Gitarre: Melodiepicking - Wie geht es weiter?

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Wie geht es weiter?[Bearbeiten]

In diesem Kurs hast du einen Einblick in das Melodiepicking bekommen. Du hast gesehen, das man eine Melodie sehr einfach synkopieren kann, indem man einfach den ersten Notenwert im Takt um eine 8el Note verkürzt, und die letzte Note wieder um eine 8el Note erweitert.

Du hast gesehen, dass sich viele Stücke recht gut an bekannte Zupfmuster anpassen lassen.

Jetzt ist eigentlich wünschenswert, dass bei das Interesse am Notenlesen geweckt wurde. Denn es lohnt sich Liederbücher zu durchstöbern, und zu versuchen, ob man diese Stücke nicht auch als ein Melodiepicking-Solo arrangieren kann.

Beim Melodiepicking kann man noch wesentlich interessantere Zupfmuster und Begleitungen (mit Slides, Hammerings und Bassläufen etc.) spielen, und es gibt noch viele Herausforderungen.

Ich hoffe, dieser Einstieg hat dir die Tür zu einem interessanten Bereich des Gitarrespielens eröffnet, und du findest Gefallen an weiteren Gitarrenbüchern über Melodiepicking, die es auf dem Markt gibt.

Qsicon inArbeit.png
To-Do:

Artikel muss noch weiter bearbeitet werden

Hoch zum Seitenanfang Hoch zum Seitenanfang