Traktorenlexikon: Warchalowski

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht

Warchalowski war ein österreichischer Hersteller von Kleintraktoren mit Firmensitz in Wien.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Maschinenfabrik Warchalowski, Eissler in Wien-Ottakrin (Wögingergasse 1-13).

Die Wurzeln der Maschinenfabrik Warchalowski gehen bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Bereits früh um 1900 herum begann man mit der Produktion von Verbrennungsmotoren und beschäftigte sich bereits vor dem ersten Weltkrieg mit Flugzeugmotoren. Darin liegt auch sicherlich der Grund der Zerstörung der Wiener Werkshallen im zweiten Weltkrieg.

Nach dem zweiten Weltkrieg war Warchalowski zunächst Motorenlieferant von verschiedenen Traktorenherstellern wie Drexler, Kirchner, Krasser, Lindner, Tiefenthaler und Waibel bis man 1955 die Produktion von eigenen Traktoren startete. Auch der Motor des RS/09 aus dem DDR Kombinat Fortschritt wurde Anfangs von Warchalowski zu geliefert. Später baute die DDR diese Motoren modifiziert unter Lizenz nach.

Die Warchalowski waren üblicherweise mit einem bei Traktoren eher seltenen V-Motor mit 2, 3 [1] oder 4 Zylindern ausgestattet. Eine Projektstudie eines V8 [2] mit etwa 80 PS ist im Netz zu finden - technisch und akustisch sicher interessant, aber wahrscheinlich kostenintensiv in der Entwicklung und später in der Herstellung.

Wie in den 1960er Jahren die Anforderung an die Leistung der Traktoren zu nahm wich man bei Warchalowski aufgrund technischer Probleme mit den eigenen Motoren auf die Motoren des Konkurrenten IHC aus. 1970 wurde Warchalowski dann ganz von IHC übernommen.

Typen[Bearbeiten]

Es wurden Schlepper mit folgenden Typenbezeichnungen vertrieben:

In den 1980ern vertrieb man De-Nardi Schlepper unter einem Warchalowski Namensschild:

Literatur[Bearbeiten]

  • Edwin Putz: Warchalowski. Bd. I–III. Eigenverlag.
  • Willi Plöchl: Österreichische Traktoren bis 1975. – Band 2: Steyr bis Warchalowski. Bulldog Press.
  • Johannes Engelmann: Traktoren aus Österreich. Prospekte. – Band 2: Steyr bis Warchalowski. Bulldog Press.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikipedia: Warchalowski (Traktorenhersteller) – enzyklopädische Informationen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht
  1. http://www.fahrzeugseiten.de/Traktoren/Warchalowski/warchalowski.html
  2. http://members.chello.at/warchalowski/wt-80.html