MathemaTriX ⋅ Streumaßen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Basilica Julia set with binary decomposition.png

DEINE FESTE BEGLEITERIN
FÜR DIE SCHULMATHEMATIK
EINFACH
VERSTÄNDLICH
AUFBAUEND
GRATIS!*
UND SYMPATHISCH

JETZT STARTEN!
Faenza-video-x-generic.svgMap icons by Scott de Jonge - accounting.svgMIT MEHR ALS 200 THEORIE- UND AUFGABEN-ERKLÄRUNGSVIDEOS!
Cycling (road) pictogram.svg Mathe lernen ist wie Fahrradfahren lernen: Du kannst es dir stundenlang erklären lassen, du wirst nie fahren können, wenn du nicht selber zu fahren probierst.
LINKS
Zur Bucherklärung im Zentralteil Weitere Links und Videos

Zum Erklärungsvideo

Zum Video mit Anwendung von Hilfsmitteln
Frage stellen!
ACHTUNG!
Zumindest Aufgabe 1 bis 5 probieren,
sie sind unterschiedlich!
Aufgaben

    1. Eine Gruppe von Menschen spielt ein Brettspiel. Das Gewicht der Personen wird in der nachstehenden Tabelle angegeben.
      Gewicht in kg 84 63 75 76 69 49 69
    2. Wie viel ist das arithmetische Mittel und die Standardabweichung?
    3. Was bedeutet in diesem Zusammenhang das arithmetische Mittel und was die Standardabweichung?

    4. Eine Würfel wird zweimal geworfen. Die Zufallsvariable X beschreibt die Summe der Augenzahlen.

    5. Schreiben Sie alle mögliche Ergebnisse und die entsprechenden Wahrscheinlichkeiten in einer Tabelle auf!
    6. Wie viel ist der Erwartungswert bzw. der wahrscheinlichste Wert?
    7. Was bedeutet in diesem Zusammenhang der Erwartungswert und was der wahrscheinlichste Wert?
    8. Wie viel ist die Wahrscheinlichkeit. dass die Summe mehr als 9 ist?
    Antwort Antwort
    1. 69,3 bzw. 10,3
    2. Wie viel jede Person wiegen würde, wenn alle das gleiche wiegen würden; Wie viel das Gewicht von diesem Durchschnitt in etwa durchschnittlich abweicht
    3. 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
    4. 7 bzw. 7
    5. Erwartungswert: der Durchschnitt der Augensumme, wenn ich unendlich viele Male würfle
      Wahrscheinlichster Wert: die Augensumme, die nach ein mal (beide Würfel) Würfeln am wahrscheinlichsten ist

    1. Es werden Metallteile für Küchengeräte produziert. Ihre Länge und die entsprechende Anzahl werden in der nachstehenden Tabelle erfasst.
      Länge in cm Anzahl Länge in cm Anzahl
      rot grün
      6,5 30 4 20
      schwarz 5 14
      5,5 14 6 5
      6 10 8 15
      10 19 15 6
      14 5
    2. Wie viel ist jeweils der Zentralwert und die Spannweite der Länge?
    3. Welches arithmetisches Mittel ist größer, von den roten oder von den grünen Teilen?
    4. Wie viel ist die Standardabweichung der Länge der grünen Teilen?

    5. Eine Urne hat 4 schwarzen Kugeln, 2 mit der Zahl 5 und 2 mit der Zahl 2, 1 weiße und 1 grüne mit der Zahl 2, 1 rote und 1 grüne mit der Zahl 1 und 1 grüne mit der Zahl 5. Es wird zufällig jeweils eine Kugel ohne Zurücklegen gezogen, bis eine Schwarze vorkommt. Die Zufallsvariable Z beschreibt die Anzahl der Züge die notwendig sind.

    6. Schreiben Sie alle mögliche Ergebnisse und die entsprechenden Wahrscheinlichkeiten der Zufallsvariable Z in einer Tabelle auf!
    7. Wie viel ist der Erwartungswert?
    8. Was bedeutet in diesem Zusammenhang der Erwartungswert?
    Antwort Antwort
    1. Rot: Med=6,5 Sp=0; Schwarz: Med=8, Sp=8,5; Grün: Med=5, Sp=11
    2. Gleich
    3. 1 2 3 4 5 6
    4. 2
    5. Nach 2 mal durchschnittlich wird eine schwarze Kugel zum ersten Mal gezogen, wenn wir den Versuch unendlich oft wiederholen

    1. Die nachstehende Tabelle beschreibt die Wahrscheinlichtkeit der Noten in einer Schule.
      Note: 1 2 3 4 5
      Entsprechende Wahrscheinlichkeit: 15% 20% 40% 20% 5%
    2. Welche der folgenden Ausdrücken gibt die Standardabweichung an? (1 von 5 Möglichkeiten)
      Regular quadrilateral.svg
      Regular quadrilateral.svg
      Regular quadrilateral.svg
      Regular quadrilateral.svg
      Regular quadrilateral.svg
    3. Lesen Sie aus den Formeln das arithmetische Mittel ab!
    4. Schreiben Sie die Berechnung für das arithmetische Mittel auf!

    5. In einer Tute gibt es 7 Schokoladen, 2 Walnuss- und 2 Mandelschokoladen von jeweils 20 g und 1 Walnuss- und 2 Milchschokoladen von jeweils 40 g. Es wird gezogen ohne Zurücklegen. Die Zufallsvariable Y zeigt wie oft es gezogen wird, bis alle drei Walnussschokoladen gezogen werden.

    6. Schreiben Sie alle mögliche Ergebnisse und die entsprechenden Wahrscheinlichkeiten der Zufallsvariable Y in einer Tabelle auf!
    7. Wie viel ist der Erwartungswert bzw. der wahrscheinlichste Wert?
    8. Was bedeutet in diesem Zusammenhang der Erwartungswert und der wahrscheinlichste Wert?
    Antwort Antwort
    1. das 3.
    2. 2,8
    3. 3 4 5 6 7
    4. E(x): wie oft es durchschnittlich gezogen wird, wenn der Versuch unendlich oft wiederholt wird; Wahrscheinlichster Wert: wie oft ich am wahrscheinlichsten ziehen muss, wenn ich den Versuch ein mal mache

    1. Die nachstehende Tabelle enthält eine Auflistung der Wähler der "grauen" Partei in den Bezirken einer Region.
      Anzahl der Wähler der "grauen"
      Partei pro Bezirk:
      18 23 21 19 24
      Entsprechende Anzahl der Bezirke: 2 4 1 2 5
    2. Welche der folgenden Ausdrücken gibt die Standardabweichung an? (1 von 5 Möglichkeiten)
      Regular quadrilateral.svg
      Regular quadrilateral.svg
      Regular quadrilateral.svg
      Regular quadrilateral.svg
      Regular quadrilateral.svg
    3. Lesen Sie aus den Formeln das arithmetische Mittel ab!
    4. Schreiben Sie die Berechnung für das arithmetische Mittel auf!

    5. In einer Tute gibt es 7 Schokoladen, 2 Walnuss- und 2 Mandelschokoladen von jeweils 20 g und 1 Walnuss- und 2 Milchschokoladen von jeweils 40 g. Es wird gezogen ohne Zurücklegen, bis insgesamt zumindest 60g vorhanden sind. Die Zufallsvariable M zeigt wie oft es gezogen wird, bis zumindest 60 g vorhanden sind.

    6. Füllen Sie die Wahrscheinlichkeiten für diesen Zusammenhang in der folgenden Tabelle aus!
      Gewicht G: 60 g 70 g 80 g
      P(G) __% __% __%
    7. Schreiben Sie alle mögliche Ergebnisse und die entsprechenden Wahrscheinlichkeiten der Zufallsvariable M in einer Tabelle auf!
    8. Wie viel ist der Erwartungswert bzw. der wahrscheinlichste Wert?
    Antwort Antwort
    1. das 3.
    2. 21,93
    3. Gewicht G: 60 g 70 g 80 g
      P(G) 68,57% 0% 31,43%
    4. 2 3
    5. , Wahrscheinlichster: 2

    1. Es werden Metallteile für Küchengeräte produziert. Ihre Länge und die entsprechende Anzahl werden in der nachstehenden Tabelle erfasst.
      Länge in cm Anzahl Länge in cm Anzahl
      rot grün
      6,5 30 4 20
      schwarz 5 14
      5,2 14 6 5
      6 10 8 15
      9 19 14 6
      14 5
    2. Wie viel ist jeweils der Zentralwert und die Spannweite der Länge?
    3. Welches arithmetisches Mittel ist größer, von den roten oder von den grünen Teilen?
    4. Wie viel ist die Standardabweichung der Länge der roten Teilen?

    5. Eine Urne hat 4 schwarzen Kugeln, 2 mit der Zahl 5 und 2 mit der Zahl 2, 1 weiße und 1 grüne mit der Zahl 2, 1 rote und 1 grüne mit der Zahl 1 und 1 grüne mit der Zahl 5. Es wird zufällig jeweils eine Kugel ohne Zurücklegen gezogen, bis die Summe der Zahlen zumidnest 6 ist. Die Zufallsvariable Z beschreibt die Anzahl der Züge die notwendig sind.

    6. Füllen Sie die Wahrscheinlichkeiten für die Summe der Zahlen in diesem Zusammenhang in der folgenden Tabelle aus!
      Summe S: 6 7 8 9 10 11
      P(S) __% __% __% __% __% __%
    7. Schreiben Sie alle mögliche Ergebnisse und die entsprechenden Wahrscheinlichkeiten der Zufallsvariable Z in einer Tabelle auf!
    8. Wie viel ist der Erwartungswert bzw. der wahrscheinlichste Wert?
    Antwort Antwort
    1. Rot: Med=6,5 Sp=0; Schwarz: Med=7,5, Sp=8,8; Grün: Med=5, Sp=10
    2. rot
    3. Summe S: 6 7 8 9 10 11
      P(S) 26,2% 39,3% 9,5% 9,5% 15,5% 0%
    4. Züge Z: 2 3 4
      P(Z) 58,33% 21,43% 20,24%
    5. ca. 2,62 bzw. 2 Züge
KlickenHandy.png


Gibson Steps rainbow and wave Great Ocean Road.jpg
BILDERVERZEICHNIS
ÖFFNE DEIN HORIZONT!
LERNE MIT MATHEMATRIX!
Seite mit Anleitungen zur Anwendung von MathematrixProblemmeldung
KlickenMit.png KlickenEltern.png KlickenLehrer.png
Mathematrix Icon 03.svg
Hohenzollern vom Zeller Horn aus.JPG
LOGO Lemmling walrus.svg CH DE AT
SPENDEN
Der Hauptautor ggf. das Team verdient zwar nicht viel, braucht allerdings dein Geld eigentlich nicht. Wenn du aber doch meinst, dass gute Arbeit belohnt werden soll und dieses Projekt gut findest, kannst du immer in diesem Link spenden. Das ist allerdings vielleicht die einzige Einrichtung mit völliger Transparenz, wo du genau weißt, was mit deinem Geld passiert.