Gitarre: Melodiepicking - Can the Circle be unbroken

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Can the Circle be unbroken[Bearbeiten]

Die Melodie selbst muss für das Picking nicht extra synkopiert werden, denn das Stück ist es schon von sich aus. Die Melodie fügt sich sehr gut in das Travis-Picking ein. Lediglich die ersten Takte einer Zeile werden mit dem 4/4-Picking gespielt. Einige längere Melodietöne wurden zwei mal hintereinander angeschlagen, obwohl sie in der Melodie nur einmal vorkommen. Es gesellt sich mitunter auch ein "Füllton" mit ein, der höher ist, als die Melodie. Doch diese Töne werden den Höreindruck nicht stören, erleichtern aber den Spielfluss.

Ganz am Anfang muss sich der Mittelfinger kurz umlegen, um zwei Saiten gleichzeitig du drücken. Normalerweise, verlässt ja der Mittelfinger ganz seinen Platz von den Bass-Saiten, und übernimmt den Melodieton. Hier benötigen wir ihn aber für den Wechselbass und die Melodie gleichzeitig. Also legen wir ihn um. Das Stück lässt sich auch mit dem kleinen F (x03211) begleiten (für diejenigen, die NOCH keine Barré-Akkorde können.)

hier das "Picking_Can_the_circle_be_unbroken" anhören (info)

Crystal Clear mimetype pdf.png hier das PDF zum "Picking_Can_the_circle_be_unbroken" mit Noten und Tabulatur herunterladen (info)

Picking Can the circle be unbroken.pdf

Wikibooks-nav-zurueck.png Zurück | Wikibook.svg Hoch | Weiter Wikibooks-nav-vor.png