Wikijunior Sprachen/ Hindi

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Welche Schriftzeichen verwendet diese Sprache?[Bearbeiten]

Ein Beispiel aus dem Jahr 1750, wie die Schrift, die man für Hindi benutzt, verwendet wird.

Hindi wird in der Devanagari-Schrift geschrieben. Das ist eine der ältesten Schriften in der Welt (neben Marathi). Sanskrit war die erste Sprache, die diese Zeichen verwendete. Hindi war lange Zeit eine nur mündlich gesprochene Sprache. Als man dann begann, Hindi aufzuschreiben, wurden zunächst verschiedene andere Schriften verwendet, bis schließlich das Devanagari die normale Schrift des Hindi wurde.

Wie viele Menschen sprechen diese Sprache?[Bearbeiten]

Das weiß man gar nicht so genau. Wie viele Sprecher es wirklich gibt, hängt davon ab, ob man nah verwandte Dialekte und Sprachen mitzählt oder nicht. Es gibt Angaben zwischen 340 und 500 Millionen. Damit ist Hindi die zweit- bis fünfthäufigste gesprochen Sprache. Hindi ist außerdem sehr nah mit einer Sprache namens Urdu verwandt. Deshalb kann sich ein Hindi-Sprecher auch mit den 60 bis 100 Millionen Urdu-Sprechern verständigen, ohne dass einer von beiden eine neue Sprache lernen muss.

Wo spricht man diese Sprache?[Bearbeiten]

Auf dieser Karte ist das Gebiet farbig markiert, in dem Hindi gesprochen wird.

Die meisten Hindi-Sprecher leben in Indien oder Nepal. Aber es gibt auf der ganzen Welt Leute, die Hindi sprechen. Dazu gehören auch viele, die aus Indien oder Nepal in andere Länder gezogen sind. Viele Hindi-Sprecher leben auch in Südafrika, Großbritannien, Mauritius, Jemen, Uganda oder in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Was wissen wir über die Geschichte dieser Sprache?[Bearbeiten]

Hindi stammt von der Sprache Sanskrit ab: Diese alte Sprache war für die einfachen Leute viel zu schwierig und veränderte sich deshalb über Jahrhunderte zur Prakrit. Dies veränderte sich weiter, und um 1000 nach Christus entwickelten sich die Dialekte und Sprachen, die heute in Nordindien gesprochen werden, darunter auch Hindi. Später herrschten dann die Perser in Nordindien, und deshalb besitzt Hindi auch einige persische und arabische Fremdwörter.

Wer gehört zu den berühmten Autoren und Dichtern, die in dieser Sprache schrieben?[Bearbeiten]

Einer der bedeutendsten und berühmtesten Dichter war Tulsidas. Er lebte von 1532 bis 1623 und schrieb zwölf Bücher. Er schrieb in Versform, also wie bei Gedichten. Das war damals bei Hindi-Texten üblich. Ein anderer ziemlich berühmter Autor in Indien ist Premchand. Er lebte von 1880 bis 1936. Er ist ein bedeutender Autor der modernen Hindi- und Urdu-Literatur.

Welche Redewendungen kann ich in dieser Sprache lernen?[Bearbeiten]

Hier sind ein paar einfache Sätze in Hindi. (Wenn ein Strich über a e i o u steht, musst du den Buchstabe lang sprechen. „ai“ wird wie ein kurzes „ä“ ausgesprochen. Ist unter einem d oder t ein Punkt (ḍ oder ṭ), dann musst du beim Sprechen dieses Buchstabens mit deiner Zunge den Gaumen berühren.)

In Devanagari In lateinischen Buchstaben Übersetzung
नमस्ते Namastē „Hallo!“ oder „Tschüss!“
आप कैसे हैं ? Āp kaisē hain? Wie geht es Ihnen?
मैं ठीक हूँ, और आप ? Main ṭhīk hūn, aur āp? Mir geht es gut, und Ihnen?
आपका नाम क्या है ? Āpkā nām kyā hai? Wie heißen Sie?
मेरा नाम सुनील है. Merā nām Sunil hai. Ich heiße Sunil.

Bei der letzten Redewendung musst du aufpassen. Die Wörter stehen nämlich in einer anderen Reihenfolge als im Deutschen. Wörtlich übersetzt müsste der letzte Satz lauten: „Mein Name Sunil ist.“ Wenn ein Europäer Hindi sprechen möchte, muss er ziemlich auf die Reihenfolge der Wörter aufpassen.

Die Zahlen in Hindi[Bearbeiten]

In Devanagari In lateinischen Buchstaben In Ziffern Übersetzung
शून्य śūnya 0
एक ek 1
दो do 2
तिन tin 3
चार cār 4
पाँच pāñc 5
छः chaḥ 6
सात sāt 7
आठ āṭh 8
नौ nau 9
दस das १० 10

Gibt es ein einfaches Gedicht in dieser Sprache, das ich lernen könnte?[Bearbeiten]

In Devanagari In lateinischen Buchstaben Übersetzung
मछली जल की रानी है,

जीवन उसका पानी है,

हाथ लगाओ तो ये डर जाएगी,

बाहर निकालो तो ये मर जाएगी।

Machlī jal kī rānī hai,

jīvan uskā pānī hai,

hāth lagāo to ye ḍar jāegī,

bāhar nikālo to ye mar jāegi.

Der Fisch ist der König des Wassers

Sein Leben ist das Wasser

Berührst du ihn mit deiner Hand und er wird sich erschrecken.

Hebst du ihn heraus (aus dem Wasser) und er wird sterben.