Gitarre: Liedbeispiel 9o

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen



amerikanischer Folksong Alternativtitel: Hard Times  •  Text und Melodie:  Stephen Foster (*1826 - †1864) bearbeitet von Mjchael 

Mit solch einem Edison Home Phonograph wurde das Lied 1905 erstmals auf einer Wachswalze aufgenommen.

Das Lied fordert dazu auf, vergangener schlechter Zeiten zu gedenken, und sich bewusst zu machen, dass diese nun vorüber sind. Was im ersten Moment ermutigend wirkt, kann in der dritten Strophe auch mehrdeutig verstanden werden. Ein Seufzer einer (möglicherweise) älteren Dame zeigt, dass vielleicht doch noch nicht wirklich alles vergessen ist. Das lässt die Interpretation offen, dass man über wirklich harten Zeiten nur schwer hinweg kommt, und dass manche erst nach dem Tod wirklich in Vergessenheit geraten werden.

Seit der ersten Aufnahme 1905 (damals noch auf einem Wachs-Zylinder) bis heute wurde das Lied viele male gecovert. Darunter auch Bob Dylan, Bruce Springsteen, Nanci Griffith, Kate & Anna McGarrigle u.v.a.m Es gibt fast bei allen Aufnahmen leichte Abweichungen in der Begleitung. Die vorliegende Variante lässt sich recht leicht auf die meisten Varianten übertragen. Zur Not muss man bei einer bestimmten Variante den ein- oder andere optionalen Akkord auslassen, oder mal ein Capo verwenden.

Akkorde[Bearbeiten]

einfache Akkorde
Crd C.svg Crd F ZMR.svg Crd Am.svg Crd G.svg Crd D.svg
optionale Akkorde
  • Crd C7 032310.svg Crd F 133211.svg Crd Fm 133111.svg Crd G7.svg Crd D7.svg

Hard Times Come Again No More[Bearbeiten]

1.
Let us C pause in life's C7 pleasures and F count its many (C tears
F) While we C all sup (' sorrow G7) with the (C poor F) . C
There's a ' song that will C7 linger for- F ever in our (C ears;
F) Oh, C hard times, (Am come a- G) gain no (C more F) . C
Chorus
'Tis the C song, the C7 sigh of the F wea- C ry
C Hard times, (F hard C) times, (Am Come a- D7) gain no (G more
G7) Many C days you have C7 lingered a- (F round my Fm) cabin (C door
F) Oh, C hard times, (' come a- G7) gain no (C more F) . C
2.
While we C seek mirth and C7 beauty - and F music light and (C gay,
F) There are C frail forms (' fainting G7) at the (C door F) . C
Though their ' voices are C7 silent, their F pleading looks will (C say
F) Oh, C hard times, (' come a- G7) gain no (C more F) . C
3.
There's a C pale drooping C7 maiden, who F toils her life (C away,
F) With a C worn heart, whose (' better G7) days are C o'er F) . C [1]
Though her ' voice would be C7 merry, 'tis F sighing all the (C day,
F) Oh, C hard times, (' come a- G7) gain no (C more F) . C
4.
'Tis a C sigh that is C7 wafted a- F cross the troubled (C wave
F) 'Tis a C wail that is (' heard up G7) on the (C shore F) . C
'Tis a ' dirge that is C7 murmured a- F round the lowly C grave
F) Oh, C hard times, (' come a- G7) gain no (C more F) . C
PD-icon.svg

Der Autor ist vor über siebzig Jahren verstorben. Daher bestehen keine Urheberrechtsansprüche mehr an diesem Werk.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:

Hinweise zur Begleitung[Bearbeiten]

  • Die Zwischendominante C7 und die Subdominante in Moll Fm können problemlos weggelassen werden. Die sind Stoff für das Balladendiplom und das Rockdiplom.
  • G7 und D7 können vorerst - bis sie gelernt werden - durch ein einfaches G oder D ersetzt werden.
  • Die Klammern deuten auf einen "Schnellen Griffwechsel" hin. Achtung, er verläuft teilweise über die Zeilengrenze hinaus.
  • Das Hochkomma zeigt, dass der vorherige Akkord noch weiter wiederholt wird. Achte beim "Schnellen Griffwechsel" darauf.
  • Bei einigen schnellen Griffwechseln von C nach F könnte der F zur Not auch wegfallen.

  1. o'er = over
Hoch zum Seitenanfang Hoch zum Seitenanfang