Biochemie und Pathobiochemie: Hexokinase

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Hexokinase
Basisdaten und Verweise
Namen: Hexokinase (HK)
EC-Nr.: 2.7.1.1
Enzym-DB: EC->PDB, KEGG, BRENDA
Gen: HK1
Locus: 10q22
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: HK2
Locus: 2p12
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: HK3
Locus: 5q35.2
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF

Dieses Kapitel behandelt die Hexokinase I, II und III. Zur Hexokinase IV (Glucokinase) siehe hier.

Stoffwechselwege[Bearbeiten]

Reaktionen[Bearbeiten]

  • ATP + D-Hexose = ADP + D-Hexose-6-phosphat
    • ATP + α-D-Glucose = ADP + α-D-Glucose-6-phosphat
    • ATP + D-Fructose = ADP + β-D-Fructose-6-phosphat
    • ATP + D-Glucosamin = ADP + D-Glucosamin-6-phosphat

Kofaktoren[Bearbeiten]

Regulation, Inhibitoren und Aktivatoren[Bearbeiten]

Inhibitoren: D-Glucose-6-phosphat, N-Acetyl-D-Glucosamin (HK1), N-Methylglucosamin (HK1), Triethyltinbromid

Insulin induziert die Hexokinase 2

Expressionsmuster[Bearbeiten]

Subzelluläre Lokalisation[Bearbeiten]

Zytosol

Protein-Struktur und Funktion[Bearbeiten]

Gen[Bearbeiten]

Das HK1-Gen befindet sich auf Chromosom 10 (10q22), das HK2-Gen auf Chromosom 2 (2p12), das HK3-Gen auf Chromosom 5 (5q35.2).

Sonstiges[Bearbeiten]

Erkrankungen[Bearbeiten]

Hämolytische Anämie bei Hexokinase 1-Defizienz (OMIM).





Nuvola actions help.png

Haben Ihnen die Informationen in diesem Kapitel nicht weitergeholfen?
Dann hinterlassen Sie doch einfach eine Mitteilung auf der Diskussionsseite und helfen Sie somit das Buch zu verbessern.