Inkscape/ Spiralwerkzeug

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Werkzeuge: Auswahlwerkzeug | Knotenwerkzeug | Rechteckwerkzeug | Ellipsenwerkzeug | Sternwerkzeug | 3D-Box-Werkzeug | Spiralwerkzeug | Zeichenwerkzeug | Malwerkzeug | Kalligrafiewerkzeug | Textwerkzeug | Farbverlaufswerkzeug | Verlaufsnetz | Farbpipette | Farbeimer | Modellierwerkzeug | Spraywerkzeug | Radierer | Objektverbinder | Zoomwerkzeug | Messwerkzeug

Operationen: Auswählen | Kopieren und klonen | Transformieren | Ordnen | Messen | Schneiden | Füllung und Kontur gestalten | Mischen | Filtern | Pfadeffekte anwenden | Ausblenden und löschen

Elemente: Objekte | Pfade | Striche und Linien | Quadrate | Würfel | Kreise | Farben | Farbverläufe | Muster | Text

Hilfsmittel: Leinwand | Seite, Hilfslinien und Seitengitter | Einrasten | Ebenen

Inkscape Logo.svg

Inkscape Handbuch

Startseite


Mit dem Inkscape icons draw spiral.svg Spiralwerkzeug (engl. Spiral tool) können Spiralobjekte geometrisch korrekt gezeichnet werden.

Außer Spiralen können damit auch Kurven (Spiralbögen) sowie, wenn man möchte, improvisierte 3D-Kugeln gezeichnet werden.

Neben dem Rechteck-, dem Ellipsen, dem Stern- und dem 3D-Box- ist das Spiralwerkzeug eines der Werkzeuge, mit denen Formobjekte erzeugt werden können. Unter den Formobjekten sind Spiralobjekte die einzigen, die meist nur eine Kontur erhalten.

Das Spiralwerkzeug wird mit Inkscape icons draw spiral.svg oder mit I (wie spiral) aufgerufen.

Anwendungsbeispiele[Bearbeiten]

Benutzung[Bearbeiten]

A = Startanfasser, B = Endanfasser, C = Mittelanfasser (Spiralenursprung)

Spiralobjekte haben drei Anfasser: Einen rautenförmingen Startanfasser am inneren Rand, einen rautenförmigen Endanfasser am äußeren Rand, und ein Fadenkreuz (Mittelanfasser) im mathematischen Ursprung der Spirale.

Wie alle Inkscape-Werkzeuge hat auch das Spiralwerkzeug einen eigenen Mauszeiger: Spiral Tool Pointer.svg.

Alle folgende Operationen setzen voraus, dass das Spiralwerkzeug aufgerufen ist:

Spiralobjekte zeichnen und auswählen[Bearbeiten]

Zeichnen eines Spiralobjekts
Spirale zeichnen
Spiralobjekte werden per MouseDragLeft.svg Mauszug vom Mittelpunkt der Spirale zum Endpunkt gezogen.
Beachte dabei, dass Start- und Mittelpunkt der Spirale nicht zwangsläufig dasselbe sind. Wenn der Parameter Innerer Radius auf einen Wert >0 eingestellt ist, beginnt die Spirale nicht im Mittelpunkt. Der Mauszug beginnt aber auf jeden Fall am Spiralmittelpunkt.
Tipp: Um den Endpunkt genau senkrecht oder genau waagerecht zum Ursprung der Spirale auszurichten, zeichnet man das Objekt mit Umschalt + MouseDragLeft.svg.
Spirale zum Bearbeiten auswählen
Um ein Spiralobjekt zur weiteren Bearbeitung mit dem Spiralwerkzeug auszuwählen, wählt man es entweder im Auswahlmodus auf und ruft dann das Spiralwerkzeug auf, oder man wählt es von einem beliebigen (!) Formwerkzeug aus per MouseClickLeft.svg aus.


Spiralobjekte bearbeiten[Bearbeiten]

Die Kontrollen in der Einstellungsleiste des Werkzeugs

Die drei Parameter des Werkzeugs – Umdrehungen, Abweichung und Innerer Radius – können wahlweise vorab (als nach Aufruf des Werkzeugs, aber vor dem Zeichnen) eingestellt werden, als auch nach dem Zeichnen, bezogen auf ein ausgewähltes Spiralobjekt, verändert werden. Dasselbe gilt für die Füll- und Kontureigenschaften, die wie bei allen Formobjektwerkzeugen ganz rechts in der Einstellungsleiste angezeigt werden.

Der Schalter Reset Icon.svg setzt alle drei Parameter auf die Voreinstellungswerte zurück.

Spirale verschieben
Im Auswahlmodus kann ein Spiralobjekt wie jedes gewöhnliche Objekt verschoben werden. Bei aufgerufenem Spiralwerkzeug (oder einem anderen Formwerkzeug) verschiebt man es an seinem X solid black 25.gif Mittelanfasser.
Endpunkt einer Spirale mit Strg verschieben
Endpunkt einer Spirale verschieben
Der Endpunkt einer Spirale kann auf zweierlei Weisen verschoben werden:
  • Indirekt durch Änderung des Wertes im Eingabefeld Umdrehungen.
  • Direkt durch Verschieben des Endanfassers auf der Leinwand.
    Festhalten von Strg ermöglicht es, den Endpunkt genau senkrecht oder waagerecht vom Mittelpunkt oder in Inkrementen von 15° einrasten zu lassen (Abbildung).


Spiralen mit unterschiedlichen Einstellungen des Parameters Innerer Radius
Startpunkt einer Spirale verschieben
Der Startpunkt einer Spirale kann auf zweierlei Weisen verschoben werden:
  • Indirekt durch Änderung des Wertes im Eingabefeld Innerer Radius (Abbildung).
  • Direkt durch Verschieben des Startanfassers auf der Leinwand. Festhalten von Strg hat dieselbe Wirkung wie beim Verschieben des Endanfassers.
Durch Umschalt + MouseClickLeft.svg auf den Endanfasser wird diesen auf den Spiralenursprung zurückgesetzt.
Spirale drehen
Um eine Spirale bei aufgerufenem Spiralwerkzeug um die eigene Achse zu drehen, hält man Alt gedrückt und zieht den Endanfasser in die gewünschte Richtung.
Spirale gleichzeitig drehen und skalieren
Mit Umschalt + MouseDragLeft.svg am Endanfasser kann man ein Spiralobjekt gleichzeitig drehen und vergrößern oder verkleinern.
Spiralen mit unterschiedlich vielen Umdrehungen
Zahl der Umdrehungen steuern
Die Zahl der Umdrehungen steuert man am einfachsten durch Wahl des entsprechenden Wertes im Eingabefeld Umdrehungen. Alternativ kann man Umdrehungen auch durch Verschieben des Endanfassers (oder des Startanfassers) hinzufügen oder entfernen.


Eine Spirale mit fast 12 Umdrehungen und einer Abweichung von .22. Lässt sich wegen der starken 3D-Anmutung eventuell als Kugel verwenden.
Spiralen mit unterschiedlichen Einstellungen des Parameters Abweichung
Abweichung steuern
Voreinstellungsmäßig sind die einzelnen Umdrehungen einer Spirale gleich weit voneinander entfernt. Im Eingabefeld Abweichung steht dann der Wert „1“. Ein Absenken des Werts hat zur Folge, dass die Dichte der Umdrehungen zum Rande hin größer wird; durch ein Erhöhen des Wertes nimmt die Dichte zum Rande hin im Gegenteil ab (Abbildung).
Alternativ kann man die Abweichung auch direkt auf der Leinwand steuern, nämlich durch Verschieben des Startanfassers bei festgehaltenem Alt. Um den Abweichungswert zu vermindern (Verdichtung des Spiralenrandes), zieht man den Anfasser nach oben, um ihn zu erhöhen (Verdichtung des Spiralenkerns), zieht man ihn nach unten.
Durch Alt + MouseClickLeft.svg auf den Startanfasser setzt man die Abweichung auf die Voreinstellung 1 zurück.
Ursprung der Spirale verschieben
Eine Spirale exzentrisch einzurichten, also ihren Ursprung aus dem Mittelpunkt herauszuschieben, ist mit dem Spiralwerkzeug in der aktuellen Version nicht möglich. Der erste Schritt zur Lösung besteht in der Umwandlung der Spirale in einen Pfad.
Manchmal genügt es auch, eine Asymmetrie bloß zu suggerieren, etwa durch einen hohen Abweichungswert:
Umdrehungen: 7, Abweichung: 7.25


Füllung und Kontur[Bearbeiten]

Wie bei allen Formobjekten können auch bei Spiralobjekten die Füll- und Konturmerkmale nicht nur im Auswahlmodus, sondern auch bei aufgerufenem Werkzeug bearbeitet werden. Da Spiralen naturgemäß eine hohe Konturlastigkeit zueigen ist, sind folgende Gesichtspunkte vielleicht am interessantesten:

Füllung
Ja, Spiralen können auch eine Füllung haben. Das Ergebnis hängt auch von der gewählten Füllregel (non-zero, evenodd) ab.
Konturfarbe
Bei der Konturfarbe besteht, wie bei allen Inkscape-Objekten, die Wahl zwischen einfachen Farbe, Mustern und Farbverläufen.
Konturmuster
Die Kontur kann breit oder schmal sein. Außerdem hat man die Wahl zwischen einer durchgezogenen Linie und verschiedensten Typen von gestrichelten Linien.
Konturenden
Das Erscheinungsbild einer Spirale hängt auch davon ab, welche Form für die Konturenden gewählt wird.

Für weitere Parameter siehe das Kapitel Striche und Linien.

Spiralen in Pfade umwandeln[Bearbeiten]

Spirale, in einen Pfad verwandelt

Die Abbildung rechts zeigt, wie eine Spirale aussieht, die mit Pfad > Objekt in Pfad umwandeln behandelt wurde.

Die Umwandlung in einen Pfad ist unter anderem dann nötig, wenn eine Spirale nicht konzentrisch sein soll, sondern ihr Ursprung anderswo als in der Mitte liegen soll. Einen Versuch, dies zu erreichen, kann man beispielsweise mit dem Pfadeffekt Gitterverformung 2 versuchen.

Spirals - Lattice Deformation 2.png


Ein etwas besseres Ergebnis liefert folgende primitive Methode, bei der die Knoten individuell verschoben werden: Innersten Knoten auswählen und mit den Cursortasten einen kleinen Schritt verschieben (z. B. ). Zusätzlich zur bisherigen Auswahl auch den nächsten, benachbarten Knoten in die Auswahl aufnehmen, Verschiebung wiederholen. Den vorausgegangenen Schritt so lange wiederholen, bis (mit Ausnahme des letzten, äußersten Knotens) jeder Knoten mindestens einmal verschoben wurde.

Spirals - Node By Node Uncentering.png


Allgemeine Einstellungen[Bearbeiten]

Spiral Tool General Settings.png

Unter Bearbeiten > Einstellungen… > Werkzeuge > Spirale (Preferences Icon.svg, Umschalt + Strg + P) kann man einige allgemeine Einstellungen für das Spiralwerkzeug vornehmen.