Gitarre: Einführung in das Melodiepicking

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mindest-Voraussetzungen
Einführung ins Zupfen
Balladendiplom (zumindest die ersten Lektionen für die Intervalle)
Einführung in das 3-Finger-Picking
Verwandte Kapitel
-
Weiterführende Kapitel
C-Dur-Tonleiter in den ersten drei Bünden

Vorwort[Bearbeiten]

Hier entsteht eine Einführung zum Thema Melodiepicking. Viele Stücke sind schon arrangiert.

Status: 80% fertig (80%) ca. 70%

Die Lektionen sind leider noch nicht alle vollständig ausformuliert, und es werden noch weitere Lieder gesucht, und progressiv (d.h. mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad) einsortiert. Die neuen Arrangements werden alle mit Datum versehen, damit man die neuen Lieder leichter finden kann.

Lernziel[Bearbeiten]

In diesem Kurs sollen Grundlagen des Solopicking vermittelt werden. Der Gitarrenschüler soll zudem dazu angeregt werden, selbst Stücke für das Melodie-Picking zu arrangieren.

Zwar gibt es schon viele sehr gute Arrangements für Gitarre auf dem Markt, doch oft sind diese nur bedingt (wenn überhaupt) für Einsteiger in die Materie geeignet.

  • Stücke liegen meist nur als Noten vor, so dass der noch ungeübte Notenleser es oft schwer hat, das umzusetzen, was er gerade liest. Besonderheiten beim Fingersatz werden oft nur unzureichend erläutert. Wer keine Noten lesen kann, hat so gut wie keine Möglichkeiten, sich die Stücke anzueignen, obwohl er (spieltechnisch gesehen) das Zeug dazu hätte.
  • Wenn die Arrangements auch als Tabulaturen vorhanden sind, so ist die Auswahl der Stücke oftmals ungeeignet für Einsteiger in die Materie. Die meisten Stücke sind dort viel zu schwer.
  • Man findet nur wenige wirklich einfache Stücke, und nur wenige Bücher sind progressiv aufgebaut (d.h. mit aufsteigendem und aufeinander aufbauendem Schwierigkeitsgrad).

Der Schüler soll in die Lage versetzt werden, Bücher auf dem Markt besser nutzen zu können.

Vorbedingungen[Bearbeiten]

Für die Lektionen wird das Gitarre: Folkdiplom und dort besonders die Einführung ins Zupfen vorausgesetzt. Man sollte mit dem Balladendiplom schon angefangen haben, und eine Ahnung von den erweiterten Akkorden (7, j7, sus4, add9 etc.) haben und die Einführung in das 3-Finger-Picking beherrschen.

Im Kurs kommen auch Stücke mit Barré-Akkorden vor (siehe Rockdiplom). Für den Einstieg reicht es jedoch aus, sich die Barré-Akkorde erst in der nächsten Zukunft vorzunehmen, und die entsprechenden Lektionen des Melodie-Picking-Kurses immer dann nachzuholen, wenn man die dazugehörigen Barré-Akkorde beherrscht.

Liederauswahl[Bearbeiten]

Damit dieser Kurs (bis auf die reinen Druck- bzw. Herstellungskosten) kostenlos und frei kopierbar bleiben kann, wird nur auf Copyright-freie Lieder und Melodien zurückgegriffen. Lasse dich anfangs von den einfachen Kinder- und Volksliedern, Folksongs, Spirituals und Klassikstücke nicht täuschen. Du lernst die gleichen Spieltechniken, die du auch bei populärere Stücke einsetzt. Allerdings sind die Melodien für den Anfang einfacher. Die ersten Kinderlieder sind nur eine erste Hilfe für die ersten Übungen und die ersten Noten. Mit den (hoffentlich) bekannten Melodien hast du eine Kontrolle, ob du es richtig spielt, weil du ja weiß, wie es klingen sollte. Bei den bekannten Stücken hangelst du dich nicht von Note zu Note, sondern du bist im Geiste immer schon einen halben oder ganzen Takt weiter, und die Finger bewegen sich bald durch die Vorerwartung auf die richtige Position. Ich hoffe, dass viele der Melodien so bekannt sind, dass du selbst hörst, ob etwas klappt, oder ob du mit einem Ton daneben liegst.

Alle Lektionen lassen sich als PDF herunterladen. Sie liegen sowohl als Tabulatur, als auch als Noten vor. Zudem lassen sich alle Stücke als Midi anhören. In der Beschreibung der Lektionen wurden viele Einzelheiten in einer ASCII-Tabulatur beschrieben. Der Kurs beginnt mit sehr einfachen Liedern mit nur wenigen Noten, so dass dieser Kurs ebenfalls geeignet ist, um das Notenlesen zu lernen.

Urheberschutz[Bearbeiten]

Alle Stücke sind von mir persönlich bearbeitet worden. Als Quellen habe ich bewusst nur Klavierbücher oder einfache Liederbücher mit Noten verwendet. Wo ich mir Ideen aus anderen Gitarrenbüchern entliehen habe, habe ich die Stücke so umarrangiert, dass sie sich von den mir bekannten Vorlagen deutlich genug unterscheiden, damit kein Plagiat vorliegt. Da die copyright-freien, gut klingenden und gut spielbaren Volkslieder und Folksongs (die sich zudem noch gut für eine Lektion eignen) jedoch begrenzt sind, ist es nicht ausgeschlossen, dass sich einige meiner Bearbeitungen mit denen aus anderen Büchern sehr ähneln. Sollte sich ein Arrangeur in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, bitte ich um Entschuldigung, dass ich mir nicht alle Gitarrenbücher kaufen kann. Er möchte sich doch bitte mit mir in Verbindung setzen, damit ich das entsprechende Stück (sofern dabei wirklich von einer "Werkschöpfung" gesprochen werden kann) umarrangieren kann.

Lektionen[Bearbeiten]

Noch lassen die Lektionsbeschreibungen etwas auf sich warten. Und wo sie gegeben wurden, sind sie größtenteils nur ein grober Überblick. Die ausformulierten Beschreibungen werden über kurz oder lang nachgereicht.

  1. Laterne
  2. Oh My Darling Clementine
  3. Die Wissenschaft hat festgestellt
  4. Hänsel und Gretel
  5. Hänschen klein
  6. Dornröschen (Jul 09)
  7. Freight-Train (Jan 09)
  8. An die Freude (mit Travis-Picking)
  9. Oh Susanna (Feb 09)
  10. Should Auld Acquaintance
  11. Michael Row Your Board Ashore
  12. Whiskey in the Jar
  13. Oh When The Saints
  14. Aura Lee
  15. Can the Circle be unbroken
  16. Die Moldau (Smetana)(Dez 09)
  17. Bei dir Jesus will ich bleiben
  18. Jamaica Farwell
  19. Joshua Fit The Battle Of Jericho
  20. Gott ist gegenwärtig
  21. Wie geht es weiter?


weitere schon vorhandene Stücke[Bearbeiten]

Folgende Lieder gehen eher in die Richtung des klassischen Gitarrespielens. Das Greensleeves sollte man sich aber unbedingt antun. An "Plaisir d'amour" und die "Spanische Romanze" wagt man sich dann etwas später ran.

Weihnachtslieder[Bearbeiten]

Für die Adventskalender-Aktionen wurden schon fünf Weihnachtslieder arrangiert. Von diesen gibt es sowohl Soloversionen als auch Hörbeispiele. Es lohnt sich dort mal einen Blick hinein zu werfen.

Tipp:[Bearbeiten]

Zum Anhören der Midis empfehle ich wieder

  • vanBasco's Karaoke Player. Er ist ein sehr guter Midi-Player, der auch Karaoketexte anzeigen kann. (*.kar, *.mid). Vor allem kann man das Tempo zum Üben beliebig verlangsamen und (wer möchte) auch die Tonhöhe ändern.

Powertab-Tutorial[Bearbeiten]

  • Für potentielle Wikibooks-Autoren ein kleines Tutorial (wird noch weiter ergänzt werden).

Hier auf der Seite gibt es eine Kopiervorlage für ein Upload auf die Commons, die man sich entsprechend anpassen kann.

Crystal Clear mimetype pdf.png für potentielle Wikibook-Autoren ist hier eine Einführung in das Freeware-Tabulaturprogramm "Powertab" (info)


Powertabs zu den Stücken[Bearbeiten]

Hoch zum Seitenanfang Hoch zum Seitenanfang