Gitarre: Zupfen im Vierviertel-Takt 3

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Zupfen mit 4/4-Takt 3[Bearbeiten]

In der letzten Lektion hatten wir folgendes Muster gelernt:

  1 + 2 + 3 + 4 +
|-------R---------|
|-----M---M--(M)--|
|---Z-------Z---Z-|
|-----------------|
|-D---------------|
|-----------------|

Die einzige Änderung, die da hinzu kommt ist, dass bei der "4" anstelle des Mittelfingers der Daumen genommen wird.

  1 + 2 + 3 + 4 +
|-------R---------|
|-----M---M-------|
|---Z-------Z---Z-|
|------------(D)--|
|-D---------------|
|-----------------|

Wenn man dieses Muster ein wenig übt, dann wird man merken, dass es viel besser fließt, als das vorhergehende. Die Fingerbewegung selbst hatten wir auch schon mal beim 6/8-Takt gehabt, nur war diese dort auf zwei Takte verteilt. Nach der Vorbereitung sollte es also kaum Probleme machen, das Zupfmuster zu lernen.


  C             F
|-------R-----|-----:-<R>----| 
|-----M---M---|-----:M---M---| 
|---Z-------Z-|---Z-:------Z-| 
|-------------|<D>--:--------|
|<D>----------|-----:--------|
|-------------|-----:--------|


Das Zupfmuster sollte 100 mal und öfter mit der Akkordfolge C Am F G gespielt werden.

Der besondere Clou bei diesem Zupfmuster ist der Basslauf, den wir ja schon geübt haben und jetzt mit einbauen.

Beispiel[Bearbeiten]


\version "2.20.0"
\header {
  % title="4/4-Takt"
  encoder="mjchael"
}
%Diskant- bzw. Melodiesaiten
Diskant = {
  c8  g c' e'  c' g b, g | % C /B
  a,8 a c' e'  c' a e  a | % Am
  f8  a c' f'  c' a a, a | % F
  g,8 g b  g'  b  g b, g | % G
  \mark "4x"
}
%Basssaiten, die hier nur mit dem Daumen gespielt werden.
Bass = {
  c2. b,4 a,2. e4 f2. a,4 g,2. b,4
}
% Layout- bzw. Bildausgabe
\score {
  <<
    \new ChordNames {
      \chordmode {
        c2. c4:/b a1:m f g
      }
    }
    {
      %Noten
      \new Staff  <<
        \tempo 4 = 120
        %Tempo ausblenden
        \set Score.tempoHideNote = ##t
        \time 4/4
        \key c \major
        \set Staff.midiInstrument = #"acoustic guitar (nylon)"
        \clef "G_8" \repeat volta 4
        \mergeDifferentlyHeadedOn
        \mergeDifferentlyDottedOn
        % Noten im Diskant
        \Diskant
        \\
        % Noten im Bass - beachte: Wiederholungszeichen ist für Midi notwendig!
        \repeat volta 4
        \Bass
      >>
    }
    % Tabulatur
    \new TabStaff {
      % 2x Notenhälse bei ½ Noten verwirren.
      % \tabFullNotation 
      \repeat volta 4
      <<
        % Tabulatur im Diskant
        \Diskant
        \\
        % Tabulatur im Bass
        \Bass
      >>
    }
  >>
  \layout {}
}
% Midiausgabe mit Wiederholungen, ohne Akkorde
\score {
  <<
    \unfoldRepeats {
      \new Staff  <<
        \tempo 4 = 120
        \time 4/4
        \key c \major
        \set Staff.midiInstrument = #"acoustic guitar (nylon)"
        \clef "G_8" \repeat volta 4
        \Diskant
        \\
        \repeat volta 4
        \Bass
      >>
    }
  >>
  \midi {}
}
% unterdrückt im raw="!"-Modus das DinA4-Format.
\paper {
  indent=0\mm
  % DinA4 0 210mm - 10mm Rand - 20mm Lochrand = 180mm
  line-width=180\mm
  oddFooterMarkup=##f
  oddHeaderMarkup=##f
  % bookTitleMarkup=##f
  scoreTitleMarkup=##f
}

Besonders aufpassen bei der Tabulatur muss man nur beim C-Dur am Taktanfang, wo der Basston ist, und beim vorletzten Ton, wo der Wechselbass hinkommt. Wenn ihr aber die letzte Lektion gemacht habt, dann wird das schon nach kurzer Zeit fließen.

Wendet dieses Zupfmuster ruhig bei den vorher schon geübten Beispielen an.

Kurz erwähnen möchte ich noch, dass auf der vorletzten Note auch prima ein Hammering passen würde.

Liedervorschläge[Bearbeiten]

Lieder mit Copyright
  • Sagt mir, wo die Blumen sind © C Am F G (3x) F C C G C (Am F G)
  • Dream Dream Dream (Everly Brothers) © C Am F G (6x) C F C -
  • Wonderful Tonight (Eric Clapton) © G D C D

Damit wäre die erste Einführung in Sachen Zupfen abgeschlossen. Du hast dir einen kleinen Vorrat an Zupfmuster angeeignet. Natürlich gibt es noch wesentlich mehr Zupfmuster. Diese kannst du dir aber nach und nach aneignen.

Linktipp[Bearbeiten]

Hochweber stellt auf seiner Homepage 30 Zupfmuster vor

Hoch zum Seitenanfang Hoch zum Seitenanfang
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Zupfen im Basslauf 1 | One wikibook.svg Hoch zu Einführung ins Zupfen | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Nagelpflege
Runter zu Liederbuch/ Roter Mond Runter zu Liederbuch/ Roter Mond