Computerhardware: HDD: Probleme: Maxtor

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mehr zu technischen Details:

Maxtor

Fireball 3 (Ares 64k)

Fireball 541 DX (Athena)

DiamondMax D540X (Romulus)

MaXLine II / II Plus / III

DiamondMax Plus 8 (N40P) / 9 (Calypso) / 10 (Falcon) - Serie
[Bearbeiten]

Vista-hd.png

Modellnummer interpretieren

Fireball 3 Fireball 541DX D540X-4D MaXLine II DiamondMax Plus 8
2F 020 J0 2B 010 H1 4D 020 H1 5A 250 J0 6E 020 L0
2F 020 L0 2B 015 H1 4D 040 H2 5A 300 J0 6E 030 L0
2F 030 J0 2B 020 H1 4D 060 H3 5A 320 J0 6E 040 L0
2F 030 L0 4D 080 H4 MaXLine Plus II DiamondMax Plus 9
2F 040 J0 D540X-4G 7Y 250 P0 6Y 060 L0
2F 040 L0 4G 120 J6 7Y 250 M0 6Y 060 M0
4G 160 J6 MaXLine III 6Y 080 L0
7B 250 R0 6Y 080 P0
7B 250 S0 6Y 080 M0
7B 300 R0 6Y 120 L0
7B 300 S0 6Y 120 P0
6Y 120 M0
6Y 160 L0
6Y 160 P0
6Y 160 M0
6Y 200 P0
6Y 200 M0
6Y 250 P0
6Y 250 M0
DiamondMax 10
6B 080 M0
6B 120 M0
6B 160 P0
6B 160 M0
6B 200 P0
6B 200 M0
6B 250 R0
6B 250 S0
6B 300 R0
6B 300 S0

Und externe OneTouch-Laufwerke, welche diese Serien nutzen.

  • OneTouch     = unbekannt - Ergänzung willkommen.
  • OneTouch II  = unbekannt - Ergänzung willkommen.
  • OneTouch III = nicht betroffen.

Problem[Bearbeiten]

Crystal Clear app quick restart.png
  • Das BIOS meldet Seriennamen oder Zeichenfolgen statt Modell und stoppt meist. In keinem Fall Datenzugriff möglich.
  • Das Laufwerk wird nicht mehr durch das BIOS erkannt.
  • Das Laufwerk verursacht ein tickendes Geräusch.
  • Nur MaXLine Plus II, DiamondMax Plus 9, 10 ff.: Das Laufwerk läuft nicht an.
  • Nur DiamondMax Plus 8, 9, 10 und MaxLine (Plus) II: Das Laufwerk läuft nicht mehr an und verursacht ein leises Zirpen.
  • Nur Fireball 3, D540X, 541DX und DiamondMax Plus 8: Nach Start fährt das Laufwerk gleich wieder herunter.
  • Nur Fireball 3, D540X, 541DX und DiamondMax Plus 8: Beim Starten verursacht das Laufwerk ein metallisches Klicken.

Quelle 1 / 2

Ursache[Bearbeiten]

  • 1. Eine Leitung des Laufwerks-Stromanschlusses oxidierte. Das führt zum Ausfall eines MOSFETs. Ohne ihn werden zahlreiche Chips beschädigt. Darunter jener, der die Firmware enthält und jener an der Schreib-/Leseeinheit. Ohne Firmware ist diese wiederum führungslos. Sie stößt an den laufwerksinternen Begrenzer und verursacht das tickende Geräusch.
  • 2. Bei den nicht mehr anlaufenden Serien ist der Motorcontrollerchip überhitzt. Dies hinterläßt meist sichtbare Spuren. Laufwerksinterne Überhitzungen sind selten. Foto und Aufgaben des problematischen Chips
  • 3. In den Serien der letzten beiden Problemfälle sucht die Schreib-/Leseeinheit vergeblich ihre Parkposition. Daher das Klickgeräusch. Außerdem wurde per Firmwaredefekt häufig die Liste nicht mehr verwendbarer Sektoren beschädigt. Ohne sie verweigert das Laufwerk vorsichtshalber den Dienst.
  • 4. Zum hervorgehobenen Fall: wegen Verwechslunggefahr mit sehr ähnlichen Symptomen hier ausnahmsweise ein festplattenfremdes Problem. Es liegt keinerlei Defekt vor. Stattdessen ist das Serial-ATA-Datenkabel nicht standardkonform gefertigt. Dadurch fehlt dem Laufwerk der Startbefehl. Siehe auch Serial-ATA.

Quelle 1 / 2

Lösung[Bearbeiten]

Achtung!
Folgende Schritte sollten nur von erfahrenen Anwendern ausgeführt werden. Siehe auch Hersteller-Garantie.
Vista-clean.png
  • Fall 1 unterscheidet sich nach Schwere. Sind die Chips dauerhaft beschädigt, sollte man ein Datenrettungsunternehmen erwägen, denn sie sind nicht reparierbar.
  • Fall 1 beheben soll ein Firmware-Reparaturprogramm von SalvationDATA. Dies funktioniert nur, wenn allein die Firmware beschädigt ist und paßt zu folgenden Modellen:
  • Fall 2 verhindern kann wohl eine bessere Kühlung des heißlaufenden Chips. Mitunter reicht dafür ein anderer Einbauschacht, ein Lüfter oder Kühlkörper, jedes noch so kühlende externe Gehäuse ist ungeeignet. Und Software zum Anzeigen der Temperatur ist zu ungenau, da das Laufwerk fernab des Chips mißt.
  • Fall 2 zu beheben ist nicht möglich. Ist er eingetreten, bleibt wohl nur ein Datenrettungsunternehmen.
  • Fall 3 ist genauso zu unterscheiden. Sind die Chips dauerhaft beschädigt, sollte man ein Datenrettungsunternehmen erwägen: die falsch positionierte Schreib-/Leseeinheit kann einen Headcrash verursachen.
  • Fall 3 beheben soll ein Firmware-Reparaturprogramm von SalvationDATA. Dies funktioniert nur, wenn allein die Firmware beschädigt ist und paßt zu folgenden Modellen:

Fall 4 läßt sich durch ein hochwertiges Datenkabel oder eine selbst geführte Leitung beheben.

Gerichtsverfahren[Bearbeiten]

Balanza no neutral.png

- keines -