Benutzer:Juetho/ Druckausgaben

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zum Wikibooks-Lehrbuch

Vorüberlegungen: Geeignete AutorenGeeignete ThemenNamen auswählenSo schreibe ich gute BücherBuch einer IP
Nun geht es los: Entwurf (inoffizielles Buch)Buch beginnenGliederung zuerstBuch in Kapitel untergliedernDetails ein- und ausblenden
Ich suche Hilfe: Co-Autoren gewinnenWann sind Änderungen willkommen?Ich schaffe es nicht allein
Das Buch wächst: Navigation einrichtenNavigationsleiste erstellenZusammenarbeit
Dann das Finale: FertigstellenErgänzungenDruckausgabenPDF-VersionenDas fertige Buch



Auf dieser Seite gibt es Erläuterungen dazu, wie eine Druckversion erstellt werden kann. Als Muster wird dazu das Buch verwendet, und es wird auf andere Lösungen verwiesen.

Unter Hilfe:Typografie gibt es Hinweise, wie ein Buch zu gestalten ist, damit eine schöne Druckversion entstehen kann. In diesem Kapitel gibt es auch Erklärungen für schlechte Lösungen, wenn man sich nach diesen Hinweisen nicht richten will.

Die statische Version

Buch/ Druckversion0
Dies ist die Gliederung: So sieht es etwa aus:

= Einleitung =

== Hinführung auf das Thema ==

== Zielsetzung des Buches ==

= Was ist ein Buch =

== Einführung ==

== Ausführlichere Beschreibung ==

=== Die Seiten eines Buches ===

==== Noch eine Gliederungsebene ====

=== Art der Darstellung ===

== Navigation ==

Einleitung
Hinführung auf das Thema
Zielsetzung des Buches
Was ist ein Buch
Einführung
Eine kleine Definition
Ausführlichere Beschreibung
Die Seiten eines Buches
Noch eine Gliederungsebene
Art der Darstellung
Navigation

Indem man alle Kapitel in eine einzige Seite kopiert und abschließend redigiert, bekommt man eine unveränderliche Version.

Vor- und Nachteile

Vorteil
Auch nach Monaten erhält man beim Ausdruck immer noch die wortgenau gleiche, geprüfte Version. (Es kann sinnvoll sein, die Seite mit der Druckversion von einem Admin gegen jede Veränderung schützen zu lassen.)
Nachteil
Sinnvolle Veränderungen im Original-Buch müssen aufwändig in die Druckversion eingepflegt werden. Dies gilt für jede einzelne Änderung. In einem umfangreichen Buch muss man die betreffende Stelle suchen und ändern. Ebenso aufwändig ist die Alternative: Man kann eine Kopie der Druckversion herstellen, diese auf den neuesten Stand bringen und mit einer neuen Versionsnummer bezeichnen.

Vorgehensweise

Hole das Inhaltsverzeichnis des Buches; es kann nützlich sein, dies auszudrucken (über die "Druckvorschau" des Browsers).

  • Eine Seite Buch/ Druckversion auf der Hauptseite des Buches vormerken und durch Anklicken erstellen.
  • Alle Kapitel auf diese eine Seite kopieren:
    • Den Namen des Kapitels auf der Seite "Druckversion" als Überschrift 1. Ebene einfügen:
      = Einleitung =
    • Das betreffende Kapitel aufrufen und zum Bearbeiten öffnen.
    • Den gesamten Wiki-Quelltext markieren und kopieren (dann kann dieses Kapitel wieder geschlossen werden).
    • Auf der Seite "Druckversion" den kopierten Text einfügen.
  • Den Gesamttext überarbeiten:
    • Am Anfang wird ein gemeinsames Inhaltsverzeichnis mit eingefügt.
    • Die bisherigen Inhaltsverzeichnisse werden gestrichen.
    • Die Navigationen innerhalb der Kapitel sind ebenfalls zu entfernen.
    • Alle Vorlagen müssen überprüft werden; unter Umständen muss man sie entfernen oder anpassen.

Zu den Vorlagen empfiehlt die englische WB:

„Die im Buch benutzten Vorlagen sollen nicht gedruckt werden. Welche das sind siehst du, wenn du die „Druckvorschau“ auf deinem Browser anschaust. Damit diese Textblöcke nicht gedruckt werden, musst du sie einrahmen mit <div class="noprint"> ...dann folgt die Vorlage… </div>.“

Für unsere Arbeitsweisen gilt das nur bedingt; die englische Vorlage geht wohl davon aus, dass Vorlagen nur zur Navigation benutzt werden.

Dynamische Versionen: Grundgedanke

Manche Bücher werden nie fertig, und Computerhardware für Anfänger muss in kurzen Abständen an aktuelle Entwicklungen angepasst werden. Darum gibt es ein Verfahren, bei dem jede Änderung im „Originalbuch“ ohne jeden zusätzlichen Aufwand sofort in der Druckversion erscheint.

Attention green.svg

Der Grundgedanke
Jedes Kapitel wird wie eine buchspezifische Vorlage auf einer Spezialseite „Druckversion“ in der gewünschten Reihenfolge aufgezählt.

Auf diese Weise werden alle einzelnen Kapitel „automatisch“ in der Druckversion zusammengefasst.

Vor- und Nachteile

Vorteil
Jegliche Änderung im eigentlichen Buch steht sofort in der Druckversion zur Verfügung. Allenfalls muss man noch die Aktualisieren-Funktion des Browsers aufrufen.
Nachteil
Es sind im gesamten Buch Vorarbeiten nötig. Die Navigation in der Druckversion benötigt (einmalig) zusätzliche Arbeit und viel Copy&Paste.

Der Vorteil, dass die Druckversion immer auf dem aktuellen Stand ist, wiegt nach Meinung der meisten Autoren den Nachteil der (einmaligen) Zusatzarbeit entscheidend auf.

Vorarbeiten

Das, was bei der statischen Version nach dem Kopieren manuell gemacht wird, muss bei den dynamischen Versionen vorbereitet werden, damit es automatisch berücksichtigt wird:

  • Alles, was nicht gedruckt werden soll, muss ausgeblendet werden. Dazu wird der betreffende Teil eingeklammert:
    zwischen <noinclude> und </noinclude>
  • Dies gilt auf jeden Fall für die Navigation zwischen den Kapiteln, aber teilweise auch für einzelne Abschnitte.
  • Wenn du ein automatisch erstelltes Inhaltsverzeichnis für die Druckversion haben willst, darf kein einziges Kapitel ein Inhaltsverzeichnis für die Druckversion übergeben.
    • Entweder die Variablen __TOC__ __NOTOC__ __FORCETOC__ dürfen nicht verwendet werden.
    • Oder diese Variablen müssen ebenfalls mit <noinclude> und </noinclude> eingeklammert werden.

Ausführlicher siehe Probleme mit Inhaltsverzeichnis und Hilfe: Kapitel auf den Druck vorbereiten.

Ein solches mit TOC automatisch erstelltes Inhaltsverzeichnis kann sehr, sehr lang werden, siehe Wikijunior Sprachen/ Druckversion. Auch Wikijunior Alte Zivilisationen/ Druckversion 1 hatte früher ein recht langes Inhaltsverzeichnis, das durch die Wiederholung immer der gleichen Unterpunkte langweilig und nichtssagend war. Nun gibt es ein manuell erstelltes übersichtliches Inhaltsverzeichnis speziell für die Druckversion.

Die erste fehlerhafte Fassung missachtet diese Vorarbeiten und liefert deshalb ein unbrauchbares Ergebnis.

Vorgehensweise

Beispiele

Vergleiche bei den Varianten in den folgenden Abschnitten jeweils den Beispielcode, den Quelltext der Druckversion und das Ergebnis. Geeignet sind auch die folgenden Bücher:

Die Umsetzung dynamischer Versionen

Fehlerhafte Fassung

Einfache Zusammenfassung

Verbesserung mit Navigation

Verbesserung mit Ankern

Auch hier helfen Vorlagen

Ausblick