Zum Inhalt springen

Hilfe:Mitstreiter gewinnen

Aus Wikibooks

Zurück zum Wikibooks-Lehrbuch

Vorüberlegungen: Geeignete AutorenGeeignete ThemenNamen auswählenSo schreibe ich gute BücherBuch einer IP
Nun geht es los: Entwurf (inoffizielles Buch)Buch beginnenGliederung zuerstBuch in Kapitel untergliedernDetails ein- und ausblenden
Ich suche Hilfe: Co-Autoren gewinnenWann sind Änderungen willkommen?Ich schaffe es nicht allein
Das Buch wächst: Navigation einrichtenNavigationsleiste erstellenZusammenarbeit
Dann das Finale: FertigstellenErgänzungenDruckausgabenPDF-VersionenDas fertige Buch



Es ist leider selten, dass sich Co-Autoren finden. Warum ist das so?

Dabei ist doch die Idee aller Wikis: Gemeinsam sind wir klüger als jeder einzelne.

Schreibt bitte eure Gedanken und Erfahrungen auf.

Vielleicht hast du ein interessantes Buch gefunden, an dem es noch viel zu tun gibt. Was hat dich davon abgehalten, daran mitzuschreiben? Bitte verrate es uns.

Ich habe schon einige Bücher hier gefunden, an denen ich gerne mitarbeiten würde, aber mangels Fachwissen oder einfach mangels spezifischen Wissens über das Buchthema dies nicht kann. Da bleibt mir nur die Hoffnung, dass es der Hauptautor schafft das Buch alleine oder mit Hilfe von anderen Fachleuten, die vielleicht durch einen glücklichen Zufall auf diese Seite stoßen, zu beenden. Das sagt mir, das es für den Autor eines Buches ein sehr wichtiges Kriterium ist, genügend Geduld mitzubringen. In einem solchen Fall bleibt mir, wie vielen anderen "Wikibookianern" nur sich um die "Krümel" des zukünftigen Buches, wie zum Beispiel Tippfehler verbessern oder Layout verbessern, zu kümmern. -- SvonHalenbach 22:03, 16. Aug 2006 (UTC)

Wie du möglicherweise Hilfe findest[Bearbeiten]

Wenn dein Buch interessant und lehrreich geschrieben ist, wird es bestimmt auch Leser finden. Wenn die ersten Leser dein Buch für hoffnungsvoll halten, werden sie es für einen sinnvollen Aufwand halten, Formulierungen und kleine Fehler zu verbessern und Vorschläge zu machen. Freu dich über die ersten Interessenten, jetzt bist du auf dem richtigen Weg!

Solange dein Buch noch Buchkandidat ist, wirst du vermutlich keine größere Mitarbeit erwarten können. Vier von fünf Buchkandidaten werden aufgegeben und später gelöscht. Sorry, diese Klippe muss jeder überwinden. Beweise deine Ausdauer und Kompetenz! Bevor du nicht selbst die ersten zwanzig bis fünfzig Seiten geschrieben hast, sind Coautoren unwahrscheinlich. Einen nennenswerten Beitrag zu deinem Buch wird nur leisten wollen, wer von der Zukunft deines Buches überzeugt ist. Du selbst würdest ja nicht anders urteilen.

Wer zum Thema deines Buches etwas schreiben will, ist besser dran, sein eigenes Buch zum Thema zu beginnen. Er hat dann den Vorteil, sich nicht mit einem Hauptautor über die Konzeption und Durchführung einigen zu müssen, und wenn er sein Buch fertiggestellt hat, kann er sich auch die Anerkennung selbst zuschreiben.

Wenn dein Buch allmählich fertig wird und andere es wertvoll und toll finden, wirst du vielleicht begeisterte Unterstützer haben: Sie werden Kapitel ergänzen, die Gestaltung verbessern, Tabellen formatieren, eine Navigation entwerfen, Bilder finden und einbauen, Links hinzufügen, deine Texte kommentieren und dich anfeuern. Das ist toll, hoffentlich erlebst du es!

Wie du am besten Co-Autoren findest[Bearbeiten]

Am besten schaust du in Büchern nach, die dem Thema deines Buches ähneln oder in anderen Büchern, die in dem Bücherregal stehen, in welchem dein Buch stehen wird. Dann schaust du in der Autorenliste nach, welche Autoren wesentlich mitgeholfen haben und fragst sie auf ihrer Diskussionseite, ob sie mithelfen wollen. -- Abzt 17:27, 20. Aug 2006 (UTC)

Vielleicht könnt ihr euch einigen, gegenseitig die Bücher Korrektur zu lesen und euch gegenseitig zu helfen.

Wie du ganz bestimmt keine Co-Autoren findest[Bearbeiten]

Mal schnell eine Idee aufschreiben, eine Gliederung hinwerfen, ein paar einleitende Worte schreiben und dann erwarten, dass sich ein Dummer findet, der die ganze Arbeit macht? Sich später stolz als Initiator eines Projekts präsentieren? Vergiss es, das hat noch nie geklappt. Wenn jemand wirklich ein Buch schreiben will, dann wird er auch sein eigenes Konzept entwickeln und seine eigene Gliederung entwerfen, ohne einen fremden Entwurf zu benutzen.

Ausschnitte aus einer Diskussionsseite eines inzwischen gelöschten Sprachlehrbuches:

... es gibt viele Arten der Kooperation. Wenn Du einen konkreten Plan für das ... Lehrbuch hättest, dann würdest du zuerst eine vollständige Gliederung erarbeiten,

  1. definieren, welche Themen in jedem einzelnen Abschnitt behandelt werden,
  2. definieren, welchen Wortschatz Du abhandeln möchtest,
  3. definieren, welche grammatischen Regelungen Du in welchem Abschnitt hervorheben möchtest,

Bisher höre ich immer nur, Du weisst, wohin Du willst, aber ich erkenne hier kein Konzept. Vielleicht beginnst Du erstmal damit, Dir einen Plan aufzustellen und wahrscheinlich wird die Community dann eher Deinen Wünschen gerecht. Wenn du das aber nicht tust, dann wird es immer Änderungen geben, die Deinen nicht dokumentierten Vorstellungen widersprechen. Wir sind keine Gruppe von Hellsehern und offensichtlich besteht der Wunsch, dieses Lehrbuch zu erarbeiten, ansonsten würden sich andere Autoren nicht die Arbeit machen, sich zu engagieren. Es handelte sich ja nicht um Vandalismus bei diesen Edits. Etwas mehr und sorgfältigere Planung am Anfang vermeidet anschließende Diskussionen und Frustration. -- 15:51, 22. Jun 2006 (UTC)

Viele der bei Wikibooks begonnen Projekte beginnen genau wie Deines. Es wird eine Titelseite erstellt, die ersten drei Links gesetzt, ein konzeptloses unzusammenhängendes Zeugs zusammengeschrieben und anschließend erwartet der Einsteller uneingeschränke Zustimmung, Lob und die Einsicht eines jeden Anderen zu diesem Thema nichts besseres Schreiben zu können. Leute die versuchen das eingestellte Material zu korrigieren werden von Dir gnadenlos revertiert obwohl die eingestellten Änderungen nahezu fehlerfrei waren. Viele dieser Projekte wären sicherlich heute weiter, wenn die Autoren die Planung und Koordinierung der nächsten 5 Abschnitte übernommen hätten und kommunizierten. Darüber könnte man einen Konsens finden und so findet man auch Mitschreiber. Aber unkommentiertes Revertieren mit dem Hinweis, jede Änderung Tagelang vorher ankündigen zu müssen, widersprechen dem wiki-Prinzip. ... -- 16:19, 22. Jun 2006 (UTC)