Traktorenlexikon: Fendt Farmer 2 S/SA

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“
Fendt Farmer 2 S
Fendt Farmer 2S
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fendt
Modellreihe: Farmer 2
Modell: Farmer 2 S
Bauweise: rahmenlose Blockbauweise
Produktionszeitraum: 1968–1972
Stückzahl: 5049 (2 S), 266 (2 SA)
Maße
Eigengewicht: 2225 (Allrad: 2510) kg
Länge: 3625 mm
Breite: 1710–1880 mm
Höhe: 1660–1700 mm
Radstand: 2085 (Allrad: 2060) mm
Bodenfreiheit: 410 ( A: 280 ) mm
Spurweite: 1360–1500 mm vorne: 1242-1492 mm
hinten: 1360-1500 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3650 ( A: 4440 ) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 4250 ( A: 5100 ) mm
Standardbereifung: vorne: 6.00-16 ( A: 10.5-18 )
hinten: 9.5/9-36 ( A: 12.4/11-32 )
Motor
Nennleistung: 30,5 kW, 42 PS
Nenndrehzahl: 2480/min
Zylinderanzahl: 3
Hubraum: 2233 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Hinterrad- oder Allradantrieb
Getriebe: 13/4-Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 20–30 km/h

Der Farmer 2 S (FW/FWA 138) ist ein von 1968 bis 1972 gebauter Fendt-Schlepper, der sich von den vier anderen Modellen der Farmer-2-Reihe (Farmer 2, 2 D, 2 E, 2 DE) v.a. durch einen gut 11 cm längeren Radstand unterscheidet und deutlich schwerer als diese ist. Außerdem war er als einziger 2er-Farmer ab 1969 mit Allradantrieb (Farmer 2 SA) lieferbar.

Motor[Bearbeiten]

  • MWM, Typ: D 208-3, wassergekühlter Viertakt-Dreizylinder-Reihenmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung durch Zahnradpumpe, Bosch-Einspritzsystem, Solex PE-Kraftstoffpumpe, hängende Ventile, auswechselbare Zylinderlaufbuchsen, vierfach-gelagerte Kurbelwelle, Ölbadluftfilter, mechanischer Fliehkraftverstellregler und Flachrippenkühler mit Zweikreis-Thermostat.
  • Technische Bezeichnung = FW 138/11 ( Allrad = FWA 138/7 )
  • Bohrung = 95 mm, Hub = 105 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17:1
  • Max. Öldruck = 3,0 kp/cm² bei Nenndrehzahl
  • Kompressionsdruck = 24 kp/cm²
  • Max. Drehmoment = 14,7 mkp bei 1795 U/min. oder 13,1 mkp bei Nenndrehzahl
  • Fliehkraftregler, Typ: EP/RSV 325 1500 A 28505 DR
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650-2480 U/min.
  • Bosch-Reihen-Einspritzpumpe, Typ: PES 3 A 75 C 320/3 RS 1165
  • Bosch-Mehrlochdüsen, Typ: DLL 150 S 393
  • Max. Einspritzdruck = 180+5 bar
  • Bosch-Kraftstofffilter, Typ: FJ/DB 1 W 4/1
  • Mann & Hummel-Ölfilter, Typ: W 39
  • Kühl-Lüfter = 4 Blätter und 400 mm Durchmesser
  • Leistungsgewicht = 54 kg/PS ( Allrad = 60 kg/PS )

Kupplung[Bearbeiten]

  • Tornado-Einscheiben-Trockenkupplung von Fichtel & Sachs, Typ: G 250 K für normalen Fahrbetrieb. Doppelt gefederte Lamellenkupplung zur Zapfwellenschaltung. Beiden luftgekühlten Kupplungen ist als einziges 2er-Farmer-Modell serienmäßig eine verschleißfreie Turbo-Kupplung vorgelagert.
  • Ölhydraulische Voith-Strömungskupplung, Typ: 332 TD-F

Getriebe[Bearbeiten]

Der Farmer 2 S verfügt über das 1966 mit dem Farmer 3 S eingeführte Fendt-TWS-Getriebe mit 13 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen.


  • Vollsynchronisiertes Fendt-Wechsel-Gruppengetriebe, Typ: R25/R100
  • Zwei Gruppen mit je sechs Vorwärts-und zwei Rückwärtsgängen ( L/S ) und einem Schnellgang in der schnellen Gruppe
  • Optional ist der Schnellgang sperrbar
  • Drehmomentwandler erhöht die Zugkraft um 30%
  • 13 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge


  • Optional als Wendegetriebe, mit einem Kupplungspedal für die Vor-und Rückwärtsfahrt
  • Kann in alle Gängen unter Last, ohne zu schalten, vor-und rückwärts gefahren werden
  • 13 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge


  • Optional mit Kriechganggetriebe, 3 Vorwärts-und 1 Rückwärtsgang
  • 16 Vorwärts-und 4 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Höchstgeschwindigkeit vorwärts: 20 km/h, mit Schnellgang 30 km/h

Gruppe-L

  • 1.Gang = 1,30 km/h; 2.Gang = 2,10 km/h; 3.Gang = 3,60 km/h; 4.Gang = 5,20 km/h; 5.Gang = 8,60 km/h; 6.Gang = 15,00 km/h.
  • Rückwärtsgruppe-L
  • 1.Gang = 2,10 km/h; 2.Gang = 8,60 km/h.

Gruppe-S

  • 1.Gang = 1,60 km/h; 2.Gang = 2,70 km/h; 3.Gang = 4,70 km/h; 4.Gang = 6,60 km/h; 5.Gang = 11,00 km/h; 6.Gang = 19,20 km/h. Schnellgang = 28,10 km/h.

Rückwärtsgruppe-S

  • 1.Gang = 2,60 km/h; 2.Gang = 11,10 km/h.


Kriechgruppe

  • 1.Gang = 0,32 km/h; 2.Gang = 0,53 km/h; 3.Gang = 0,93 km/h.
  • Rückwärtsgang = 0,52 km/h.
  • Oder 1.Gang = 100-330 m/h; 2.Gang = 180-550 m/h; 3.Gang = 320-965 m/h
  • Rückwärtsgang = 522 m/h.

Zapfwelle[Bearbeiten]

Von der Fahrkupplung völlig unabhängige, unter Last schaltbare Motorzapfwelle. Drehzahl: 540/min und 1000/min. Auf Wunsch: Wegzapfwelle (Sonderausstattung. Nur ein Zapfwellenstummel.

  • Kupplungsunabhängige-lastschaltbare Motorzapfwelle mit Normprofil, 1 3/8"-6 Keile
  • Zweifach schaltbar, auf Wunsch als Wegzapfwelle umschaltbar ( Allrad serienmäßig )
  • Drehzahl = 540 U/min. bei 2290 U/min.- Motordrehzahl ( Max. zul. Drehmoment = 120 mkp ), Leistung = 39 PS
  • Drehzahl = 1000 U/min. bei 2383 U/min.- Motordrehzahl ( Max. zul. Drehmoment = 75 mkp )


  • Optional, Wegzapfwelle mit fahrabhängigen Betrieb
  • Drehzahl = 4,7 Umdrehungen pro Fahrmeter ( Max. zul. Drehmoment = 75 mkp )


  • Optional mit aufsteckbarer Riemenscheibe, 225 mm Durchmesser und 150 mm Breite
  • Drehzahl = 1482 U/min. bei Nenndrehzahl ( Leistung = 35 PS )
  • Riemengeschwindigkeit = 17,45 m/s.

Bremsen[Bearbeiten]

  • Fußbetätigte Zweibackenbremse, Typ: 180x60/18-567 auf das Hinterachsvorgelege wirkend, als Einzelradbremse ausgeführt
  • Bremsfläche = 398 cm²
  • Max. mittlere Verzögerung = 5,0 m/s²
  • Bremsweg = 9,6 m
  • Unabhängige Feststellbremse als Außenbandbremse, Typ: 205x30 auf das Getriebe wirkend
  • Bremsfläche = 267 cm²

Achsen[Bearbeiten]

  • Vorderachse als ausziehbare-blattgefederte Fendt-Schwingachse mit verstellbarer Spurweite durch Radumschlag ( 1350/1492 mm )
  • Optional mit Verstellfelgen mit drei Spurweiten ( 1242, 1360 und 1492 mm )
  • Allradausführung mit ZF-Pendel-Triebachse, Typ: GLA-2552 mit verstellbarer Spurweite durch Radumschlag ( 1360/1492 mm )
  • Lastschaltbarer Allradantrieb, während der Fahrt ein-und ausschaltbar
  • Lenkeinschlag = 38 Grad
  • Hinterachse in Portalbauweise, mit Stirnrad-Endvorgelege und verstellbarer Spurweite durch Radumschlag ( 1360/1500 mm )
  • Fußbetätigtes Kegelraddifferential mit Sperre
  • Achslast vorne = 850 kg, hinten = 1520 kg

Lenkung[Bearbeiten]

  • ZF-Gemmerlenkung, Typ: 7340 organisch im Kupplungsgehäuse eingebaut
  • Optional, hydraulische Spindellenkung, Typ: 7409 ( serienmäßig bei Allrad )

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Automatische Fendt-Regelhydraulik mit Oberlenkerregelung
  • Dreipunktaufhängung der Kat. I ( optional mit Kat. II )
  • Sechs Regelfunktionen: Heben, Senken, Zugkraft-, Misch-, Lage-und Schwimmstellung
  • Stufenlose Mischregelung und automatische Hubbegrenzung
  • Impulsgeber für Zug bis 2000 kg, für Druck bis 2500 kg
  • Einfach wirkender Hubzylinder, 86 mm Kolbendurchmesser und 138 mm Kolbenhub
  • Unabhängige Bosch-Förderpumpe, Typ: HY/ZFR 1/14 CL 104
  • Fördermenge = 34,7 l/min. bei 175 kp/cm²-Arbeitsdruck ( mit Spindellenkung = 39,7 l/min. )
  • Arbeitsvermögen = 1400 mkp ( Leistung = 11,5 PS )
  • Max. Hubkraft an der Ackerschiene = 1900-2000 kg

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • 1 einfach wirkendes Steuergerät
  • Bosch-Steuergerät, Typ: HY/SR 10 und Zusatzventil

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • 12 Volt-Einrichtung nach StVZO; Bosch-Anlasser 12V-1,8 PS; Bosch-Lichtmaschine 14V-11 A; Batterie 12V-66 Ah.

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • Länge = 3626 mm
  • Breite mit Spurweite 1360 mm = 1710 mm, mit Spurweite 1500 mm = 1880 mm
  • Höhe bis Lenkrad = 1700 mm, mit Verdeck = 2290 mm
  • Leergewicht = 2225 kg ( Allrad = 2510 kg ) zul. Gesamtgewicht = 4000 kg

Bereifung[Bearbeiten]

  • Standardbereifung vorne = 6.00-16 ASF, hinten = 9.5/9-36 AS
  • Optional vorne = 7.50-15 ASF, hinten = 12.4/11-32 AS und 14.9/13-30 AS
  • Allrad-Standardbereifung vorne = 10.5-18, hinten = 12.4/11-32 AS
  • Optional hinten = 14.9/13-30 AS

Laut Fahrzeugbrief sind vorne möglich:

  • 7,50-15 ASF 6 PR auf Felge 5 1/2 J x 15
  • 6,50-16 ASF 6 PR auf Felge 4,50 E x 16
  • 7,50-16 ASF 6 PR auf Felge 5,50 F x 16
  • 8,50-12 AM auf Felge 7,00 x 12

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Tankinhalt = 65 l
  • Motoröl = 7,25 l
  • Kühlwasser = 10 l
  • Ölbadluftfilter = 0,7 l
  • Turbokupplung = 3,8 l
  • Getriebe = 24 l ( Allrad = 27 l )
  • Seitenvorgelege je 2,5 l
  • Allrad-Vorderachse = 6 l
  • Kraftheber = 7,5 l
  • Riemenscheibe = 0,5 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • Optimaler Kraftstoffverbrauch = 166 g/PSh bei 27,2 PS und 1600 U/min.
  • Schmierölverbrauch = 1,5 g/PSh bei Nenndrehzahl

Kabine[Bearbeiten]

  • Fahrerplattform mit gefederten, verstellbaren, gepolsterten Sattelsitz, Traktormeter, Kraftstoffanzeige, Betriebsstundenzähler, Fernthermometer und Kotflügelsitz mit Fußabstützung an beiden Seiten
  • Optional, Sicherheitsrahmen, Allwetterverdeck mit Fronteinstieg und facettenförmigen Scheiben, Handlampe, Suchscheinwerfer und Zigarettenanzünder

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Verdeck, Mähwerk-5', Doppelmesserschneidwerk-5', Frontlader Gr. 2 oder 3, Auspuff nach oben, Zusatzgewichte, Handlampe, Suchscheinwerfer; hydr. Kipperanschluß, Kraftstoffdoppelfilter, Kühlergitter, Kühlerschutzdecke, Spindellenkung, Reifenfüllanlage, Riemenscheibe, Kriechgang, Vorabscheider, Wegzapfwelle, Zugpendel, Wendegetriebe, Zigarettenanzünder

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Listenpreis der Hinterradausführung 1970 = 15.240,-DM
  • Listenpreis der Allradausführung 1970 = 20.320,-DM

Literatur[Bearbeiten]

  • Fendt-Das Typenbuch ( A.Mößmer ), Seite 58
  • Fendt, Typen und Daten ( G.Kremer ), Seite 260
  • Fendt, Schlepper-Prospekte von 1966 bis 1978 ( G.Kremer ), Seite 18

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fendt“