Zum Inhalt springen

Biochemie und Pathobiochemie: Hexokinase

Aus Wikibooks



Hexokinase
Basisdaten und Verweise
Namen: Hexokinase (HK)
EC-Nr.: 2.7.1.1
Enzym-DB: EC->PDB, KEGG, BRENDA
Gen: HK1
Locus: 10q22
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: HK2
Locus: 2p12
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: HK3
Locus: 5q35.2
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF

Dieses Kapitel behandelt die Hexokinase I, II und III. Zur Hexokinase IV (Glucokinase) siehe hier.

Stoffwechselwege[Bearbeiten]

Reaktionen[Bearbeiten]

  • ATP + D-Hexose = ADP + D-Hexose-6-phosphat
    • ATP + α-D-Glucose = ADP + α-D-Glucose-6-phosphat
    • ATP + D-Fructose = ADP + β-D-Fructose-6-phosphat
    • ATP + D-Glucosamin = ADP + D-Glucosamin-6-phosphat

Kofaktoren[Bearbeiten]

Regulation, Inhibitoren und Aktivatoren[Bearbeiten]

Inhibitoren: D-Glucose-6-phosphat, N-Acetyl-D-Glucosamin (HK1), N-Methylglucosamin (HK1), Triethyltinbromid

Insulin induziert die Hexokinase 2

Expressionsmuster[Bearbeiten]

Subzelluläre Lokalisation[Bearbeiten]

Zytosol

Protein-Struktur und Funktion[Bearbeiten]

Gen[Bearbeiten]

Das HK1-Gen befindet sich auf Chromosom 10 (10q22), das HK2-Gen auf Chromosom 2 (2p12), das HK3-Gen auf Chromosom 5 (5q35.2).

Sonstiges[Bearbeiten]

Erkrankungen[Bearbeiten]

Hämolytische Anämie bei Hexokinase 1-Defizienz (OMIM).




Haben Ihnen die Informationen in diesem Kapitel nicht weitergeholfen?
Dann hinterlassen Sie doch einfach eine Mitteilung auf der Diskussionsseite und helfen Sie somit das Buch zu verbessern.