Kartenspiele: Schnapsen

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche


Schnapsen (auch Sechsundsechzig oder Schnorps/Schnarps) ist ein Kartenspiel, bei dem es darum geht genug (66 Punkte) oder den letzten Stich zu haben. Es sind verschiedene Spielkarten in Verwendung: das doppeldeutsche und das französische Blatt. Der Gebrauch der Karten ist regional unterschiedlich, die Grenze verläuft fließend horizontal durch Mitteleuropa.

Variante[Bearbeiten]

Eine der Varianten nennt sich Bauernschnapsen. Es folgt in den Grundzügen den Regeln des Schnapsen, ist allerdings für drei oder vier Spieler ausgelegt.

Geschichte[Bearbeiten]

Schnapsen muss schon vor mehr als 200 Jahren ein beliebtes Spiel unter Schülern gewesen sein, wie der folgende überlieferte Versprecher (Kathederblüte) von Prof. Galletti beweis, der seine Schüler am Gymnasium Gotha wissen ließ:

Ihr denkt wohl, Geschichte ist so leicht als Schnarps? Ach, Geschichte kann man in einer Stunde lernen, aber an Schnarps muss man mehrere Jahre studieren. Quelle

Weblinks[Bearbeiten]