Traktorenlexikon: ARGO

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht

Die ARGO Tractors S.p.A. ist ein Unternehmen des ARGO S.p.A Konzerns mit Sitz in Fabbrico in Italien.[1] Sie ist im Besitz der italienischen Familie Morra. Jährlich werden ca. 22.000 (Stand 2017) Traktoren[1], der Marken Landini, McCormick und Valpadana gefertigt und vermarktet.

Geschichte[Bearbeiten]

1987 wurde Pegoraro, ein Hersteller von Bodenbearbeitungsmaschinen, übernommen.

1994 von Massey Ferguson wird die Aktienmehrheit an Landini erworben.

1995 Valpadana kommt hinzu.

1999 Durch die Vereinigung von Case-IH und New Holland zu Case New Holland mussten diese ,aus kartellrechtlichen Gründen, Werke und Marken verkaufen. Die Marke McCormick und ihr Werk in Doncaster wurde von der Argo übernommen.

2001 wurde die italienische Laverda S.p.A. übernommen.

2004 die Laverda S.p.A. Übernimmt die Fella-Werke.

2007 Gründung der ARGO Tractors S.p.A. zur Neustrukturierung des Traktorenbaus.[1] Die AGCO übernimmt in einen Jointventure 50% der Anteile von Laverda und Fella.

2018 Jointventure mit der Anadolu-Gruppe. Ein gemeinsammes Werk wird im türkischen Landkreis Çayırova errichtet.[1]

Typen[Bearbeiten]

Unter dem Markennamen ARGO werden keine Traktoren vertrieben sondern u.a. die folgenden Marken:

Weblinks[Bearbeiten]

Wikipedia: ARGO – enzyklopädische Informationen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 www.argotractors.com - Unternehmen - Wer wir sind
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht