UMF als Stammberechtigter SV

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Circle-icons-pencil.svg

Ein Text der Initiative OpenRewi. Wie du ihn verbesserst, ist hier beschrieben.

Circle-icons-chat-light blue.svg
Anmerkungen, Kritik, Fragen zu Teilen dieses Kapitels?
Circle-icons-tools-light blue.svg

Benutze unsere Texte mit diesen Informationen zur freien Weiterverwendung

70%


Circle-icons-tools-light blue.svg
Work in Progress!
Dieser Text wird zurzeit in einem laufenden Booksprint bei OpenRewi erstellt und ist noch nicht fertig. Kommentare und Anmerkungen sind herzlich willkommen, sobald diese Box verschwunden ist. Rückmeldungen können auch jetzt direkt an die für den Text verantwortliche Person per Mail geschickt werden.


Autor:innen: Cana Mungan, Schada Ghadban

Schwierigkeitsgrad: Anfänger:innen bis Fortgeschrittene


Sachverhalt[Bearbeiten]

Der ledige O. reiste Mitte des Jahres 2019 in das Bundesgebiet ein, nachdem die aus Syrien stammende Familie gemeinsam geflüchtet, in der Türkei aber getrennt worden war. Zum Zeitpunkt seiner Einreise befand er sich in Begleitung eines Onkels. Er wurde hier auf seine Angabe, er sei unbegleitet und 13 Jahre alt, vom Jugendamt in Obhut genommen und lebt seitdem in einer Jugendwohngruppe eines Kinderheims in M. Der für ihn bestallte Vormund stellte im März 2020 einen Asylantrag, wobei er als Geburtsdatum den 1. Januar 2006 angab. Mit Bescheid vom 23. November 2020 erkannte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge dem O. die Flüchtlingseigenschaft zu. Er ist nunmehr Inhaber einer bis zum 19. Januar 2023 gültigen Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 2 S. 1 Alt. 1 AufenthG. O. möchte nunmehr seine in der Türkei zurückgebliebenen Eltern zu sich holen. Diese haben sich dort als Schutzsuchende bei der türkischen Migrationsbehörde registriert und haben den "vorübergehenden Schutzstatus" zugesprochen bekommen. Sie sind im Besitz von entsprechenden Aufenthaltsdokumenten, syrischen Reisepässen (gültig bis zum 1. Oktober 2023), Geburtsurkunden und einem Familienregisterauszug (ausgestellt am 1. August 2019). Der O. sucht am 1. April 2021 eine Beratungsstelle auf.

Fallfrage[Bearbeiten]

  • Hat O einen Anspruch auf Elternnachzug?
  • Welche rechtlichen und faktischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit der Nachzug gelingt?
  • Erklären Sie den Verfahrensablauf, die die Familie durchlaufen muss.

Abwandlung[Bearbeiten]

Abwandlung 1

Sachverhalt: O ist nicht am 1. Januar 2006, sondern am 1. Januar 2004 geboren.


Fallfrage: Was ändert sich für das Nachzugsverfahren der Eltern?


Abwandlung 2

Sachverhalt: O wird während des laufenden Asylverfahrens volljährig.


Fallfrage: Hat er in diesem Falle noch einen Anspruch auf Elternnachzug?


Abwandlung 3

Sachverhalt: O hat noch zwei jüngere Geschwister, die sich mit den Eltern ebenfalls in der Türkei aufhalten.


Fallfrage: Können die Geschwister gemeinsam mit den Eltern zu O nachziehen?

Circle-icons-pencil.svg

Dieser Text wurde von der Initiative für eine offene Rechtswissenschaft OpenRewi erstellt. Wir setzen uns dafür ein, Open Educational Ressources für alle zugänglich zu machen. Folge uns bei Twitter oder trage dich auf unseren Newsletter ein.

Circle-icons-chat-light blue.svg
Anmerkungen, Kritik, Fragen zu Teilen dieses Kapitels?
Circle-icons-tools-light blue.svg

Benutze unsere Texte mit diesen Informationen zur freien Weiterverwendung

Inhaltsverzeichnis des Buches[Bearbeiten]

§ 1 Nationales Asylverfahrensrecht

§ 2 Asylverfahrensrecht im europäischen Kontext

§ 3 Materielles Asylrecht

§ 4 Entscheidungsmöglichkeiten des BAMF und der Asylprozess

§ 5 Rechte und Pflichten nach Schutzzuerkennung

§ 6 Rechtsstellung nach Antragsablehnung und Aufenthaltssicherung

§ 7 Sozialleistungen im Flüchtlingskontext

§ 8 Nicht-humanitäres Aufenthaltsrecht

Fußnoten[Bearbeiten]