Hilfe Diskussion:Stimmberechtigung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gegenwärtige Anforderungen an Wähler[Bearbeiten]

Monate  Edits 
 -       -    Wikibooks:Löschkandidaten
 2      75    Wikibooks:Meinungsbilder
 2      75    Wikibooks:Benutzersperrung
 -       -    Wikibooks:Administratoren/ Probleme#Beschwerde
 -       -    Wikibooks:Vermittlungsausschuss
 1      75    Hilfe:Stimmberechtigung
 -      75    Wikibooks:Adminkandidaturen
 -       -    Wikibooks:Buch des Monats
 -       -    Wikibooks:Kandidaten für exzellente Bücher

Es geht hier nicht um das Recht, seine Meinung zu sagen, sondern ob die Stimme gezählt wird. Da ist es etwas lächerlich, dass jeder Newbi bei der Abstimmung um ein empfehlenswertes Buch mitgezählt wird und bei einem Meinungsbild höhere Anforderungen als bei einer Adminwahl bestehen. Wir sollte IMO einheitlich regeln:

  • Jeder, auch IPs, dürfen einen Kommentar abgeben (einen und nicht ein Dutzend)
  • Abstimmen darf, wer 2 Monate dabei ist und mindestens 75 Bearbeitungen an Büchern hat. Eine Forderung von 200 Bearbeitungen wie in der Wikipedia wäre mir auch recht, um Sockenpuppen-Manipulationen zu erschweren.

Alles andere ist verwirrend und vermutlich nicht durchsetzbar. -- Klaus 15:22, 21. Sep 2006 (CEST)

Durch das Fehlen entsprechender Regeln darf auch eine IP eine Beschwerde gegen Admins und einen Vermittlungsausschuß eröffnen und uns wochenlang damit beschäftigen, ohne selbst erreichbar zu sein. Das ist nicht in Ordnung. -- Klaus 10:19, 27. Okt. 2006 (CEST)

1 Monat durch 30 tage ersetzen und anderes klarer machen[Bearbeiten]

Mit ist nicht klar, was genau damit gemeint ist, wenn man einen Monat angemeldet ist. Soll ein ganzer Monat zwischen Anmeldung und heute liegen? Muss ich mich frühestens heute vor einem Monat registriert haben? Sollen 30 Tage zwischen heute und registrierung leigen. Außerdem: was heispt seit xxx dabei sein? Wird die Registrierung als Startpunkt gezählt? Der erste Beitrag? Der Moment, ab dem man wirklich aktiv war? Das ist alles unklar und ich schlage vor, das eindeitiger zu formulieren. -- David23x 20:54, 31. Aug. 2015 (CEST)

Verstehe ich auch nicht ganz. Mir ist auch der letzte Satz zu hart: Soll wirklich jeder an einer Abstimmung ausgeschlossen werden, nur weil er doppelt abgestimmt hat?! Vielleicht war es ja ein Versehen... @Jürgen + @Klaus: Ihr seit mit die erfahrensten hier. Vielleicht könnt ihr ja die Fragen beantworten... Stephan Kulla 22:34, 31. Aug. 2015 (CEST)

  • aktiv mitgearbeitet bedeutet: Es zählt die erste Bearbeitung, nicht die Anmeldung.
  • drei Monate ist eine leicht verständliche Zeiteinheit. "90 Tage" wäre angesichts verschiedener Monatslängen verwirrend.
  • bei mehrfach abstimmt ging es damals gegen einen Nutzer, der sich nicht für ja oder nein entscheiden konnte oder wollte. Wenn du bei einer konkreten Abstimmung meinst, eine doppelte Abstimmung wäre ein Versehen, steht es dir frei, den Benutzer darauf hinzuweisen.

Bedenkt bitte: Die Regeln sind das Ergebnis von mehreren Meinungsbildern und können nicht einfach so verändert werden. -- Klaus 01:28, 3. Sep. 2015 (CEST)

Aufgrund Jürgens Einsatz ein Hinweis[Bearbeiten]

Danke für die Mühe, die Du Dir gibst Jürgen. Aufgrund aktueller Ereignisse: Es ist hier:Wikibooks_Diskussion:Meinungsbilder/_Benutzersperrverfahren_Überarbeitung(Abschnitt "Meinung und Denkanstöße", Punkt 1) eine Diskussion entstanden, die ich soeben auf diese Diskussionsseite verweise. Das ufert dort aus und trägt nichts zum Thema bei, könnte hier aber durchaus für die Zukunft nützlich sein. Wenn jemand die Diskussion hier her kopieren/verschieben möchte, nur zu. Gruß Axel --HirnSpuk 00:20, 7. Nov. 2016 (CET)

Vervollständigung des Themas[Bearbeiten]

Anlässlich eines Abstimmungsverfahrens bin ich über unterschiedliche Voraussetzungen für Antrag und Stimmrecht gestolpert. Bei der Überprüfung stellte ich fest, dass auf dieser Seite nur ein Teil der Verfahren genannt war. Ich habe deshalb versucht, alle Stimmberechtigungen zusammenzustellen. Bei der Gliederung habe ich mich am wichtigsten Meinungsbild zum Thema orientiert.

Allgemeines Schema für die Zusammenstellung
  • kurze Beschreibung, worüber bei einem einzelnen Thema gesprochen und abgestimmt wird, mit Links auf Löschregeln und dergleichen
  • Regeln für: Antrag stellen, diskutieren, abstimmen, entscheiden (Letzteres nicht immer)
  • Hinweis darauf, wie die Regeln entstanden sind

Ich wollte keinesfalls irgendwelche Regeln ändern, sondern nur den Aufbau und die Formulierungen vereinheitlichen. – Bitte nicht wundern: Auch wenn es nicht üblich ist, habe ich grundsätzlich das generische Femininum benutzt. Die doppelten Formulierungen „Nutzerinnen und Nutzer“ (in welcher Schreibweise auch immer) klingen umständlich, weshalb ich sie ablehne.

Unklare Punkte
  • Gehören die einleitenden Sätze bei Schwierige Entscheidungen nur zu diesem Abschnitt, oder sind sie von allgemeiner Bedeutung? Aus dem Meinungsbild kann ich das nicht ableiten. Möglicherweise sind sie in den Abschnitt Allgemeine Hinweise zu verschieben.
  • Habe ich etwas falsch interpretiert oder zusammengefasst? Bitte ggf. berichtigen.
  • Habe ich ein weiteres Einzelthema übersehen, das hier eingebaut werden sollte?
  • Normalerweise habe ich keinen Hinweis auf das Ergebnis vorgesehen – bei einer Abstimmung gilt die Mehrheit. Nur bei abweichenden Verfahren, wie das Ergebnis festgestellt wird, habe ich diesen Punkt notiert (bitte prüfen, dass das einheitlich erfolgte).
  • Zur Schnelllöschung habe ich keine grundsätzliche Regelung gefunden, sondern nur die "Ausweitung" auf offensichtlich misslungene Buchanfänge. Gibt es einen weiteren Hinweis dazu?
  • Auch zur Wiederherstellung habe ich nichts Allgemeines gefunden. (Hier spielt das wohl weniger eine Rolle.)
  • Auch zu Admin-Problemen habe ich nichts gefunden. Die ausführliche Beschreibung der Möglichkeiten auf Wikibooks:Administratoren/ Probleme kann doch nicht vom Himmel gefallen sein...
  • Diese Seite ist fast nirgends verlinkt – eigentlich nur jeweils eine Seite in den Namensräumen Hilfe und Wikibooks. Ich möchte es zumindest im WB-Lehrbuch und in einer Hilfe-Navigation einfügen; wäre Navigation Regeln dafür geeignet?
Bitte um Kontrolle

Ich bitte um Überprüfung meiner Zusammenstellung und Ergänzung hinsichtlich der unklaren Punkte. (Bei der Gelegenheit dürfen natürlich auch Formulierungen geändert werden.) Diese Bitte richtet sich in erster Linie an Klaus, der an den damaligen Meinungsbildern beteiligt war. Auch andere Nutzer dürfen sich daran beteiligen; ich setze voraus, dass meine Ziele einer einheitlichen Zusammenfassung aller Abstimmungsverfahren erhalten bleiben.

Danke für eure Mitwirkung! -- Jürgen 15:35, 11. Nov. 2016 (CET)

Regeln vereinheitlichen?[Bearbeiten]

Als ich die Zusammenstellung der Stimmberechtigungen erweiterte, hatte ich es für denkbar gehalten, die Regeln für Antrags- und Stimmrecht zu vereinheitlichen; das würde die Prüfung vereinfachen, ob die Voraussetzungen bei einer bestimmten Nutzerin gelten. Inzwischen halte ich die Unterschiede für sachlich gerechtfertigt und plane keine Änderung der Regeln mehr. Wenn sich jemand anderes damit befassen will, bitte ich um Berücksichtigung folgender Gesichtspunkte:

  • „Wikibooks hat eine klare Zielstellung: Gute Lehrbücher zu schreiben! Wer an diesem Ziel nicht mitarbeiten will, hat meiner Meinung nach nichts mitzureden!“ (Zitat aus dem Meinungsbild zu Stimmberechtigungen) Konsequenz: Wer abstimmen will, muss mindestens 50% seiner Beiträge im Hauptnamensraum haben.
  • Wer bei wichtigen Diskussionen mitreden (d.h. abstimmen) will, muss einen angemessenen Teil seiner Beiträge in anderen Namensräumen haben; mir schweben dazu 25% vor. Relevant sollten die Namensräume Wikibooks-Disk./Hilfe-Disk./Vorlagen/Vorlagen-Disk. sein; aber so detailliert muss es nicht vorgeschrieben werden.
  • Die Zahl 200 in drei Monaten sehe ich als unproblematisch an: Selbst wer nur Sa/So und nicht an jedem Wochenende aktiv ist, beteiligt sich an etwa 20 Tagen – jeweils 10 Speicherungen sollten möglich sein.
  • Die Missachtung der Vorschau könnte notfalls auch eingeplant werden. Beispielsweise könnte Filter 12 ergänzt werden – wer innerhalb einer Stunde 20 Edits an derselben Seite vornimmt, könnte für 24 Stunden gesperrt werden. (Das ist keineswegs ein Vorschlag, sondern nur eine Idee, nachdem kürzlich ein Nutzer an einem Tag 120x Speichern auf etwa fünf Seiten gedrückt hatte.)

Das sollen nur Hinweise sein, kein Anfang einer Diskussion über Wikibooks-Verschönerung oder Ausschluss von unliebsamen Nutzern. Ich will darüber jetzt nicht diskutieren (allenfalls dann, wenn jemand konkrete Änderungen vorschlägt, um die Regeln zur Stimmberechtigung zu vereinheitlichen). -- Jürgen 16:40, 11. Nov. 2016 (CET)

Wer sich an 20 Tagen mit je 10 substantiellen Änderungen nur im Hauptnamensraum beteiligt, hat ein sehr zeitraubendes Hobby (dazu kommt, dass sie ja wahrscheinlich auch auf anderen Seiten noch schreibt). Korrigiert sie jedes Komma einzeln ist das gut zu schaffen. Betrachtet man nur Sa/So stehen nur insgesamt 24 Tage zur Verfügung. Für engagierte Altruistinnen ist das gut zu schaffen. Für alle anderen nicht. Werden Diskussionen und andere Namensräume mitgezählt ist das natürlich in Ordnung. --HirnSpuk 00:28, 13. Nov. 2016 (CET)

Ich weiß nicht, was ich sagen soll...[Bearbeiten]

Zumindest mal danke an Jürgen für die ganze Arbeit. Ich möchte anregen hierüber zu sprechen. Macht euch bitte klar, dass der Nutzer des kürzlichen Sperrverfahrens alles hätte tun/stimmen dürfen. Ich hingegen nicht. Wenn jemand der Ansicht ist, ich schade Wikibooks, oder meine Meinung sei kontraproduktiv, so würde ich um ein Gespräch bitten. Nichts desto trotz: Dieser Zusammenstellung folgend, wird offensichtlich, dass ich das Wikibooks:Meinungsbilder/_Grundlegende_Gemeinschaftsarbeit_an_Wikibooks nicht hätte erstellen dürfen. Nun, überlegt Euch, wie Ihr dabei vorgehen wollt. Ich werde das entsprechend ankündigen und mich überraschen lassen.

Außerdem Folgendes: „Wikibooks hat eine klare Zielstellung: Gute Lehrbücher zu schreiben! Wer an diesem Ziel nicht mitarbeiten will, hat meiner Meinung nach nichts mitzureden!“ – Diese Aussage begründet offensichtlich die 200 Edits im Buchnamensraum. Erstens ist diese Marke nicht repräsentativ, da sie nicht sagt wieviel editiert werden muss (was auch schwer zu prüfen wäre). Außerdem können die Lehrbücher hier nur entstehen, wenn sich auch um die Struktur gekümmert wird. Dazu zählt auch Engagement in anderen Namensräumen. Es ist sogar fraglich, ob ein guter Autor auch ein guter "Verwalter" ist. Ich weiß, an irgendetwas muss man es fest machen...

Meine Motivation tut mir sehr leid.

Viele Grüße Axel --HirnSpuk 19:27, 11. Nov. 2016 (CET)

So kann es gehen: Bei der Abstimmung über die Benutzersperrung ist es mir aufgefallen, dass du zu wenig Bearbeitungen hattest (übrigens auch, weil du mit der Anmeldung zu lange gezögert hattest), beim Bereitstellen des Meinungsbildes nicht. Allerdings bin ich mir gar nicht sicher, ob das Meinungsbild zur Schreibwerkstatt schon "läuft", da in der ersten Etappe nur Meinungen gesammelt werden sollten. So ähnlich hättest du auch verfahren können.

Unabhängig davon kann solch ein Problem immer mal wieder auftauchen, dass eine Benutzerin noch (!) nicht abstimmen oder etwas beantragen darf. (Dass jemand sich mit 120 Speicherungen an einem Tag das Stimmrecht "erschleichen" kann, hatte ich schon als Problem angesprochen.) Insofern darfst du dich eigentlich nur darüber beschweren, dass ich eine Voraussetzung willkürlich einmal geprüft habe und einmal nicht. Ich hoffe, du findest deine Sprache bald wieder. :) -- Jürgen 07:57, 12. Nov. 2016 (CET)

Wo hab ich mich beschwert? Was hat die Schreibwerkstatt hiermit zu tun? Meinungen wollte ich erst im zweiten Schritt sammeln, vorher wollte ich erstmal Rede-, Handlungs- und Toleranzbereitschaft abfragen.

Zwei Beschwerden liefere ich gern jenseits der anderen:

  • Wann ich mich anmelde ist allein mein Problem, also hör auf das irgendwie zu thematisieren. Insbesondere, wo ich mich nicht darüber beschwere, dass das hier einen Einfluss hat. Lass mich Dich selbst zitieren: "Ich kenne die IP und vertraue ihr"
  • Kündige das generische Femininum auf der Hilfeseite an, oder ändert alle offiziellen Seiten. So wenig mir das gefallen mag, das stolpert, bis man verstanden hat, dass Du es generisch meinst.

Ob ich meine "Sprache" wiederfinde, wird die Zeit zeigen. sad --HirnSpuk 00:28, 13. Nov. 2016 (CET)