Portugiesisch: Lektionen: Ich mag ...

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nuvola apps bookcase 1.svg TitelseiteÜbersichtWörterbücher
Go-up.svg InhaltTeil:  Go-next.svg EinführungLektionenSprache, Brasilianisch, Geschichte und KulturSchnelleinstiegGrammatikWortschatz
Go-next.svg Lektionen IGo-next.svg BegrüßungIch magWas machen wir?Woher kommst Du?Einkaufen gehenDer ZugWieviel Uhr ist es?Leute treffenLebensmittel holenMein Haus
Go-next.svg Lektionen II: Go-next.svg BegegnungGesternIm ZooGesprächAllein zu HauseAuf MadeiraZeigst du sie mir?EinladungLektion 19 (Entwurf)Lektion 20 (Entwurf)


Willkommen beim zweiten Teil unseres Portugiesischkurses!
Wenn Du es noch nicht getan hast, schau Dir auch einmal die erste Lektion an!

Dialog 2[Bearbeiten]

O chocolate
Ricardo:   Você gosta de chocolate?
João: Sim, gosto de chocolate. E você?
Ricardo: Sim, gosto. Gosta de chocolate marrom ou chocolate branco?
João: Eu e a minha esposa gostamos de chocolate preto.
João: Até logo!
Ricardo: Adeus!
Diversos tipos de chocolate - verschiedene Arten von Schokolade

Übersetzung[Bearbeiten]

Die Schokolade
Ricardo:   Mögen Sie Schokolade?
João: Ja, ich mag Schokolade. Und Sie?
Ricardo: Ja (ich mag). Mögen Sie braune oder weiße Schokolade?
João: Ich und meine Gattin mögen schwarze Schokolade.
João: Bis später!
Ricardo: Auf Wiedersehen!

Erklärungen[Bearbeiten]

Noch einmal, sei nicht ärgerlich, wenn Du nicht gleich alles verstehst. Hier gibt es aber auch Worte, die man gleich versteht.

o chocolate bedeutet „die Schokolade“.

Você gosta de chocolate? heißt „Mögen Sie Schokolade?“ oder (in Brasilien) „Magst du Schokolade?“. gosta ist die 3. Person Einzahl des Verbs gostar, das wir mit „mögen“ übersetzen. Es wird im Portugiesischen etwas anders benutzt als im Deutschen, weil vor dem Gegenstand, den man gern hat, immer die Präposition de (von) steht. Wenn man solche Verben lernt, merkt man sich immer die Präposition mit dazu: gostar de = „mögen“, „gern haben“.

Sim heißt „ja“". Es steht nicht allein, sondern João wiederholt den Satz, der ihm als Frage gestellt wurde: gosto de chocolate. („ich mag Schokolade“). Die Portugiesen beantworten eine Frage nicht nur mit „ja“. Stattdessen wird oft nur das Verb des Fragesatzes als bejahende Antwort benutzt. Hätte Ricardo João mit tu angesprochen, so hätte der Dialog auch lauten können:

Gostas de chocolate? (Magst du Schokolade) - Gosto. (Ja; wörtlich: ich mag) oder noch etwas höflicher: Gosto, sim. oder Sim, gosto. (Ja)

Gosta de chocolate marrom ou chocolate branco? bedeutet „Mögen Sie (magst du) braune Schokolade oder weiße Schokolade?“. Wir merken uns ou = „oder“. Hier stehen hinter dem Substantiv marrom (braun) und branco (weiß), zwei Adjektive. Sie stehen hinter dem Substantiv. Marrom ist in Brasilien gebräuchlich, in Portugal sagt man für „braun“ castanho. Im nächsten Satz folgt ein weiteres Adjektiv: preto (schwarz).

Eu e a minha esposa gostamos de chocolate preto. - „Ich und meine Gattin mögen schwarze Schokolade“. e heißt „und“. Es trägt keinen Akzent und unterscheidet sich dadurch von der 3. Person Einzahl des Verbs ser (ele é - er ist). a esposa bedeutet „die Gattin“. minha (meine) ist die weibliche Form des Possessivpronomens, das in Portugal meist zusammen mit dem bestimmten Artikel verwendet wird, daher a minha esposa = „meine Gattin“. Etwas schlichter ausgedrückt sagt man auch a minha mulher (meine Frau).

Schließlich enthält der Satz eine weitere Form des Verbs gostar: (nós) gostamos (wir mögen). Jetzt wollen wir auch noch die Form der 3. Person Mehrzahl kennen lernen:

João e Ricardo gostam de chocolate. - „João und Ricardo mögen Schokolade“.

logo kann je nach Zusammenhang entweder „gleich, sofort“ oder „später, nachher“ heißen. até bedeutet „bis“. até logo heißt „bis nachher“ oder „bis später“ und meint damit einen Zeitpunkt am selben Tag. „Bis bald“ im Sinne von „in den nächsten Tagen“ würde man mit até breve übersetzen. breve {{{[1]}}} für sich allein bedeutet „kurz“.

Grammatik[Bearbeiten]

Die gelernten Konjugationsformen wollen wir einmal zusammenzustellen:

Konjugation: Präsens der Verben auf -ar[Bearbeiten]

gostar (de) (mögen, gern haben) - Präsens Indikativ
eu gosto {{{[1]}}} ich mag
tu gostas {{{[1]}}} du magst (Portugal)
você gosta {{{[1]}}}
você gosta
ele/ela gosta
du magst (Brasilien)
Sie mögen (Singular, Höflichkeitsform) (Portugal)
er/sie mag
nós gostamos {{{[1]}}} wir mögen
vocês gostam {{{[1]}}}
vocês gostam
eles/elas gostam
ihr mögt
Sie mögen (Plural, Höflichkeitsform) (Portugal)
sie mögen

Damit haben wir schon einen recht großen Schritt geschafft: Die meisten der portugiesischen Verben enden auf -ar. Nach diesem Muster werden also sehr viele Verben konjugiert!, zum Beispiel:

chamar (rufen, nennen), comprar {{{[1]}}} (kaufen), deixar {{{[1]}}} (lassen), encontrar {{{[1]}}} (finden, treffen), entrar {{{[1]}}} (eintreten, hineingehen), esperar {{{[1]}}} (warten; hoffen), experimentar {{{[1]}}} (probieren, anprobieren), falar (sprechen), lavar (waschen), levar {{{[1]}}} (transportieren, hinbringen, mitnehmen), morar {{{[1]}}} (wohnen), passar (überqueren, verbringen, vorbeigehen), pensar {{{[1]}}} (denken, bedenken), perguntar {{{[1]}}} (fragen), tomar {{{[1]}}} (einnehmen, trinken), trabalhar {{{[1]}}} (arbeiten), telefonar {{{[1]}}} (telefonieren), tolerar {{{[1]}}} (tolerieren). Die letzten beiden Beispiele zeigen: viele deutsche Verben auf „-ieren“, die als Femdwörter zu uns gekommen sind, finden eine Entsprechung im Portugiesischen mit der Endung -ar.

Du wirst dir nicht alle Beipiele sofort merken, aber wenn sie später wieder vorkommen, kannst du dich vielleicht an einige erinnern.

Auf eines ist noch zu achten: Die Aussprache eines Vokals hängt auch von der Betonung ab, die bei der Konjugation wechseln kann. Infinitive sind immer endbetont, die konjugierten Formen des Präsens hingegen auf der vorletzten Silbe. So ist etwa bei morar oder tomar jeweils das „o“ im Stamm des Verbs unbetont und wird daher wie {{{[1]}}} ausgesprochen. Die konjugierten Formen moro (ich wohne) oder tomo (ich nehme) werden hingegen auf dem ersten „o“, also auf dem Stamm, betont und wie {{{[1]}}} ausgesprochen.

Der bestimmte Artikel[Bearbeiten]

Kommen wir jetzt nochmal zurück zur Überschrift des Dialogs: o chocolate.

Das o haben wir schon als männlichen Artikel kennengelernt, er muss aber hier mit „die“ übersetzt werden, weil die Schokolade im Deutschen weiblich ist. Die Portugiesen kennen wie wir im Deutschen männliche und weibliche Substantive (Hauptwörter). Der Artikel muss immer dem Geschlecht des Substantivs entsprechen. Der weibliche Artikel ist a (die). Ein Artikel wie das deutsche „das“ (Neutrum) existiert nicht - alle Substantive sind entweder weiblich oder männlich.

Wie im Deutschen ist das Geschlecht vieler Substantive, aus welchen Gründen auch immer, wie „Hund“ (welcher männlich ist) und „Haus“ (welches im Portugiesischen weiblich ist) mehr oder weniger Zufall. Naja, nicht ganz. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Worte die mit -a enden, einen weiblichen Artikel haben und Worte, die mit -o enden, einen männlichen Artikel haben. Da darauf aber kein hundertprozentiger Verlass ist, ist es wichtig, auch immer den Artikel mitzulernen, wenn man ein neues Wort lernt. (Eine Ausnahme zu der eben erwähnten Regel mit der Endung kennen wir schon: o dia - der Tag - ist männlich.)

Schauen wir die folgenden Beispiele an.

Artikel und Substantiv
o gato männlich Singular die Katze
os pêssegos {{{[1]}}} männlich Plural die Pfirsische
a casa weiblich Singular das Haus
as árvores {{{[1]}}} weiblich Plural die Bäume

Hier sehen wir auch, dass die Pluralbildung in den meisten Fällen durch Anhängen eines „s“ erfolgt, genauso wie beim bestimmten Artikel os (die, männlich) und as (die, weiblich).

Noch ein paar Beispiele...

Artikel, Substantiv und Adjektiv
o gato branco männlich Singular die weiße Katze
os pêssegos vermelhos {{{[1]}}} männlich Plural die roten Pfirsiche
a casa amarela weiblich Singular das gelbe Haus
as árvores verdes {{{[1]}}} weiblich Plural die grünen Bäume

Das Adjektiv[Bearbeiten]

Hier wurden jeweils auch noch Adjektive (Eigenschaftswörter) hinzugefügt. Diese stehen im Portugiesischen meist (bei Farben immer) hinter dem Substantiv und müssen in Zahl und Geschlecht mit dem Hauptwort übereinstimmen. Viele Adjektive sind daher veränderlich. Der häufigste Fall sind Adjektive, die in der männlichen Form auf -o und in der weiblichen Form auf -a enden. Im Plural wird daran noch jeweils ein "s" angehängt:


Artikel, Substantiv und Adjektiv
o rato branco männlich Singular die weiße Maus
a casa branca weiblich Singular das weiße Haus
os ratos brancos männlich Plural die weißen Mäuse
as casas brancas weiblich Plural die weißen Häuser


Einfacher ist es bei Adjektiven auf -e. Hier ist die männliche und weibliche Form gleich, der Plural wird ebenfalls durch Anhängen eines "s" gebildet:


Artikel, Substantiv und Adjektiv
o carro verde männlich Singular das grüne Auto
a planta verde weiblich Singular die grüne Pflanze
os carros verdes männlich Plural die grünen Autos
as plantas verdes weiblich Plural die grünen Pflanzen


Neben den bisher genannten gibt es noch Adjektive mit anderen Endungen. Beschränken wir uns an dieser Stelle aber zunächst auf die

Farben[Bearbeiten]

Das bereits von der Schokolade bekannte marrom (brasilianisch: braun) hat ebenfalls nur eine Form für beide Geschlechter, der Plural ist marrons. Und wenn du vielleicht bald nach Portugal in den Urlaub fährst, freust du dich sicher schon auf den „blauen Himmel“ - o céu azul {{{[1]}}}. Auch azul gilt für beide Geschlechter, der Plural lautet azuis {{{[1]}}}.

Die gelernten Farben (a cor {{{[1]}}} = die Farbe, Plural as cores {{{[1]}}}) wollen wir noch zusammenstellen:


Umas cores (einige Farben)
vermelho
(rot)
verde
(grün)
amarelo
(gelb)
azul (Pl. azuis)
(blau)
castanho (pt)
(braun)
branco
(weiss)
preto, negro
(schwarz)
{{{[1]}}}
in Brasilien:
marrom (Pl. marrons)

Aussprache[Bearbeiten]

Wir haben in der letzten Lektion die Aussprache der Konsonanten schon zum größten Teil kennengelernt. Du solltest die Hinweise dort in der ersten Zeit noch oft ansehen. Einiges bleibt uns noch zu ergänzen, bevor wir uns den Vokalen zuwenden.

Hinweise zur Aussprache Beispiele aus Dialog 1 bis 3
l Hier sind zwei Aussprachen zu unterscheiden:
  • am Wortanfang und zwischen Vokalen wie stimmhaftes deutsches „l“ in loben, Kohl, Lautschrift: {{{[1]}}}
  • am Wortende und im Wortinneren vor Konsonanten in Portugal dunkleres „l“ wie in Kölner Mundart oder in englisch well, weiter hinten im Mund gebildet, Lautschrift: {{{[1]}}}
 
  • logo, falar,
  • igual, igualmente (gleich)
r, rr Hier sind zwei Aussprachen zu unterscheiden:
  • „r“ am Wortanfang und „rr“ zwischen Vokalen: stark gerolltes Zungenspitzen-r oder stark gerolltes Gaumenzäpfchen-r, Lautschrift: {{{[1]}}}
  • „r“ am Wortende und im Wortinneren: Zungenspitzen-r mit einem Schlag, Lautschrift: {{{[1]}}}
 
  • rato, carro,
  • amarelo, branco, falar
ng Der Laut {{{[1]}}} wie im deutschen eng kommt im Portugiesischen nur vor, wenn auf einen Nasal ein „c“ oder „g“ folgt, also in Kombination „Vokal+nc“ oder „Vokal+ng“. branco,
língua
(Sprache, Zunge)
x Hier sind mehrere Aussprachen zu unterscheiden:
  • Wenn auf „ex“ ein Vokal folgt: wie stimmhaftes „s“, Lautschrift: {{{[1]}}}
  • Vor Konsonanten und manchmal zwischen Vokalen: wie stimmloses „sch“, Lautschrift: {{{[1]}}}
  • Oft zwischen Vokalen: wie stimmloses „s“, Lautschrift: {{{[1]}}}
  • Manchmal wie im deutschen Wort Taxi, Lautschrift: {{{[1]}}}
 
Vokale

Nun kommen wir zum schwierigeren Teil: der Aussprache der Vokale. Zunächst eine Kurzübersicht, noch ohne Doppellaute und Nasale:

Buchstabe Portugiesisch Bedeutung Lautschrift Anmerkung Beispiele aus Dialog 1 und 2
a, á talha , está Schnitt, ist {{{[1]}}} wie deutsch: wann chocolate, está
a, â amo, cama Hausherr, Bett {{{[1]}}} geschlossenes a wie deutsch: Wasser a, adeus, chamo, gosta
e, ê medo, letra, você Angst, Buchstabe, Sie {{{[1]}}} wie im deutschen ewig adeus, você, preto
e, é resto, festa, café Rest, Party, Kaffee {{{[1]}}} offenes e wie in essen, Äpfel é (ist), até
-e leite, vale Milch, Tal {{{[1]}}} am Wortende: kurzes, fast verschlucktes ə wie in danke de, me, se, nome
i, í, e aqui, cinema hier, Kino {{{[1]}}} wie im deutschen Chemie, direkt dia, obrigado, e (und)
o, ô ovo, olho, avô Ei, Auge, Großvater {{{[1]}}} geschlossenes o, wie rot esposa, nome, como, ou (oder), sou
o, ó morte, moda, nó Tod, Mode, Knoten {{{[1]}}} im Anlaut, in der Wortmitte oder am Ende akzentuiert: offenes o wie in Post logo, gosto
o santo, logo, chocolate heilig, bald, Schokolade {{{[1]}}} o als Auslaut oder in unbetonter nicht nasalierter Silbe: wie kurzes -u, im Auslaut oft fast verschluckt o (der), chamo
u, ú uvas, custar Weintrauben, kosten {{{[1]}}} wie Deutsch Blut, Utopie eu

Das Portugiesische kennt übrigens nicht wie das Deutsche deutlich unterschiedene lange und kurze Vokale (vergleiche: Kahn - kann), vielmehr sind alle Vokale etwa von mittlerer Dauer. Es ist nur im Allgemeinen in betonter Silbe der Vokal ein wenig länger als in unbetonter Silbe.

Noch etwas ausführlichere Hinweise zu den Vokalen findest du im Kapitel Aussprache.

Dialog in Lautschrift[Bearbeiten]

Nachdem wir uns so intensiv mit der Aussprache befasst haben, können wir den obenstehenden Dialog zusätzlich in Lautschrift wiedergeben, so dass du alle Feinheiten der Aussprache sehen kannst. Zur Erinnerung: Das Zeichen [ˈ] zeigt in mehrsilbigen Wörtern den Beginn der betonten Silbe an.


O chocolate
{{{[1]}}}
Ricardo:
{{{[1]}}}
  Você gosta de chocolate?
{{{[1]}}}
João:
{{{[1]}}}
Sim, gosto de chocolate. E você?
{{{[1]}}}
Ricardo: Sim, gosto. Gosta de chocolate marrom (castanho) ou chocolate branco?
{{{[1]}}}
João: Eu e a minha esposa gostamos de chocolate preto.
{{{[1]}}}
João: Até logo!
{{{[1]}}}
Ricardo: Adeus!
{{{[1]}}}

Zum Zweck der Lautschrift[Bearbeiten]

Posição da língua - Zungenstellung bei Vokalbildung. Die farbigen Linien zeigen die Zungenoberkante an.

Könnte man nicht einfacher die Aussprache mit deutschen Buchstaben wiedergeben? Grob näherungsweise ja, siehe etwa diesen Versuch:

Você gosta de chocolate? - Eu e a minha esposa gostamos de chocolate preto. - Já viu o carro vermelho? (Haben Sie schon das rote Auto gesehen?)
{{{[1]}}} - {{{[1]}}} - {{{[1]}}}
[vose goschta de schukulate] - [eu i a minja schposa guschtamusch de schukulat pretu] - [scha viu u karu vermelju]

Allerdings kann man damit in vielen Fällen nicht den genauen Lautwert angeben, etwa bei den offenen oder geschlossenen Vokalen oder den stimmhaften oder stimmlosen Konsonanten. Wenn wir alle Buchstaben, bei denen die Angabe nicht präzise wäre, mit einer hochgestellten Null kennzeichnen, sieht es so aus:

[vo°s°e° go°sch°ta° de° sch°ukul°a°te°] - [e°u i a° minja° sch°po°s°a° gusch°ta°musch° de° sch°ukul°a°t pr°e°tu] - [sch°a° viu u ka°r°u ve°r°me°lju]

Aus damit nicht angebbaren Unterschieden können sich Bedeutungsunterschiede ergeben. So etwa heißt gostamos mit geschlossenem {{{[1]}}} „wir mögen“ (Präsens), gostámos mit offenem {{{[1]}}} „wir mochten“ (Perfekt). Im Portugiesischen klingen oft ganz verschiedene Wörter sehr ähnlich. Es ist daher wichtig, auf Feinheiten der Aussprache zu achten. Ich schlage daher vor, dass du dir die wenigen Zeichen der Lautschrift einprägst. Wenn du bedenkst, dass du in diesem Buch über 1000 portugiesische Wörter lernst, ist es dagegen verhältnismäßig einfach, sich etwa 15 besondere Zeichen der Lautschrift zu merken.

Um es dir zu erleichtern, hier kurz zusammengefasst die Bedeutung der Lautzeichen, die man nicht von selbst versteht:

Vokale: {{{[1]}}} = geschlossenes „a“ (Wasser), {{{[1]}}} = offenes „e“ (Messer), {{{[1]}}} = unbetontes „e“ (Mitte), {{{[1]}}} = offenes „o“ (offen), {{{[1]}}} = „ɐ“ nasaliert.

Konsonanten: {{{[1]}}} = „lj“ (Familie), {{{[1]}}} = hinteres „L“ (engl. call), {{{[1]}}} = „nj“ (Cognac), {{{[1]}}} = eng, {{{[1]}}} = stark gerollt, {{{[1]}}} = „s“ stimmhaft (Rose), {{{[1]}}} = Schule, {{{[1]}}} = Garage, {{{[1]}}} = wo.
Alle Zeichen: {{{[1]}}}

Unter Lautschrift findest du die Zeichen der von uns benutzten IPA-Lautschrift näher erklärt.

Übung (Exercício)[Bearbeiten]

1 Übersetze folgende Sätze ins Portugiesische:

a)  Mir geht es gut. Und Ihnen?

 ?
b)  Ich heiße Carlos.

.
c)  Danke.

.
d)  Auf Wiedersehen.

.
e)  Mögt ihr Schokolade?

 ?

2 Übersetze ins Deutsche:

a)  Até logo!

 !
b)  a minha casa

c)  o carro vermelho


Hoch zum Seitenanfang Hoch zum Seitenanfang