Milton’s Clearwire job fair aims to fill worforce needs (Pensacola News Journal)

A company that brought high-tech industry jobs to Milton in March is continuing its... from @ TelemarketingFAQ


State approved Defensive Driving Online Courses for ticket dismissal @ www.defensivedrivingus.com

Defensive Driving provides a safer approach to the road -a prime concern for American highways currently. from @ Press Release and Top Business E-commerce News From 24-7 Press Release Newswire

Feedback:

Inhalt

  • If possible, write your chapter in German - however, you can stick with English case studies.
  • You have found a manifold of case studies from many different domains. This is a good starting point, but please consider, that readers should be able to learn and/or draw conclusions from your elaboration. For this reason please:
    • Try to structure your case studies by finding similarities or grouping them by business scenario and/or domain.
    • Write an introductory section where you explain the goals and contents of your work.
    • For each identified business scenario, describe what the case studies have in common (if possible on a conceptual level) and what sets them apart. If necessary, describe the case studies in a few sentences.

Wiki-Struktur

  • Please create a dedicated subpage for your chapter (as described in the lecture) and move all of your content there.

Allgemeine Hinweise

Diese Anmerkungen sind nicht spezifisch auf eure Ausarbeitung bezogen. Sie beziehen sich auf durchgehend auftretende Probleme, die noch behoben werden müssen. Bitte prüft eure Artikel kritisch, ob die hier angeführten Punkte zutreffen und bringt entsprechende Überarbeitungen an.

  • Bitte beachtet die von den Administratoren auf unserer Startseite angebrachten Hinweise, vor allem bezüglich Bilder und Plagiate. Dies ist ein wie erwähnt ein sehr kritisches Thema. Überlegt, wo Bilder notwendig sind und zeichnet sie ggf. neu, bevor ihr sie einbindet.
  • Wörtliche Zitate sind deutlich zu kennzeichnen, d.h. zumindest durch ein Setzen in Anführungszeichen und/oder durch Kursiv-Setzen. Das Übernehmen ganzer Absätze oder sogar Abschnitte ist nicht im Sinne unserer Aufgabenstellung und sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Bitte versucht, in eigenen Worten zu formulieren.
  • Alle Inhalte, die wörtlich oder inhaltlich aus anderen Quellen übernommen wurden, sind zu als Zitate zu kennzeichnen. Verwendet dazu die hierfür vorgesehene Wiki-Auszeichnung <ref> wie in der Editieranleitung beschrieben. Entsprechend ist am Ende des Kapitels ein Abschnitt Quellen einzufügen, unter dem mittels dem Befehl <references/> automatisch das Quellenverzeichnis erstellt wird.
  • Wenn ihr Begriffe verwendet, bei denen nicht davon ausgegangen werden kann, dass sie allgemein bekannt sind, erklärt diese gesondert oder verlinkt einfach auf eine externe Begriffserklärung (etwa in der Wikipedia).

-- OpplSt 22:40, 18. Jan. 2008 (CET)

Trends[Bearbeiten]