Wikis in Organisationen: Nachwort

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Was ist an einem Wiki so anders als an der Inhaltsspeicherung in normalen Officedokumenten, Intraneten oder ?

Sitemap (Orderstruktur) vs. Matrix
wie ordnet man Wissen denn nun? Nach Abteilungen; wo gehört denn dann eine Zeiterfassung hin? HR? Admin? IT? nach der Workflowreihenfolge; gibt es die überhaupt?
Early prototyping
das ganze Ding ist ein Prototyp, der einfach dann mal stable wird
Absolute Freiheit - absolute Kontrolle
das jeder Änderen kann ist das Grundprinzip, das jeder aber auch alles Überwachen kann, ist mindesten genauso wichtig.
Eine Wiki ist geeignet um Organisationsprozesse zu beschreiben;
auch um über diese zu diskutieren.
Freie Struktur,
warum ist PowerPoint bei allen Führungsleuten so beliebt? Man kann Inhalte darstellen wie man will, und ist nicht an die Konvention der geschlossenen Applikation gebunden; doch Powerpoint hat Nachteile; ein Wiki vereinigt die Freiheit Powerpoints mit all den anderen Eigenschaften
Ähnlichkeit zum Management by PostIT
konsistente Form des narrativen Management
(auch wenn das etwas hanebüchen ist) competence-site.de - Narratives Management
Das wichtigste ist aber die Kultur


Babyschwimmen.jpg

Abschließend sei für alle, die gern eine Wiki in einer Organisation etablieren wollen, gesagt: Es ist kein einfacher Weg, der aber zu einem schönen, einfachen, erfolgreichen System führen kann. Drum gilt wie immer im Leben Sei mutig