Pathologie: Glossar

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


In diesem Kapitel finden Sie Fachbegriffe und Abkürzungen, die in diesem Buch häufig verwendet werden. Siehe auch das Buch Medizinische Abkürzungen.

A · B · C · D · E · F · G · H · I · J · K · L · M · N · O · P · Q · R · S · T · U · V · W · X · Y · Z


A[Bearbeiten]

  • Abszess - abgekapselter Eiterherd in einer vorher nicht vorhandenen Körperhöhle
  • Adeno- - Drüse-
  • Agenesie - fehlende Anlage
  • Akanthose - Verdickung des Stratum spinosum der Haut
  • alveolär - hohlkugelig (-> alveoläre Drüsen)
  • anaplastisch - völliger Verlust der Gewebsdifferenzierung
  • aplastisch - nicht entwickelt
  • Atresie - angeborener pathologischer Verschluss, zB. Analatresie, Ösophagusatresie
  • Atrophie - Gewebereduktion durch Abnahme der Zellgröße und/oder Zellzahl
  • azinär - solide kugelig mit wenig Innenvolumen (-> azinäre Drüsen)

B[Bearbeiten]

  • benigne - gutartig

C[Bearbeiten]

  • CD - cluster of differentiation (Leukozytenantigene)
  • CED - Chronisch-entzündliche Darmerkrankung.
  • Cele - „Bruch“, mit Epithel ausgekleidete Aussackung, die noch mit anderen Räumen kommuniziert
  • chondroid - knorpelartig, knorpelig
  • CK - Zytokeratin, Kreatinkinase
  • cribiform - durchlöchert, siebförmig

D[Bearbeiten]

  • desmoplastische Stromareaktion (Desmoplasie) - reaktive Bindegewebsvermehrung um Karzinomherde herum
  • Detritus - Zelltrümmer
  • Dolor/dolent - Schmerz/schmerzhaft
  • Dysplasie - Verlust der typischen Gewebs- und Zelldifferenzierung, Entdifferenzierung

E[Bearbeiten]

  • ektop - normales Gewebe am falschen Ort
  • EMA - epithelial membrane antigen
  • Empyem - Eiteransammlung in einer präformierten Körperhöhle
  • Epidermis - Oberhaut
  • Epithel - Oberflächenbildendes Deckgewebe
  • EVG - Elastica-von-Giesson - Bindegewebsfärbung
  • exfoliativ - abschälend, abblätternd
  • Exsudat - entzündliche, eiweißreiche Flüssigkeit

F[Bearbeiten]

  • fusca - braun
  • fibrillär - fädig
  • fibrinös - enthält viel Fibrin (Gerinnungseiweiß, oft in entzündlichen Exsudaten, degeneriertem Gewebe)
  • Fistel - mit Epithel ausgekleidetes pathologisches Gangsystem

G[Bearbeiten]

  • GFAP - Glial fibrillary acidic protein (Saures Gliafaserprotein)
  • glandulär - drüsig
  • Granulom, Granulation - von granum: Korn
  • Grocott-Methenamin-Silber-Färbung: Pilzfärbung

H[Bearbeiten]

  • H&E - Hämatoxilin-Eosin-Färbung, die Standardfärbung
  • Haematom - Lokale Einblutung
  • hereditär - erblich
  • Herpes - (gr.) „kriechen“
  • Hilus - Organpforte
  • Hydro - Wasser
  • Hyperkapnie - erhöhtes Kohlendioxid im Blut
  • Hyperplasie - Gewebevermehrung durch Zunahme der Zellzahl
  • Hypertrophie - Zunahme der Organgröße/Gewebemasse durch Zunahme der Zellgröße
  • Hypoxie - Sauerstoffmangel

I[Bearbeiten]

  • idem - das gleiche, dasselbe
  • Induration - Verhärtung, Verfestigung
  • Inflammation - Entzündung
  • Ischämie - Minderdurchblutung
  • -itis - Entzündung

K[Bearbeiten]

  • Kanzerogenese - Krebsentstehung
  • kardial - das Herz betreffend
  • Karzinom - von Epithelien ausgehender Tumor

L[Bearbeiten]

  • leuko - weiß
  • Liquor spinalis/cerebri - Nerven-/Hirnwasser

M[Bearbeiten]

  • maligne - bösartig
  • maligne Transformation - Übergang zur Bösartig
  • Medulla - Mark
  • Melan(o)- schwarz
  • Meningen - Hirnhäute
  • Mesenchym - Bindegewebe
  • Metaplasie - Differenzierungsumschlag in ein ähnlich differenziertes Gewebe
  • Mitose - ungeschlechtliche Zellteilung, im Präparat an den Mitosefiguren erkennbar
  • Morbus - Krankheit
  • Mucosa - Schleimhaut
  • multi - viel
  • mural - die Wand (Gefäßwand etc.) betreffend
  • murin - Maus-
  • muzinös - schleimig, schleimend
  • Myelon - Mark
  • myo- - Muskel-
  • myxoid - verquollen

N[Bearbeiten]

  • nativ - unbehandelt
  • Neo- - Neu-
  • Neoplasie - Neubildung
  • NFP - Neurofilamentprotein
  • nigra - schwarz
  • Nodus/nodulär - Knoten/knotig
  • Noxe - schädigendes Agens

O[Bearbeiten]

  • -oid - -gleichend, -ähnlich, -artig
  • -om - Tumor
  • onko- - Schwellung (Onkozyten), Tumor

P[Bearbeiten]

  • Paralyse - Vollständige Lähmung
  • Parenchym - Funktionstragendes Gewebe eines Organs
  • para - neben
  • PAS - Perjodsäure-Schiff-Reagens, färbt Kohlenhydrate (Glykoproteine, Muzine, Glykogen)
  • -pathie - Erkrankung
  • peri - bei
  • Plegie - Unvollständige Lähmung
  • plexiform - geflechtartig
  • Plexus - Geflecht
  • polio - grau
  • poly - viel
  • Polymorphie - Vielgestaltigkeit
  • Psammom- - Sand-, Sandgeschwulst
  • Pseudozyste - Pathologischer Hohlraum ohne Epithelauskleidung
  • pulmonal - die Lunge betreffend
  • purulent, putride - eitrig
  • Pus - Eiter
  • pyogen - eiterbildend
  • pyrogen - Fieber erzeugend

R[Bearbeiten]

  • reniform - nierenförmig
  • Retina - Netzhaut
  • Rubor - Rötung
  • rubra - rot

S[Bearbeiten]

  • Sarkom - (sarkos = Fleisch) vom Bindegewebe ausgehender Tumor
  • serös - eiweißarm, transparent, dünnflüssig
  • Sklerose - Verhärtung
  • Spina - Stachel, Dornfortsatz
  • spongiform - schwammartig
  • squamös - plattenepithelartig
  • Stroma - Bindegewebsanteil im Gewebe
  • szirrhös - schrumpfend, geschrumpft

T[Bearbeiten]

  • Tuber - Höcker
  • tubulär - röhrenförmig
  • Tumor - Schwellung, Gewebsneubildung

U[Bearbeiten]

  • Ulkus - Geschwür

V[Bearbeiten]

  • Vas(a) - Gefäss(e)
  • vaskulär - die Gefässe betreffend
  • viszeral - die Eingeweide betreffend
  • Vitium - Fehler

Z[Bearbeiten]

  • Zerebrum - Gehirn
  • Zerebellum - Kleinhirn
  • zerebral - Hirn-
  • Zirrhose (Szirrhose) - Schrumpfung
  • Zyste - mit Epithel ausgekleideter, abgeschlossener und mit Flüssigkeit, Schleim o.ä. gefüllter pathologischer Hohlraum
  • Zyto- - Zell-