Computerhardware: HDD: Probleme: IBM

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mehr zu technischen Details:

IBM

Deskstar 75 GXP (DTLA 3070 / Telesto)

Deskstar 60 GXP (IC35 AVER / Ericson)

Deskstar 120 GXP (IC35 AVVA / Vancouver) - Serie
[Bearbeiten]

Modelle[Bearbeiten]

Vista-hd.png

Modellnummer interpretieren

Deskstar 75 GXP Deskstar 60 GXP Deskstar 120 GXP Deskstar 120 GXP LP
DTLA 3070 15 IC35L 010 AVER07 IC35L 020 AVVA07 IC35L 020 AVVN07
DTLA 3070 20 IC35L 020 AVER07 IC35L 040 AVVA07 IC35L 040 AVVN07
DTLA 3070 30 IC35L 030 AVER07 IC35L 060 AVVA07
DTLA 3070 45 IC35L 040 AVER07 IC35L 080 AVVA07
DTLA 3070 60 IC35L 060 AVER07 IC35L 100 AVVA07
DTLA 3070 75 IC35L 120 AVVA07
weniger betroffen später veröffentlicht,
leicht verändert;
keine Aussage möglich.

Problem[Bearbeiten]

  • Das Laufwerk macht klickende Geräusche. Hörprobe 1 / 2
  • Das Laufwerk wird nicht mehr durch das BIOS erkannt.
  • Das Laufwerk meldet error 0x70 im IBM-eigenen Diagnosetool DFT. Download

Quelle 1 / 2

Ursache[Bearbeiten]

  • 1. Ein Kontaktproblem kann entstehen, da Laufwerksgehäuse und Leiterplatte an der Unterseite nur aneinandergepreßt werden. Kommt es dazu, stoppt das Laufwerk abrupt den Schreibprozeß. Dies betrifft die eigentliche Datei, aber auch Kalibrierungsinformationen auf der Leiterplatte. Aufgrund deren Fehlens das Positionierungsgeräusch aus Hörprobe 1.
    Foto der Kontaktleiste (rot umrandet) Gehäuse-seitig / Leiterplatten-seitig.
  • 2. Im Leerlauf lagert sich an der Schreib-/Leseeinheit ein Schmiermittel der Plattenoberfläche an. Dieses Polymer minimiert normalerweise den Schaden bei eventuellem Aufsetzen der Einheit. Bewegt sich die Einheit beim nächsten Zugriff, wird die Anlagerung umhergeschleudert. Sie landet auf dann nicht mehr lesbaren Sektoren und beschädigt die Schreib-/Leseeinheit. Begünstigt wird die Ansammlung durch langwährenden Leerlauf. Klang wie in Hörprobe 2.
  • 3. Der Stromanschluß der 75GXP-Reihe verursacht Kontaktprobleme, befördert durch häufiges An- und Abstecken des Stromkabels.
  • 4. Ist eine These, die sich mit zu wenig angezogenen Schrauben auf der Oberseite des Laufwerkes befaßt.

Seit der Übernahme durch Hitachi kam es zu keinen derartigen Ausfallraten.

Quelle 1 / 2 / 3 / 4

Lösung[Bearbeiten]

Achtung!
Folgende Schritte sollten nur von erfahrenen Anwendern ausgeführt werden.
Vista-clean.png
  • Fall 1 unterscheidet sich nach Schwere. Sind die Kalibrierungsinformationen stark beschädigt, sollte man ein Datenrettungsunternehmen erwägen: auch bei wiederhergestelltem Kontakt würden diese Daten fehlen. Bei leichterer Beschädigung zunächst die Leiterplatte abschrauben. Nun die Lötstellen reinigen, eventuell mit Silberlot auffrischen und die Schrauben anschließend gleichmäßig stark anziehen.
  • Fall 2 zu beheben ist nicht möglich. Ist er eingetreten, sollten alle Daten gesichert werden, vielleicht per Datenrettungsunternehmen.
  • Fall 2 verhindern soll ein Firmwareupdate. Dieses ist nur sinnvoll, wenn noch keine Klicks auftraten. Es sorgt für periodische Bewegungen der Schreib-/Leseeinheit im Leerlauf und paßt zu folgende Modellen
  • DTLA 3070 15
  • DTLA 3070 20
  • DTLA 3070 30
  • DTLA 3070 45
  • DTLA 3070 60
  • DTLA 3070 75
  • IC35L 010 AVER07
  • IC35L 020 AVER07
  • IC35L 030 AVER07
  • IC35L 040 AVER07
  • IC35L 060 AVER07
  • Fall 3 läßt sich lösen, indem alle Schrauben der Leiterplatte gleichmäßig stark angezogen werden. Es sei denn, die Stromanschluß-Pins selbst sind lose geworden.

Quelle 1 / 2 / 3 / 4

Gerichtsverfahren[Bearbeiten]

Balanza no neutral.png

Mit der Deskstar 75GXP - Serie befaßt sich eine US-Schadensersatzklage von 2005. Wer sich bis November beteiligte, hat einen Scheck über 100$ in Aussicht.

Link




IBM Ultrastar 36 LZX (DDYS) / 73 LZX (IC35L)[Bearbeiten]

Modelle[Bearbeiten]

Vista-hd.png

Modellnummer interpretieren

Ultrastar 36 LZX Ultrastar 73 LZX
DDYS-T 09170N IC35L 009 UWD210
DDYS-T 09170M IC35L 018 UWD210
DDYS-T 18350N IC35L 018 UCD210
DDYS-T 18350M IC35L 036 UWD210
DDYS-T 36950N IC35L 036 UCD210
DDYS-T 36950M


Problem[Bearbeiten]

  • Das Laufwerk wird im Leerlauf immer lauter.
  • Das Laufwerk wird nicht mehr erkannt.
  • Das Laufwerk läuft nicht mehr an.

Ursache[Bearbeiten]

  • 1. Die Firmware ist problematisch. So ist der Fehlerkorrektur-Algorithmus zum Lesen der Datenspuren absturzgefährdet. Auch die Schreib-/Leseeinheit wird mitunter falsch positioniert. Und nach dem Entdecken eines Fehlers kann sich die Festplatte nicht immer korrekt resetten.
  • 2. Im Leerlauf lagert sich an der Schreib-/Leseeinheit ein Schmiermittel an. Dieses Polymer minimiert normalerweise den Schaden bei eventuellem Aufsetzen der Einheit. Bewegt sich die Einheit beim nächsten Zugriff, wird die Anlagerung umhergeschleudert. Sie landet auf dann nicht mehr lesbaren Sektoren und beschädigt die Schreib-/Leseeinheit. Begünstigt wird die Ansammlung durch langwährenden Leerlauf.
  • 3. Zeitweilig wurde während der Produktion die Schreib-/Leseeinheit kontaminiert. Laut IBM nur an einem Tag, in einer Fabrik. Laut weiterer Quellen befand sich diese in Ungarn.

Kurzzeitig verbaute IBM Seagate-Laufwerke in seine Server, um die Probleme der eigenen in Ruhe zu beheben. Hierbei wurden Fertigung und Firmware verbessert. Daher sind spätere Revisionen und seit Ende 2002 auch gleichnamige Hitachi-Modelle weniger betroffen.

Quelle 1 / 2 / 3 / 4

Lösung[Bearbeiten]

Achtung!
Folgende Schritte sollten nur von erfahrenen Anwendern ausgeführt werden. Siehe auch Hersteller-Garantie.
Vista-clean.png
  • Fall 1 und 2 verhindern soll ein Firmwareupdate. Es sorgt für periodische Bewegungen der Schreib-/Leseeinheit im Leerlauf und paßt zu folgende Modellen
  • DDYS-T 09170N
  • DDYS-T 09170M
  • DDYS-T 18350N
  • DDYS-T 18350M
  • DDYS-T 36950N
  • DDYS-T 36950M
  • Download
  • IC35L 009 UWD210
  • IC35L 018 UWD210
  • IC35L 018 UCD210
  • IC35L 036 UWD210
  • IC35L 036 UCD210
  • Download
  • Fall 2 zu beheben ist nicht möglich. Ist er eingetreten, sollten alle Daten gesichert werden, vielleicht per Datenrettungsunternehmen.
  • Fall 3 wurde am 8. März 2001 mit einem stillen Rückruf abgedeckt. Dessen Rücklaufquote ist aber nicht bekannt. Daher kann es sich auch heute lohnen, den Hersteller zwecks Austausch zu anzufragen.

Quelle 1 / 2

Gerichtsverfahren[Bearbeiten]

Balanza no neutral.png

- keines -