Wikijunior Computer und Internet/ Grundlagen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Computer und Internet

Einleitung

Computer

Begriff
Funktion
Geschichte
Bestandteile
Speichermedien
Zusatzgeräte
Programme (Software)

Internet

Begriff
Geschichte
Funktion
Browser
E-Mail

Verwendung

Grundlagen
Schreibprogramm
Internet

Anhang

Begriffslexikon

In diesem Abschnitt wollen wir dir grundlegendes Wissen vermitteln, damit du den PC besser bedienen kannst.

Einschalten[Bearbeiten]

Datei:Pc boot.jpg
PC nach dem Einschalten

Das Einschalten des PCs ist relativ einfach, vorausgesetzt, man hat die Geräte ordnungsgemäß verbunden und die Stromversorgung gesichert. Sobald man den Einschaltknopf gedrückt hat, fährt der PC hoch. Diesen Vorgang nennt man Bootvorgang. Dieser Vorgang dauert im Normalfall etwa eine Minute. Danach wechselt der Bildschirm zum so genannten Login-Screen, sofern man den PC beim Einrichten mit einem Passwort geschützt hat. Ansonsten wechselt der PC direkt auf den Desktop, die Benutzeroberfläche.

Beim allerersten Bootvorgang musst du nach der Installation eines neuen PCs die mitgelieferte Original-CD des Herstellers in dein CD-Laufwerk einlegen und einen Code, den du meistens von der CD-Hülle, selten auch vom Verpackungskarton ablesen kannst, ganz genau eingeben. Erst danach ist dein PC vollständig installiert und die Vorinstallation durch den Händler oder ein Programm abgeschlossen.

Das Login[Bearbeiten]

Bei den meisten Betriebssystemen muss man sich anmelden, um das System verwenden zu können. Dazu muss man einen Benutzernamen eintippen oder anklicken. Meist muss man ein Passwort eingeben. Erst nach Eingabe des richtigen Passworts wird der Desktop angezeigt.
Andernfalls erhält man keinen Zugriff auf den Desktop.

Der Desktop[Bearbeiten]

Leerer Kubuntu-Desktop

Der Desktop ist deine Arbeitsoberfläche. Im Hintergrund ist meist ein Bild. Im Hauptbereich sind viele Symbole, mit denen Programme gestartet werden können. Unten findet sich häufig eine Steuerleiste. Auf ihr werden alle gestarteten Programme angezeigt. Von hier aus lässt sich auch ein erweitertes Startmenü anzeigen, in dem alle gängigen Programme angezeigt werden. Die Desktopumgebung KDE für Linux bietet außerdem die Möglichkeit, bis zu 16 Desktops gleichzeitig zu verwenden, die unabhängig voneinander sind.

Ein Programm starten[Bearbeiten]

Ein Programm lässt sich recht einfach starten. Bei den meisten Betriebssystemen öffnet einfach ein Anwendungsmenü, das auf einer Leiste liegt. Die Leiste lässt sich meistens am oberen oder unteren Bildschirmrand finden. Für Datendateien musst du einen Doppelklick, das bedeutet zwei schnelle Klicks, mit der linken Maustaste, während der Mauszeiger sich auf dem Dateinamen befindet, machen. In der Iconbar lässt sich das ausführbare Programm, wenn du es gefunden hast, mit einem einfachen Klick sofort starten. Ist ein Programm nicht in der Iconbar und auch nicht in deiner Startleiste, suchst du mittels Windows-Explorer manuell. Findest du Dateinamen nicht (auf Anhieb), dann hilft nur eines. Gib einfach unter Datei - Ausführen den gewünschten vollständig bekannten Dateinamen einer ausführbaren Datei ohne das Suffix ein.

Suffix bedeutet Anhang, Endsilbe oder auch Nachsilbe und meint die Dateierweiterung wie zum Beispiel calc.exe für eine Executable also ausführbare Datei oder auch Bild.jpg für Bilder. Die drei Buchstaben nach dem Punkt ".jpg" geben dem Betriebssystem den Hinweis, dass die Datei mit einem Bildanzeigeprogramm geöffnet werden soll. Es existieren ein ganze Reihe bekannter Dateierweiterungen, aber meist auch eine Vielzahl an Programmen, die mit den Dateien umgehen können. Gerade beim Beispiel Bildbearbeitung hast du eine große Menge an freien und kostenpflichtigen Programmen zur Auswahl. Bei den freien Betriebssystemen (Linux) gibt es keine ".exe" Dateien, da es aber auch dort ausführbare Dateien geben muss, wird dies dort nicht über die Dateierweiterung sondern über die Berechtigungen geregelt. Wenn man die Dateierweiterung einfach weg lässt, weiß das Betriebssystem nicht, wie es mit den Daten umzugehen hat und erwartet deswegen, dass du das Programm aus einer Liste auswählst mit dem die Daten dann angezeigt werden. Wenn kein Programm zum Anzeigen von zum Beispiel Word-Dateien (.doc) existiert wird ein Standard-Symbol als Icon angezeigt und dein Betriebssystem wird ein Feld einblenden wo du das geeignete Programm selbst wählen musst. Falls du nicht weißt mit welchem Programm du die Datei öffnen musst, hilft es dir, bei http://de.Wikipedia.org beispielsweise ".odt" im Suchfeld links einzugeben und du bekommst Hinweise um welche Datei es sich handelt und mit welchen Programmen die Datei angezeigt werden kann.


Es gibt auch Programme, die sich nur unter dem Disk-Operating-System (DOS) ausführen lassen. Dazu musst du Windows nicht verlassen. Unter Datei - Systemprogramme - Eingabeaufforderung kannst du auch diese vom normalen Windows aus durchführen. Dies spart Zeit. Beende nach dem letzten Ausführungspunkt die Eingabeaufforderung, indem du den Syntax "Exit" eingibst.

Grundbedienung in den Programmen[Bearbeiten]

In den meisten Programmen gibt es einige Standards, die bei allen Programmen gleich sind. Dazu gehört z. B., das am oberen Rand eine Titelleiste und eine Menüleiste zu finden sind. In dem Menü, das aus mehreren Teilen besteht, kann man alle wichtigen Programmfunktionen wählen. Außerdem finden sich hier Links zum Optionsmenü, zur Hilfefunktion usw.

Das System einstellen[Bearbeiten]

Einstellungen am Betriebssystem sind je nach Hersteller an verschiedenen Stellen zu finden. In den Systemeinstellungen können verschiedenste Einstellungen am Betriebssystem vorgenommen werden. Dazu gehören Einstellungen von Uhrzeit und Sprache, Geräteinstallation, Softwareverwaltung und vieles mehr.

Schlusswort[Bearbeiten]

Da sich alle Programme unterschiedlich bedienen lassen, kann hier keine genaue Anleitung gegeben werden. Viele Probleme kann man vermeiden, indem man aufmerksam liest und durchdenkt, was auf dem Bildschirm zu sehen ist. Falls mal etwas nicht klappen sollte, wie es soll, lies dir das im Programm beiliegende Hilfepaket durch. Dort wird zu häufigen Fragen Stellung genommen. Benutze alternativ die Funktionstaste F1 im Funktionstastenblock, bei der auf allen Rechnern die Hilfefunktion im Rechner hinterlegt ist. Dort gib den zu suchenden Begriff ein. Falls auch das nicht hilft, frag jemanden, der sich mit dem Programm auskennt, suche im Internet oder hole deine Eltern zur Hilfe. Diese können im Fall der Fälle bei dem Programmhersteller um Hilfe bitten.



Wikibooks-nav-zurueck.png Zurück zu E-Mail | Wikibook.svg Zum Inhaltsverzeichniss | Vor zu Bedienung eines Schreibprogramms Wikibooks-nav-vor.png