Gitarre: Die vier wichtigsten Barré-Akkordformen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Die vier wichtigsten Barré-Akkordformen[Bearbeiten]

Drei Akkordformen haben wir ja schon gelernt. Wenn man diese einigermaßen greifen kann, dann hat man nur wenige Probleme mit den nächsten Akkordformen. Aber zuerst wiederhole noch einmal die drei schon bekannten Akkordformen:

Crd Form Am.svgCrd Form E F.svgCrd Form Em.svg

diese Akkordformen wurden von folgenden Grundakkorden abgeleitet:

Crd Am.svgCrd E.svgCrd Em.svg

Eigentlich müsste man schon selbst auf die noch fehlende Akkordform kommen und man könnte ja mal selbst versuchen, wie diese gegriffen wird. Wenn man die vorherigen Akkorde aber noch nicht sicher greifen kann, dann könnte es sein, dass man mit diesem Akkord ein wenig mehr zu kämpfen haben wird. Der Grund ist, dass man den Mittelfinger ein wenig weiter vom Zeigefinger abspreizen muss. Der Zeigefinger übernimmt beim Barré-Akkord wieder die Aufgabe des Sattels und Mittel-, Ring- und kleiner Finger müssen in den übernächsten Bund gesetzt werden. Nicht ärgern, wenn es nicht gleich auf Anhieb klappen sollte. Das gibt sich.

Crd A.svgCrd Form A Bb.svg

Die Positionen von C#-Dur und H-Dur kann man gleich von den Positionen von Hm und C#m ableiten. Die A-Dur-Form im 2 Bund wäre ein H-Dur, und im 4 Bund wäre es ein C#-Dur.

Wenn man die Tonleiter (mit den Halbtonschritten) kann, dann kann man sich auch alle übrigen Akkorde ableiten.

Bund 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Akkord A A# H C C# D D# E F F# G G# A
oder A Bb H C Db D Eb E F Gb G Ab A

Von allen Positionen merken wir uns für heute aber nur zwei Positionen für die A-Form (und eine für die E-Dur-Form):

Akkord A D E
Bund[1] V V VII
Barré Crd Barré F-Typ.svg Crd Barré Bb-Typ.svg Crd Barré Bb-Typ.svg

Für jeden Takt spielen wir ganz einfache Abschläge:

Tab spacer.svgTab 1.svgTab 0.svgTab 2.svgTab 0.svgTab 3.svgTab 0.svgTab 4.svgTab 0.svgTab spacer.svg
Tab start.svgTact eadgbe.svgTact0 u.svgTact eadgbe.svgTact0 u.svgTact eadgbe.svgTact0 u.svgTact eadgbe.svgTact0 u.svgTab end.svg

Als Akkordfolge nehmen wir den 12-Taktigen Standard-Blues. Von diesem Bluesschema leiten sich hunderte von Blues-, Rock'n'Roll und Rockstücke ab.

A | A | A | A
D | D | A | A
E | D | A | E

Liedvorschläge[Bearbeiten]

Die vier wichtigsten Barré-Akkordformen[Bearbeiten]

Ziffern geben hier die Bünde an, in denen die Barré-Akkorde gegriffen werden sollen.

Bei folgendem Lied bitte nach "Chors" im Internet suchen. (ggf. Capo 1. Bund)


  1. Bundangaben wird üblicherweise mit römischen Ziffern bezeichnet. V = 5; VII = 7;