Zum Inhalt springen

Portugiesisch: Regelmäßige Verben: Futur

Aus Wikibooks
TitelseiteÜbersichtWörterbücher
InhaltTeil:  EinführungLektionenSprache, Brasilianisch, Geschichte und KulturSchnelleinstiegGrammatikWortschatz
Verben 1:  Formen der portugiesischen VerbenRegelmäßige VerbenUnregelmäßige Verben„ser“ und „estar“Die Verwendung des KonjunktivsDas PassivGerundiumPeriphrastische KonjugationKonjugationstabellen
Verben 2:  Regelmäßige Verben: • PräsensImperfektEinfaches PerfektZusammengesetztes PerfektZusammengesetztes PlusquamperfektEinfaches PlusquamperfektFuturKonditionalKonjunktiv PräsensKonjunktiv ImperfektKonjunktiv PerfektKonjunktiv PlusquamperfektKonjunktiv FuturPersönlicher InfinitivImperativ
Verben 3:  Unregelmäßige Verben: • PräsensImperfektEinfaches PerfektZusammengesetztes PerfektZusammengesetztes PlusquamperfektEinfaches PlusquamperfektFuturKonditionalKonjunktiv PräsensKonjunktiv ImperfektKonjunktiv PerfektKonjunktiv PlusquamperfektKonjunktiv FuturPersönlicher InfinitivImperativ


Das Futur (die Zukunft) wird gebildet, indem die für alle Konjugationen einheitlichen Endungen (-ei, -ás, -á, -emos, -ão) an den Infinitiv angehängt werden.

falar comer partir
sprechen essen abreisen
eu falarei comerei partirei
tu falarás comerás partirás
ele, ela, você falará comerá partirá
nós falaremos comeremos partiremos
eles, elas, vocês falarão comerão partirão


Das Futur wird bei fast allen Verben regelmäßig gebildet.
Ausnahmen sind nur dizer (eu direi), fazer (eu farei) und trazer (eu trarei).

Bildung der Zukunft mit "ir"[Bearbeiten]

Anstelle des eigentlichen Futurs kann zum Ausdruck einer in naher Zukunft liegenden Handlung auch das Hilfsverb ir (gehen) mit dem Infinitiv verwendet werden:

Eu vou comer. Ich werde (gleich) essen.

Diese (weniger formale) Form wird häufig benutzt. Sie kann 1:1 an Stelle des eigentlichen Futurs verwendet werden.

Einschub des Personalpronomens zwischen Stamm und Endung[Bearbeiten]

Eine Besonderheit muss noch erwähnt werden: Steht bei dem Verb ein Personalpronomen im Dativ oder Akkusativ, so wird dies im Präsens an das Verb mit Bindestrich angehängt: ele dá-mo (er gibt es mir); eu compro-o (ich kaufe es).

Im Futur (und im Konditional) gilt insoweit im Portugiesischen eine besondere Spezialität: Das Personalpronomen kommt zwischen Verbstamm und Endung, wobei es zwischen Bindestriche gesetzt wird:

  • ele dará, ele dar-mo – er wird geben, er wird es mir geben
  • eu comprarei, eu compra-lo-ei – ich werde kaufen, ich werde es kaufen
  • tu oferecerás, tu oferecer-no-lo-ás – du wirst schenken, du wirst es uns schenken

Verwendung des Futurs[Bearbeiten]

  1. Das Futur dient zur Bezeichnung einer zukünftigen Handlung. Im europäischen Portugiesisch wird es in rein temporaler Bedeutung in der Umgangssprache meist durch die nahe Zukunft mit ir + Infinitiv ersetzt. Soweit sich der künftige Zeitpunkt einer Handlung aus einem Zeitadverb (zum Beispiel "morgen") ergibt, wird in der Umgangssprache wie im Deutschen auch das Präsens gebraucht.
  2. Das Futur kann ein Versprechen, eine Absicht, etwas zu tun oder eine Vorhersage ausdrücken.
  3. Das Futur kann eine Bitte oder einen Befehl ausdrücken (anstelle des Imperativs).
  4. Das Futur wird auch benutzt, um eine Unsicherheit, Zweifel oder eine Vermutung auszudrücken: Estão a bater à porta. Serão os meus irmãos. – Es klopft an der Tür (sie klopfen gerade = man klopft gerade). Es werden meine Geschwister sein.