Französisch: leçon 4

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flag of France.svg

Le français – FranzösischLa photo de couverture – Das TitelbildL’introduction – Die Einleitung

Des leçons – Lektionen: Leçon 1Leçon 2Leçon 3Leçon 4Leçon 5Leçon 6Leçon 7Leçon 8Leçon 9Leçon 10Leçon 11Leçon 12Leçon 13

La prononciation – die AusspracheLe vocabulaireLes articlesLe plurielLes pronomsLes verbesLes prépositionsL’impératifLe conditionnel – das KonditionalLe gérondifLe subjonctif – der SubjunktivLes temps du passé – die VergangenheitstemporaLe futurLa littérature

Grammatik – Regelmäßige Verben[Bearbeiten]

Es gibt drei verschiedene Arten von regelmäßigen Verben: -er, -ir und -re verbs. Um sie zu konjugieren, lässt man das -er, -ir oder -re weg, um den „Wortstamm“ zu finden. Danach schließt man die richtige Endung entsprechend der Zeit und Person an. Weiter unten sind die Endungen des Präsens aufgelistet.

-er Verben: Beispiel: „jouer“ (spielen)

je -e joue
tu -es joues
il/elle/on -e joue
nous -ons jouons
vous -ez jouez
ils/elles -ent jouent

-ir Verben Beispiel: „partir“ (weggehen, abreisen)

je -s pars
tu -s pars
il/elle/on -t part
nous -ons partons
vous -ez partez
ils/elles -ent partent

-re Verben Beispiel: „attendre“ (warten)

je (j') -s attends
tu -s attends
il/elle/on - attend
nous -ons attendons
vous -ez attendez
ils/elles -ent attendent

Hinweis: Bei allen Konjugationen wird je zu j’, wenn ein Vokal folgt. Beispiel: j’attends. Als Faustregel gilt: „h“ wird meist wie ein Vokal behandelt; wie bei „j’habite …“.


Unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

Grammatik: faire[Bearbeiten]

Das Verb faire bedeutet machen. Es wird unregelmäßig konjugiert (Es zählt nicht als -re Verb.):

faire

je fais ( wie è aussprechen (wie Erde) = Fä )
tu fais ( wie è )
il/elle/on fait ( wie è )
nous faisons ("Fö-son aussprechen (wie mögen) )
vous faites ( wie è aussprechen = E(rde), letzte Silbe stumm )
ils/elles font ( "t" wird nicht ausgesprochen und das "n" stumm )


Die Form in der 3. Person von faire (il fait) kann auch genutzt werden um das Wetter zu beschreiben:

Il fait beau. Es ist schön./Das Wetter ist schön.
Il fait mauvais. Es ist schlechtes Wetter./Das Wetter ist schlecht.
Il fait chaud. Es ist heiß.
Il fait froid. Es ist kalt.
Il fait frais. Es ist kühl.
Il fait humide. Es ist nass/regnerisch.
Il fait sec. Es ist trocken.

Grammatik: avoir[Bearbeiten]

Das Verb avoir bedeutet haben. Es ist kein regelmäßiges -ir Verb; es wird ebenfalls unregelmäßig konjugiert:

avoir

j' ai
tu as
il/elle/on a
nous avons
vous avez
ils/elles ont

Grammatik: aller[Bearbeiten]

Das Verb aller wird übersetzt mit gehen. Es wird unregelmäßig konjugiert (es zählt nicht zur er-Konjugation):

aller

je vais
tu vas
il/elle/on va
nous allons
vous allez
ils/elles vont

Man verwendet aller mit der Präposition à. Beispiel: Je vais au stade. Bei Personen sagt man aller chez.

Grammatik: venir[Bearbeiten]

Das Verb venir wird übersetzt mit kommen. Es wird unregelmäßig konjugiert (es zählt nicht zur ir-Konjugation):

je viens
tu viens
il/elle/on vient
nous venons
vous venez
ils/elles viennent

Wenn kommen von gemeint ist, wird venir mit der Präposition de gebraucht. Beispiel: Nous venons du stade.

Mit venir de faire qc kann auch zum Ausdruck gebracht werden, dass eine Handlung gerade abgeschlossen wurde . Beispiel: Je viens de finir mes devoirs (Ich habe gerade meine Hausaufgaben fertig gemacht).

Grammatik: voir[Bearbeiten]

Das Verb voir wird übersetzt mit sehen. Es wird unregelmäßig konjugiert:

je vois
tu vois
il/elle/on voit
nous voyons
vous voyez
ils/elles voient