Aufgaben zu Folgen – Serlo „Mathe für Nicht-Freaks“

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verständnisfragen zu Folgen[Bearbeiten]

Aufgabe

Welche der folgenden Aussagen sind wahr?

  1. Bei einer Folge wird jedem Index eindeutig ein Folgenglied zugeordnet.
  2. Bei einer Folge kann jedem Folgenglied eindeutig ein Index zugeordnet werden.
  3. Es gibt keine Folge, die weder nach unten noch nach oben beschränkt ist.
  4. Es gibt keine Folge, die gleichzeitig monoton steigt und fällt.
  5. Es gibt keine Folge, die gleichzeitig streng monoton steigt und fällt.
  6. Es gibt keine Folge, die streng monoton wachsend und nach oben beschränkt ist.

Lösung

  1. Wahr.
  2. Falsch. Wenn ein Folgenglied mehr als einmal in der Folge vorkommt (z. B. bei konstanten Folgen), kann diesem Folgenglied nicht eindeutig ein Index zugeordnet werden.
  3. Falsch. Die Folge ist weder nach unten noch nach oben beschränkt.
  4. Falsch. Jede konstante Folge steigt und fällt monoton. Bei monotonem Wachstum darf eine Folge bzw. eine Funktion auch konstant sein. Erst der Begriff „strenge Monotonie“ impliziert, dass nachfolgende Werte nicht gleich sein dürfen.
  5. Wahr.
  6. Falsch. Die Folge mit für alle ist nach oben beschränkt, denn für alle gilt . Weiter ist sie monoton wachsend. Für alle gilt und somit .

Aufgaben zur Bildung von Folgen[Bearbeiten]

Aufgabe

Finde eine Folge , für die folgende Bedingungen gelten:

  1. für alle
  2. für alle ungeraden

Schreibe anschließend eine explizite und eine rekursive Bildungsvorschrift für deine Folge auf!

Lösung

Eine mögliche Folge ist

Eine explizite Bildungsvorschrift für diese Folge ist

Eine rekursive Bildungsvorschrift für diese Folge ist gegeben durch und über folgende Rekursionsformel für alle :