Wikibooks:Administratoren/ Probleme/ Hinweise

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Administratoren sind Benutzer, denen die Gemeinschaft per Adminkandidaturen-Meinungsbild ihr besonderes Vertrauen ausgesprochen hat. Bestimmte Funktionen der Software, insbesondere das Löschen von Artikeln und das Blockieren von IP-Adressen, können nur mit Administratorzugang genutzt werden.

Natürlich kann es angesichts von Vandalismus, Unsinnseinträgen und persönlichen Spannungen dazu kommen, dass einem Administrator der Geduldsfaden reißt und er Regeln verletzt. Wenn er oder sie das einsieht und zusagt, die betreffende Regel in Zukunft einzuhalten, sollte Nachsicht geübt werden und es bei einer Verwarnung bleiben. Die Admintätigkeit ist ein notorisch undankbarer Job – man hat als Admin abgesehen von den genannten technischen Zusatzfunktionen keine Sonderrechte, aber viel Verantwortung.

Wenn du einem Administrator etwas auf seine Diskussionsseite schreibst, bitte kopiere es nicht auf weitere Seiten! Das ist völlig überflüssig, denn die Admins beobachten ihre Diskussionsseiten gegenseitig.

Beschwerde[Bearbeiten]

Auf dieser Seite geht es um den Missbrauch der drei Admin-Privilegien: Löschen, Schützen und Sperren und gegebenfalls um die Drohung damit. Wenn Du „nur“ in einer Diskussion Streit mit einem Admin hast, bist du auf dieser Seite falsch. Wenn du den Eindruck hast, dass ein Administrator die oben genannten Privilegien missbraucht hat, schreibe ihm bitte eine persönliche Nachricht auf seine Diskussionsseite und bitte ihn um Erklärung und ggf. um Verhaltensänderung. Wenn das nichts nützt, kannst Du Dein Problem hier diskutieren:

  • Lege eine Unterseite nach dem Muster [[Wikibooks:Administratoren/ Probleme/ Problem XY zwischen A und B]] an und verlinke die Seite anschließend unter "Aktuelle Konflikte".
  • Gib einen Link auf die Diskussion an, in der du versucht hast, dich mit dem Administrator zu einigen.
  • Beschreibe auf der angelegten Unterseite möglichst sachlich und ohne den Konflikt weiter anzuheizen dein Problem.
  • Informiere den betroffenen Admin über das Verfahren, damit er seine Sicht der Dinge darlegen kann.
  • Bitte benutze das Verfahren nur, wenn es dir wirklich ernst ist mit einer Konfliktlösung. Versuche, den Vermittlungausschuss für Schlammschlachten zu missbrauchen, werden in aller Regel mit Nichtachtung oder Entfernung des Vermittlungsersuchens quittiert (denn in diesen Fällen ist eine Vermittlung aussichtslos).
  • Sobald sich die weiteren in den Konflikt involvierten Benutzer mit einer Vermittlung einverstanden erklärt haben und sich ein von allen akzeptierter Vermittler gefunden hat, kann die Vermittlung beginnen.
  • Die Chancen auf eine erfolgreiche Vermittlung steigen erheblich, wenn sich alle Beteiligten um einen sachlichen und konstruktiven Ton bemühen und konkrete Lösungsvorschläge liefern. Beleidigungen und sachfremde Wertungen von Personen sind tabu.

De-Admin[Bearbeiten]

Als Ultima ratio gibt es die Möglichkeit, eine Wiederwahl zu beantragen. Gründe für einen solchen Antrag können beispielsweise der Missbrauch der erweiterten Rechte sowie wiederholte, schwerwiegende Verstöße gegen unsere Richtlinien sein.

Um einschätzen zu können, wann ein Administrator tatsächlich Regeln gebrochen hat, braucht es ein wenig Erfahrung. Hier können deshalb nur Benutzer einen Antrag stellen, die schon etwas länger in Wikibooks mitgearbeitet haben (siehe dazu Hilfe:Stimmberechtigung). Wenn du neu bist, kannst du einen stimmberechtigten Benutzer bitten, dies für dich zu tun. Falls du noch niemanden kennst, kannst du auch auf Ich brauche Hilfe um Hilfe bitten.

Zeitweiliges De-Admin[Bearbeiten]

Bei einem schwerwiegendem Fehlverhalten kann es angebracht sein, ein Meinungsbild über einen vorübergehenden Entzug der erweiterten Nutzerrechte anzustrengen. Dafür gilt:

  • Als Beleg für einen Missbrauch der Adminrechte sollte mindestens ein Beispiel, besser natürlich mehrere Beispiele, konkret benannt werden, bei denen über einen Missbrauch zumindest diskutiert werden kann. Typische Missbrauchsfälle wären z.B.:
    • Vermischung von Admintätigkeit und Artikelarbeit (z.B. das missbräuchliche Editieren gesperrter Artikel oder die Sperrung von am Konflikt beteiligten Benutzern aus inhaltlichen Gründen)
    • als ungerechtfertigt empfundene Benutzersperrungen (oder die Drohung damit)
    • willkürliche und ungerecht erscheinende Sperrdauern
    • willkürliches Löschen von Artikeln
    • grober Verstoß gegen die Wikiquette
    • grober Verstoß gegen allgemein etablierte Verfahrensweisen (Löschregeln, Eingriffe auf Benutzerseiten etc.)
  • Ein paar Verfahrensregeln dazu:
    • Die im Antrag genannten Beispiele müssen zeitlich nach der (letzten) Wahl des betroffenen Admins liegen.
    • Das letzte Beispiel, also der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, darf maximal zwei Wochen zurückliegen.
    • Ein Antrag darf erst 48 Stunden nach dem letzten im Antrag genannten Vorfall gestellt werden, um allen Beteiligten die Chance zu geben, sich miteinander auszusprechen.
    • Wurde ein Antrag abgelehnt, ist ein erneuter Antrag nur zulässig, wenn seit der Ablehnung neue Missbrauchsfälle vorgekommen sind.
  • Beschreibe auf dieser Seite kurz und sachlich das Problem mit diesem Administrator, verlinke auch auf die relevanten Seiten, und benachrichtige den Administrator, damit er Stellung beziehen kann. Du kannst bei einem temporären Deadmin ein Aussetzen der Adminrechte für Zeiten zwischen einer Woche und drei Monaten beantragen.
  • Das Meinungsbild läuft fünf Tage. Es gilt die Stimmberechtigung. Dabei müssen, ähnlich wie bei der Adminwahl zwei Drittel der Benutzer dem betreffenden Admin das Vertrauen aussprechen.
    Bevor die Abstimmung beginnt, muss dem betroffenen Administrator Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben werden, entsprechend sollte er auf seiner Benutzerseite auf den Antrag aufmerksam gemacht werden. Erfolgt keine Stellungnahme innerhalb von 24 Stunden, beginnt die Abstimmung auch ohne diese.

Wiederwahl[Bearbeiten]

Dieses Verfahren dient dazu, ein Meinungsbild zur Wiederwahl eines Admins nach den hier üblichen Regeln zu veranlassen, zum Beispiel wenn er nach einem temporären Entzug erneut seine technischen Möglichkeiten missbraucht oder wenn die Probleme mit ihm grundsätzlicher Natur sind.

Ein Wiederwahlverfahren kann nur beantragt werden, wenn es gegen den Admin in den letzten 12 Monaten bereits ein erfolgreiches temporäres De-Admin gegeben hat.

  • Beschreibe auf dieser Seite kurz und sachlich, warum du eine Wiederwahl für sinnvoll hältst und benachrichtige den Administrator, damit er Stellung beziehen kann.
  • Sobald zehn stimmberechtigte Wikibooksner den Antrag unterschrieben haben, wobei der Antragsteller mitzählt, wird der betroffene Administrator, wenn er sich der Wiederwahl stellen will, auf Wikibooks:Adminkandidaturen erneut zur Wahl nach den üblichen Regeln eingetragen. Sollte er sich nicht äußern, wird automatisch eine Zustimmung zur Wiederwahl angenommen. Während der Wahl behält er seinen Adminstatus. Findet der Antrag innerhalb von 24 Stunden nicht die notwendige Unterstützung, gilt er als abgelehnt.
  • Spricht ihm die Gemeinschaft das Vertrauen aus, bleibt er Administrator. Er verliert die erweiterten Nutzerfunktionen, wenn er sich nicht der Wiederwahl stellen will, wenn er durch die Wiederwahl nicht bestätigt wird oder wenn er die Wiederwahl abbricht. Die Möglichkeit, sich freiwillig jederzeit erneut zur Wahl zu stellen, wird davon nicht berührt.

Gefahr im Verzug[Bearbeiten]

Der temporäre Entzug des Adminstatus soll eine schnelle, aber faire Reaktion auf schweres Fehlverhalten ermöglichen. Angebracht ist es auch, wenn der Admin gerade wiederholt ein oben beschriebenes Fehlverhalten begeht und sich durch sonstige Maßnahmen (freundliche Ansprache, weniger freundliche Ansprache, Sperrung) nicht davon abbringen lässt oder aber durch sein Verhalten das Projekt schwer schädigt z.B. durch Löschvandalismus. Um die kurze Frist zu ermöglichen, sind hier nur Administratoren – denen die Community ja durch die Wahl bereits ihr Vertrauen ausgesprochen hat – entscheidungsberechtigt. Angemeldete Benutzer können im Kommentarbereich ihre Meinung äußern.

  • Beschreibe auf dieser Seite kurz und sachlich das Problem mit diesem Administrator, verlinke auch auf die relevanten Seiten, und benachrichtige den Administrator, damit er Stellung beziehen kann.
  • Wenn innerhalb von höchstens zwölf Stunden mindestens drei Admins mit pro/contra unterschrieben haben und sich eine einfache Mehrheit von ihnen für einen Entzug der Adminfunktionen ausspricht, wird dem Admin von einem Steward für sieben Tage der Adminstatus entzogen. Ansonsten wird der Antrag gelöscht.