Beweisarchiv: Geometrie: Planimetrie: Kreis: Japanischer Satz für konzyklische Vierecke

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beweisarchiv: Geometrie

Schwerpunktsätze von Leibniz
Planimetrie
Kreis: Mittelpunktswinkel-Umfangswinkel · Satz des Ptolemäus · Sehnensatz · Sehnentangentenwinkel · Sehnenviereck · Sekantensatz · Japanischer Satz für konzyklische Vierecke · Satz des Thales
Rechtwinkliges Dreieck: Satz des Pythagoras
Ellipse: Satz vom Flüstergewölbe · Konjugierte Durchmesser
Regelmäßige Vielecke: Dreieck · Viereck · Fünfeck · Sechseck ·
Dreieck: Satz des Heron · Berechnung des Flächeninhalts des Diagonalendreiecks im Quader · Elementarer Satz zur Charakterisierung des Schwerpunkts im Dreieck via Flächeninhalte
Inzidenzgeometrie ·
affine Geometrie: einfache Hilfssätze · Homothetien und Translationen · Desarguesche affine Ebenen sind Vektorräume
Trigonometrie
Additionstheoreme: Sinus · Kosinus · Tangens · Kotangens
Trigonometriesätze: Sinussatz · Kosinussatz · Neue Folgerungen aus dem Projektionssatz der Dreiecksgeometrie
Japanese theorem 2.svg

Voraussetzung[Bearbeiten]

sei ein nicht überschlagenes Sehnenviereck.

Ferner sei

  • der Mittelpunkt des Inkreises von
  • der Mittelpunkt des Inkreises von
  • der Mittelpunkt des Inkreises von und
  • der Mittelpunkt des Inkreises von .

Behauptung[Bearbeiten]

ist ein Rechteck.

Beweis[Bearbeiten]

(im folgenden -Winkel genannt) weil beide Winkel Umfangswinkel zur Sehne sind. Daraus folgt, dass

weil

Durch die Gleichheit dieser Winkel ist ein Sehnenviereck.

Durch die Eigenschaften der Sehnenvierecke gilt jetzt

Alle Aussagen gelten analog auch für

Also gilt auch

Durch Addition der Winkel kommt folgendes heraus

Da

gilt

Da alle Aussagen analog für die anderen Winkel zwischen den Mittelpunkten gelten, betragen sie alle .

Somit ist ein Rechteck. q.e.d. (quod erat demonstrandum = was zu beweisen war)