Benutzer:Waugsberg/Grammatik

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Sprache, Geschichte und Kultur

Portugiesische Sprache • Europäisches und brasilianisches Portugiesisch • Portugiesische Geschichte • Portugiesische Kultur

Portugiesische Sprache[Bearbeiten]

Über Portugiesisch[Bearbeiten]

Portugiesisch wird hauptsächlich in Portugal, Brasilien, Angola, Kap Verde, Osttimor, Guinea-Bissau, Macau, Mosambik und São Tomé & Príncipe gesprochen. Portugiesisch belegt mit etwa 220 Millionen Sprechern den sechsten Platz bei der Anzahl der Muttersprachler auf der Erde.

Portugiesische Dialekte[Bearbeiten]

Die Muttersprachler des Portugiesischen bezeichnen ihre Dialekte nicht als Dialekte, sondern als Akzente (Portugiesisch sotaques) oder Aussprache (Portugiesisch pronúncia), unabhängig davon, ob es sich um den Dialekt eines anderen Landes handelt oder um den Dialekt einer anderen Region innerhalb desselben Landes. Der Terminus Dialekt hat im Portugiesischen eine abwertende Bedeutung und wird deshalb nicht verwendet.

Dieses Buch behandelt in erster Linie das europäische Portugiesisch. Hinweise zur brasilianischen Variante finden sich im Kapitel Unterschiede zwischen europäischem und brasilianischem Portugiesisch.

Geschichte der portugiesischen Sprache[Bearbeiten]

Portugiesisch ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und bildet mit dem Spanischen und Katalanischen die engere Einheit des Iberoromanischen.

Zusammen mit dem Galicischen in Nordwest-Spanien geht es auf eine gemeinsame Ursprungssprache zurück, das Galicisch-Portugiesische, das sich von der ausgehenden Antike bis ins frühe Mittelalter entwickelte. Nach der Herausbildung der Staatlichkeit Portugals entwickelten sich daraus die beiden heutigen Sprachen.

Die portugiesische Sprache verbreitete sich weltweit im 15. und 16. Jahrhundert, als Portugal sein Kolonialreich aufbaute, das zum großen Teil bis ins Jahr 1975 überdauerte und Brasilien, Teile Afrikas und Macau in China umfasste. Daraus ergab sich, dass Portugiesisch heute die Amtssprache von mehreren unabhängigen Staaten ist und darüber hinaus von vielen als Zweitsprache gelernt und gesprochen wird. Neben dem eigentlichen Portugiesischen gibt es etwa zwanzig Kreolsprachen auf überwiegend portugiesischer Basis. Durch die Auswanderung aus Portugal in den letzten Jahrzehnten ist Portugiesisch in mehren Staaten Westeuropas und in Nordamerika zu einer wichtigen Minderheitensprache geworden.

Weitere Informationen zur portugiesischen Sprache finden sich in dem Artikel Portugiesische Sprache der Wikipedia!



Unterschiede zwischen europäischem und brasilianischem Portugiesisch[Bearbeiten]

Dieses Buch behandelt im Wesentlichen das europäische Portugiesisch. Dennoch soll hier auch auf die Unterschiede zwischen dem europäischen und dem brasilianischen Portugiesisch (diferenças entre o Português europeu e brasileiro) eingegangen werden.

Die Unterschiede sind so gering, dass sie für das gegenseitige Verstehen zwischen Portugiesen und Brasilianern ohne wesentliche Bedeutung sind. Aber auch dem Sprachverständnis des Lernenden bereiten sie keine großen Hindernisse, wenn er auf gewisse Unterschiede aufmerksam gemacht wird. Solche Unterschiede gibt es im Wortschatz, in der Schreibweise, in der Grammatik und in der Aussprache. Wir werden auf die wichtigsten hinweisen. Wer europäisches Portugiesisch lernt, sollte nicht daneben auch die brasilianische Variante mit ihren Besonderheiten aktiv anwenden wollen, aber es ist nützlich, wenn man auch brasilianische Sprecher passiv versteht und sich zu diesem Zweck ein wenig mit den Besonderheiten befasst.

Wir haben nicht das Ziel, die Unterschiede umfassend zu behandeln, sondern beschränken uns auf einige wesentliche Besonderheiten.

Zur Ergänzung wird auf den Artikel Brasilianisches Portugiesisch in Wikipedia hingewiesen.

Dieses Kapitel ist noch nicht fertig. Es wird nach und nach um weitere Punkte ergänzt.

Wortschatz (Vocabulário)[Bearbeiten]

Nr. Portugal Brasilien Deutsch
1 o comboio o trem der Zug
2 Está! Alô! Hallo! (am Telefon)
3 Olá! Oi! Hallo! (Begrüßung)
4 a lista, a ementa o cardápio Speisekarte
5 o empregado o garçon, garçom der Kellner
6 a sandes o sanduíche das Sandwich
7 o desporto o esporte der Sport
8 o frigorífico a geladeira der Kühlschrank
9 o autocarro o ônibus der Bus
10 castanho marrom, Plural marrons braun
11 o cão o cachorro der Hund
12 o apelido o sobrenome der Nachname
13 estar na bicha fazer fila Schlange stehen
14 o caminho de ferro a estrada de ferro die Eisenbahn
15 a camisola a camiseta das T-Shirt
16 o bilhete de identidade a carteira de identidade der Personalausweis
17 a carta de condução a carteira de habilitação der Führerschein
18 conduzir dirigir fahren (ein Fahrzeug steuern)
19 a chávena a xícara die Tasse

Rechtschreibung (Ortografia)[Bearbeiten]

Nr. Portugal Brasilien Deutsch
1 o metro o metrô die U-Bahn
2 connosco conosco mit uns
3 dezasseis, dezassete, dezanove dezesseis, dezessete, dezenove 16, 17, 19
4 porque ... por que ... warum ... (Einleitung einer Frage)
5 porquê? por quê? warum? (alleinstehend)
6 porque ... porque ... weil ... (Begründung, z.B. Antwort auf Warum-Frage)
7 o porquê o porquê das Warum, der Grund
7 económico econômico wirtschaftlich
7 o génio o gênio das Genie

Siehe auch: Portugiesisch: Orthographie-Übereinkommen

Aussprache (Pronúncia)[Bearbeiten]

Die Aussprache in Brasilien weicht deutlich von der Aussprache in Portugal ab. Allerdings gibt es nicht eine einheitliche brasilianische Aussprache, sondern in vielen Punkten auch regionale Unterschiede. Wir können hier die Aussprache nicht umfassend behandeln, sondern nur einige wesentliche Hinweise dazu geben.

Im allgemeinen ist es so, dass in Portugal starke Unterschiede gemacht werden zwischen betonten und unbetonten Vokalen. Betonte Vokale haben den für den jeweiligen Vokal typischen Laut, unbetonte Vokale hingegen werden abgeschwächt und verändert, ja sie sind teilweise ganz oder fast stumm, insbesondere am Wortende. Demgegenüber werden gesprochene Konsonanten verstärkt.

In Brasilien ist die Abschwächung unbetonter Vokale weniger stark, alle Vokale werden ausgesprochen, die Betonung der Silben ist gleichmäßiger, die Konsonanten sind weicher. Die geschlossenen Vokale sind weniger geschlossen als im Portugiesischen. Die Nasalierung ist stärker. Indem die Vokale deutlicher zu unterscheiden sind, ist für den Ausländer das brasilianische Portugiesisch in mancher Hinsicht etwas leichter zu verstehen. Andererseits ist die Aussprache von „di“, „de“ und „ti“, „te“ für uns unerwartet und muss beachtet werden, um nicht das Verständnis zu erschweren.

Hauptsächlich gelten folgende Besonderheiten:

a[Bearbeiten]

In Portugal wird unbetontes „a“ geschlossen als [ɐ] ausgesprochen. Das brasilianische „a“ ist weniger geschlossen und entspricht mehr unserem [a]. Betontes „a“ von „m“, „n“, „nh“, das in Portugal ebenfalls [ɐ] ausgesprochen wird, wird in Brasilien nasaliert als [ã] gesprochen.

e[Bearbeiten]

Der Vokal „e“ am Ende eines Wortes ohne Akzent wird meist wie [i] ausgesprochen (je nach Region auch als [e]): hoje [ˈoʒi]

l[Bearbeiten]

Am Wortende oder Silbenende in Brasilien so weit hinten gesprochen, dass das „l“ zu einem [u] wird: Brasil [braˈziu], terrível [teˈhiveu].
(Achtung, die Fettschreibung soll nur auf den Laut für das „l“ aufmerksam machen. In der Aussprache entsteht ein Doppellaut, wobei das [u] als zweiter Bestandteil des Doppellauts deutlich weniger stark betont und kürzer gesprochen wird als der vorangehende Vokal.)

d[Bearbeiten]

Im allgemeinen ähnlich wie im Deutschen. Vor „i“ oder als [i] gesprochenem unbetonten „e“ am Wortende wird das „d“ allerdings in Teilen Brasiliens wie [] gesprochen: dia [ˈdʒia], tarde [ˈtardʒi]

t[Bearbeiten]

Im allgemeinen ähnlich wie im Deutschen. Vor „i“ oder als [i] gesprochenem unbetonten „e“ am Wortende wird das „t“ allerdings in Teilen Brasiliens wie [] gesprochen: tio [ˈtʃiu], noite [ˈnoitʃi], completamente [kõmpletaˈmẽintʃi].
(Für den, der europäisches Portugiesisch lernt, kann diese Aussprache manchmal zu Missverständnissen führen. Bei schnellem Sprechen kann das „i“ am Ende auch kaum mehr hörbar sein. Das dann zu hörende [ˈnoi(i)] klingt ähnlich wie in Portugal der schnell mit stummem „e“ gesprochene Plural noites [ˈnoit(ə)ʃ]. Der Zischlaut [ʃ] kommt aber in Brasilien hier nicht von einem Plural, sondern von der Aussprache des „t“ in noite. Das Plural-s wird hingegen in den meisten Teilen Brasiliens (außer in Rio de Janeiro) nicht als [ʃ], sondern als [s] gesprochen: noites [ˈnoitʃis].)

r[Bearbeiten]

Am Wortanfang wird „r“ verschieden ausgesprochen: oft als [h] (wie das deutsche „Hans“), aber auch als [x] (wie das deutsche „Bach“) oder als gerolltes Zungen-r (weniger stark gerollt als in Portugal): rio [ˈhiu, ˈxiu, ˈriu]. Zwischen Vokalen im Wortinneren ist die Ausprache wie in Portugal ein einfach gerolltes Zungen-r. Am Wortende kann das „r“ in Teilen Brasiliens auch ganz oder fast stumm werden: dizer [diˈze, diˈzer].

rr[Bearbeiten]

Wird zwischen zwei Vokalen ausgesprochen wie [h] (wie das deutsche „Hans“): carro [ˈkahu], terrível [teˈhiveu]

s[Bearbeiten]

Für das „s“ am Wortende und am Silbenende weicht die Aussprache ab:

  • am Wortende und vor einem stimmlosen Konsonanten:
Brasilien (außer Rio de Janeiro) Portugal (und Rio de Janeiro)
dois [dois] [doiʃ]
esquerdo [isˈkerdu] [(i)ʃˈkerdu]
nascer [naˈser] [ʃˈser]
  • vor einem stimmhaftenen Konsonanten (auch am Wortende, wenn das nächste Wort mit stimmhaftem Konsonanten beginnt):
Brasilien (außer Rio de Janeiro) Portugal (und Rio de Janeiro)
mesmo [ˈmezmu] [ˈmeʒmu]
desde [ˈdezdʒi] [ˈdeʒ]

In anderen Positionen stimmt die Aussprache des „s“ in Brasilien und Portugal überein:

  • stimmloses [s] am Wortanfang und nach einem Konsonanten: sopa, observar
  • stimmhaftes [z] zwischen Vokalen: mesa.

x[Bearbeiten]

Für das „x“ vor einem Konsonanten weicht die Aussprache ab:

Brasilien (außer Rio de Janeiro) Portugal (und Rio de Janeiro)
extra [eistrɐ] [eiʃtrɐ]
sexta-feira [ˈseistaˈfeirɐ] [ˈseiʃtaˈfeirɐ]

In anderen Positionen stimmt die Aussprache des „x“ in Brasilien und Portugal überein:

  • stimmloses [ʃ] am Wortanfang (und manchmal zwischen Vokalen): xadrez, caixa
  • stimmloses [s] meist zwischen Vokalen: próximo
  • stimmhaftes [z] bei „ex“ vor Vokal: exame
  • [ks] in einigen Wörtern: xi

z[Bearbeiten]

Für das „z“ weicht die Aussprache ab:

  • am Wortende:
Brasilien (außer Rio de Janeiro) Portugal (und Rio de Janeiro)
faz [fas] [faʃ]
feliz [feˈlis] [fəˈliʃ]
  • am Wortende, wenn das nächste Wort mit stimmhaftem Konsonanten beginnt:
Brasilien (außer Rio de Janeiro) Portugal (und Rio de Janeiro)
feliz Natal [feˈliz naˈtau] [fəˈliʒ nɐˈtaɫ]

Am Wortanfang und zwischen Vokalen stimmt die Aussprache des „z“ als stimmhaftes [z] in Brasilien und Portugal überein: zero, fazer

Grammatik (Gramática)[Bearbeiten]

Zur Verdeutlichung wird typisch brasilianisches Portugiesisch in grüner Schrift wiedergegeben, speziell europäisches Portugiesisch in violetter Schrift, in beiden Varianten Vorkommendes wie gewohnt in dunkelblau.

Personalpronomen[Bearbeiten]

Personalpronomen als Subjekt

Die Formen sind in Brasilien wie in Portugal: eu, tu, você, ele/ela, nós, vocês, eles/elas.

Der Hauptunterschied zwischen dem Gebrauch der Subjektpronomen in Portugal und in Brasilien ist, dass tu in großen Teilen Brasiliens nicht benutzt wird. Stattdessen sagt man você in der Bedeutung "du", aber auch mit der Bedeutung "Sie" unter jüngeren Leuten, die sich nicht kennen. Você steht mit dem Verb in der 3. Person.

In einigen Gegenden im Norden und Süden Brasiliens wird das tu als "du" benutzt und steht in der Umgangssprache dann oft auch mit der 3. Person des Verbs.

Während in Portugal die Subjektpronomen meist entfallen, wenn die Person eindeutig aus dem Verb hervorgeht, lässt man sie in Brasilien auch dann in der Regel nicht weg.

Nós (wir) kann in der Umgangssprache auch durch a gente (die Leute) mit der Bedeutung "wir" ersetzt werden. Das kommt auch in Portugal vor, in Brasilien ist es aber häufiger. Das Verb richtet sich nach „a gente“ und steht in der 3. Person Einzahl: Depois, a gente vai ao restaurante. - Nachher gehen wir ins Restaurant.


Personalpronomen als Objekt

Die Formen im Singular sind in Brasilien wie in Portugal: me (mir/mich), te (dir/dich), o, a (ihn/sie/es/Sie), lhe (ihm/ihr/Ihnen).

In Brasilien werden allerdings o, a als direktes Objekt und lhe als indirektes Objekt auch in der Bedeutung dich/dir verwendet.

Die Formen im Plural sind in Portugal: nos (uns), vos (euch/Ihnen), os, as (sie/Sie), lhes (ihnen/Ihnen).

In Brasilien wird die Form vos für "euch" (oder für "Sie/Ihnen" bei mehreren Personen, die man mit „vocês“ anredet) nicht verwendet. Stattdessen werden os, as als direktes Objekt und lhes als indirektes Objekt auch in der Bedeutung euch verwendet. Die übrigen Formen sind dieselben wie in Portugal.


Unterschiede beim Gebrauch in Brasilien:

In der gesprochenen Sprache verwendet man die direkten Objektpronomen o(s), a(s) nicht gern und zieht oft andere Auszugsweisen vor:

Bei der Anrede verwendet man statt der Objektpronomen o (Sie) oder os (euch) die Anredeformen o senhor oder vocês: Convido vocês para a festa. - Ich lade euch zur Party ein.

Soweit man eine Person mit você im Sinne von „du“ anspricht, verwendet man als Objektpronomen statt o lieber te. Maria, você foi na praia ontem? Não te vi lá. - Maria, warst du gestern am Strand. Ich habe dich dort nicht gesehen.

In manchen Fällen wird das Objektpronomen weggelassen: Onde você comprou este livro? - Eu comprei na livraria da esquina. - Wo hast du dieses Buch gekauft. - Ich habe es im Buchladen an der Ecke gekauft.

Oder es wird das Substantiv wiederholt: O bilhete? Você já me deu o bilhete? - Die Fahrkarte? Hast du sie mir schon gegeben?

In der Umgangssprache verwendet man auch die Subjektpronomen ele(s), ela(s): Não vejo ele. - Ich sehe ihn nicht.


Auch die indirekten Objektpronomen lhe, lhes werden in Brasilien in der gesprochenen Sprache weniger verwendet.

Auch hier wird, soweit man Personen mit você im Sinne von „du“ anspricht, oft te für „dir“ gebraucht. Você já volta para casa? Eu te desejo boa viagem. - Du fährst schon zurück nach Hause? Ich wünsche dir eine gute Reise.

Oft wird lhe, lhes auch durch ein mit Präposition stehendes Personalpronomen ersetzt: para você(s) oder a você(s): Desejo boa sorte a vocês. - Ich wünsche euch viel Glück.


Stellung der unbetonten Personalpronomen

In Portugal stehen die unbetonten Personalpronomen oft nach dem Verb. In bestimmten Fällen (insbesondere bei Verneinung und in Nebensätzen) ist Voranstellung vorgeschreiben. Diese Regeln gelten in Brasilien ebenso für die formelle Schriftsprache.

In der gesprochenen oder informellen Sprache weicht der Gebrauch aber ab. Hier stehen in Brasilien die Personalpronomen normalerweise vor dem Verb. Kommen ein Hilfsverb und ein Verb vor, steht das Personalpronomen meist dazwischen:

  • Ele me mostra o livro. - Er zeigt mir das Buch.
  • Você pode me mostrar o livro? - Kannst du mir das Buch zeigen.

In der Umgangssprache können die unbetonten Personalpronomen (außer o(s), a(s)) auch am Anfang des Satzes stehen. Im der Schriftsprache gilt hingegen die Regel, dass die nicht am Anfang stehen dürfen.

  • Me mostra o livro? (Umgangssprache) - Zeigst du mir das Buch?
  • Você me mostra o livro? (Formeller durch Voranstellen des Subjektpronomens)
  • Mostra-me o livro? (Schriftsprache)


Keine Verschmelzung von indirekten und direkten Personalpronomen

Die Verschmelzung von unbetonten Personalpronomen als Objektpronomen für das indirekte und das direkte Objekt (zum Beispiel me - mir und a - sie, 3.Person Einzahl, verschmolzen zu me + a = ma) wird in Brasilien nicht benutzt. Dort kann man das unbetonte Pronomen für das direkte Objekt verwenden und das indirekte Objekt mit der betonten Form mit Präposition ausgedrücken. Oder man verwendet das unbetonte Personalpronomen für das indirekte Objekt und lässt das direkte Objekt weg oder ersetzt es.

Den Brief? Wann haben Sie ihn mir geschrieben?“ übersetzt man

  • in Portugal: A carta? Quando ma escreveu?
  • in Brasilien: A carta? Quando você a escreveu para mim? oder Quando você a escreveu a mim? oder Quando você me escreveu a carta?

O Rui ganhou na lotaria. A Ana me contou. oder A Ana me contou isso. - Rui hat im Lotto gewonnen. Ana hat es mir erzählt.


Formen nach Präpositionen

Die Formen, die nach Präpositionen (hier als Beispiel para) stehen können, sind: para mim, para ti, para si (pt) / para você (br), para ele/ela, para nós, para vocês, para eles/elas.

Der einziger Unterschied zwischen brasilianischem und europäischem Portugiesisch liegt bei der Form si. In Portugal wird si in der Bedeutung „Sie/Ihnen“ benutzt, wenn man jemanden mit você oder höflich mit o senhor anredet (para si; daneben ist auch para o senhor möglich). In Brasilien heißt es dagegen: para você beziehungsweise para o senhor. Nur in reflexiver Bedeutung benutzt man si auch in Brasilien: Ele fala de si (mesmo). - Er spricht von sich (selbst).

Ähnlich gibt es Unterschiede bei der Präposition com, die teilweise mit dem Personalpronomen verschmilzt:

comigo, contigo, consigo (pt) / com você (br), com ele/ela, connosco (pt) / conosco (br), convosco (pt) / com vocês, com eles/elas.

Possessivpronomen[Bearbeiten]

Soweit es um Besitzer im Singular geht, sind die Formen in Brasilien wie in Portugal:

meu(s), teu(s), seu(s) (mein, dein, sein/ihr/Ihr) bei männlichem Substantiv und minha(s), tua(s), sua(s) (meine, deine, seine/ihre/Ihre) bei weiblichem Substantiv, auf das sich der Besitz bezieht.

seu(s) und sua(s) können sowohl den Besitzer in der 3. Person bezeichnen, als auch den mit você oder o senhor / a senhora angeredeten Besitzer. Um hier mehr Klarheit auszudrücken, verwendet man häufig die Formen dele, dela (von ihm, von ihr) für Besitzer in der 3. Person (sein, ihr), wobei damit zugleich nach dem Geschlecht des Besitzers unterschieden werden kann, und beschränkt seu(s), sua(s) eher auf den angeredeten Besitzer (Ihr). Auch das ist in Brasilien wie in Portugal. Die Form seu(s), sua(s) gehört mehr zur Schriftsprache, die Umgangssprache verwendet häufiger dele, dela.

Einziger Unterschied ist in Brasilien, dass seu(s) und sua(s) auch in der Bedeutung von „dein(e)“ gebraucht werden kann.


Für Besitzer im Plural sind die Unterschiede etwas größer:

Portugal

Hier sind die Formen nosso(s), vosso(s), seu(s) (unser, euer, ihr/Ihr) bei männlichem Substantiv und nossa(s), vossa(s), sua(s) (unsere, eure, ihre/Ihre) bei weiblichem Substantiv, auf das sich der Besitz bezieht.

Für mehrere mit vocês (ihr / Sie) angeredete Personen ist das ensprechende Possessivpronomen vosso(s), vossa(s).

Für mehrere mit os senhores / as senhoras angeredete Personen kann man als Possessivpronomen verwenden: vosso(s), vossa(s), seu(s), sua(s) oder dos senhores / das senhoras

Brasilien

Hier gibt es zwei wesentliche Unterschiede: „vosso(s), vossa(s)“ wird nicht verwendet. Die Formen seu(s), sua(s) können auch in der Bedeutung „euer, eure“ gebraucht werden.

Für mehrere mit vocês (ihr) angeredete Personen kann man seu(s), sua(s) (euer, eure) verwenden, gebräuchlicher ist aber die Umschreibung de vocês.

Für mehrere mit os senhores / as senhoras angeredete Personen kann man seu(s), sua(s) (Ihr, Ihre) verwenden, gebräuchlicher ist aber die Umschreibung dos senhores, das senhoras.

Portugal und Brasilien

Für mehre Besitzer in der 3. Person kann man seu(s), sua(s) sagen oder zu besseren Unterscheidung des Geschlechts der Besitzer deles, delas


Verwendung des Artikels vor dem Possessivpronomen

In Portugal wird meist der bestimmte Artikel vor dem Possessivpronomen verwendet, nur in einigen Fällen, etwa bei der Anrede nicht.

In Brasilien kann dort, wo man in Portugal den Artikel vor dem Possessivpronommen setzt, auch der Artikel stehen. Es ist jedoch nicht Plicht. Häufiger ist in Brasilien die Verwendung ohne bestimmten Artikel.

Reflexivpronomen[Bearbeiten]

Hier sind die Formen in Portugal und Brasilien dieselben: me, te, se, nos, se (mich, dich, sich, uns, euch/sich). In beiden Varianten ist das zu vocês gehörende Reflexivpronomen se: Vocês não se lembram? - Erinnert ihr euch nicht?

Auch das Reflexivpronomen wird in Brasilien häufig wie die Objektpronomen dem Verb vorangestellt, wo es in Portugal nach dem Verb stünde. Bisweilen lässt man in Brasilien Reflexivpronomen auch weg: Eu deitei tarde. - Ich bin spät ins Bett gegangen. (Statt: Eu me deitei tarde.; in Portugal: Deitei-me tarde.)


Verlaufsform[Bearbeiten]

Nr. Portugal Brasilien Deutsch
1 estou a chegar estou chegando ich komme gerade an


Portugiesische Geschichte[Bearbeiten]

Die römische Provinz Lusitania im Südwesten der iberischen Halbinsel

Die Vor- und Frühgeschichte des Landes ähnelt bis in das frühe Mittelalter weitgehend der Entwicklung in den anderen Regionen der iberischen Halbinsel.

Paläolithikum[Bearbeiten]

Die Anwesenheit des Menschen ist in Portugal seit dem Homo Erectus, der offenbar über die Straße von Gibraltar einwanderte, in schwachen Spuren belegt. Vom Neandertaler sind die Spuren durch einen Lagerplatz bei Vilas Ruivas bereits deutlicher. Eines der ältesten Zeugnisse menschlicher Besiedlung in Portugal stellen die Felszeichnungen von Foz Côa (ca. 18000 v. Chr.) dar.

Mesolithikum[Bearbeiten]

Muschelhaufen, international Køkkenmøddinger (engl. Shell middens) genannt, bezeugen die Anwesenheit des modernen Menschen. Aus dem späten Mesolithikum sind aus dem Mündungsgebieten von Tagus und Sado eine Reihe von Muschelhaufen bekannt. Die Ernährung der Küstenbewohner beruhte vor allem auf marinen Ressourcen.

Neolithikum[Bearbeiten]

Die ersten neolithischen Siedlungen liegen auf dem Kalksteinplateau der Estremadura. Aus der Höhle von Gruta da Caldeirao stammen Bestattungen des Frühneolithikums. Die Keramik gehört in das späte Cardial und datiert zwischen 5300-5100 cal. BC. Erst mit dem folgenden Epi-Cardial (ab. 5000 BC cal.) wird auch das Binnenland besiedelt. Viele Forscher nehmen an, daß die erste neolithische Besiedlung über See erfolgte und zuerst Gebiete aufgesucht wurden, die nicht dicht besiedelt waren.

Andere, wie Arias und Calado nehmen an, daß lokale mesolithische Gruppen allmählich zur produzierenden Wirtschaftsweise übergingen. Im Alentejo liegen die ältesten megalithischen Strukturen in der Nähe mesolithischer Fundplätze. Eine Überlagerung von zwei Menhiren durch ein Ganggrab wird als Beleg dafür angeführt, dass die Menhire in eine frühe Phase des Neolithikums zu datieren sind.

Bronzezeit[Bearbeiten]

Ab 1800 - 800 v. Chr. wanderten die Iberer wahrscheinlich aus Nordafrika auf die Pyrenäenhalbinsel ein.

Eisenzeit[Bearbeiten]

Die Kultur der Iberer, die in die jüngere Eisenzeit fällt, wies hochentwickelte Stadtstaaten auf. Die Phönizier (ab 1200 v. Chr.) und die Griechen (ab 700 v. Chr.) gründeten in Portugal Kolonien. Um das Jahr 600 v. Chr. kam es zu einer Invasion der Kelten, die sich mit den Iberern vermischten (Keltiberer). Die Ursprünge der Lusitanen, die in alten Quellen neben den Kelten als zweites Volk genannt werden und im Lateinischen für das Land namensgebend werden sollten, sind nicht klar. Es wird aber angenommen, daß es sich um einen keltischen Stamm handelte, der vielleicht ursprünglich seine Heimat im Schweizer Alpenraum hatte und von dort mit den anderen keltischen Stämmen auf die iberische Halbinsel einwanderte. Ab ca. 500 v. Chr. lässt sich die Präsenz von Karthagern nachweisen. Schließlich wurde das Land von Karthago erobert (um 450 v. Chr.). Als Ergebnis des zweiten punischen Krieges (218 v. Chr. - 202 v. Chr.) wurde das Land von Karthago an Rom abgetreten und Teil der Provinz Hispania Ulterior. Von den Römern wird es unter dem Namen Lusitania zum Teil als eigenständige Provinz verwaltet. Die römische Herrschaft endet in der Völkerwanderungszeit, Sueben (ab 409) und vor allem Westgoten (ab 416) gründen ihre Reiche auf dem Gebiet des späteren Portugals.

Maurische Herrschaft bis Kolonialmacht Portugal[Bearbeiten]

Im Jahre 711 erobern die Mauren das Land, Portugal wird Teil des Kalifats von Córdoba, Herrschaft der Almoraviden. Von Asturien aus nimmt der Gotenherzog Pelagius (Don Pelayo) im Jahre 722 die christliche Reconquista auf, die Mauren werden bis 1492 sukzessive von der iberischen Halbinsel vertrieben. Portugal wird als eigenständige Grafschaft bereits im 11. Jahrhundert gegründet ("Condado Portucalense", Grafschaft von Portucale); diese fällt 1093 an Heinrich von Burgund, den Stammvater der ersten portugiesischen Königsdynastie.

Unter Heinrichs Sohn und Nachfolger Alfons I. erlangt das Land 1143 seine Unabhängigkeit, Alfons nimmt den Königstitel an. Die Burgunder herrschen bis 1383 in Portugal, 1211 wird das erste Ständeparlament (Cortes) einberufen, 1250 ist die Reconquista in Portugal mit der Eroberung der Algarve abgeschlossen, 1256 wird die Hauptstadt nach Lissabon verlegt.

Vertrag von Alcañices[Bearbeiten]

Vertrag von Alcañices 1297 zwischen dem portugiesischen König Dionysius und König Ferdinand IV. von Kastilien geschlossener Friedensvertrag, mit dem die Grenzen zwischen Portugal und Kastilien festgelegt wurden. Die damals beschlossene Grenze entspricht im wesentlichen der heutigen Grenze zwischen Portugal und Spanien. Der Vertrag ist nach dem spanischen Ort Alcañices (auf portugiesisch: Alcanizes) benannt.

Das Haus Avis[Bearbeiten]

Die Festung von Guimarães, das Hauptsymbol für Portugals Unabhängigkeit.

Das Haus Avis war die zweite portugiesische Königsdynastie und regierte Portugal von 1383 bis 1580.

Stammbaum des Hauses Avis

1383 starb mit König Ferdinand I. die Dynastie der portugiesischen Burgunderherrscher in direkter männlicher Linie aus. Da der König keinen Sohn hatte, sollte Portugal über seine Erbtochter, die mit dem König von Kastilien verheiratet war, an Kastilien fallen. In der Revolution von 1383 begehrte das Land gegen den Anschluss an Kastilien auf. Johann von Avis setzt sich an die Spitze des Aufstands, er konnte Kastilien in der Schlacht von Aljubarrota eine entscheidende Niederlage beibringen und wurde schließlich von den portugiesischen Cortes (dem Adelsparlament) als Johann I. zum König erhoben.

Die von Johann I. gegründete Dynastie beherrschte Portugal bis zum Jahr 1580. In ihre Herrschaft fiel das goldene Zeitalter des Landes, als sich Portugal zu einem der bedeutendsten und mächtigsten Staaten der Erde entwickelte und auch kulturell eine Blüte erlebte (besonders während der Herrschaft Emanuel I. (Manuel I.). Portugal steigt zur führenden Handels- und Seemacht auf, erwirbt Kolonien in Brasilien, Afrika, Arabien, Indien und China, das Land ist Weltmacht und reichste Nation Europas (siehe auch Heinrich der Seefahrer). Auch kulturell kommt es zu einer Blütezeit (Luís de Camões).

1580 starb mit Kardinal Heinrich der letzte Herrscher aus dem Haus Avis ohne Erben. Zwar versuchte zunächst Antonio von Crato, ein nichtehelicher Abkömmling des Hauses, nach der Königswürde zu greifen. Er scheiterte jedoch und konnte nicht verhindern, dass der portugiesische Thron für einige Zeit an die spanischen Habsburger fiel und zur spanischen Provinz wurde. Ausserdem verlor Portugal in dieser Zeit Teile seines Kolonialreiches.

1640 führt der Herzog von Braganza eine Adelsrevolte gegen die spanische Herrschaft an und ruft sich als Johann IV. zum König aus. Er gründet die vorletzte portugiesische Dynastie, das Haus Braganza. Außen- und wirtschaftspolitisch gerät das Land in immer größere Abhängigkeit von England (Methuenvertrag, 1703). 1755 vernichtet ein Erdbeben große Teile der Hauptstadt Lissabon, der Marquês de Pombal baut die Stadt wieder auf und formt das Land mit zum Teil drastischen Methoden zu einem aufgeklärt absolutistischen Staat um. 1807 besetzen napoleonische Truppen das Land, die königliche Familie flieht nach Brasilien. Nachdem die Franzosen mit britischer Hilfe vertrieben wurden, kommt es zur liberalen Revolution, das Land erhält zum ersten Mal in seiner Geschichte eine Verfassung (1821). Der sich anschließende Kampf zwischen Anhängern des Absolutismus und Befürwortern einer konstitutionellen Monarchie wird erst durch den Sieg der letzteren im Miguelistenkrieg entschieden. Am 7. September 1822 erlangt Brasilien unter Kaiser Peter I. seine Unabhängigkeit.

Endphase der Monarchie bis Estado Novo[Bearbeiten]

Die Zeit nach Ende des Miguelistenkrieges wird von der Auseinandersetzung zwischen Rechts- und Linksliberalen (Cartisten und Setembristen) geprägt. 1853 stirbt mit Königin Maria II. das Haus Braganza in direkter Linie aus, über die Ehe der Königin mit Ferdinand II. von Sachsen-Coburg-Gotha übernimmt der portugiesische Zweig dieses deutschen Adelshauses den Thron (bis 1910). Die Endphase der Monarchie ist durch eine allgemeine Schwäche des Landes, wirtschaftliche Probleme (Staatsbankrott 1891) und zunehmende republikanische Aufstände geprägt. 1908 werden der König Karl I. und der Thronfolger bei einem Attentat getötet, 1910 wird die Republik ausgerufen.

Im März 1916 tritt das Land auf Seiten der Entente in den Ersten Weltkrieg ein. Portugal mobilisiert bis zu 100.000 Soldaten, von denen ca. 7.000 bis zum Ende des Krieges fallen. Die sog. erste Republik (bis 1926) ist durch anarchisch chaotische Zustände gezeichnet, monarchistische und kommunistische Aufstände, Putschversuche (u. a. des Sidónio Pais, 1917), schwache, häufig wechselnde Regierungen ohne parlamentarische Mehrheit und eine allgemeine politische Instabilität kennzeichnen die Situation.

1926 putscht das Militär und beendet die erste Republik. Unter den Militärs steigt jedoch ein Zivilist, António de Oliveira Salazar, ab 1928 Finanzminister, ab 1932 Ministerpräsident, zu höchster Macht auf. Er gründet ab 1933 den "Estado Novo", den neuen Staat, ein autoritäres Gebilde mit faschistischen Tendenzen, komplett mit Einheitspartei (Nationale Union), Staatsjugend und Geheimpolizei (PIDE). Im Zweiten Weltkrieg bleibt das Land neutral, erlaubt aber den Alliierten die Einrichtung von Militärbasen auf den Azoren und tritt nach Ende des Krieges der NATO bei. Ab 1960 beginnt der Kolonialkrieg, der besonders in Afrika (Angola, Mosambik, Guinea-Bissau) mit großer Härte geführt wird. 1968 muss Salazar wegen gesundheitlicher Probleme zurücktreten, sein Nachfolger, Marcello Caetano, kann sich jedoch nicht zu grundlegenden Reformen entschließen. Durch den Kolonialkrieg ist Portugal außenpolitisch zunehmend isoliert, die Kosten des Krieges führen zu steigender Staatsverschuldung und Inflation. Führende Militärs erkennen, dass der Kolonialkrieg militärisch für Portugal nicht zu gewinnen ist; wegen der Unfähigkeit der Regierung, eine politische Lösung des Problems zu finden, putschen sie schließlich 1974. Eine allgemeine Unzufriedenheit der Bevölkerung mit der Diktatur, durch die einsetzende Wirtschaftskrise (hervorgerufen durch die erste Ölkrise 1973) noch verstärkt, führt dazu, dass sich die Bevölkerung massenhaft mit den putschenden Offizieren solidiarisiert, es kommt zu einer allgemeinen Volkserhebung, der Nelkenrevolution, die den Estado Novo beendet. Die neuen Machthaber entlassen die portugiesischen Kolonien in die Unabhängigkeit (1974/1975). Dies bedeutet das Ende des jahrhundertealten portugiesischen Kolonialreiches.

Nelkenrevolution bis EU-Beitritt[Bearbeiten]

Panoramablick von Vila Nova de Gaia (Vordergrund) auf den alten Hafen und die Innenstadt von Porto, Namensgeber von Portugal. Rechts im Bild die Ponte Dom Luis I

Die erste Phase nach der Revolution ist geprägt von der Auseinandersetzung zwischen einer eher konservativen Strömung (General Spínola) und einem sozialistischen Flügel (Hauptmann Otelo), innerhalb des MFA (Movimento das Forças Armadas - Bewegung der Streitkräfte), der Vereinigung der putschenden Offizieren. Zunächst sah es so aus, als wenn die sozialistische Strömung obsiegen würde, es kam zu Verstaatlichungen und Landreform, die neue Verfassung von 1976 definiert den Übergang zum Sozialismus als Staatsziel.

Als sich jedoch bei den ersten Präsidentschaftswahlen nach der neuen Verfassung 1976 der gemäßigtere General Eanes überraschend deutlich gegen Hauptmann Otelo durchsetzen kann, sind die Weichen für eine Rückkehr des Landes zu einer parlamentarischen Demokratie westeuropäischen Zuschnitts gestellt. Eanes und der Vorsitzende der Sozialistischen Partei Mário Soares (Regierungschef von 1976 bis 1978 und 1983 bis 1985, Staatspräsident von 1986 bis 1996) führen das Land schließlich in die Europäische Gemeinschaft (Beitritt 1986).

Vom EU-Beitritt bis heute[Bearbeiten]

1979 gewann zum ersten Mal seit der Nelkenrevolution wieder eine politische Gruppierung, die rechts von der Mitte stand, die Parlamentswahlen (Regierungen Francisco de Sá Carneiro und Francisco Pinto Balsemão), die Regierung kann sich mit der sozialistischen Opposition auf eine Verfassungsänderung einigen, durch die sozialistische Überreste, die nach der Nelkenrevolution in die Verfassung geschrieben wurden, entfernt werden. Die 1982 in Kraft getretene Verfassungsänderung eliminierte unter anderem den bis dahin bedeutenden Revolutionsrat und schuf ein Verfassungsgericht nach dem Vorbild anderer demokratischer Staaten. 1985 wird Aníbal Cavaco Silva Ministerpräsident, seiner konservativen Partido Social Democrata (PSD) gelingt bei den Wahlen 1987 ein Erdrutschsieg, bei dem eine Partei zum ersten Mal eine absolute Mehrheit erringen kann. Cavaco Silva bleibt bis 1995 Ministerpräsident, wobei er eine neoliberale Wirtschaftspolitik führt und die Verstaatlichungen aus der Zeit der Nelkenrevolution zurücknimmt. Von 1995 bis 2002 stellen die Sozialisten mit António Guterres wieder die Regierung.

Bei den Parlamentswahlen vom 17. März 2002 kommt es zu einem neuerlichen Rechtsrutsch. Bei einer Wahlbeteiligung von 62,3 % erreicht die konservative PSD unter José Manuel Durão Barroso eine relative Stimmenmehrheit von 40,1 %, gefolgt von der sozialistischen Partido Socialista und der rechtskonservativen Volkspartei Partido Popular (PP) mit 37,9 bzw. 8,8 %. Mit letzterer bildet Barroso eine Koalitionsregierung, wobei der populistische Vorsitzende der PP, Paulo Portas, das Amt des Verteidigungsministers übernimmt und auch die Bereiche Justiz sowie Arbeit und Soziales an die PP gehen. Die Sozialisten stellen allerdings ununterbrochen den Präsidenten des Landes, da Nachfolger von Soares 1996 der Sozialist Jorge Sampaio wird.

Im Jahr 2004 wird Barroso vom Europäischen Rat zum Nachfolger von Romano Prodi als Präsident der Kommission der Europäischen Union nominiert. Sein Nachfolger als Ministerpräsident wird Pedro Santana Lopes, der aber nur kurze Zeit regieren kann, da der Präsident bereits im November das Parlament vorzeitig auflöst und für Februar 2005 Neuwahlen ausschreibt, bei der die Partido Socialista zum ersten Mal in der Geschichte eine absolute Mehrheit erringt. Ihr Spitzenkandidat José Sócrates ist seit 12. März 2005 neuer Ministerpräsident.

Portugiesische Kultur[Bearbeiten]

Bibliothekswesen[Bearbeiten]

Portugal verfügt über eine lange historische Bibliothekstradition, ausgehend von mittelalterlichen und klösterlichen Sammlungen. So entwickelten sich bis heute vielfältige Bibliothekstypen, wie wissenschaftliche Bibliotheken, Universitätsbibliotheken, öffentliche Bibliotheken, Bibliotheken der zentralen Verwaltung und Spezialbibliotheken. Die genaue Anzahl von Bibliotheken und der Gesamtbestand an Medien ist jedoch nicht bekannt. (Die LIB2-Studie von 1986 ermittelte 556 portugiesische Bibliotheken.)

Systematische und methodische Arbeiten zur Förderung des öffentlichen Bibliothekswesens und der Bibliothekswissenschaft begannen am Ende des 19. Jahrhunderts.

In der Zeit des Estado Novo (1928-1974) war die Bedeutung der Bibliotheken und die Bibliotheksarbeit selbst durch Zensur und Restriktionen jedoch stark eingeschränkt. Dadurch gibt es bis heute Defizite in der Entwicklung des Bildungs– und Bibliothekssystems.

Universitätsbibliothek Aveiro von Álvaro Siza

Nach der Nelkenrevolution 1974 kam es zur Demokratisierung im Bildungs- und Kulturbereich. Ein Ergebnis der jahrzehntelangen Diktatur war eine mangelnde Volksbildung und das Problem des Analphabetismus, die auch eine systematische Erwachsenenbildung und Leseförderung nötig machte. Die ebenso besorgniserregende Situation der öffentlichen Bibliotheken hatte zahlreiche Initiativen und Neuregelungen innerhalb des Bibliothekswesens zur Folge, z. B. 1983 das „Manifest des öffentlichen Lesens“. 1986 wurde dies durch eine Gesetzgebung zur Schaffung und Koordinierung eines Netzes des öffentlichen Lesens untermauert. Gleichzeitig kam es zur in Portugal erst relativ spät beginnenden Automatisierung der Bibliotheksarbeit und dem Einsatz moderner Informationstechnik.

Hierbei hatten die Universitätsbibliotheken und die Nationalbibliothek eine Vorreiterrolle. Die heutige Nationalbibliothek „Biblioteca Nacional de Lisboa“ war die erste öffentliche Bibliothek, die 1796 als Königlich-öffentliche Hofbibliothek gegründet wurde. Sie betreibt z. B. die nationale bibliographische Datenbank PORBASE. Diese enthält über 1 Million Titeleinträge, 800.000 Verfassereinträge von ca. 134 Bibliotheken und Dokumentationszentren und die Portugiesische Nationalbibliographie. Die Nationalbibliothek und vermutlich auch fast alle anderen Bibliotheken arbeiten mit dem Bibliothekssystem CDS/ISIS und dem Datenaustauschformat UNIMARC.

Eine Archivar- und Bibliothekar-Ausbildung ist über ein Studium an den staatlichen Universitäten Coimbra, Lissabon und Porto möglich. Einige zum Teil staatliche Institutionen übernehmen Koordinierungsaufgaben und unterstützen die Förderung des portugiesischen Buches und die Kooperation und Unterstützung von Bibliotheken.

Durch umfangreiche innovative Arbeiten der letzten Jahre hat das portugiesische Bibliothekswesen weitgehend den Anschluss an europäische und internationale Standards geschafft. Noch existierende Defizite sollen in Zukunft, durch weitere Förderung des Lesens und der Bibliotheken und durch internationale Zusammenarbeit, weiter abgebaut werden.

Feiertage[Bearbeiten]

Datum Bezeichnung Portugiesischer Name Anmerkung
1. Januar Neujahrstag Ano Novo  
- Karneval Carnaval (kein offizieller, aber de facto Feiertag), Dienstag 40 Tage vor Ostern
- Karfreitag Sexta-Feira Santa Freitag vor Ostern
- Ostern Páscoa Ostersonntag
25. April Tag der Freiheit Dia da Liberdade Nelkenrevolution 1974
1. Mai Tag der Arbeit Dia do trabalhador  
10. Juni Portugal-Tag Dia de Portugal Tod von Camões im Jahre 1580
- Fronleichnam Corpo de Deus Donnerstag, 40 Tage nach Ostern
15. August Mariä Himmelfahrt Assunção  
5. Oktober Errichtung der Republik Implementação da República im Jahre 1910
1. November Allerheiligen Todos os santos  
1. Dezember Wiederherstellung der Unabhängigkeit Restauração da Independência im Jahr 1640
8. Dezember Unbefleckte Empfängnis Imaculada Conceição Schutzheilige von Portugal
25. Dezember Weihnachten Natal  

Anmerkung: Jeder Kreis hat einen eigenen religiösen Feiertag, oft für den Heiligen Antonius am 13. Juni, den Heiligen Johannes am 24. Juni oder den Heiligen Petrus am 29. Juni. Wenn der Kreis so einen Feiertag nicht hat, dann ist der Karneval ein gesetzlicher Feiertag. Der Karneval wird jedoch faktisch wie ein normaler Feiertag behandelt, insbesondere Staatsbedienstete haben an diesem Tag normalerweise frei. Der erfolglose Versuch, im Jahre 1995 diese Regelung abzuschaffen, kostete den damaligen Ministerpräsidenten Cavaco Silva viel Popularität. Daneben wird der 24. Juni als Feiertag diskutiert (Unabhängigkeit Portugals im Jahre 1128).

Gastronomie[Bearbeiten]

Die portugiesische Küche ist sehr mannigfaltig, weil die Portugiesen viele Dinge in ihre Kochtraditionen aufnahmen, die sie auf ihren Entdeckungsfahrten kennenlernten. In jeder Region Portugals gibt es eigene Spezialitäten, mit verschiedenen Fleisch- und Fischsorten oder Meeresfrüchten. Das Nationalgericht ist Stockfisch (Bacalhau), von dem es 365 verschiedene Zubereitungsarten geben soll. Weitere bekannte Gerichte sind Caldo verde, eine Kohlsuppe, und gegrillte Sardinen. Außerdem sind kleine fritierte Pasteten (Pasteis) mit Fleisch, Muscheln oder Krabben sehr beliebt.

Portugiesische Süßspeisen sind durch den maurischen Einfluss sehr süß. Als Beispiel sind hier Arroz doce (Milchreis), Pudim flam (Karamelpudding) und Mousse au Chocolate zu nennen. Aus Blätterteig wird eine Art Puddingtörtchen namens Pasteis de Nata gezaubert das über Macao inzwischen auch eine weitere Verbreitung in China findet.

Auch für seinen Wein ist Portugal bekannt, schon seit der Römerzeit wird Portugal mit dem Gott des Weines und der Feste, Bacchus, assoziiert. Auch heute gehören einige von Portugals Weinen zu den besten der Welt. Bekannt sind vor allem der Vinho Verde und Rotweine. Der süße Vinho do Porto (Portwein) mit mindestens 16,5 % Alkoholgehalt ist eine Mischung aus rund ¼ neutralen Alkohol aus Weintrauben und teilvergorenem Wein.

Literatur[Bearbeiten]

Luís de Camões

Portugal wird manchmal auch als Land der Poeten bezeichnet. In der portugiesischen Literatur hatte die Poesie immer einen stärkeren Einfluss als die Prosa. Im Mittelalter, als die portugiesische Nation entstand, war im Nordwesten der iberischen Halbinsel die Poesie sehr verbreitet und brachte exzellente epische wie lyrische Werke hervor. Während die bekanntesten klassischen Poeten Luís de Camões und Fernando Pessoa sind, so gibt es eine Reihe weiterer, weniger bekannter Künstler, die auf die moderne portugiesische Literatur jedenfalls auch bedeutenden Einfluss haben.

Die Prosa entwickelte sich später als die Poesie und prägte sich erst im 14. Jahrhundert in der Form von Chroniken oder der Beschreibung des Lebens von Heiligen heraus. Hier ist Fernão Lopes der berühmteste Vertreter; er verfasste eine Chronik der Regentschaften von drei Königen seiner Zeit. Für ihn waren Genauigkeit der Darstellung sowie eine lebhafte Schilderung am wichtigsten. International jedoch ist die portugiesische moderne Literatur am meisten bekannt, besonders mit den Werken von José Maria Eça de Queiroz und dem Nobelpreisträger für Literatur 1998, José Saramago.

Medien[Bearbeiten]

Der staatliche portugiesische Rundfunk RTP (Rádio e Televisão de Portugal) betreibt zwei Fernsehsender, RTP 1 und RTP 2. Seit 1992 ist in Portugal Privatfernsehen erlaubt, seitdem existiert noch die SIC und TVI (Televisão Independente, betrieben durch die katholische Kirche). Das Programm wird bei allen vier Sendern von brasilianischen und portugiesischen Telenovelas und Action-Serien dominiert; die Nachrichten sind in hohem Maße auf Portugal ausgerichtet. Spielfilme werden häufig auf Englisch mit Untertiteln gezeigt. Der Auslandssender RTP-Internacional kann auch in Mitteleuropa empfangen werden und zeigt das Beste aus allen vier Programmen.

In Portugal gibt es etwa 150 Radiostationen, wobei die Sender der RTP und der katholische Sender Radio Renascença landesweit zu empfangen sind. Die RTP ist über Kurzwelle auch in Mitteleuropa zu hören, allerdings nur auf Portugiesisch.

Unter den zahlreichen Zeitungen, die in Portugal gedruckt werden, findet momentan ein Konsolidierungsprozess statt, bei welchem wohl viele der kleinen Blätter auf der Strecke bleiben werden.

Die bedeutendsten Zeitungen sind der konservativ-liberale Diário de Notícias, der linksliberale Público (beide aus Lissabon) sowie Jornal de Notícias aus Porto. Sehr große Auflagen haben Sportzeitungen, die täglich erscheinen und sich fast ausschließlich mit Fußball beschäftigen - die bedeutendsten sind O Jogo und A Bola. Als beste Wochenzeitung gilt Expresso.

Im Bereich der Klatschpresse sind die wöchentlich erscheinenden Magazine Maria und Nova Gente die auflagenstärksten Publikationen.

Musik[Bearbeiten]

Die wichtigste Musikform Portugals ist der Fado, der sehr melancholisch sein kann und deshalb teilweise für das Klischee der melancholischen Portugiesen (gegenüber den temperamentvollen Spaniern) verantwortlich ist. Diese Musik geht eng einher mit saudade (etwa: Sehnsucht), und ist wahrscheinlich durch die Vermischung der Lieder von portugiesischen Seefahrern mit den Rhythmen afrikanischer Sklaven entstanden. Hierbei unterscheidet man zwei Stilformen, nämlich den Fado von Lissabon und jenen von Coimbra. Amália Rodrigues war die bedeutendste Fado-Künstlerin, nach ihrem Tod sind mehrere neue Künstler aus ihrem Schatten getreten und bringen neue Formen des Fado hervor, die teilweise nur noch die saudade mit dem ursprünglichen Fado gemein haben. In den früheren Kolonien Portugals hat sich der Fado ebenfalls verbreitet und sich zur kapverdischen Morna einer Cesária Évora und zum brasilianischen Choro weiterentwickelt.

Aus der Zeit des faschistischen Estado Novo unter Salazar stammt eine Liedermachertradition. Bekannteste Vertreter dieser Protestbewegung sind José Afonso (häufig Zeca genannt) und Sérgio Godinho. Von José Afonso stammt die Interpretation des Liedes Grândola, Vila Morena, welches das Startzeichen zur Nelkenrevolution gab.

Im Popmusik-Genre hat sich in Portugal der Hip Hop Tuga entwickelt, der eine an Portugal adaptierte Version des Hip Hop ist und unter den Jugendlichen sehr populär ist.

Jede Region Portugals besitzt ihren eigenen Folklorestil (Ranchos Folclóricos). Die portugiesische Musik- und Tanztradition hat sich in Brasilien mit den Traditionen der Sklaven aus dem heutigen Angola zur Samba gemischt und ist auch in Portugal sehr populär. Unter angolanischen Einwanderern ist auch Kuduro, eine Art harter, sehr sinnlicher Samba mit schnellem Rhythmus, sehr beliebt, Kizomba ist ein ähnlicher Tanzrhythmus der unter kapverdischen Einwanderern Popularität genießt.

Religion[Bearbeiten]

Etwa 97 % der Portugiesen sind römisch-katholischen Glaubens, wobei jedoch in Portugal Glaubensfreiheit herrscht. Der Wallfahrtsort Fátima liegt in Portugal und ist der Mutter Jesu, Maria, gewidmet. Maria wird von den Portugiesen sehr verehrt, fast wie eine Göttin, was für manche ein Hinweis darauf ist, dass die Vorfahren der Portugiesen vor der Christianisierung vorrangig weibliche Gottheiten anbeteten.

Sport[Bearbeiten]

Fußball ist der bekannteste, beliebteste und am meisten ausgeübte Sport in Portugal. Der portugiesische Fußball hat Weltklassespieler wie Eusébio, Manuel Rui Costa oder Luís Figo hervorgebracht. Im Jahr 2004 wurde die Fußball-Europameisterschaft in Portugal ausgetragen, bei der die portugiesische Nationalmannschaft Vize-Europameister wurde.

Neben Fußball sind portugiesische Sportler international im Marathonlauf, Beachvolleyball und Rollhockey erfolgreich.

Es gibt in Portugal noch eine traditionelle Sportart mit dem Namen Jogo do pau (Stockspiel), der ein Selbstverteidungssport ist und einfache Holzstöcke als Kampfwaffe benutzt. Dieser Sport stammt aus dem Mittelalter, wird aber heute auch noch ausgeübt; die Stöcke, die heutzutage verwendet werden, sind 60 bis 80 Zentimeter lang, also viel kürzer als in der Originalversion.

Volksfeste[Bearbeiten]

Im Juni finden in ganz Portugal Feste zu Ehren der drei Volksheiligen (Santos Populares) statt. Diese drei Heiligen sind Antonius, Johannes und Petrus. Gefeiert wird mit Wein, água-pé (Most), traditionellem Brot mit Sardinen, Straßenumzügen und -tänzen, Hochzeiten, Feuer und Feuerwerk sowie viel guter Laune.

Santo António wird in der Nacht vom 12. auf den 13. Juni gefeiert, vor allem in Lissabon (wo dieser Heilige geboren wurde und lebte), wo eine Art Straßenkarneval (Marchas Populares) stattfindet. Es finden auch Hochzeiten, die Casamentos de Santo António, statt. Der populärste Heilige ist São João (hl. Johannes), für den am Johannistag vor allem in Porto und Braga gefeiert wird, wobei es Sardinen und Caldo Verde (eine traditionelle Suppe) gibt und man sich mit Plastikhämmern gegenseitig auf den Kopf schlägt, was Glück bringen soll. Zu Ehren von São Pedro wird am 28. und 29. Juni gefeiert, besonders in Póvoa de Varzim und Barcelos, wobei diese Feste dem Meer gewidmet sind und man verwendet dabei viel Feuer (fogeiras) und wiederum findet eine Art Straßenkarneval statt.



Schnelleinstieg

Hinweis zum Schnelleinstieg • (Alphabet) • Ausspracheübersicht • Artikel • Plural • Pronomen • (Interrogativpronomen) • Präpositionen • Verben • (Verneinung) • (Passiv) • (Zahlen)
Die Kapitel in Klammern stehen im Abschnitt Grammatik.

Schnelleinstieg[Bearbeiten]

Inhalt und Hinweis[Bearbeiten]

  1. Alphabet (wie Langfassung)
  2. Aussprache (Übersicht)
  3. Die Artikel (Kurzdarstellung)
  4. Der Plural (Kurzdarstellung) (Mehrzahl)
  5. Die Pronomen (Kurzdarstellung) (Fürwörter)
  6. Interrogativpronomen und -adverbien) (Fragewörter, wie Langfassung)
  7. Die Präpositionen (Kurzdarstellung)
  8. Die Verben (Kurzdarstellung) (Zeitwörter)
  9. Das Verb „sein“ auf Portugiesisch: „ser“ und „estar“
  10. Die Verneinung (wie Langfassung)
  11. Das Passiv (wie Langfassung)
  12. Die Zahlen (wie Langfassung)

Die Kapitel sollen einen kurzen Überblick über die genannten Themen geben. Angestrebt ist eine Darstellung des Wesentlichen, nicht Vollständigkeit. Weitergehende Hinweise und Beispiele finden sich in den ausführlicheren Kapiteln zur Grammatik.


Aussprache (Übersicht)[Bearbeiten]

Nachstehend findet sich eine Übersicht über die Aussprache der Konsonanten, Vokale, Doppellaute, Nasale und nasalen Doppellaute. Damit soll ein erster Überblick vermittelt werden, ohne auf alle Einzelheiten einzugehen.

Ausführlich wird die Aussprache im Kapitel Aussprache behandelt. Dort finden sich auch nähere Hinweise zur Betonung und zu den Akzenten.

Konsonanten
Schreib-
weise
Erläuterungen zur Aussprache Beispiele aus Dialog 1 - 3
 
Konsonanten
b Aussprache etwa wie im Deutschen bom
c Hier gibt es zwei Aussprachen:
  • vor a, o, u immer wie [k]
  • vor e, i immer wie stimmloses [s] in Fass
Ricardo, como,
vo
ç Immer wie stimmloses [s]. Der „Kringel“ namens Cedille (cedilha) zeigt an, dass vor a, o, u wie [s], nicht wie [k] auszusprechen ist. estação, França (Frankreich)
ch Immer wie stimmloses deutsches „sch“ in Schule, Lautschrift: [ʃ] chama
d, f Aussprache etwa wie im Deutschen de, falar
g Hier gibt es zwei Aussprachen:
  • vor a, o, u immer wie deutsches [g],
  • vor e, i immer wie stimmhaftes sch in Garage, [ʒ]
Gomes, obrigado
h ist immer stumm. hotel
j Wie stimmhaftes „sch“ in Garage, Lautschrift: [ʒ] João
k Aussprache etwa wie im Deutschen, allerdings unbehaucht, also ohne folgendes h.

[k] als Laut wird nur selten in Fremdwörtern mit dem Buchstaben „k“ dargestellt. Ansonsten gibt es zwei Möglichkeiten:

  • vor nachfolgendem „a, o, u“ als „ca, co, cu
  • vor nachfolgendem „e“ und „i“ durch „que“ und „qui“ mit stummem „u“.


chocolate
que
l Hier sind zwei Aussprachen zu unterscheiden:
  • am Wortanfang und zwischen Vokalen wie stimmhaftes deutsches „l“ in loben, Kohl, Lautschrift: [l]
  • am Wortende und im Wortinneren vor Konsonanten in Portugal dunkleres „l“ wie in Kölner Mundart oder in englisch well, weiter hinten im Mund gebildet, Lautschrift: [ɫ]
 
  • logo, falar,
  • igual, igualmente
lh Ähnlich wie „lj“ in Familie, Lautschrift: [ʎ]. „l“ und „j“ werden gleichzeitig ausgesprochen, die Zungenspitze bleibt hinter den unteren Schneidezähnen liegen. vermelho
m, n Am Wortanfang und zwischen Vokalen werden „m“ und „n“ wie im Deutschen gesprochen. Am Wortende und im Wortinneren in der Folge Vokal + m/n + Konsonant führt das „m“ oder „n“ zur Nasalierung und wird selbst nicht gesprochen (außer vor b, d, p, t) meu, nome,
com, branco, tempo
nh Ähnlich wie „nj“ in Cognac, Lautschrift: [ɲ]. „n“ und „j“ werden gleichzeitig ausgesprochen, die Zungenspitze bleibt hinter den unteren Schneidezähnen liegen. minha
p Aussprache etwa wie im Deutschen, allerdings unbehaucht, also ohne folgendes h. preto
qu „q“ wird wie [k] ausgesprochen. Das „u“ ist stumm, wenn ein „e“ oder „i“ folgt. Folgt ein „a“ oder „o“, lautet das „u“ wie kurzes „u“, Lautschrift [w]. que, quatro
r, rr Hier sind zwei Aussprachen zu unterscheiden:
  • „r“ am Wortanfang und „rr“ zwischen Vokalen: stark gerolltes Zungenspitzen-r oder stark gerolltes Gaumenzäpfchen-r, Lautschrift: [ʀ]
  • „r“ am Wortende und im Wortinneren: Zungenspitzen-r mit einem Schlag, Lautschrift: [r]
 
  • rato, carro,
  • amarelo, branco, falar
s Hier sind hauptsächlich folgende Möglichkeiten zu unterscheiden:
Am Wortanfang wie stimmloses [s] in Fass se, sou
Zwischen zwei Vokalen wie stimmhaftes „s“ in Rose, Lautschrift: [z] esposa
In Portugal vor stimmlosen Konsonanten (c, f, t, p, qu) wie „sch“ in Schule, Lautschrift: [ʃ].
Hinweis: Beginnt ein Wort mit „es“+ Konsonant wie estar, estou, esposa (Bahnhof), wird in Portugal das unbetonte „e“ am Wortanfang bei normalem Sprechtempo ganz verschluckt: [ʃtar, ʃto, ʃpozɐ]. Bei ganz langsamer Sprechweise würde es als schwaches unbetontes „i“ gesprochen.
estar, esposa
In Portugal am Wortende wie „sch“ in Schule, Lautschrift: [ʃ]. os, vamos, adeus
„s“ am Wortende und mit Vokal beginnendes folgendes Wort werden gebunden. Das „s“ lautet dann wie stimmhaftes „s“ in Rose. os anos [uz_ˈɐnuʃ], as aves
ss Zwischen zwei Vokalen wie stimmloses [s] in Fass ssegos
t Aussprache etwa wie im Deutschen, allerdings unbehaucht, also ohne folgendes h. até
v Immer wie deutsches „w“ in wo, Lautschrift: [v] você
x Hier sind mehrere Aussprachen zu unterscheiden:
  • Wenn auf „ex“ ein Vokal folgt: wie stimmhaftes „s“, Lautschrift: [z]
  • Oft zwischen Vokalen: wie stimmloses „s“, Lautschrift: [s]
  • Manchmal wie im deutschen Wort Taxi, Lautschrift: [ks]
  • Manchmal zwischen Vokalen: wie stimmloses „sch“, Lautschrift: [ʃ]
  • Vor Konsonanten: wie stimmloses „sch“, Lautschrift: [ʃ]
 
z Hier sind hauptsächlich folgende Aussprachen zu unterscheiden:
  • Am Wortanfang und zwischen Vokalen (auch bei Bindung, wenn nächstes Wort mit Vokal beginnt) wie stimmhaftes „s“ in Rose, Lautschrift: [z]
  • Am Wortende in Portugal wie stimmloses „sch“ in Schule, Lautschrift: [ʃ]
 
  • zero, prazer, dez_anos
  • uma vez (einmal)
Vokale
Schreib-
weise
Laut-
schrift
Portugiesische
Beispiele
Übersetzung
der Beispiele
Anmerkung Beispiele aus Dialog 1 und 2
 
Vokale
a, á [a] água [ˈagwɐ], gato [ˈgatu], está [ʃta] Wasser, Katze, ist wie deutsch: wann chocolate, está
a, â [ɐ] ano [ˈɐnu], cama [ˈkɐmɐ] Jahr, Bett geschlossenes a wie die Endsilbe „-er“ in deutsch: Acker a, adeus, chamo, gosta
e, ê [e] medo [ˈmedu], letra [ˈletrɐ], você [vɔˈse] Angst, Brief, Sie wie im deutschen ewig adeus, você, preto
e, é [ɛ] resto [ˈʀɛʃtu], esta [ˈɛʃtɐ], café [kɐˈfɛ] Rest, diese, Kaffee offenes e wie in essen, Äpfel é (ist), até
-e [ə] leite [ˈleitə], vale [ˈvalə] Milch, Tal am Wortende: kurzes, fast verschlucktes ə wie in danke de, me, se, nome
i, í, e [i] aqui [ɐˈki], cinema [siˈnemɐ] hier, Kino wie im deutschen Chemie, direkt dia, obrigado, e (und)
o, ô [o] ovo [ˈovu], olho [ˈoʎu], avô [ɐˈvo] Ei, Auge, Großvater geschlossenes o, wie rot esposa, nome, como, ou (oder), sou
o, ó [ɔ] morte [ˈmɔrtə], moda [ˈmɔ], avó [ɐˈvɔ] Tod, Mode, Großmutter in der Wortmitte oder am Ende akzentuiert: offenes o wie in Post logo, gosto
o [u] santo [ˈsɐ̃ntu], logo [ˈlɔgu] heilig, bald o als Auslaut: wie unbetontes kurzes -u, oft fast verschluckt o, os, do, dos, no, nos, chamo
u, ú [u] uva [ˈu], custar [kuʃˈtar] Weintraube, kosten wie deutsch: Blut eu
Doppellaute
Schreib-
weise
Laut-
schrift
Portugiesische Beispiele Übersetzung der Beispiele Umschreibung für Deutschsprachige
 
Doppellaute (Diphthonge) - (Beide Vokale behalten ihren Klang und werden getrennt in einer Silbe gesprochen, der erste betont, der zweite deutlich schwächer.)
ai ai pai [pai] Vater wie das deutsche „ei“ in Ei
au ɑu mau [mau] schlecht wie „au“ in Auge
ao ɐu ao [ɐu] dem wie [ɐ] und schwächeres [u]
ei ɐi leite [ˈleitə, ˈlɐi] Milch wie e-i getrennt ausgesprochen, nicht wie deutsches „ei“ in Ei; dabei ist das „e“ je nach Region etwas offener in Richtung „ä“ bis zum [ɐi], aber weniger als bei „papéis“
éi ɛi papéis [pɐˈpɛiʃ] Papiere wie ä-i, nicht wie „ei“ in Ei, noch stärker „ä“ als bei „leite“
eu eu meu [meu] mein e-u getrennt ausgesprochen, nicht wie „eu“ in Eule
éu ɛu chapéu [ʃɐˈpɛu] Hut ä-u getrennt ausgesprochen, nicht wie „eu“ in Eule
iu iu abriu [ɐˈbriu] er öffnete i-u getrennt ausgesprochen
oi oi dois [doiʃ] zwei oi wie „eu“ in Eule
ói ɔi espanhóis [ʃpɐˈɲɔiʃ] Spanier (Plural, männlich) oi mit offenem o
ou o, (ou) sou [so], doutor [doˈtor], Outubro [oˈtubru] ich bin, Doktor, Oktober überwiegend geschlossenes „o“ wie Dose (kein Doppellaut);
regional und in Brasilien getrennt wie [ou]
ui ui fui [fui] ich war, ich ging wie im deutschen Ausruf ui! Nur im Wort „muito“ wird „ui“ nasaliert.
Nasale
Schreib-
weise
Laut-
schrift
Portugiesische Beispiele Übersetzung der Beispiele Umschreibung für Deutschsprachige Beispiele aus
Dialog 1 - 3
 
Nasale
ã, am, an [ɐ̃] maçã [mɐˈsɐ̃], banco [ˈbɐ̃ŋku] Apfel, Bank dumpfes etwas helles a, zwischen a und æ, wie deutsches er am Wortende bei besser, aber nasaliert; nicht so weit hinten gebildet wie franz. France [ɑ̃], mehr wie franz. main (Hand) [ɛ̃] branco
em, en [] tempo [ˈtẽmpu] Zeit nasaliertes „geschlossenes“ e (nicht am Wortende) igualmente
im, in ĩ fim [fĩ ] Ende nasaliertes i sim, quinta, domingo
om, on õ franz. bon (gut) [bõ]
bom [bõ]
gut (Adjektiv) nasaliertes „geschlossenes“ o bom, com
um, un ũ um [ũ] ein nasaliertes u segunda
Nasalierte Diphthonge
ão, am [ɐ̃ũ] não [nɐ̃ũ], vão [vɐ̃ũ], falam [ˈfalɐ̃ũ] nein, sie gehen, sie sprechen Nacheinander von stärkerem [ɐ̃] und schwächerem [ũ], gemeinsam nasaliert; ähnlich einer hastigen Aussprachen des „-Augen-“ in Augenblick > „Aungblick“ (ohne das verschließende g) > [ˈɐ̃ũblɪk] João, são, estão, estação
em, ãe [ɐ̃ĩ] mãe [mɐ̃ĩ], pães [pɐ̃ĩʃ]
bem [bɐ̃ĩ], [bẽĩ ]
Mutter, Brote, gut (Adverb) Nacheinander von stärkerem [ɐ̃] und schwächerem [ĩ], gemeinsam nasaliert (am Wortende) bem
õe [õĩ] limões [liˈmõĩʃ] Zitronen Nacheinander von stärkerem [õ] und schwächerem [ĩ], gemeinsam nasaliert; estações (Bahnhöfe)
ui [ũĩ] muito [ˈmũĩntu] viel Nacheinander von stärkerem [ũ] und schwächerem [ĩ], gemeinsam nasaliert; nur in „muito“



Die Artikel (Kurzdarstellung)[Bearbeiten]

Der bestimmte Artikel
männlich weiblich
Singular o livro - das Buch a casa - das Haus
Plural os livros - die Bücher as casas - die Häuser
Der unbestimmte Artikel
männlich weiblich
Singular um livro - ein Buch uma casa - ein Haus
Plural uns livros - (einige) Bücher umas casas - (einige) Häuser

Treffen Artikel mit den Präpositionen a (nach) und de (von), die auch zur Bildung des Dativs und Genitivs verwendet werden, oder mit den Präpositionen em (in) und por (durch, für) zusammen, werden Präposition und Artikel zu einem Wort zusammengezogen (kontrahiert). So entstehen zum Beispiel ao (aus a + o), à (aus a + a), do (aus de + o), no (aus em + o), pelo (aus por + o).


Siehe auch:



Der Plural (Kurzdarstellung)[Bearbeiten]

Der Plural (die Mehrzahl) wird meist durch Anhängen von -s an das Substantiv, Adjektiv oder den Artikel gebildet.

Singular Plural
o amigo (der Freund) os amigos
a amiga (die Freundin) as amigas
o pai (der Vater) os pais
a mãe (die Mutter) as mães
bonito, bonita (hübsch) bonitos, bonitas
interessante (interessant) interessantes


Endet ein Wort auf betontes -r, -z oder -s, wird der Plural mit der Endung -es gebildet:

Singular Plural
o professor (der Lehrer) os professores
a mulher (die Frau) as mulheres
o rapaz (der Junge) os rapazes
o país (das Land) os países


Weitere Arten der Pluralbildung:

Singular Plural
um (ein) uns (einige)
o homem (der Mensch, Mann) os homens
bom, boa (gut) bons, boas
o jornal (die Zeitung) os jornais
o hotel (das Hotel) os hotéis
difícil (schwierig) difíceis


Bei Substantiven mit der Endung -ão gibt es verschiedene Pluralbildungen: -ões, -ãos oder -ães

Singular Plural
a canção (das Lied) as canções (häufigste Form)
a mão (die Hand) as mãos
o alemão (der Deutsche) os alemães


Siehe ausführlich: Portugiesisch: Singular, Plural und Geschlecht



Die Pronomen (Kurzdarstellung)[Bearbeiten]

Personalpronomen (ich, mir, mich, du, er, sie ...)[Bearbeiten]

  Subjekt
Nominativ
Indirektes Objekt
Dativ
Direktes Objekt
Akkusativ
Reflexiv Nach Präpositionen
1. Person eu (ich) me (mir) me (mich) me (mir, mich) mim (mir, mich)
2. Person tu (du) te (dir) te (dich) te (dir, dich) ti (dir, dich)
3. Person ele (er)
ela (sie)
lhe (ihm)
lhe (ihr)
o (ihn)
a (sie)
se (sich)
se (sich)
ele (ihm, ihn), si (sich)
ela (ihr, sie), si (sich)
  você (Sie) lhe (Ihnen, m./f.) o / a (Sie, m./f.) se (sich) si, você (Sie, Ihnen, sich)
1. Person nós (wir) nos (uns) nos (uns) nos (uns) nós (uns)
2. Person (vós) vos (euch) vos (euch) (vós) (vós)
3. Person eles (sie, m.)
elas (sie, f.)
lhes (ihnen, m.)
lhes (ihnen, f.)
os (sie, m.)
as (sie, f.)
se (sich)
se (sich)
eles (ihnen, sie), si (sich)
elas (ihnen, sie), si (sich)
  vocês (ihr, Sie) lhes (euch, Ihnen, m./f.) os / as (euch, Sie, m./f.) se (euch, sich) vocês (euch, Sie, Ihnen, sich)

Die eingeklammerten Formen von vós sind ungebräuchlich. An deren Stelle wird vocês verwendet.

Für die Formen nach Präpositionen gibt es Zusammenziehungen von Präposition und Präposition bei den Präpositionen com und bei de und em vor ele(s) und ela(s).

Siehe ausführlich:

Possessivpronomen (mein, dein, sein ...)[Bearbeiten]

Possessivpronomen stehen vor dem Substantiv und richten sich in Geschlecht und Zahl nach dem Substantiv, auf das sie sich beziehen.

In Portugal wird, anders als im Deutschen, bei adjektivischer Verwendung des Possessivpronomens zusätzlich der bestimmte Artikel gebraucht: o meu casaco (meine Jacke).

  Possessivpronomen
  Besitzer Singular
männlich
Singular
weiblich
Plural
männlich
Plural
weiblich
1. Person eu meu (mein) minha (meine) meus (meine) minhas (meine)
2. Person tu teu (dein) tua (deine) teus (deine) tuas (deine)
3. Person ele, ela
ele
ela
seu (sein, ihr)
dele (sein)
dela (ihr)
sua (seine, ihre)
dele (seine)
dela (ihre)
seus (seine, ihre)
dele (seine)
dela (ihre)
suas (seine, ihre)
dele (seine)
dela (ihre)
Anrede você seu (Ihr) sua (Ihre) seus (Ihre) suas (Ihre)
1. Person nós nosso (unser) nossa (unsere) nossos (unsere) nossas (unsere)
2. Person (vós) vosso (euer) vossa (eure) vossos (eure) vossas (eure)
3. Person eles, elas
eles
elas
seu (ihr)
deles (ihr)
delas (ihr)
sua (ihre)
deles (ihre)
delas (ihre)
seus (ihre)
deles (ihre)
delas (ihre)
suas (ihre)
deles (ihre)
delas (ihre)
Anrede vocês seu (Ihr, euer)
de vocês (Ihr, euer)
sua (Ihre, eure)
de vocês (Ihre, eure)
seus (Ihre, eure)
de vocês (Ihre, eure)
suas (Ihre, eure)
de vocês (Ihre, eure)

Für die 3. Person gibt es als eigentliches Possessivpronomen nur eine Form (seu(s), weiblich sua(s)). O seu carro heißt sein Auto oder ihr Auto. Diese Formen erlauben nicht, nach dem Geschlecht des Besitzers zu unterscheiden wie im Deutschen.

Um dennoch den Besitzer eindeutig angeben zu können, kann stattdessen die Präposition de mit dem Personalpronomen, verschmolzen zu dele (von ihm = sein, seine), dela (von ihr = ihr, ihre), deles, delas (von ihnen = ihr, ihre) benutzt werden. Dies Formen werden häufig gebraucht. Sie stehen hinter dem Substantiv und richten sich in Geschlecht und Zahl nach dem Besitzer: os carros dele (seine Autos), o carro dela (ihr Auto), as malas dele (seine Koffer).

Siehe ausführlich: Possessivpronomen


Demonstrativpronomen (dieser, jener)[Bearbeiten]

Das Portugiesische unterscheidet drei Entfernungsstufen (je nachdem, ob der bezeichnete Gegenstand sich beim Sprecher, beim Angesprochenen oder bei einem Dritten befindet) und unterscheidet Formen, die wie Adjektive nach Zahl und Geschlecht veränderlich sind und immer mit einem Substantiv zusammen gebraucht werden, und unveränderliche alleinstehende Formen:

hier bei mir da bei dir dort (entfernter, bei einem Dritten)
adjektivisch gebraucht, veränderlich  
este (der hier, dieser), Singular
esta (die hier, diese)
estes (die hier, diese), Plural
estas (die hier, diese)
esse (der da)
essa (die da)
esses (die da)
essas (die da)
aquele (der dort, jener)
aquela (die dort, jene)
aqueles (die dort, jene)
aquelas (die dort, jene)
alleinstehend, unveränderlich  
isto (das hier, dieses) isso (das da) aquilo (das dort, jenes)

Siehe ausführlich: Demonstrativpronomen


Relativpronomen (der, welcher)[Bearbeiten]

Relativpronomen
que (unveränderlich) der, die, das, die
quem (unveränderlich) wer;
der, die, das (mit Präpositionen)

Das häufigste Relativpronomen ist que. Es ist unveränderlich und kann für Personen und Sachen, als Subjekt und Objekt oder mit Präpositionen verwendet werden.

Da Relativpronomen quem ist unveränderlich und kann sich nur auf Personen beziehen. Alleinstehend heißt es wer. Zusammen mit Präpositionen hat es die Bedeutung der, die, das.

Siehe ausführlich: Relativpronomen

Indefinitpronomen (viel, wenig, alles, nichts ...)[Bearbeiten]

Veränderliche Indefinitpronomen
muito(s), muita(s) viel, viele
pouco(s), pouca(s) wenig, wenige
tanto(s), tanta(s) so viel, so viele
outro(s), outra(s) ein anderer, eine andere, andere
todo(s), toda(s) alle, jeder, ganz
algum, alguma, alguns, algumas irgendein(e), einige
um, uma, uns, umas einer, eine, ein, einige
nenhum, nenhuma, nenhuns, nenhumas keiner, keine


Unveränderliche Indefinitpronomen
tudo alles
nada nichts
alguém jemand
ninguém niemand
cada jeder, jede
mais mehr
menos weniger

Siehe auch: Indefinitpronomen



Die Präpositionen (Kurzdarstellung)[Bearbeiten]

Übersicht Präpositionen
a nach, zu
até bis
com mit
contra gegen
de von, aus
desde seit
durante während
em in
entre zwischen
excepto ausgenommen
para für, nach
por durch, von, pro
segundo gemäß
sem ohne
salvo außer
sob unter
sobre
 
auf, über
 
Übersicht zusammengesetzte Präpositionen
debaixo de unter
en cima de oberhalb, auf
antes de vor (zeitlich)
depois de nach
a partir de ab (zeitlich)
diante de vor (örtlich)
atrás de hinter
em frente de gegenüber
ao lado de neben
ao pé de nahe bei, neben
junto a nahe bei, neben
perto de in der Nähe von
longe de weit von
ao longo de entlang
dentro de innerhalb von
fora de außerhalb von
em casa de bei
através de durch, hindurch
a (em) volta de um ... herum
em vez de statt
por causa de wegen
a pesar de trotz
a fim de um ... zu
graças a dank
quanto a was betrifft


Siehe ausführlich: Präpositionen



Die Verben (Kurzdarstellung)[Bearbeiten]

Hier findet sich ein Schnelleinstieg zu den wichtigsten Formen der wichtigsten Verben. Für je ein Beispiel der regelmäßigen Verben auf -ar, -er und -ir und für die Hilfsverben sind die einfachen Formen angegeben. Umfassende Konjugationstabellen können im Kapitel Konjugationstabellen angesehen werden.

Die zusammengesetzten Formen werden mit der passenden Zeitform des Hilfsverbs ter gebildet. Sie sind nur einmal bei dem regelmäßigen Verb falar aufgeführt.

Für die unregelmäßigen Verben können nur einige wichtigere Zeiten angegeben werden. Im Übrigen muss auf die Spezialkapitel zu den einzelnen Zeiten verwiesen werden.

Allerdings können selbst bei unregelmäßigen Verben sehr viele Formen verschiedener Zeiten dann gebildet werden, wenn man nur deren Infinitiv, Präsens und einfaches Perfekt kennt und die Regeln für die Bildung der Zeitformen anwendet, die bei den regelmäßigen Verben in der rechten Spalte angegeben sind. Bei unregelmäßigen Verben stimmen die Formen des Präsens oder einfachen Perfekts, von denen andere Zeiten abgeleitet werden, oft nicht mit dem Verbstamm überein, gerade dann erweisen sich die Regeln als nützlich. Beispiel: dizer; digo (ich sage), Konjunktiv: eu diga; disseram (sie sagten), Konjunktiv Imperfekt: eu dissesse.

Von den Regeln gibt es nur relativ wenige Abweichungen, die unten angegeben sind, wie bei "dizer, fazer, trazer" im Futur und Konditional, "pôr, ser, ter, vir" im Imperfekt und "dar, estar, haver, ir, ser, querer, saber" im Konjunktiv Präsens.

Vorab noch ein kurzer Hinweis zur neuen portugiesischen Rechtschreibung nach dem Orthographie-Übereinkommen:

  • Bei den Verben crer, dar, ver (glauben, geben sehen) ist bei den Formen creem, deem, veem der bisher geschriebene Zirkumflex entfallen (alte Schreibung: crêem, dêem, vêem). Hingegen bleibt der Zirkumflex auf den Formen eles têm, eles vêm (sie haben, sie kommen) erhalten, um diese Pluralformen von den Singularformen ele tem, ele vem (er hat, er kommt) zu unterscheiden.
  • Bei den Verben auf -ar wurde bisher in Portugal (nicht in Brasilien) in der 1. Person Plural Indikativ die Schreibung im Präsens und im einfachen Perfekt durch einen Akzent unterschieden: falamos (wir sprechen) und falámos (wir sprachen). Diese Schreibung ist jetzt einheitlich im gesamten Anwendungsgebiet des Orthographie-Übereinkommens zugelassen, aber nicht obligatorisch. Faktisch wird sich daher wohl wenig ändern, die Unterscheidung wird wohl in Portugal weiterhin gemacht werden, in Brasilien nicht.


Regelmäßige Verben (falar, comer, partir)[Bearbeiten]

falar (sprechen) Bildungsregeln: Stamm = fal
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens falo falas fala falamos falam Stamm + Endung
Konjunktiv Präsens fale fales fale falemos falem 1.Pers.Singular Indikativ ohne "o"
fal + Endung mit Vokal e
Imperativ fala!
não fales!
fale! falemos! falem! 2. Person bejaht wie Indikativ ohne "s";
alle anderen Formen wie Konjunktiv
Imperfekt falava falavas falava falávamos falavam Stamm + ava ...
Futur I falarei falarás falará falaremos falarão Infinitiv + ei ..
Konditional I falaria falarias falaria falaríamos falariam Infinitiv + ia ..
Einfaches Perfekt falei falaste falou falámos falaram
Konjunktiv Imperfekt falasse falasses falasse falássemos falassem 3.Pers.Plural einf. Perfekt ohne "ram"
fala + sse ...
Konjunktiv Futur falar falares falar falarmos falarem 3.Pers.Plural einf. Perfekt ohne "am"
falar + (teilweise) Endungen
Partizip falado Stamm + ado
Zusammengesetzte Zeiten
eu
Zusammengesetztes Perfekt tenho falado Präsens von ter + Partizip
Plusquamperfekt tinha falado Imperfekt von ter + Partizip
Futur II terei falado Futur I von ter + Partizip
Konditional II teria falado Konditional I von ter + Partizip
Konjunktiv Perfekt tenha falado Konjunktiv Präsens von ter + Partizip
Konjunktiv Plusquamperfekt tivesse falado Konjunktiv Imperfekt von ter + Partizip
Konjunktiv Futur II tiver falado Konjunktiv Futur I von ter + Partizip
 
comer (essen) Stamm = com
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens como comes come comemos comem Stamm + Endung
Konjunktiv Präsens coma comas coma comamos comam 1.Pers.Singular Indikativ ohne "o"
com + Endung mit Vokal a
Imperativ come!
não comas!
coma! comamos! comam! 2. Person bejaht wie Indikativ ohne "s";
alle anderen Formen wie Konjunktiv
Imperfekt comia comias comia comíamos comiam Stamm + ia ...
Futur I comerei comerás comerá comeremos comerão Infinitiv + ei ...
Konditional I comeria comerias comeria comeríamos comeriam Infinitiv + ia ...
Einfaches Perfekt comi comeste comeu comemos comeram
Konjunktiv Imperfekt comesse comesses comesse comêssemos comessem 3.Pers.Plural einf. Perfekt ohne "ram"
come + sse ...
Konjunktiv Futur comer comeres comer comermos comerem 3.Pers.Plural einf. Perfekt ohne "am"
comer + (teilweise) Endungen
Partizip comido Stamm + ido
 
partir (abreisen) Stamm = part
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens parto partes parte partimos partem Stamm + Endung
Konjunktiv Präsens parta partas parta partamos partam 1.Pers.Singular Indikativ ohne "o"
part + Endung mit Vokal a
Imperativ parte!
não partas!
parta! partamos! partam! 2. Person bejaht wie Indikativ ohne "s";
alle anderen Formen wie Konjunktiv
Imperfekt partia partias partia partíamos partiam Stamm + ia ...
Futur I partirei partirás partirá partiremos partirão Infinitiv + ei ...
Konditional I partiria partirias partiria partiríamos partiriam Infinitiv + ia ...
Einfaches Perfekt parti partiste partiu partimos partiram
Konjunktiv Imperfekt partisse partisses partisse partíssemos partissem 3.Pers.Plural einf. Perfekt ohne "ram"
parti + sse ...
Konjunktiv Futur partir partires partir partirmos partirem 3.Pers.Plural einf. Perfekt ohne "am"
partir + (teilweise) Endungen
Partizip partido Stamm + ido

Hilfsverben (ser, estar, ter, haver, ir)[Bearbeiten]

ser (sein; Hilfsverb zur Bildung des Passivs)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens sou és é somos são
Konjunktiv Präsens seja sejas seja sejamos sejam
Imperativ sê!
não sejas!
seja! sejamos! sejam!
Imperfekt era eras era éramos eram
Futur I serei serás será seremos serão
Konditional I seria serias seria seríamos seriam
Einfaches Perfekt fui foste foi fomos foram
Konjunktiv Imperfekt fosse fosses fosse fôssemos fossem
Konjunktiv Futur for fores for formos forem
Partizip sido
 
estar (sein)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens estou estás está estamos estão
Konjunktiv Präsens esteja estejas esteja estejamos estejam
Imperativ está!
não estejas!
esteja estejamos estejam
Imperfekt estava estavas estava estávamos estavam
Futur I estarei estarás estará estaremos estarão
Konditional I estaria estarias estaria estaríamos estariam
Einfaches Perfekt estive estiveste esteve estivemos estiveram
Konjunktiv Imperfekt estivesse estivesses estivesse estivéssemos estivessem
Konjunktiv Futur estiver estiveres estiver estivermos estiverem
Partizip estado
 
ter (haben; Hilfsverb zur Bildung der zusammengesetzten Zeiten)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens tenho tens tem temos têm
Konjunktiv Präsens tenha tenhas tenha tenhamos tenham
Imperativ tem!
não tenhas!
tenha! tenhamos! tenham!
Imperfekt tinha tinhas tinha tínhamos tinham
Futur I terei terás terá teremos terão
Konditional I teria terias teria teríamos teriam
Einfaches Perfekt tive tiveste teve tivemos tiveram
Konjunktiv Imperfekt tivesse tivesses tivesse tivéssemos tivessem
Konjunktiv Futur tiver tiveres tiver tivermos tiverem
Partizip tido
 
haver (in der Bedeutung des Hilfsverbs „haben“ nur selten in der Schriftsprache; Bildung des periphrastischen Futurs mit haver de; in der 3. Person Singular in der Bedeutung „es gibt“)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens hei hás hemos hão
Konjunktiv Präsens haja hajas haja hajamos hajam
Imperativ há!
não hajas!
haja! hajamos! hajam!
Imperfekt havia havias havia havíammos haviam
Futur I haverei haverás haverá haveremos haverão
Konditional I haveria haverias haveria haveríamos haveriam
Einfaches Perfekt houve houveste houve houvemos houveram
Konjunktiv Imperfekt houvesse houvesses houvesse houvéssemos houvessem
Konjunktiv Futur houver houveres houver houvermos houverem
Partizip havido
 
ir (gehen; Hilfsverb zur Futurbildung)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens vou vais vai vamos vão
Konjunktiv Präsens vás vamos vão
Imperativ vai!
não vás!
vá! vamos! vão!
Imperfekt ia ias ia íamos iam
Futur I irei irás irá iremos irão
Konditional I iria irias iria iríamos iriam
Einfaches Perfekt fui foste foi fomos foram
Konjunktiv Imperfekt fosse fosses fosse fôssemos fossem
Konjunktiv Futur for fores for formos forem
Partizip ido
 

Die wichtigsten unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

crer, dar, dizer, dormir, fazer[Bearbeiten]

crer (glauben)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens creio crês crê cremos creem
Konjunktiv Präsens creia creias creia creiamos creiam
Imperativ crê!
não creias!
creia! creiamos! creiam!
Imperfekt cria crias cria críamos criam
Einfaches Perfekt cri creste creu cremos creram
Partizip crido
 
dar (geben)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens dou dás damos dão
Konjunktiv Präsens dês dêmos deem
Imperativ dá!
não dês!
dê! dêmos! deem!
Einfaches Perfekt dei deste deu demos deram
Partizip dado
 
dizer (sagen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens digo dizes diz dizemos dizem
Konjunktiv Präsens diga digas diga digamos digam
Imperativ diz!
não digas!
diga! digamos! digam!
Futur direi dirás dirá diremos dirão
Konditional I diria dirias diria diríamos diriam
Einfaches Perfekt disse disseste disse dissemos disseram
Partizip dito
 
dormir (schlafen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens durmo dormes dorme dormimos dormem
Konjunktiv Präsens durma durmas durma durmamos durmam
Imperativ dorme!
não durmas!
durma! durmamos! durmam!
Einfaches Perfekt dormi dormiste dormiu dormimos dormiram
Partizip dormido
 
fazer (machen, tun)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens faço fazes faz fazemos fazem
Konjunktiv Präsens faça faças faça façamos façam
Imperativ faz!
não faças!
faça! façamos! façam!
Futur farei farás fará faremos farão
Konditional I faria farias faria faríamos fariam
Einfaches Perfekt fiz fizeste fez fizemos fizeram
Partizip feito

ler, ouvir, pedir, perder[Bearbeiten]

ler (lesen): konjugiert wie crer
 
ouvir (hören)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens ouço ouves ouve ouvimos ouvem
Konjunktiv Präsens ouça ouças ouça ouçamos ouçam
Imperativ ouve!
não ouças!
ouça! ouçamos! ouçam!
Einfaches Perfekt ouvi ouviste ouviu ouvimos ouviram
Partizip ouvido
 
pedir (bitten)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens peço pedes pede pedimos pedem
Konjunktiv Präsens peça peças peça peçamos peçam
Imperativ pede!
não peças!
peça! peçamos! peçam!
Einfaches Perfekt pedi pediste pediu pedimos pediram
Partizip pedido
 
perder (verlieren)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens perco perdes perde perdemos perdem
Konjunktiv Präsens perca percas perca percamos percam
Imperativ perde!
não percas!
perca! percamos! percam!
Einfaches Perfekt perdi perdeste perdeu perdemos perderam
Partizip perdido

poder, pôr, querer, saber, sair[Bearbeiten]

poder (können)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens posso podes pode podemos podem
Konjunktiv Präsens possa possas possa possamos possam
Imperativ pode!
não possas!
possa! possamos! possam!
Einfaches Perfekt pude pudeste pôde pudemos puderam
Partizip podido
 
pôr (setzen, stellen, legen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens ponho pões põe pomos põem
Konjunktiv Präsens ponha ponhas ponha ponhamos ponham
Imperativ põe!
não ponhas!
ponha! ponhamos! ponham!
Imperfekt punha punhas punha púnhamos punham
Einfaches Perfekt pus puseste pôs pusemos puseram
Partizip posto
 
querer (wollen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens quero queres quer queremos querem
Konjunktiv Präsens queira queiras queira queiramos queiram
Imperativ quer!
não queiras!
queira! queiramos! queiram!
Einfaches Perfekt quis quiseste quis quisemos quiseram
Partizip querido
 
saber (wissen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens sei sabes sabe sabemos sabem
Konjunktiv Präsens saiba saibas saiba saibamos saibam
Imperativ sabe!
não saibas!
saiba! saibamos! saibam!
Einfaches Perfekt soube soubeste soube soubemos souberam
Partizip sabido
 
sair (ausgehen, hinausgehen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens saio sais sai saímos saem
Konjunktiv Präsens saia saias saia saiamos saiam
Imperativ sai!
não saias!
saia! saiamos! saiam!
Imperfekt saía saías saía saíamos saíam
Einfaches Perfekt saí saíste saiu saímos saíram
Konjunktiv Imperfekt saísse saísses saísse saíssemos saíssem
Konjunktiv Futur sair saíres sair sairmos saírem
Partizip saído

seguir, subir, trazer, ver, vir[Bearbeiten]

seguir (folgen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens sigo segues segue seguimos seguem
Konjunktiv Präsens siga sigas siga sigamos sigam
Imperativ segue!
não sigas!
siga! sigamos! sigam!
Einfaches Perfekt segui seguiste seguiu seguimos seguiram
Partizip seguido
 
subir (hinaufsteigen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens subo sobes sobe subimos sobem
Konjunktiv Präsens suba subas suba subamos subam
Imperativ sobe!
não subas!
suba! subamos! subam!
Einfaches Perfekt subi subiste subiu subimos subiram
Partizip subido
 
trazer (bringen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens trago trazes traz trazemos trazem
Konjunktiv Präsens traga tragas traga tragamos tragam
Imperativ traz!
não tragas!
traga! tragamos! tragam!
Futur trarei trarás trará traremos trarão
Konditional I traria trarias traria traríamos trariam
Einfaches Perfekt trouxe trouxeste trouxe trouxemos trouxeram
Partizip trazido
 
ver (sehen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens vejo vês vemos veem
Konjunktiv Präsens veja vejas veja vejamos vejam
Imperativ vê!
não vejas!
veja! vejamos! vejam!
Einfaches Perfekt vi viste viu vimos viram
Partizip visto
 
vir (kommen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens venho vens vem vimos vêm
Konjunktiv Präsens venha venhas venha venhamos venham
Imperativ vem!
não venhas!
venha! venhamos! venham!
Imperfekt vinha vinhas vinha vínhamos vinham
Einfaches Perfekt vim vieste veio viemos vieram
Partizip vindo

Reflexive Konjugation[Bearbeiten]

levantar-se (aufstehen)
eu tu ele/você nós eles/vocês
Präsens levanto-me levantas-te levanta-se levantamo-nos levantam-se
Imperativ levanta-te!
não te levantes!
levante-se! levantemo-nos! levantem-se!
Futur I levantar-me-ei levantar-te-ás levantar-se-á levantar-nos-emos levantar-se-ão
Einfaches Perfekt levantei-me levantaste-te levantou-se levantámo-nos levantaram-se
Zusammenge-
setztes Perfekt
tenho-me levantado tens-te levantado tem-se levantado temo-nos levantado têm-se levantado

Im europäischen Portugiesisch wird das Reflexivpronomen im Aussagesatz dem Verb mit Bindestrich nachgestellt.

Eine Besonderheit gibt es im Futur und im Konditional: Hier wird das Reflexivpronomen - von Bindestrichen abgegrenzt - zwischen Verbstamm und Endung geschoben: levantar-me-ei.

Anders im verneinten Satz, im Nebensatz oder in Fragesätzen, die mit einem Fragesatz eingeleitet werden. Dann wird das Reflexivpronomen (ohne Bindestrich) vor das Verb gestellt, die Verneinung kommt noch davor: Não me levanto. - Quando te levantas?

Diese Wortstellung wird im brasilianischen Portugiesisch auch im Aussagesatz gebraucht: Me levanto.



Grammatik


Grammatik Abschnitt 1

Bestimmte + unbestimmte Artikel • Präpositionen + Kontraktionen • Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ • Singular, Plural und Geschlecht • Adjektive • Steigerung der Adjektive • Adverbien

Grammatik: Bestimmte und unbestimmte Artikel[Bearbeiten]

Im Portugiesischen unterscheidet man wie wir im Deutschen bei den Artikeln (und bei den Substantiven, zu denen sie gehören) zwischen männlich und weiblich. Der männliche Artikel heißt o (ausgesprochen [u]) - „der“, der weibliche a (ausgesprochen [ɐ]) - „die“. Einen Artikel sächlichen Geschlechts (Neutrum) wie „das“ im Deutschen gibt es im Portugiesischen nicht - alles ist entweder weiblich oder männlich.

Auf eines muss aber hingewiesen werden: Man kann im Grunde einen Artikel nicht allein übersetzen, sondern nur zusammen mit dem zugehörenden Substantiv. Und das Geschlecht der Substantive stimmt im Deutschen und im Portugiesischen oft nicht überein. Die Sonne ist im Portugiesischen männlich: o sol, der Baum ist weiblich: a árvore. Was im Deutschen sächlich (Neutrum) ist, kann im Portugiesischen männlich sein (o ano - das Jahr) oder weiblich (a casa - das Haus).

Auf den ersten Blick scheinen die Geschlechter etwas zufällig verteilt zu sein. Aber ganz so ist es nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Worte, die auf -a enden, einen weiblichen Artikel haben und die auf -o einen männlichen. Da man sich darauf aber nicht stets verlassen kann (Beispiel: o dia - der Tag - ist männlich), ist es wichtig, immer den Artikel mitzulernen, wenn man ein neues Wort lernt.

Stellen wir die Artikel übersichtlich zusammen:


Bestimmter Artikel
männlich weiblich männlich Plural weiblich Plural
o a os as
der die die die

Wie Du sehen kannst gibt es im Portugiesischen auch für die Mehrzahl unterschiedliche Artikel, die durch anhängen eines „s“ an den männlichen oder weiblichen Artikel gebildet werden.

Schauen wir die folgenden Beispiele an:

Artikel und Substantiv
o gato [u ˈgatu] männlich Singular die Katze
os pêssegos [uʃ ˈpesəguʃ, ˈpesguʃ] männlich Plural die Pfirsiche
a casa [ɐ ˈkazɐ] weiblich Singular das Haus
as árvores [ɐz_ˈarvurəʃ] weiblich Plural die Bäume

Noch ein paar Beispiele ...

Artikel, Substantiv und Adjektiv
o gato branco männlich Singular die weiße Katze
os pêssegos vermelhos [vərˈmɛʎuʃ] männlich Plural die roten Pfirsiche
a casa amarela weiblich Singular das gelbe Haus
as árvores verdes [ɐz_ˈarvurəʒ ˈverdəʃ] weiblich Plural die grünen Bäume


Unbestimmter Artikel

Neben dem bestimmten Artikel gibt es auch den unbestimmten Artikel in männlicher und weiblicher Form: um, uma. Anders als im Deutschen gibt es zum unbestimmten Artikel im Portugiesischen auch Pluralformen, uns, umas, die die Bedeutung einige, ein paar oder vor Zahlen die Bedeutung ungefähr, etwa haben. Also:

männlich weiblich männlich Plural weiblich Plural
um uma uns umas
ein eine einige einige

Hier siehst du den unbestimmten Artikel in Aktion:

Uns exemplos Einige Beispiele
um gato eine Katze
uns pêssegos einige Pfirsiche
uma casa ein Haus
umas dez casas ungefähr zehn Häuser
umas árvores einige Bäume



Grammatik: Präpositionen und Kontraktionen[Bearbeiten]

Einige Präpositionen werden, wenn sie mit dem bestimmten Artikel o, a (der, die) zusammentreffen, mit diesem zu einem Wort zusammengezogen (kontrahiert). Dasselbe geschieht teilweise auch beim Zusammentreffen mit dem unbestimmten Artikel um, uma (einer, eine).

Solche Kontraktionen gibt es insbesondere bei den Präpositionen de und a, mit denen auch der Genitiv und der Dativ gebildet werden, ferner bei em und por.


Präpositionen und ihre Kontraktionen mit dem bestimmten und unbestimmten Artikel
de a em por
von
+ Ausdruck des Genitivs
nach
+ Ausdruck des Dativs
in

durch, für


de + o = do
de + a = da
de + os = dos
de + as = das
de + um = dum
de + uma = duma
de + uns = duns
de + umas = dumas


a + o = ao
a + a = à  
a + os = aos
a + as = às  

Mit um, uma, uns, umas
wird die Präposition a
nicht kontrahiert.


em + o = no
em + a = na
em + os = nos
em + as = nas
em + um = num
em + uma = numa
em + uns = nuns
em + umas = numas


por + o = pelo
por + a = pela
por + os = pelos
por + as = pelas

Mit um, uma, uns, umas
wird die Präposition por
nicht kontrahiert.


Ähnliche Kontraktionen gibt es auch zwischen den Präpositionen de, em und den Demonstrativpronomen este(s), esta(s) (der/die hier), esse(s), essa(s) (der/die da), isto (das hier), isso (das da), aquele(s), aquela(s) (der/die dort, jener/jene) und aquilo (das dort), bei aquele, aquela, aquilo auch mit der Präposition a.

Die dabei entstehenden Formen werden im Kapitel Demonstrativpronomen behandelt.



Grammatik: Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ[Bearbeiten]

Wer schon andere Sprachen gelernt hast (zum Beispiel Latein, Griechisch, Russisch oder Türkisch) oder an das Deutsche denkt, weiß, dass es erhebliche Mühe kosten kann, die Deklination der Substantive, also die Bildung der verschiedene Fälle zu lernen, wobei die Substantive teilweise je nach Fall verschiedene Endungen bekommen.

Im Portugiesischen ist das wesentlich einfacher. Sehen wir uns als Beispiel die deutschen Wörter Mann und Frau und die portugiesischen Übersetzungen der verschiedenen im Deutschen vorkommenden Fälle an:

deutsche
Bezeichnung
der Mann o homem Kontraktion von
Präposition und Artikel
die Frau a mulher Kontraktion von
Präposition und Artikel
Aussprache
Nominativ der Mann o homem die Frau a mulher [ˈɔmɐ̃ĩ, muˈʎɛr]
Genitiv des Mannes do homem de + o = do der Frau da mulher de + a = da do = [du], da = []
Dativ dem Mann(e) ao homem   a + o = ao der Frau à mulher   a + a = à ao = [ɐu], à = [a]
Akkusativ den Mann o homem die Frau a mulher
Plural
Nominativ die Männer os homens die Frauen as mulheres [ˈɔmɐ̃ĩʃ, muˈʎɛrəʃ]
Genitiv der Männer dos homens de + os = dos der Frauen das mulheres de + as = das dos = [duʃ], das = [dɐʃ]
Dativ den Männern aos homens   a + os = aos den Frauen às mulheres   a + as = às aos = [ɐuʃ], às = []
Akkusativ die Männer os homens die Frauen as mulheres
 
ein Mann um homem eine Frau uma mulher
Nominativ ein Mann um homem eine Frau uma mulher
Genitiv eines Mannes dum homem de + um = dum einer Frau duma mulher de + uma = duma dum = [], duma = [ˈdumɐ]
Dativ einem Mann(e) a um homem einer Frau a uma mulher
Akkusativ einen Mann um homem eine Frau uma mulher
Plural
Nominativ (einige) Männer uns homens (einige) Frauen umas mulheres
Genitiv (einiger) Männer duns homens de + uns = duns (einiger) Frauen dumas mulheres de + umas = dumas duns = [dũʃ], dumas = [ˈdumɐʃ]
Dativ (einigen) Männern a uns homens (einigen) Frauen a umas mulheres
Akkusativ einige Männer uns homens (einige) Frauen umas mulheres

Man sieht an dieser Aufstellung:

  • Die portugiesischen Substantive werden nicht je nach Fall verändert. Die einzige Veränderung ist die durch die Pluralbildung.
  • Der Akkusativ stimmt immer mit dem Nominativ überein.
  • Genitiv und Dativ werden mit Hilfe von Präpositionen gebildet, der Genitiv mit der Präposition de, der Dativ mit der Präposition a. Dabei steht (wie bei anderen Präpositionen im Portugiesischen auch und anders als im Deutschen) nach der Präposition der Artikel und das Substantiv im Nominativ.
  • Zu beachten ist nur, dass de und a mit dem bestimmten Artikel o, a, os, as verschmelzen (kontrahiert werden). Beim unbestimmten Artikel wird meist mit der Präposition de kontrahiert (in der Schriftsprache manchmal nicht), mit der Präposition a dagegen wird der unbestimmte Artikel nicht verschmolzen.
  • Steht das Substantiv ohne Artikel, wird nur die Präposition verwendet: um bilhete de segunda classe – eine Fahrkarte zweiter Klasse. Dasselbe gilt im Zusammenhang mit einem Pronomen: A quem escreves essa carta? – Wem schreibst du diesen Brief?


Gibt es denn im Portugiesischen überhaupt Fälle?

Portugiesen werden die Frage wohl verneinen (und damit weitgehend, aber nicht ganz Recht haben).

Genau genommen ist die Unterscheidung von Fällen wie Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ von der deutschen Grammatik her gedacht, ein Hilfsmittel, um entsprechende Ausdrücke übersetzen zu können. Wenn man unter einem Fall versteht, dass ein Substantiv (samt Artikel und zugehörigem Adjektiv) dekliniert wird und dabei je nach Fall verschiedene Endungen bekommt, dann gibt es solche Fälle im Portugiesischen (mit wenigen Ausnahmen, siehe unten) nicht. In der portugiesischen Grammatik werden „Fälle“ in unserem Sinne daher kaum erwähnt. Man verwendet stattdessen andere Bezeichnungen.

Allerdings kommen die Beziehungen zwischen den einzelnen Bestandteilen eines Satzes im Portugiesischen genauso vor wie im Deutschen: Im transitiven Satz gibt ein handelndes Subjekt (im Deutschen im Nominativ) und Objekte, mit denen etwas geschieht. Im Satz „Der Vater ruft den Sohn“ ist „der Vater“ das Subjekt, „den Sohn“ ein Objekt im Akkusativ oder direktes Objekt. Wir könnten den deutschen Satz auch umstellen (Den Sohn ruft der Vater), der Sinn bleibt derselbe. Im Portugiesischen, das für Nominativ und Akkusativ keine unterschiedlichen Formen verwendet, ist das nicht in gleicher Weise möglich. Hier ergibt sich der Sinn aus der Wortstellung: Das Substantiv, das nach dem Verb steht, bekommt hier die Funktion eines (direkten) Objekts: O pai chama o filho.

Und wie ist es bei mehreren Objekten? Beispiel: „Ich stelle dem Lehrer den Arzt vor.“ Hier ist „dem Lehrer“ Objekt im Dativ, „den Arzt“ ein Akkusativobjekt. Derjenige, der vorgestellt wird, steht im Akkusativ. Man muss also hier zwischen verschiedenen Arten von Objekten unterscheiden. Der Satz „Ich stelle den Lehrer dem Arzt vor“ ergäbe einen anderen Sinn. Auch das Portugiesische unterscheidet hier. Der zuerst genannte Satz wäre zu übersetzen: „Apresento o médico ao professor.“ In der portugiesischen Grammatik spricht man, unter dem Gesichtspunkt des Satzbaus, vom direkten Objekt (objeto direto [obˈʒɛtu diˈrɛtu]), das ohne Präposition gebildet wird und dem Akkusativobjekt entspricht, und vom indirekten Objekt (objeto indireto), das mit Hilfe von Präpositionen gebildet wird. Indirekte Objekte sind solche, die mit de, a oder anderen Präpositionen wie zum Beispiel com angeschlossen werden und das Prädikat (das Verb) ergänzen. An die Stelle der eigentlichen durch Deklination gebildeten Fälle, wie sie im Lateinischen noch bestanden und wie wir sie im Deutschen kennen, tritt also im Portugiesischen (wie in den meisten anderen romanischen Sprachen) teilweise die Verwendung von Präpositionen als eine Art Ersatzbildung. In der Wortstellung ist das Portugiesische hier weniger flexibel als das Deutsche: Das direkte Objekt muss vor dem indirekten Objekt stehen.

Weitere Beispiele
  • Dou o livro (direktes Objekt) ao professor (indirektes Objekt). – Ich gebe dem Lehrer das Buch.
  • Ele pede uma bebida (direktes Objekt) ao empregado (indirektes Objekt). – Er bestellt ein Getränk beim Kellner .
  • Preciso de óculos. – Ich brauche eine Brille.
  • Gosto de chocolate. – Ich mag Schokolade.
  • Estás com fome? = Hast du Hunger?

Auf eines müssen wir noch hinweisen: Soweit wir oben angegeben haben, welche portugiesischen Präpositionen welchem deutschen Fall entsprechen, so ist das eine Hilfsüberlegung, die oft stimmt, aber durchaus nicht immer zu einer richtigen Übersetzung führen würde! Genau genommen ist es so, dass jedes Verb einen bestimmten Fall oder (bei mehreren Objekten) bestimmte Fälle „regiert“, wobei hier das Deutsche und das Portugiesische auch voneinander abweichen können, so dass zu den einzelnen Verben im Falle solcher Abweichungen auch die von ihnen regierten Fälle (beziehungsweise Propositionen) hinzugelernt werden müssen. Während es im Deutschen heißt: jemanden (Akkusativ) etwas (Akkusativ) fragen, sagt man im Portugiesischen: perguntar alguma coisa („etwas“, direktes Objekt) a alguém („jemand“, indirektes Objekt=Dativ)! Auch die Wendung Preciso de óculos (im Portugiesischen indirektes Objekt, da mit Präposition gebildet) (Ich brauche eine Brille - im Deutschen Akkusativ!) ist ein Beispiel für die abweichende Konstruktion hinsichtliche der Fälle/Präpositionen in den beiden Sprachen.

Genitivattribut

Im Deutschen können nicht nur Verben bestimmte Fälle bei den Objekten verlangen. Auch von einem Substantiv kann ein Fall abhängig sein. Hier kommt allerdings nur der Genitiv vor, der als Ergänzung bei einem Substantiv steht: das Auto des Lehrers. Im Portugiesischen wird auch eine solche Ergänzung (Genitivattribut; adjunto adnominal de posse) mit Hilfe der Präposition de gebildet: o carro do professor.

Wo gibt es echte Fälle im Portugiesischen?

In einigen wenigen Fällen gibt es doch eine echte Deklination, also Fälle mit verschiedenen Formen: bei den Personalpronomen. Hier gibt es verschiedene Formen für den Nominativ (eu, tu, ele, ela - ich, du, er, sie), Dativ (me, te, lhe - mir, dir, ihm/ihr) und Akksusativ (me, te, o, a - mich, dich, ihn, sie). Nur man bezeichnet sie im Portugiesischen nicht wie bei uns als Nominativ, Dativ, Akkusativ, sondern verwendet andere Bezeichnungen dafür, insbesondere indirektes und direktes Objekt für Dativ beziehungsweise Akkusativ. Bei me, te (mir/mich, dir/dich) sind die Formen beim indirekten Objekt und direkten Objekt identisch, in der dritten Person haben indirektes Objekt (lhe - ihm/ihr) und direktes Objekt (o, a - ihn, sie) verschiedene Formen.

In diesem Zusammenhang verwendet man im Portugiesischen auch noch andere Bezeichnungen. Man nennt in Anlehnung an grammatikalische Bezeichnungen im Altgriechischen den Nominativ „caso reto“ (von lateinisch casus rectus - gerader Fall), die übrigen Fälle (Akkusativ und mit Präpositionen gebildete Fälle) „caso oblíquo“ (von lateinisch casus obliquus - schiefer Fall). Die Pronomen me, te, lhe, o, a nennt man daher auch pronomes oblíquos átonos (unbetonte "schiefe" Pronomen, also unbetonte Pronomen im Dativ oder Akkusativ).

Fehlt der Genitiv? Ja, aber für ihn gibt es kein unbetontes Pronomen mit eigener deklinierter Form. Der Genitiv wird vielmehr mit Hilfe der betonten Pronomen und der Präposition de gebildet: de mim, de ti, dele, dela, zum Beispiel: Gosto de ti. - Ich mag dich.



Grammatik: Singular, Plural und Geschlecht[Bearbeiten]

Geschlecht der Substantive[Bearbeiten]

Im Portugiesischen gibt es nur 2 Geschlechter, männlich und weiblich. Das Geschlecht eines Substantivs stimmt häufig mit dem Geschlecht im Deutschen nicht überein. Zwar kann man oft aus der Endung auf das Geschlecht eines Wortes schließen, jedoch gibt es hierbei auch Ausnahmen. Es empfiehlt sich daher, Substantive zusammen mit dem zugehörigen bestimmten Artikel o (der) oder a (die) zu lernen.


Substantive mit folgenden Endungen sind überwiegend männlich:

Endung Beispiele Ausnahmen
-o (häufigste männliche Endung) o carro (das Auto), o ano (das Jahr), o tio (der Onkel),
o sapato (der Schuh), o rádio (das Radiogerät)
a rádio (der Rundfunk)
-or o senhor (der Herr), o calor (die Hitze), o motor (der Motor) a cor (die Farbe), a dor (der Schmerz), a flor (die Blume)
-s o gás (das Gas), o país (das Land), o lápis (der Bleistift) a bílis (die Galle)
-l o anel (der Ring), o sal (das Salz), o sol (die Sonne) a catedral (der Dom), a moral (die Moral)
-az o cartaz (das Plakat), o rapaz (der Junge) a paz (der Frieden)
-ão Substantive auf -ão, die Konkretes bezeichnen, sind männlich:
o cão (der Hund), o chão (der Boden), o coração (das Herz), o feijão (die Bohne), o grão (das Korn), o irmão (der Bruder), o pão (das Brot)
a mão (die Hand)


Substantive mit folgenden Endungen sind überwiegend weiblich:

Endung Beispiele Ausnahmen
-a (häufigste weibliche Endung) a carta (der Brief), a casa (das Haus), a senhora (die Frau), a tia (die Tante) o cinema (das Kino), o clima (das Klima), o dia (der Tag)), o mapa (die Landkarte), o problema (das Problem)
a irmã (die Schwester), a lã (die Wolle), a manhã (der Morgen)  
-ade a bondade (die Güte), a felicidade (das Glück), a idade (das Alter), a verdade (die Wahrheit)  
-gem a imagem (das Bild), a garagem (die Garage), a paragem (die Haltestelle)  
-iz a cicatriz (die Narbe), a atriz (die Schauspielerin) o aprendiz (der Lehrling), o juiz (der Richter), o nariz (die Nase)
-ão Viele Substantive auf -ão, insbesondere mit abstrakter Bedeutung, vor allem solche auf -ção, sind weiblich:
a solidão (die Einsamkeit), a nação (die Nation), a estação (der Bahnhof; die Jahreszeit), a refeição (die Mahlzeit), a relação (das Verhältnis), a correcção (die Korrektur)
 


Von männlichen Substantiven kann oft durch eine entsprechende Endung ein weibliches Substantiv abgeleitet werden:

Männlich Weiblich
o menino der Junge a menina das Mädchen
o professor der Lehrer a professora die Lehrerin
o doutor der Doktor a doutora die Doktorin
o vendedor der Verkäufer a vendedora die Verkäuferin
o espanhol der Spanier a espanhola die Spanierin
o português der Portugiese a portuguesa die Portugiesin
o ator der Schauspieler a atriz die Schauspielerin

Manche Wörter haben nur eine Form für beide Geschlechter.

Männlich Weiblich
o estudante der Student a estudante die Studentin
o cliente der Kunde a cliente die Kundin
o artista der Künstler a artista die Künstlerin
o jornalista der Journalist a jornalista die Journalistin
o colega der Kollege a colega die Kollegin

Andere Wörter haben nur ein Geschlecht, können aber für Personen beider Geschlechter verwendet werden.

Für beide Geschlechter
a criança das Kind
a pessoa die Person

Pluralbildung[Bearbeiten]

Zur Bildung der Pluralform wird in der Regel ein -s angehängt.

Singular Plural
o amigo (der Freund) os amigos
o pai (der Vater) os pais
a amiga (die Freundin) as amigas
a mãe (die Mutter) as mães
a irmã (die Schwester) as irmãs


Endet ein Wort auf betontes -r, -z oder -s, wird der Plural mit der Endung -es gebildet:

Singular Plural
o professor (der Lehrer) os professores
a cor (die Farbe) as cores
a mulher (die Frau) as mulheres
o rapaz (der Junge) os rapazes
uma vez (einmal) duas vezes (zweimal)
o país (das Land) os países


Weitere Arten der Pluralbildung:

Singular Plural
o homem (der Mensch, Mann) os homens
o fim (das Ende) os fins
o lápis (der Bleistift) os lápis (Plural unverändert)
o animal (das Tier) os animais
o jornal (die Zeitung) os jornais
o hotel (das Hotel) (endbetont) os hotéis
o papel (das Papier) (endbetont) os papéis
o automóvel (das Auto) (nicht endbetont) os automóveis
o funil (der Trichter) (endbetont) os funis
o réptil (das Reptil) (nicht endbetont) os répteis
o espanhol (der Spanier) (endbetont) os espanhóis
o sol (die Sonne) os sóis
o álcool (der Alkohol) (nicht endbetont) os álcoois
azul (blau) azuis


Bei Substantiven mit der Endung -ão gibt es verschiedene Pluralbildungen: -ões, -ãos oder -ães

Singular Plural
a canção (das Lied) as canções (häufigste Form)
a nação (die Nation) as nações
a mão (die Hand) as mãos
o irmão (der Bruder) os irmãos
o cão (der Hund) os cães
o pão (das Brot) os pães
o alemão (der Deutsche) os alemães

Die verschiedenen Formen erklären sich durch die Herkunft aus dem Lateinischen:

  • cantiones wurde zu canções,
  • manus wurde zu mãos,
  • panes wurde zu pães.



Grammatik: Adjektive[Bearbeiten]

Das Adjektiv (Eigenschaftswort) richtet sich in Geschlecht und Zahl nach dem Substantiv, das es näher bestimmt.

Singular Plural
o gato cinzento (die graue Katze) os gatos cinzentos (die grauen Katzen)
o barco vermelho (das rote Boot) os barcos vermelhos (die roten Boote)
uma camisa amarela (ein gelbes Hemd) umas camisas amarelas (die gelben Hemden)
a casa bonita (das hübsche Haus) as casas bonitas (die hübschen Häuser)

Das gilt auch dann, wenn das Adjektiv prädikativ gebraucht wird:

As mesas são brancas. (Die Tische sind weiß.)

As crianças parecem doentes. (Die Kinder scheinen krank zu sein.)


Stellung[Bearbeiten]

In der Regel steht das Adjektiv im Portugiesischen nach dem Substantiv.

uma casa antiga (ein altes Haus)

Vorangestellt wird das Adjektiv bei subjektiven Bewertungen oder bei Ausrufen:

Que linda casa! (Was für ein hübsches Haus!)

Vorangestellt werden Ordnungszahlen, muito, pouco, meio, último:

a primeira vez (das erste Mal), muito tempo (lange Zeit), muitas pessoas (viele Leute), pouco dinheiro (wenig Geld), meio litro de vinho (ein halber Liter Wein), o último comboio (der letzte Zug).

In manchen Fällen ändert sich der Sinn je nach Stellung des Adjektivs:

um velho amigo (ein alter=langjähriger Freund), um amigo velho (ein alter=betagter Freund)


Männliche und weibliche Form und Pluralbildung[Bearbeiten]

Manche Adjektive haben nur eine Form für beide Geschlechter. Es sind diejenigen, die auf -e enden, und solche, die auf Konsonant (außer -ês, -ol, -or und -uz) enden. Als Ausnahmen haben auch einige Adjektive auf -or nur eine Form.

Männliche und weibliche Form gleich Plural
grande (groß) grandes
verde (grün) verdes
importante (wichtig) importantes
interessante (interessant) interessantes
alegre (fröhlich) alegres
doente (krank) doentes
leve (leicht [von Gewicht]) leves
natural (natürlich) naturais
fácil (leicht [zu tun]) fáceis
difícil (schwierig) difíceis
agradável (angenehm) agradáveis
azul (blau) azuis
simples (einfach) simples
feliz (glücklich) felizes
capaz (fähig) capazes
jovem (jung) jovens
maior (größer) maiores
menor (kleiner) menores
melhor (besser) melhores
pior (schlechter) piores


Ansonsten wird die weibliche Form wie bei den Substantiven gebildet:

Männlich Männlich Plural Weiblich Weiblich Plural
lindo (schön) lindos linda lindas
feio (hässlich) feios feia feias
novo (neu, jung) novos nova novas
perigoso (gefährlich) perigosos perigosa perigosas
pesado (schwer [von Gewicht]) pesados pesada pesadas
são (gesund) sãos sãs
alemão (deutsch) alemães alemã alemãs
português (portugiesisch) portugueses portuguesa portuguesas
francês (französisch) franceses francesa francesas
inglês (englisch) ingleses inglesa inglesas
espanhol (spanisch) espanhóis espanhola espanholas
encantador (bezaubernd) encantadores encantadora encantadoras
andaluz (andalusisch) andaluzes andaluza andaluzas


Besonderheiten:

Männlich Männlich Plural Weiblich Weiblich Plural
bom (gut) bons boa boas
mau (schlecht) maus más
São Pedro (heilig, vor Konsonant)
Santo Antonio (heilig, vor Vokal)
santos Santa Teresa santas
nu (nackt) nus nua nuas
europeu (europäisch) europeus europeia europeias



Grammatik: Steigerung der Adjektive[Bearbeiten]

Mit dem Komparativ kann Überlegenheit, Gleichheit oder Unterlegenheit ausgedrückt werden.

Komparativ
Os figos são mais doces que os morangos.
Os figos são mais doces do que os morangos.
Die Feigen sind süßer als die Erdbeeren.
As peras são tão caras como as maçãs. Die Birnen sind so teuer wie die Äpfel.
O café é menos quente que o chá.
O café é menos quente do que o chá.
Der Kaffee ist weniger heiß als der Tee.
Vor einem Verb kann nur die Form do que verwendet werden:
O peixe é mais caro do que pensas.
Der Fisch ist teurer als du denkst.


Der Superlativ existiert in zwei Formen.

Relativer Superlativ
A carne mais cara é esta. Das teuerste Fleisch ist dieses.
Este museu é o mais interessante. Dieses Museum ist am interessantesten.
Estas praias são as menos conhecidas. Diese Strände sind am wenigsten bekannt.
Qual é o aluno menos inteligente da classe? Welcher ist der dümmste Schüler der Klasse?


Der absolute Superlativ existiert im Deutschen nicht. Er wird durch Anhängen einer Endung gebildet, meist -íssimo, und kann mit sehr oder äußerst übersetzt werden.

Teilweise wird die Endung des Adjektivs verändert oder Sonderformen verwandt.

Adjektiv Absoluter Superlativ
lindo (schön) lindíssimo
caro (teuer) caríssimo
contente (zufrieden) contentíssimo
rico (reich) riquíssimo
amável (liebenswürdig) amabilíssimo
feliz (glücklich) felicíssimo
frio (kalt) frigidíssimo
simples (einfach) simplicíssimo
célebre (berühmt) celebérrimo
fácil (leicht) facílimo


Einige wichtige Adjektive werden unregelmäßig gesteigert:

Adjektiv Komparativ Relativer Superlativ Absoluter Superlativ
bom (gut) melhor (besser) o melhor (der Beste) ótimo (sehr gut)
mau (schlecht) pior (schlechter) o pior (der Schlechteste) péssimo (sehr schlecht)
grande (groß) maior (größer) o maior (der Größte) máximo
grandíssimo (sehr groß)
pequeno (klein) menor
mais pequeno (kleiner)
o menor
o mais pequeno (der Kleinste)
mínimo
pequeníssimo (sehr klein)



Grammatik: Adverbien[Bearbeiten]

Funktion[Bearbeiten]

Adverbien können Verben, aber auch Adjektive und andere Adverbien näher bestimmen. Sie sind unveränderlich.

Beispiele:

  • O lápis está aqui. - Der Bleistift ist hier.
  • Fale devagar, faz favor. - Sprechen Sie bitte langsam.
  • Ainda é cedo. - Noch ist es früh.
  • Infelizmente esqueci-me dos óculos. - Leider habe ich die Brille vergessen.

Adverbien können entweder eigenständige Formen sein oder von Adjektiven abgeleitet sein.

Abgeleitete Adverbien[Bearbeiten]

Abgleitete Adverbien werden gebildet, indem die Endung -mente an die weibliche Singularform des Adjektivs angehängt wird, bei Adjektiven mit nur einer Form für beide Geschlechter an diese. Adjektive mit Akzent verlieren diesen, da die Betonung auf die erste Silbe der Endung wechselt.

Adjektiv Adverb
certo, certa (gewiss, sicher) certamente (gewiss, sicherlich)
feliz (glücklich) felizmente (glücklicherweise)
fácil (leicht) facilmente (leicht)
provável (wahrscheinlich) provavelmente (wahrscheinlich)

Sonderformen sind

Adjektiv Adverb
bom, boa (gut) bem (gut)
mau, má (schlecht) mal (schlecht)

Adjektive in adverbialer Funktion und adverbiale Wendungen[Bearbeiten]

In manchen Fällen wird auch eine männliche Adjektivform in der Funktion eines Adverbs benutzt:

  • falar alto - laut sprechen
  • falar baixo - leise sprechen

Oft werden deutsche Adverbien auch durch adverbiale Wendungen (zum Beispiel Präposition + Substantiv) ausgedrückt:

  • sem dúvida - zweifellos
  • por acaso - zufällig
  • em vão - vergebens

Einteilung in Bedeutungsgruppen[Bearbeiten]

Ihrer Bedeutung nach lassen sich Adverbien in verschiedene Gruppen einteilen:

Adverbien der Zeit[Bearbeiten]

  • hoje - heute
  • ontem - gestern
  • amanhã - morgen
  • ainda - noch (aber: noch ein Bier = mais uma cerveja)
  • - schon
  • agora - jetzt
  • antes - vorher
  • logo - sofort, sogleich, nachher (nachher am selben Tag; logo à noite - heute abend)
  • depois - danach
  • então - dann, danach, damals
  • cedo - früh
  • tarde - spät
  • sempre - immer
  • nunca - nie
  • ultimamente - in letzter Zeit
  • hoje em dia - heutzutage
  • às vezes - manchmal
  • muitas vezes, com frequência - oft
  • quanto antes - so bald wie möglich

künftige Zeitpunkte:

  • daqui a cinco minutos - in fünf Minuten
  • daqui a dois dias - in zwei Tagen
  • daqui a um ano - in einem Jahr
  • daqui a pouco, em breve - bald


Adverbien des Ortes[Bearbeiten]

  • aqui - hier, hierher (beim Sprecher; mit Demonstrativpronomen: este aqui - dieser hier)
  • - da, dahin (beim Angesprochenen; mit Demonstrativpronomen: esse aí - der da)
  • ali - da, dort, dorthin (bei einem Dritten oder weiter entfernt in Sichtweite; aquele ali)
  • acolá - da, dort (wie "ali", nur noch weiter entfernt in Sichtweite)
  • além - da, dort drüben, jenseits (mit Demonstrativpronomen: aquele além - jener dort)
  • - hier, hierher (beim Sprecher, nicht genau lokalisiert, z.B. cá em Portugal - hier in Portugal)
  • - da, dort, dorthin (weiter entfernt, nicht genau lokalisiert, auch nicht sichtbar)
  • perto - nah
  • longe - weit entfernt
  • dentro - drinnen, nach drinnen
  • fora - draußen, nach draußen
  • embora - weg, fort
  • em cima - oben
  • acima - nach oben
  • em baixo - unten
  • abaixo - nach unten
  • em frente - gegenüber
  • em frente, a direito - geradeaus (Achtung: à direita = nach rechts)
  • ao lado - daneben, nebenan

Adverbien der Menge[Bearbeiten]

  • muito - sehr, viel
  • pouco - wenig
  • mais - mehr
  • menos - weniger
  • bastante - genug, ziemlich
  • quase - fast
  • tão - so (vor Adjektiven oder Adverbien: tão caro - so teuer)
  • tanto - so viel (nach Verben: falei tanto - ich habe so viel geredet)
  • demais - zu, zu viel (nachgestellt: doce demais - zu süß; comei demais ich aß zu viel)
  • demasiado - zu, allzu (nachgestellt: Estás a ser demasiado optimista. - Du bist zu optimistisch.)
  • pelo menos - mindestens, wenigstens
  • no máximo, quando muito - höchstens
  • plenamente - völlig, vollkommen


Adverbien der Art und Weise[Bearbeiten]

  • bem - gut
  • mal - schlecht
  • depressa - schnell
  • devagar - langsam
  • assim - so
  • aliás - übrigens, im Übrigen
  • directamente (Portugal) ([dirɛtɐ'mẽntɨ], stummes „c“), diretamente (Brasilien) - direkt
  • em geral - im Allgemeinen, generell

Bejahung[Bearbeiten]

  • sim - ja
  • certamente - sicher
  • realmente - wirklich
  • effectivamente - tatsächlich
  • pois - ja, klar, natürlich
  • sem dúvida - zweifellos
  • com certeza - gewiss, sicher


Verneinung[Bearbeiten]

  • não - nein
  • nem - nicht, nicht einmal
  • nunca - niemals
  • nem sequer - nicht einmal
  • nunca mais - nie mehr, nie wieder
  • já não - nicht mehr (zeitlich)
  • não mais - nicht mehr
  • ainda não - noch nicht


Sonstige[Bearbeiten]

  • talvez - vielleicht (Ein nachfolgendes Verb steht im Konjunktiv: Talvez tenhas razão. - Vielleicht hast zu Recht.)
  • possivelmente - möglicherweise
  • provavelmente - wahrscheinlich
  • - nur, erst (Tenho só 10 euros. Ele tem só 6 anos.. - Ich habe nur 10 Euro. Er ist erst 6 Jahre alt.)
  • somente - nur
  • apenas - nur
  • senão - außer, nur (nach verneintem Satz: Não está ninguém senão ele. Es ist niemand da außer ihm.)
  • também - auch
  • até - sogar
  • mesmo - selbst, sogar (Mesmo o professor não sabia. Selbst der Lehrer wusste es nicht.)

Steigerung des Adverbs[Bearbeiten]

Viele Adverbien können gesteigert werden. Die Steigerung geschieht ähnlich wie die Steigerung der Adjektive.

Komparativ
Eu deito-me mais tarde do que o meu irmão. Ich gehe später Schlafen als mein Bruder.
Ele acorda tão cedo como eu. Er wacht so früh wie ich auf.


Beim Superlativ gibt es - wie bei den Adjektiven - teilweise relative und absolute Formen.

Bem und mal werden unregelmäßig gesteigert:

Adjektiv Komparativ Relativer Superlativ Absoluter Superlativ
bem (gut) melhor (besser) o melhor (am besten) optimamente (sehr gut)
muito bem (sehr gut)
mal (schlecht) pior (schlechter) o pior (am schlechtesten) pessimamente (sehr schlecht)
muito mal (sehr schlecht)


Weitere Beispiele
Adjektiv Komparativ Relativer Superlativ Absoluter Superlativ
depressa (schnell) mais depressa (schneller) o mais depressa (am schnellsten) muito depressa (sehr schnell)
devagar (langsam) mais devagar (langsamer) o mais devagar (am langsamsten) muito devagar (sehr langsam)
alto (laut) mais alto (lauter) o mais alto (am lautesten) altíssimo
muito alto (sehr laut)
baixo (leise) mais baixo (leiser) o mais baixo (am leisesten) baixíssimo
muito baixo (sehr leise)
tarde (spät) mais tarde (später) o mais tarde (am spätesten) tardíssimo
muito tarde (sehr spät)
acima (oben) mais acima (weiter oben) muito acima (ganz weit oben)
adiante (vorn) mais adiante (weiter vorn) muito adiante (ganz weit vorn)
atrás (hinten) mais atrás (weiter hinten) muito atrás (ganz weit hinten)
perto (nah) mais perto (näher) o mais perto (am nächsten) pertíssimo
muito perto (sehr nahe)
longe (weit) mais longe (weiter weg) o mais longe (am weitesten) longíssimo
muito longe (sehr weit)
muito (viel, sehr) mais (mehr) muitíssimo (sehr viel, sehr),
muito mais (viel mehr)
pouco (wenig) menos (weniger) pouquíssimo
muito pouco (sehr wenig),
muito menos (viel weniger)



Grammatik Abschnitt 2

Personalpronomen als Subjekt • Personalpronomen • Demonstrativpronomen • Possessivpronomen • Relativpronomen • Interrogativpronomen • Indefinitpronomen • Präpositionen

Grammatik: Personalpronomen als Subjekt[Bearbeiten]

Bei den portugiesischen Personalpronomen gelten gegenüber den deutschen einige Besonderheiten. Nachdem es nur zwei Geschlechter gibt, männlich und weiblich, gibt es keine Entsprechung für das deutsche "es". In der dritten Person Plural hat das männliche und weibliche Personalpronomen unterschiedliche Formen. Besonderer Betrachtung bedürfen die Benutzung der Pronomen der 2. Person und der Höflichkeitsform.

Die Personalpronomen
eu ich
tu du *
ele
ela
er
sie (Einzahl)
nós wir
(vós) ihr *
eles
elas
sie (Mehrzahl, männlich oder gemischte Gruppe beiderlei Geschlechts)
sie (Mehrzahl, weiblich)

* Die Form "vós" ist veraltet. Sie wird heute in der Umgangssprache durch die Form vocês ersetzt. Das folgende Verb steht dann in der 3. Person Plural.
Auch in der Einzahl wird anstelle des "tu" als Form, die etwas förmlicher ist, aber weniger förmlich als die Anrede "o senhor", die Form você benutzt, die insbesondere in Brasilien meist an die Stelle des "tu" tritt. Das folgende Verb steht dann in der 3. Person Singular.

In Portugal ist die Form você weder ganz mit unserem "du", noch mit unserem "Sie" gleichzusetzen. Das portugiesische tu setzt eine stärkere Vertrautheit voraus als unser "du". Unter Arbeitskollegen oder Bekannten, wo bei uns häufig das "du" benutzt wird, verwendet man in Portugal você. Die noch höflichere Anrede gegenüber Respektspersonen oder Personen, die man nicht kennt, ist dagegen o senhor oder a senhora, was wir mit "Sie" übersetzen.

Weitere Formen
você du, Sie (Singular)
vocês ihr, Sie (Plural)
o senhor
a senhora
Sie (männlich, Singular, höflich)
Sie (weiblich, Singular, höflich)
os senhores
as senhoras
Sie (männlich ode Gruppe beiderlei Geschlechts, Plural, höflich)
Sie (weiblich, Plural, höflich)

Bei diesen Formen steht das Verb immer in der 3. Person (Singular bzw. Plural).



Grammatik: Personalpronomen[Bearbeiten]

Hier die Personalpronomen, auch mit ihren Formen zur Verwendung als Objekt, reflexiv und nach Präpositionen:

Übersicht[Bearbeiten]

  Subjekt
Nominativ
Indirektes Objekt
Dativ
Direktes Objekt
Akkusativ
Reflexiv Nach Präpositionen
1. Person eu (ich) me (mir) me (mich) me (mir, mich) mim (mir, mich)
2. Person tu (du) te (dir) te (dich) te (dir, dich) ti (dir, dich)
3. Person ele (er)
ela (sie)
lhe (ihm)
lhe (ihr)
o (ihn)
a (sie)
se (sich)
se (sich)
ele (ihm, ihn), si (sich)
ela (ihr, sie), si (sich)
  você (Sie) lhe (Ihnen, m./f.) o / a (Sie, m./f.) se (sich) si, você (Sie, Ihnen, sich)
1. Person nós (wir) nos (uns) nos (uns) nos (uns) nós (uns)
2. Person (vós) vos (euch) vos (euch) (vós) (vós)
3. Person eles (sie, m.)
elas (sie, f.)
lhes (ihnen, m.)
lhes (ihnen, f.)
os (sie, m.)
as (sie, f.)
se (sich)
se (sich)
eles (ihnen, sie), si (sich)
elas (ihnen, sie), si (sich)
  vocês (ihr, Sie) lhes (euch, Ihnen, m./f.) os / as (euch, Sie, m./f.) se (euch, sich) vocês (euch, Sie, Ihnen, sich)

Die Formen vos als indirektes oder direktes Objekt werden benutzt.
Die eingeklammerten Formen von vós hingegen sind ungebräuchlich. An deren Stelle wird vocês verwendet. Reflexiv heißt es zum Beispiel vocês lembram-se (ihr erinnert euch oder Sie erinnern sich).

Verwendung als Objektpronomen und Reflexivpronomen[Bearbeiten]

Anders als bei Substantiven, bei denen es im Portugiesischen keine Deklination gibt, sondern der Akkusativ dem Nominativ entspricht und der Dativ mit der Präposition "a" gebildet wird, gibt es bei den Personalpronomina eigene Formen für den Akkusativ (direktes Objekt) und den Dativ (indirektes Objekt):

Personalpronomen als indirektes Objekt
Ele empresta-me o livro. Er leiht mir das Buch.
Eu vou escrever-te uma carta. Ich werde dir einen Brief schreiben.
Tu fizeste-lhe um favor. Du hast ihm/ihr einen Gefallen getan.
Ela mostrou-nos as compras. Sie zeigte uns die Einkäufe.
Eu vou contar-vos tudo. Ich werde euch alles erzählen.
Eu dou-lhes o mapa. Ich gebe ihnen die Landkarte.


Personalpronomen als direktes Objekt
Ela chama-me. Sie ruft mich.
Eles convidaram-te? Haben sie dich eingeladen?
Viste-a? Chama-o! Hast du sie gesehen? Rufe ihn!
Ele cumprimentou-nos. Er begrüßte uns.
Eles vão levar-vos à estação? Werden sie euch zum Bahnhof bringen?
Conheço-os. Conheço-as. Ich kenne sie.


Handelt es sich beim Subjekt und beim Objekt um dieselbe Person, wird das Reflexivpronomen benutzt.

Reflexivpronomen
Chamo-me Luís. Ich heiße (nenne mich) Luís.
Lembras-te de mim? Erinnerst du dich an mich?
Ele esqueceu-se do passaporte. Er vergaß seinen Pass.
Levantamo-nos cedo.
(Das -s der Endung levantamos entfällt.)
Wir stehen früh auf (erheben uns früh).
Vocês lavam-se. Ihr wascht euch.
Eles deitaram-se tarde. Sie haben sich spät hingelegt.

Es gibt Verben, die im Portugiesischen reflexiv sind, im Deutschen hingegen nicht (und umgekehrt):
esquecer-se de (vergessen), imaginar (sich etwas vorstellen).

Stellung der Objektpronomen und Reflexivpronomen[Bearbeiten]

Die Objektpronomen und Reflexivpronomen werden im europäischen Portugiesisch dem Verb normalerweise mit Bindestrich nachgestellt (so die Beispiele oben).

In bestimmten Fällen steht das Pronomen jedoch (ohne Bindestrich) vor dem Verb:

Voranstellung des Pronomens
a) in verneinten Sätzen
Não o conheço. Ich kenne ihn nicht.
b) in Fragesätzen mit Interrogativpronomen
Que lhe parece? Was halten Sie davon (Wie scheint es Ihnen)?
Quando me viste? Wann hast du mich gesehen?
c) in Nebensätzen
Se me desses o dinheiro, comprava o livro. Wenn du mir das Geld gäbst, kaufte ich das Buch.
Creio que o conheço. Ich glaube, dass ich ihn kenne.
d) nach bestimmten Adverbien
Talvez ele te convide para jantar. Vielleicht lädt er dich zum Abendessen ein.
Ainda te lembras?. Erinnerst du dich noch?
Ele quase me ofereceu o carro. Fast hätte er mir das Auto geschenkt.

Veränderung beim Zusammentreffen bestimmter Verb-Endungen und Personalpronomen[Bearbeiten]

Beim Zusammentreffen bestimmter Formen kommt es zu Änderungen:


1. Die Personalpronomen o, os, a, as werden zu lo, los, la, las

a) nach Infinitiven

Das -r des Infinitivs entfällt, das -a des Infinitivs wird zu , das -e des Infinitivs wird zu .

Infinitiv + Pronomen wird zu
comprar + o(s)
+ a(s)
comprá-lo(s)
comprá-la(s)
ihn/sie kaufen
ver + o(s)
+ a(s)
vê-lo(s)
vê-la(s)
ihn/sie sehen
abrir + o(s)
+ a(s)
abri-lo(s)
abri-la(s)
ihn/sie öffnen
b) nach Verbformen, die auf -z enden

Das betrifft die Verben fazer (machen), dizer (sagen) und trazer (bringen).
Das -z entfällt, das -a des Infinitivs wird zu , das -e des Infinitivs wird zu .

Verb + Pronomen wird zu
faz + o(s)
+ a(s)
fá-lo(s)
fá-la(s)
er macht es/sie
diz + o(s)
+ a(s)
di-lo(s)
di-la(s)
er sagt es/sie
traz + o(s)
+ a(s)
trá-lo(s)
trá-la(s)
er bringt ihn/sie
fiz + o(s)
+ a(s)
fi-lo(s)
fi-la(s)
ich machte es/sie
fez + o(s)
+ a(s)
fê-lo(s)
fê-la(s)
er machte es/sie


c) nach Verbformen, die auf -s enden

Das betrifft die 2.Person Singular und die 1. Person Plural in verschieden Zeiten. Das -s am Ende der Endung entfällt.

Verb + Pronomen wird zu
tu compras + o(s)
+ a(s)
tu compra-lo(s)
tu compra-la(s)
du kaufst ihn/sie
nós comemos + o(s)
+ a(s)
nós comemo-lo(s)
nós comemo-la(s)
wir essen ihn/sie
tu fazias + o(s)
+ a(s)
tu fazia-lo(s)
tu fazia-la(s)
du machtest es/sie
nós abrimos + o(s)
+ a(s)
nós abrimo-lo(s)
nós abrimo-la(s)
wir öffnen/öffneten ihn/sie
tu vendes + o(s)
+ a(s)
tu vende-lo(s)
tu vende-la(s)
du verkaufst es/sie
nós veremos + o(s)
+ a(s)
nós veremo-lo(s)
nós veremo-la(s)
wir werden ihn/sie sehen


2. Die Personalpronomen o, os, a, as werden zu no, nos, na, nas, wenn die Verbform davor auf einen Nasallaut endet. Das sind alle Formen der 3. Person Plural auf -am, -em, -ão, -õem sowie die Formen tem (er hat) und põe (er stellt).

Verb + Pronomen wird zu
eles mandam + o(s)
+ a(s)
eles mandam-no(s)
eles mandam-na(s)
sie schicken ihn/sie
eles fizeram + o(s)
+ a(s)
eles fizeram-no(s)
eles fizeram-na(s)
sie machten es/sie
eles lêem + o(s)
+ a(s)
eles lêem-no(s)
eles lêem-na(s)
sie lesen ihn/sie
vocês tinham visto + o(s)
+ a(s)
vocês tinham-no(s) visto
vocês tinham-na(s) visto
ihr hattet ihn/sie gesehen
ele tem vendido + o(s)
+ a(s)
ele tem-no(s) vendido
ele tem-na(s) vendido
er hat ihn/sie verkauft
ele põe + o(s)
+ a(s)
Ele põe-no(s) na mala.
Ele põe-na(s) na mala.
Er legt ihn/sie in den Koffer.


3. Ausnahmen:

Verb + Pronomen wird zu
ele quer
ele quer
+ o(s)
+ a(s)
ele quere-o(s)
ele quere-a(s)
(er will ihn/sie)
(er will sie)
tu tens
tu tens
+ o(s)
+ a(s)
tu tem-lo(s)
tu tem-la(s)
(du hast ihn)
(du hast sie)

Verschmelzen zweier Objektpronomen[Bearbeiten]

Enthält ein Satz sowohl ein direktes, als auch ein indirektes Objekt, können im europäischen Portugiesisch zwei Objektpronomen zusammentreffen, zum Beispiel: Ich gebe ihn dir. Du gibst sie ihm.

Im Portugiesischen steht anders als im Deutschen immer zuerst das indirekte Objekt. Das direkte Objekt o, os, a, as wird mit dem Pronomen des indirekten Objekts zu einem Wort verschmolzen. Dabei entstehen folgende Formen:

indirektes Objekt + direktes Objekt wird zu
me + o
+ a
mo
ma
ihn (es) mir
sie mir
me + os
+ as
mos
mas
sie mir
sie mir
te + o
+ a
to
ta
ihn (es) dir
sie dir
te + os
+ as
tos
tas
sie dir
sie dir
lhe + o
+ a
lho
lha
ihn (es) ihm/ihr
sie ihm/ihr
lhe + os
+ as
lhos
lhas
sie ihm/ihr
sie ihm/ihr
lhes + o
+ a
lho
lha
ihn (es) ihnen
sie ihnen
lhes + os
+ as
lhos
lhas
sie ihnen
sie ihnen


Die Dativpronomen nos und vos verlieren das -s, dafür werden die Akkusativpronomen o, os, a, as zu lo, los, la, las und mit Bindestrich angehängt:

indirektes Objekt + direktes Objekt wird zu
nos + o
+ a
no-lo
no-la
ihn (es) uns
sie uns
nos + os
+ as
no-los
no-las
sie uns
sie uns
vos + o
+ a
vo-lo
vo-la
ihn (es) euch
sie euch
vos + os
+ as
vo-los
vo-las
sie euch
sie euch

Personalpronomen nach Präpositionen[Bearbeiten]

Einige Präpositionen als Beispiele:

  para com de em
1. Person para mim (für mich) comigo (mit mir) de mim (von mir) em mim (an mich)
2. Person para ti (für dich) contigo (mit dir) de ti (von dir) em ti (an dich)
3. Person para ele (für ihn)
para ela (für sie)
para si (für sich)
com ele (mit ihm)
com ela (mit ihr)
consigo (mit sich)
dele (von ihm)
dela (von ihr)
de si (von sich)
nele (an ihn)
nela (an sie)
em si (an sich)
  para você (für Sie)
para si (für Sie)
com você (mit Ihnen)
consigo (mit Ihnen)
de você (von Ihnen)
de si (von Ihnen)
em você (an Sie)
em si (an Sie)
1. Person para nós (für uns) connosco (mit uns) de nós (von uns) em nós (an uns)
2. Person convosco (mit euch)  
3. Person para eles (für sie)
para elas (für sie)
para si (für sich)
com eles (mit ihnen)
com elas (mit ihnen)
consigo (mit sich)
deles (von ihnen)
delas (von ihnen)
de si (von sich)
neles (an sie)
nelas (an sie)
em si (an sich)
  para vocês (für Sie)
para vocês (für euch)
com vocês (mit Ihnen)
 
de vocês (von Ihnen)
de vocês (von euch)
em vocês (an Sie)
em vocês (an euch)

Die Präposition com verschmilzt mit mehreren Formen.
Auch die Präpositionen de und em verschmelzen mit ele(s) und ela(s):

  • Vens comigo? (Kommst du mit mir?)
  • Eu penso nela. (Ich denke an sie.)
  • Falamos deles. (Wir sprechen von ihnen.)



Grammatik: Demonstrativpronomen[Bearbeiten]

Im Deutschen gibt es zwei Demonstrativpronomen, die sich nach der Entfernung des bezeichneten Gegenstandes unterscheiden: dieser und jener (oder dieser hier und dieser dort).

Dagegen kennt das Portugiesische drei Entfernungsstufen und unterscheidet Formen, die wie Adjektive nach Zahl und Geschlecht veränderlich sind und immer mit einem Substantiv zusammen gebraucht werden, und unveränderliche alleinstehende Formen:

hier bei mir da bei dir dort (entfernter, bei einem Dritten)

adjektivisch gebraucht, veränderlich:
este (der hier, dieser), Singular
esta (die hier, diese)
estes (die hier, diese), Plural
estas (die hier, diese)
esse (der da)
essa (die da)
esses (die da)
essas (die da)
aquele (der dort, jener)
aquela (die dort, jene)
aqueles (die dort, jene)
aquelas (die dort, jene)

alleinstehend, unveränderlich:
isto (das hier, dieses) isso (das da) aquilo (das dort, jenes)

dazu passendes Ortsadverb:
aqui (hier) (da) ali (dort), além (dort drüben)


Die Demonstrativpronomina werden mit den Präpositionen de und em, teilweise auch mit der Präposition a verschmolzen. Dabei entstehen folgende Formen:

Präpositionen und ihre Kontraktionen mit Demonstrativpronomen
de a em
von
+ Ausdruck des Genitivs
nach
+ Ausdruck des Dativs
in


de + este = deste
de + esta = desta
de + estes = destes
de + estas = destas
de + isto = disto

de + esse = desse
de + essa = dessa
de + esses = desses
de + essas = dessas
de + isso = disso

de + aquele = daquele
de + aquela = daquela
de + aqueles = daqueles
de + aquelas = daquelas
de + aquilo = daquilo





Mit este(s), esta(s), isto
esse(s), essa(s), isso
wird die Präposition a
nicht kontrahiert.





a + aquele = àquele
a + aquela = àquela
a + aqueles = àqueles
a + aquelas = àquelas
a + aquilo = àquilo


em + este = neste
em + esta = nesta
em + estes = nestes
em + estas = nestas
em + isto = nisto

em + esse = nesse
em + essa = nessa
em + esses = nesses
em + essas = nessas
em + isso = nisso

em + aquele = naquele
em + aquela = naquela
em + aqueles = naqueles
em + aquelas = naquelas
em + aquilo = naquilo


Beispiele zum Gebrauch:

  • Este livro aqui é muito interessante. - Dieses Buch hier ist sehr interessant.
  • Isso é verdade. - Das (was du gesagt hast) ist wahr (die Wahrheit).
  • isto é - das heißt
  • além disso - außerdem

Beachte: Der Gravis (Akzent) auf dem à wird hier nur dafür verwendet, die Kontraktion der Präposition a mit dem Anfangsbuchstaben von aquele(s), aquela(s), aquilo zu kennzeichnen. Das "à" wird offen ausgesprochen (wie in "haben"), ist aber bei àquele, àquela, àquilo nicht betont, da hier nach der allgemeinen Regel die vorletzte Silbe betont ist. Der Gravis dient nie zur Angabe der betonten Silbe.



Grammatik: Possessivpronomen[Bearbeiten]

Possessivpronomen (besitzanzeigende Fürwörter) können adjektivisch und substantivisch gebraucht werden (o meu livro e o teu mein Buch und deines). Sie stehen vor dem Substantiv und richten sich in Geschlecht und Zahl nach dem Substantiv, auf das sie sich beziehen.

Für die 3. Person gibt es als eigentliches Possessivpronomen nur eine Form (seu(s), weiblich sua(s)). O seu carro heißt sein Auto oder ihr Auto. Diese Formen erlauben nicht, nach dem Geschlecht des Besitzers zu unterscheiden wie im Deutschen.

Um dennoch den Besitzer eindeutig angeben zu können, kann stattdessen die Präposition de mit dem Personalpronomen, verschmolzen zu dele (von ihm = sein, seine), dela (von ihr = ihr, ihre), deles, delas (von ihnen = ihr, ihre) benutzt werden. Dies Formen werden häufig gebraucht. Sie stehen hinter dem Substantiv und richten sich in Geschlecht und Zahl nach dem Besitzer: os carros dele (seine Autos), o carro dela (ihr Auto), as malas dele (seine Koffer).

Da auch für die Anrede seu(s) und sua(s) benutzt werden, kann es zu doppeldeutigen Aussagen kommen. So kann O seu carro genauso gut als Ihr Auto verstanden werden, also als das Auto des Gesprächspartners. In diesen Fällen sorgt die Verwendung von dele(s), dela(s) und de você(s) ebenfalls für Klarheit.

Possessivpronomen
  Besitzer Singular
männlich
Singular
weiblich
Plural
männlich
Plural
weiblich
1. Person eu meu (mein) minha (meine) meus (meine) minhas (meine)
2. Person tu teu (dein) tua (deine) teus (deine) tuas (deine)
3. Person ele, ela
ele
ela
seu (sein, ihr)
dele (sein)
dela (ihr)
sua (seine, ihre)
dele (seine)
dela (ihre)
seus (seine, ihre)
dele (seine)
dela (ihre)
suas (seine, ihre)
dele (seine)
dela (ihre)
Anrede você seu (Ihr)
de você (Ihr)
sua (Ihre)
de você (Ihre)
seus (Ihre)
de você (Ihre)
suas (Ihre)
de você (Ihre)
1. Person nós nosso (unser) nossa (unsere) nossos (unsere) nossas (unsere)
2. Person (vós) vosso (euer) vossa (eure) vossos (eure) vossas (eure)
3. Person eles, elas
eles
elas
seu (ihr)
deles (ihr)
delas (ihr)
sua (ihre)
deles (ihre)
delas (ihre)
seus (ihre)
deles (ihre)
delas (ihre)
suas (ihre)
deles (ihre)
delas (ihre)
Anrede vocês seu (Ihr, euer)
de vocês (Ihr, euer)
sua (Ihre, eure)
de vocês (Ihre, eure)
seus (Ihre, eure)
de vocês (Ihre, eure)
suas (Ihre, eure)
de vocês (Ihre, eure)

In Brasilien werden die Formen vosso(s), vossa(s) nicht verwendet. Stattdessen benutzt man seu(s), sua(s) oder de vocês.


Die Verwendung des Artikels beim Possessivpronomen

In Portugal wird, anders als im Deutschen, bei adjektivischer Verwendung des Possessivpronomens zusätzlich der bestimmte Artikel gebraucht: o meu casaco (meine Jacke).

In Brasilien geschieht das nicht, außer bei den Formen mit "dele, dela": minha mala (mein Koffer), aber a mala dele (sein Koffer).

In einigen Fällen entfällt der Artikel auch in Portugal, zum Beispiel bei der Anrede (Vokativ): minha senhora! (meine Dame!) oder in feststehenden Ausdrücken: em meu nome (in meinem Namen).



Grammatik: Relativpronomen[Bearbeiten]

Relativpronomen leiten einen erläuternden Nebensatz ein, der sich auf ein Element des Hauptsatzes bezieht. Im Portugiesischen gibt es folgende

Relativpronomen
que (unveränderlich) der, die, das, die
quem (unveränderlich) wer; derjenige, der;
der, die, das (mit Präpositionen)
o qual
a qual
os quais
as quais
der, welcher
die, welche
die, welche
die, welche
cujo(s)
cuja(s)
dessen,deren
deren
quanto(s)
quanta(s)
was, wieviele


que

Das häufigste Relativpronomen ist que. Es ist unveränderlich und kann für Personen und Sachen, als Subjekt und Objekt oder mit Präpositionen verwendet werden.

Eu não conheço o rapaz que te deu o livro. Ich kenne den Jungen nicht, der dir das Buch gab.
O homem que viste agora mesmo é meu irmão. Der Mann, den du soeben sahst, ist mein Bruder.
No cinema dão o filme de que me falaste . Im Kino spielt man den Film, von dem du mir erzählt hast.


quem

Da Relativpronomen quem ist unveränderlich und kann sich nur auf Personen beziehen. Alleinstehend heißt es wer, derjenige, der und wird oft in Sprichwörtern verwendet. Zusammen mit Präpositionen hat es die Bedeutung der, die, das.

Ri melhor quem ri por último. Wer zuletzt lacht, lacht am besten.
Não conheço a mulher com quem fizeste as compras. Ich kenne die Frau nicht, mit der du die Einkäufe gemacht hast.


o qual, os quais

Dieses Relativpronomen gehört mehr der Schriftsprache an. Es richtet sich in Geschlecht und Zahl nach dem Substantiv, auf das es sich bezieht. Dadurch kann man manchmal Zweideutigkeit ausschließen. In der Umgangssprache benutzt man dieses Relativpronomen in Verbindung mit Präpositionen, zum Beipiel sem (ohne)

A amiga do meu irmão a qual me escreveu uma carta ... Die Freundin meines Bruders, die mir einen Brief schrieb, ... (Würde man hier "que" statt "a qual" verwenden, wäre nicht klar, ob die Freundin oder der Bruder den Brief schrieb.)

Esqueci-me dos óculos sem os quais não posso ler. Ich habe meine Brille vergessen, ohne die ich nicht lesen kann.


cujo, cuja

Dieses Pronomen gehört der Schriftsprache an. Es richtet sich in Geschlecht und Zahl nach dem folgenden Substantiv.

Um homem cujo nome esqueci deu-me este livro. Ein Mann, dessen Namen ich vergessen habe, gab mir dieses Buch.


quanto(s), quanta(s)

Dieses Relativpronomen wird nur in Verbindung mit tudo oder tanto(s) gebraucht.

Vou comprar tantos quantos posso carregar. Ich werde so viele kaufen, wie ich tragen kann.



Grammatik: Interrogativpronomen[Bearbeiten]

Fragewörter können entweder Pronomen sein (das sind Wörter, die Substantive oder Personen vertreten, das heißt hier nach ihnen fragen, etwa wer?, welcher?, wieviele?,) oder Adverbien (wenn nach Umständen gefragt wird, etwa wo?, wann?).

Interrogativpronomen
o que?
que?
de que?
que ...?
was?
was?
wovon?
was für ein ...?
quem?
quem?
a quem?
de quem?
wer?
wen?
wem?
von wem?
qual?
quais?
welcher?
welche?
quanto(s)
quanta(s)
wieviel?, wieviele?
Interrogativadverbien
onde?
donde?
aonde?
para onde?
wo?
von wo?
wohin?
wohin?
quando? wann?
como? wie?
por que?
por quê?
warum?
 



Grammatik: Indefinitpronomen[Bearbeiten]

Veränderliche Indefinitpronomen
muito(s), muita(s) viel, viele
pouco(s), pouca(s) wenig, wenige
tanto(s), tanta(s) so viel, so viele
outro(s), outra(s) ein anderer, eine andere, andere
todo(s), toda(s) alle, jeder, ganz
algum, alguma, alguns, algumas irgendein(e), einige
um, uma, uns, umas einer, eine, ein, einige
nenhum, nenhuma, nenhuns, nenhumas keiner, keine
qualquer (m.,f.), quaisquer (pl.) irgendeine(r), irgendwelche
ambos, ambas beide
vários, várias verschiedene


Unveränderliche Indefinitpronomen
tudo alles
nada nichts
alguém jemand
ninguém niemand
cada jeder, jede
mais mehr
menos weniger



Grammatik: Präpositionen[Bearbeiten]

Übersicht[Bearbeiten]

Präpositionen stehen vor einem anderen Wort (meist Substantiv oder Pronomen), um ein bestimmtes Verhältnis zu dem nachstehendem Begriff auszudrücken (zum Beispiel örtlich, zeitlich, Art und Weise). Neben eigentlichen Präpositionen (a, de, em ...) und einigen Verbformen, die wie Präpositionen benutzt werden (durante, exceto, segundo, salvo), gibt es auch präpositionale Ausdrücke, die meist aus einem Adverb und der Präposition de zusammengesetzt sind und wie Präpositionen verwendet werden.

  • Vou ao cinema. - Ich gehe ins Kino.
  • Sou de Lisboa. - Ich bin aus Lissabon.
  • Não gosto de andar a pé. - Ich mag nicht zu Fuß gehen.
  • O computador está em cima da secretária. Der Computer steht auf dem Schreibtisch.


Eine Reihe von Präpositionen kann in mehrfacher Bedeutung verwendet werden. Diese werden nach der folgenden Übersicht näher dargestellt.

Übersicht Präpositionen
a nach, zu
até bis
com mit
contra gegen
de von, aus
desde seit
durante während
em in
entre zwischen
exceto ausgenommen
para für, nach
por durch, von, pro
segundo gemäß
sem ohne
salvo außer
sob unter
sobre
 
auf, über
 
Übersicht zusammengesetzte Präpositionen
debaixo de unter
em cima de oberhalb, auf
antes de vor (zeitlich)
depois de nach
a partir de ab (zeitlich)
diante de vor (örtlich)
atrás de hinter
em frente de gegenüber
ao lado de neben
ao pé de nahe bei, neben
junto a nahe bei, neben
perto de in der Nähe von
longe de weit von
ao longo de entlang
dentro de innerhalb von
fora de außerhalb von
em casa de bei
através de durch, hindurch
a (em) volta de um ... herum
em vez de statt
por causa de wegen
apesar de trotz
a fim de um ... zu
graças a dank
quanto a was betrifft

Präposition a [Bearbeiten]

Bildung des Dativs
  • Dou o livro ao professor. - Ich gebe dem Lehrer das Buch.
Angabe des Ziels einer Bewegung (Frage wohin?)

(wenn der Aufenthalt am Ziel kurz ist; bei längerem Aufenthalt verwendet man para )

  • ir a Portugal, vir a Lisboa - nach Portugal fahren, nach Lissabon kommen
  • ir ao teatro ou ao cinema - ins Theater oder ins Kino gehen
bei Zeitangaben
  • às dez horas - um zehn Uhr
  • ao meio-dia - um zwölf Uhr mittags
  • à tarde - am Nachmittag, nachmittags
  • à noite - abends
  • ao domingo, aos domingos - sonntags (jeden Sonntag)
Bildung der Verlaufsform
  • O que estás a fazer? - Was machst du gerade?
nach Verben
  • pedir alguma coisa a alguém (Person im Dativ!) - jemanden um etwas bitten
  • perguntar alguma coisa a alguém (Person im Dativ!) - jemanden etwas fragen
  • telefonar a alguém (Person im Dativ!) - jemanden anrufen
  • saber a - schmecken nach ( Sabe a peixe. - Es schmeckt nach Fisch.)
  • começar a fazer - zu tun beginnen (Vai começar a chover. - Es fängt gleich zu regnen an.)
  • Ele convidou-me a jantar. - Er hat mich zum Abendessen eingeladen.
nach Adjektiven
  • acostumado, habituado a - gewohnt an
  • disposto a - bereit zu
  • útil a - nützlich für
in Ausdrücken
  • a sério - im Ernst, ehrlich
  • a - zu Fuß

Präposition em [Bearbeiten]

Bezeichnung des Ortes, wo sich etwas befindet oder etwas geschieht (wo?)
  • Moro em Berlim - Ich wohne in Belin.
  • Estudei em Munique - Ich habe in München studiert.
  • Ontem estive em casa dos meus pais - Gestern war ich bei meinen Eltern.
  • estar em casa, no quarto, no correio, na praia - zu Hause, im Zimmer, auf der Post, am Strand sein
Angabe einer Zeit oder eines Zeitraums
  • Ele nasceu em 1986 (no ano de 1986) - Er wurde 1986 geboren.
  • No sábado vou ao teatro. - Am Samstag gehe ich ins Theater (an einem bestimmten Samstag - siehe aber: ao sábado - samstags)
  • Ele fez o trabalho em dez minutos. - Er hat die Arbeit in 10 Minuten erledigt. (= Zeitraum) Aber: Vou começar o trabalho daqui a dez minutos. - Ich werde die Arbeit in 10 Minuten beginnen. (= künftiger Zeitpunkt)
nach bestimmten Verben
  • entrar em - eintreten in
  • crer em, acreditar em - glauben an
  • falar em - sprechen von (Não me fales nisso! - Sprich mir nicht davon!)
  • dividir em - teilen in
  • enganar-se em - sich irren, täuschen in (Enganaste-te no caminho. - Du hast dich im Weg geirrt.)
  • pôr em - stellen auf, legen auf/in (Põe-nas no frigorífico! - Stell sie in den Kühlschrank!)


Präposition com [Bearbeiten]

Die Präposition com wird mit Personalpronomen kontrahiert: comigo (mit mir), contigo (mit dir), consigo (mit sich = reflexiv; mit Ihnen), connosco (mit uns), convosco (mit euch), aber: com ele(s), com ela(s) (mit ihm, ihr, ihnen).

"mit" (Begleitung, gemeinsam)
  • ir com - gehen mit
  • vir com - kommen mit
  • andar com - mit jemand verkehren
  • comparar com - vergleichen mit
  • casar-se com - jemanden heiraten
  • encontrar-se com - sich treffen mit
  • sonhar com - träumen von
Verhältnis zu Personen und Sachen
  • estar de acordo com - einverstanden sein mit
  • acabar com - aufhören mit
  • parecer-se com - jemandem ähneln (Ele parecia-se com o irmão. - Er sah seinem Bruder ähnlich.)
  • ficar com - behalten (Fique com o troco. - Behalten Sie das Wechselgeld.)
  • ter cuidado com - achtgeben auf
Grund einer Emotion
  • alegrar-se com - sich freuen über
  • assustar-se com - erschrecken über
  • divertir-se com - sich amüsieren über
  • preocuparse com - sich Sorgen machen über
  • sofrer com - leiden unter
Werkzeug
  • Corto a carne com a faca. - Ich schneide das Fleisch mit dem Messer.
Angabe von Umständen, Gefühlen (etwas haben)
  • estou com calor/frio - mir ist warm/kalt
  • estar com fome/sede/sono - hungrig/durstig/müde (schläfrig) sein
  • estar com febre/dores de cabeça - Fieber/Kopfweh haben
  • estar com medo - Angst haben
  • com mau tempo - bei schlechtem Wetter
Ausdruck
  • Isso não é comigo, é com ela. - Das ist nicht meine Sache, es ist ihre Sache.

Präposition de [Bearbeiten]

Bildung des Genitivs (auch Ausdruck eines Besitzes oder einer näheren Bezeichnung)
  • o carro do meu pai - das Auto meines Vaters
  • a cidade de Lisboa - die Stadt Lissabon
  • o mês de Outubro - der Monat Oktober
Ausdruck   ser de - gehören
  • Estes sapatos são de Pedro. - Diese Schuhe gehören Pedro.
Herkunft; Ort, wo eine Bewegung beginnt
  • Sou de Coimbra. - Ich bin aus Coimbra.
  • Vens da escola? - Kommst du aus der Schule?
  • Saio de casa. - Ich gehe aus dem Haus.
Tageszeit
  • de dia, de noite, de manhã, de tarde - tags, nachts, morgens, abends
Art und Weise
  • estar de - stehen (Aber: ir a pé, andar a - zu Fuß gehen)
  • estar de joelhos - knien
  • estar de ferias - in Urlaub sein
  • estar de boa saúde - gesund sein
  • estar de cama - bettlägerig sein
Transportmittel
  • ir/andar; vir (gehen; kommen):
  • de carro; de comboio - mit dem Auto, mit dem Zug
  • de barco; de avião - mit dem Schiff, mit dem Flugzeug
  • aber: ir/andar a pé; ir/andar a cavalo - zu Fuß gehen; reiten
Material
  • de vidro - aus Glas
  • de papel - aus Papier
  • um casaco de couro - eine Lederjacke
Inhalt
  • um copo de água - ein Glas Wasser (voller Wasser)
Nähere Bezeichnung - Entsprechung für deutsche Komposita
  • a sala de jantar - das Esszimmer
  • a casa de banho - das Badezimmer
  • a casa de férias - das Ferienhaus
Ursache
  • morrer de fome - verhungern (Hungers sterben)
  • chorar de prazer - vor Freude weinen
Zeitangaben
  • 2 (dois) de abril de 2009 (dois mil e nove) - der 2. April 2009
Mengenangaben
  • um milhão de habitantes - 1 Million Einwohner
  • um quilo e duzentos gramas de maçãs - 1 Kilo und 200 Gramm Äpfel
  • uma dúzia de ovos - ein Dutzend Eier
  • um litro de leite - ein Liter Milch
nach bestimmten Verben
  • acabar de - fertig machen, beenden;  (Ausdruck: Acabo de comer - Ich habe gerade gegessen.)
  • depender de - abhängen von
  • deixar de - aufhören zu
  • despedir-se de - sich verabschieden von
  • duvidar de - zweifeln an
  • esquecer-se de - vergessen (Esqueci-me do nome dele. - Ich habe seinen Namen vergessen.)
  • gostar de - gern haben, mögen (Não gosto de queijo. - Ich mag keinen Käse.)
  • lembrar-se de - sich erinnern an (Lembras-te de mim? - Erinnerst du dich an mich?)
  • mudar de 1.casa, 2.ideas, 3.roupa - 1.umziehen, 2.seine Meinung ändern, 3.sich umziehen
  • precisar de - benötigen, brauchen (Preciso da tua ajuda. - Ich brauche deine Hilfe.)
  • servir de - dienen als
  • tratar-se de - sich handeln um
nach Adjektiven
  • capaz de - fähig zu
  • cheio de - voll von, voller
  • fácil (difícil) de fazer - leicht (schwer) zu tun
in Ausdrücken
  • ter pena de - Mitleid haben mit
  • ter medo de - befürchten
  • ter vergonha de - sich schämen

Präposition desde [Bearbeiten]

Desde bezeichnet den Anfangspunkt einer Bewegung oder eines Zeitablaufs.

  • Desde a estação apanhámos um taxi. - Vom Bahnhof ab nahmen wir ein Taxi.
  • Não me sinto nada bem desde o fim-de-semana. - Ich fühle mich seit dem Wochenende gar nicht gut.
Achtung!

Wird nicht ein Anfangszeitpunkt angegeben, sondern von einem Zeitraum gesprochen, wird seit mit der 3. Person Singular des Verbs haver wiedergegeben: (Präsens) oder havia (Imperfekt).

  • Estudo português dois anos. - Ich lerne seit 2 Jahren Portugiesisch.
  • uma hora que estou com dor de cabeça. - Seit einer Stunde habe ich Kopfweh.


Präposition para [Bearbeiten]

Angabe eines örtlichen Ziels (Frage wohin?)

(wenn der Aufenthalt am Ziel aus Sicht des Sprechers relativ lang ist; bei kürzerem Aufenthalt verwendet man a )

  • Vou para Portugal estudar português - Ich fahre nach Portugal, um portugiesisch zu lernen.
  • Quando tencionas voltar para casa? - Wann hast du vor, nach Hause zurückzukehren?
  • ir para a cama - ins Bett gehen
Angabe der Richtung (unabhängig von einer Aufenthaltsdauer)
  • Este comboio vai para Coimbra? - Fährt dieser Zug nach Coimbra?
  • Faz favor, dê-me um bilhete para o Porto. - Bitte geben Sie mir eine Fahrkarte nach Porto.
  • para onde? - wohin?
  • para cima / para baixo - hinauf / hinunter

Einige Verben werden immer mit para verwendet:

  • continuar para, seguir para - weiter machen, weiter gehen
  • fugir para - fliehen nach
  • partir para - abreisen, abfahren nach
"für" als Zeitangabe
  • Tens planos para amanhã? - Hast du Pläne für morgen?
  • para sempre - für immer
  • Parto para a semana. - Ich fahre nächste Woche ab.
bei der Uhrzeit
  • É um quarto para as sete. (=São sete menos um quarto.) - Es ist Viertel vor sieben.
Absicht, Zweckbestimmung
  • Vejo televisão para me distrair. - Ich sehe fern, um mich abzulenken.
  • Queres ficar para jantar? - Willst du zum Abendessen bleiben?
  • Isto é para limpar os vidros. - Das ist zum Fensterputzen.
  • O que deseja o senhor para beber? - Was wünscht der Herr zum Trinken?
  • Não tenho dinheiro para isso. - Dafür habe ich kein Geld.
  • Esta carta é para ti. - Dieser Brief ist für dich.
Angabe, für wen eine Aussage gilt
  • Para mim, este vinho é melhor. - Für mich ist dieser Wein besser.
Verben, nach denen "para" steht
  • traduzir para o inglês - ins Englische übersetzen
  • ser bom para - gut sein für
  • não estar para fazer - keine Lust haben, zu tun

Ausdruck: à escala de 100 (cem) para 1 (um) - im Maßstab 100:1 (hundert zu eins)

Präposition por [Bearbeiten]

Die Präposition por wird mit den Artikeln o, os, a, as zu pelo(s), pela(s) kontrahiert.

Angabe der handelnden Person beim Passiv
  • Dois assaltantes foram detidos pela polícia. - Zwei Einbrecher wurden von der Polizei verhaftet.
Ortsangabe (der Weg über, durch vorbei)
  • Passamos pela ponte, pelo jardim - Wir gehen über die Brücke, durch den Garten.
  • Fui pela auto-estrada - Ich fuhr auf der Autobahn.
  • Vou passar pela casa da minha mãe. - Ich werde bei(m Haus) meiner Mutter vorbeigehen.
  • passar por Lisboa - über Lissabon fahren
  • Porquê não vens por aqui? - Warum kommst du nicht hier vorbei (oder entlang)?
ungefähre Zeitangabe
  • pela manhã - gegen Morgen
  • pelas 3 (três) da tarde - gegen 3 Uhr nachmittags
  • pelo dia 10 de abril - etwa um den 10. April
Zeitdauer
  • por uma semana - eine Woche lang, für eine Woche
  • por muito tempo - für lange Zeit
Mittel
  • contar pelos dedos - mit den Fingern zählen
Grund
  • por razões pessoais - aus persönlichen Gründen
  • por medo - aus Angst
  • por exemplo - zum Beispiel
  • por isso - deswegen
Preis
  • Comprei o livro por 15 (quinze) euros. - Ich habe das Buch für 15 Euro gekauft.
Verhältnis
  • Tome estes comprimidos três vezes por dia! - Nehmen Sie dies Tabletten dreimal täglich (pro Tag).
  • 90 (noventa) quilómetros por hora - 90 km pro Stunde
  • 10 (dez) euros por pessoa - 10 Euro pro Person
  • O Benfica ganhou por 2:1 (dois a um). - Benfica gewann 2:1.
"gegen" (im Tausch)
  • Queres trocar uma pera por um bolo? - Willst du eine Birne gegen einen Kuchen tauschen?
"für" (aus Freundschaft, Liebe)
  • A mãe fez tudo pelos filhos. - Die Mutter tat alles für ihre Kinder.
  • morrer pela pátria - für das Vaterland sterben
Dank, Belohnung
  • Obrigado (-a) pela tua carta! - Danke für deinen Brief!
Verben, bei denen por steht
  • chamar por - rufen nach
  • perguntar por - fragen nach
  • dividir por - teilen durch
  • esperar por - warten auf
  • pagar por - zahlen für
  • tomar por - halten für
  • responsável por - verantwortlich für


Keine Präposition[Bearbeiten]

In einigen Fällen wird im Portugiesischen anders als im Deutschen keine Präposition benutzt:

Nach bestimmten Verben folgt der Infinitiv ohne Präposition
  • esperar - hoffen
  • preferir - vorziehen
  • tencionar - beabsichtigen
  • tentar - versuchen
Nach unpersönlichen Ausdrücken folgt der Infinitiv ohne Präposition
  • É impossível terminar este trabalho hoje. - Es ist unmöglich, diese Arbeit heute zu beenden.
  • É fácil criticar as pessoas. - Es ist leicht, die Leute zu kritisieren
  • É preciso separar o lixo. - Es ist nötig, den Müll zu trennen.



Grammatik: Abschnitt 3: Verben

Formen der portugiesischen Verben • Die Verwendung des Konjunktivs • Das Passiv • Regelmäßige Verben • Unregelmäßige Verben • Verben „ser“ und „estar“

Grammatik: Formen der portugiesischen Verben[Bearbeiten]

Die Verben (Zeitwörter) sind im Portugiesischen, wie in vielen anderen Sprachen, die Wortart, die die meisten Veränderungen erfahren kann, um unterschiedliche Kategorien von Gesichtspunkten auszudrücken. Praktisch geschieht dies durch Konjugation (Beugung) des Verbs, vor allem durch Anhängen verschiedener Endungen, aber auch durch Veränderungen im Wortstamm oder (in geringerem Maß als im Deutschen) durch zusätzliche Verwendung von Hilfsverben.

Die Nuancen im Ausdruck lassen sich in folgende Kategorien einteilen:

  • Person (pessoa) und Numerus (número), nämlich Einzahl oder Singular beziehungsweise Mehrzahl oder Plural, dienen der Anpassung der Verbform an das Subjekt des Satzes:
    1., 2. und 3. Person Einzahl: eu, tu, ele/ela = ich, du, er/sie oder
    1., 2. und 3. Person Mehrzahl: nós, (vós) = veraltet, ersetzt durch vocês, eles/elas = wir, ihr, sie.
  • Modus (modo): Hier unterscheidet man:
    • Indikativ oder Wirklichkeitsform (indicativo),
    • Konjunktiv oder Möglichkeitsform (conjuntivo, in Brasilien subjuntivo) und
    • Imperativ oder Befehlsform (imperativo).
    • Der Konditional oder die Bedingungsform (condicional) wird neben seiner Funktion, eine Zeit auszudrücken, teilweise auch als Modus angesehen.
  • Zeit oder Tempus (tempo): Die Zeiten lassen sich zunächst grob einteilen in:
    • Gegenwart oder Präsens (presente),
    • Vergangenheit (pretérito) und
    • Zukunft oder Futur (futuro).
    • Weitere Zeiten werden benutzt, um die zeitliche Relation verschiedener Aussagen untereinander auszudrücken, also die Vorzeitigkeit, Gleichzeitigkeit oder Nachzeitigkeit einer Handlung im Verhältnis zu einer anderen:
    • Das Plusquamperfekt (mais-que-perfeito) drückt eine Handlung aus, die vor einer anderen Handlung in der Vergangenheit vollendet war.
    • Das Futur II (futuro do presente composto) drückt eine Handlung aus, die vor einer anderen Handlung in der Zukunft vollendet sein wird.
    • Das Futur I (futuro do presente simples) kann dazu dienen, aus der Sicht eines Sprechers in der Gegenwart ein zukünftiges Ereignis auszudrücken.
    • Das Konditional (futuro do pretérito simples oder condicional) kann dazu dienen, aus der Sicht eines Sprechers in der Vergangenheit ein zukünftiges Ereignis auszudrücken. ("Er sagte gestern, er würde mich nächste Woche besuchen")
  • Aspekt (aspecto): Dieser bringt zusätzlich zur Grobeinteilung der Zeiten die subjektive Betrachtungsweise des Sprechers zum Ausdruck. Damit werden zum Beispiel mehrere Formen der Vergangenheit unterschieden:
    • einfaches Perfekt (pretérito perfeito simples), wenn eine abgeschlossene und begrenzte Handlung gemeint ist,
    • Imperfekt (pretérito imperfeito), wenn eine in der Vergangenheit regelmäßig stattfindende Handlung oder eine Schilderung, bei der es nicht auf deren Beginn oder Ende ankommt, ausgedrückt werden soll,
    • zusammengesetztes Perfekt (pretérito perfeito composto) für eine Handlung, die in der Vergangenheit begann und in die Gegenwart hinein andauert.
  • Genus Verbi (voz): Damit ist gemeint die Unterscheidung in
    • Aktiv (voz activa): "Hans wäscht das Auto.",
    • Passiv (voz passiva): "Das Auto wird gewaschen." und
    • Reflexiv (voz reflexiva): "Hans wäscht sich." In manchen Fällen kann im Deutschen verwendetes Passiv im Portugiesischen durch eine reflexive Konstruktion wiedergegeben werden.


Die drei Konjugationen

Die portugiesischen Verben lassen sich in drei Konjugationen einteilen, je nachdem welche Endung der Infinitiv aufweist. Es gibt Verben mit den Endungen -ar, -er und -ir. Einzige Ausnahme sind das Verb "pôr" und einige damit zusammengesetzte Verben wie zum Beispiel "propor", die auf Grund ihrer Herkunft (lateinisch ponere) ebenfalls den Verben auf -er zuzurechnen sind, aber größere Unregelmäßigkeiten aufweisen. Die meisten Verben gehören zur Gruppe, die auf -ar endet.

Jede der drei Konjugationen weist für sie typische Formen auf. Viele Verben, vor allem diejenigen auf -ar, werden regelmäßig konjugiert. Daneben gibt es allerdings auch unregelmäßige, bei denen die mehr oder weniger abweichenden Formen gesondert gelernt werden müssen. Daher gibt es getrennte Konjugationstabellen für regelmäßige und für unregelmäßige Verben.

Nähere Hinweise zu den einzelnen Gruppen finden sich unter:

Eine Kurzübersicht über die wichtigsten Zeiten der wichtigsten Verben findet sich unter:


Nicht konjugierte Verbformen

Neben den konjugierten Formen gibt es noch weitere:

  • den Infinitiv (infinitivo). Dabei kennt das Portugiesische neben dem unpersönlichen Infinitiv, der dem deutschen Infinitiv entspricht, einen persönlichen Infinitiv, der eine die handelnde Person bezeichnende Endung bekommt und vereinfachte Konstruktionen ermöglicht, die im Deutschen meist mit einem Nebensatz übersetzt werden müssen, wobei anders als beim Deutschen Infinitiv nicht erforderlich ist, dass die Subjekte von Haupt- und Nebensatz übereinstimmen.
  • das Partizip (particípio passado oder particípio perfeito), das auch zur Bildung der zusammengesetzten Zeiten dient.
  • das Gerundium (das im Deutschen nicht existiert und dort meist mit einem Nebensatz übersetzt wird).

Diese Formen werden im Portugiesischen auch als formas nominais bezeichnet, weil sie nicht die für Verben typischen Informationen wiedergeben, sondern ähnliche Funktionen wie Nomen übernehmen können, indem etwa ein Infinitiv wie ein Substantiv, ein Partizip wie ein Adjektiv und ein Gerundium ähnlich wie ein Adverb benutzt werden.


Bildung und Verwendung der Zeiten:

Sowohl im Deutschen als auch im Portugiesischen gibt es einfache Zeiten, die durch Veränderung des Verbs mit Hilfe von Endungen gebildet werden, und zusammengesetzte Zeiten, bei denen Hilfsverben verwendet werden. Allerdings kennt das Portugiesische viel mehr einfache Zeiten. Einfaches Perfekt, Futur, Konditional und einfaches Plusquamperfekt sowie drei Konjunktive werden als solche ohne Hilfsverb gebildet.

Die Verwendung der Zeiten weicht vom Deutschen teilweise ab und muss daher im Einzelnen gelernt werden. Die unterschiedliche Benutzung der verschiedenen Zeiten der Vergangenheit muss beachtet werden. Insbesondere kommt dem Konjunktiv größere Bedeutung zu als im Deutschen, wobei es auch einen Konjunktiv Futur gibt. Andererseits wird die indirekte Rede meist - anders als im Deutschen - ohne Konjunktiv wiedergegeben.


Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht über die verschiedenen Formen und ihre Anwendung:

Modus Zeit Aspekt einfach oder zusammen-gesetzt deutsches Beispiel portugiesisches Verb Erklärung
Indikativ
(indicativo)
Präsens
(presente)
Ich lerne heute. estudo Vorgang im Präsens
Indikativ Vergangenheit Imperfekt
(pretérito imperfeito)
1) Jeden Tag lernte ich eine Stunde.
2) Er war alt und hatte weißes Haar.
3) Während ich lernte, hörten die anderen Radio.
4) Während ich lernte, klopfte es plötzlich an der Tür.
5) Wenn ich nicht krank wäre, würde ich lernen.
1) estudava

2) era, tinha

3-5) estudava
1) Wiederholte Vorgänge in der Vergangenheit.
2) Beschreibung von Menschen, Zuständen, zeitlich nicht begrenzte Handlungen
3) Gleichzeitig ablaufende Handlungen.
4) Handlung, die in der Vergangenheit andauerte, als eine neue hinzutrat (die dann im einfachen Perfekt steht).
5) Häufiger Ersatz für das Konditional im Hauptsatz irrealer Bedingungssätze.
Indikativ Vergangenheit Perfekt
(pretérito perfeito simples)
einfach Ich lernte gestern abend. Ich habe schon gelernt. estudei Eine begrenzte und abgeschlossener Handlung in der Vergangenheit.
Indikativ Vergangenheit Perfekt
(pretérito perfeito composto)
zusammen-gesetzt In letzter Zeit lerne ich viel.
Ich habe das ganze Semester (bis heute) viel gelernt.
tenho estudado In der Vergangenheit begonnene Handlung, die bis in die Gegenwart fortdauert.
Oft verbunden mit "in letzter Zeit" (ultimamente) oder "bis jetzt" (até agora). Im Deutschen wird oft mit dem Präsens übersetzt.
Indikativ Vergangenheit Plusquam-perfekt
(mais-que-perfeito simples)
einfach Da ich gelernt hatte, wusste ich die richtige Antwort. estudara Ein Vorgang in der Vergangenheit, der noch vor einem anderen Vorgang in der Vergangenheit liegt.
(Wird nur noch in der Schriftsprache gebraucht. Die Bedeutung ist dieselbe wie beim zusammengesetzten Plusquamperfekt.)
Indikativ Vergangenheit Plusquam-perfekt
(mais-que-perfeito composto)
zusammen-gesetzt Da ich gelernt hatte, wusste ich die richtige Antwort. tinha estudado Ein Vorgang in der Vergangenheit, der noch vor einem anderen Vorgang in der Vergangenheit liegt.
Indikativ Futur I
"futuro (do presente) simples"
einfach 1) Ich werde morgen lernen.


2) Was Peter gerade macht? Er wird wohl lernen.
1) vou estudar
(eu) estudarei


2) (ele) estudará
1) Ein Vorgang in der Zukunft.
(Das gesprochene europäische Portugiesisch benutzt meist die Umschreibung mit "ir" (vou).)
2) Eine Vermutung, Zweifel Unsicherheit
Indikativ Futur II
(futuro composto)
(futuro perfeito)
zusammen-gesetzt 1) Wenn du morgen ankommst, werde ich schon gelernt haben.
2) Was Peter wohl gestern getan hat? Er wird wohl gelernt haben.
1) (eu) terei estudado


2) (ele) terá estudado
1) Eine Handlung in der Zukunft, der abgeschlossen ist, bevor ein anderer Vorgang beginnt.

2) Eine Vermutung über Vorgänge in der Vergangenheit
Indikativ
oder eigener Modus
Konditional
Konditional I
(futuro do pretérito simples)
oder (Condicional)
einfach 1) Ich sagte Dir gestern, dass ich heute lernen würde.
2) Wenn ich nicht krank wäre, würde ich mehr lernen.
3) Könnten Sie mir bitte sagen... Ich würde gerne den Film ansehen.
1-2) estudaria





3) Poderia...
Gostaria...
1) Aussage in der Vergangenheit über Vorgänge in der Zukunft

2) Zeit im Hauptsatz irrealer Bedingungssätze

3) Höfliche Äußerung eines Wunsches
(In der gesprochenen Sprache meist durch das Imperfekt ersetzt: estudava)
Indikativ
oder eigener Modus
Konditional
Konditional II
(futuro do pretérito composto) oder
(Condicional composto)
zusammen-gesetzt Wenn ich die Schwierigkeiten vorher gekannt hätte, hätte ich mehr gelernt. teria estudado Zeit im Hauptsatz irrealer Bedingungssätze in der Vergangenheit
(In der gesprochenen Sprache oft durch das Plusquamperfekt ersetzt: tinha estudado)
Konjunktiv Präsens
(presente do conjuntivo)
1) Ich bitte dich/ Ich zweifle/ Ich ziehe es vor, dass du lernst.

2) Ich glaube nicht, dass du lernst.
3) Vielleicht/ Hoffent-lich lerne ich heute.
4) Es ist notwendig/ Es ist besser, dass ich lerne.
5) damit ich lerne/ selbst wenn ich lerne
6) Es lebe Benfica!
7) Lernen Sie!
Lernt!
1-2) (tu) estudes





3-5) (eu) estude






6) Viva
7) Estude! Estudem!
1) Im Nebensatz nach Verben, die einen Wunsch, Zweifel, Befehl, Rat, ein Verbot, Gefühl, eine Bitte, Hoffung ausdrücken (Verb im Hauptsatz in der Gegenwart)
2) Nach verneinten Verben wie meinen, glauben, denken
3) Nach "talvez", "oxalá"
4) Nach bestimmten unpersönlichen Ausdrücken
5) Nach bestimmten Konjunktionen wie para que (damit), mesmo que (selbst wenn), antes que (bevor), embora (obwohl)
6) Äußerung von Wünschen
7) Als Imperativ (siehe dort)
Konjunktiv Vergangenheit Perfekt
(perfeito composto do conjuntivo)
Es tut mir leid, dass ich gestern nicht mehr gelernt habe. Ich bezweifle, dass ich bis heute abend schon gelernt haben werde. tenha estudado Ähnlich Konjunktiv Präsens Fallgruppen 1-5: Wunsch, Zweifel, Hoffung, bezogen auf eine abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit oder Zukunft (Verb im Hauptsatz im Präsens)
Konjunktiv Vergangenheit Imperfekt
(imperfeito do conjuntivo)
1) Hast du gehofft, dass ich lernen würde?




2) Wenn ich lernen würde, würde ich die Prüfung bestehen.
3) Es sah aus, als ob ich lernen würde.
4) Er sagte, ich solle lernen.
estudasse 1) Ähnlich Konjunktiv Präsens Fallgruppen 1-5: Wunsch, Zweifel, Hoffung bezogen auf Ereignisse, die in der Zukunft eintreffen können oder in der Vergangenheit hätten eintreten können (Verb im Hauptsatz in der Vergangenheit oder im Konditional)
2) Im Nebensatz (wenn...) irrealer Bedingungssätze (im Hauptsatz steht Imperfekt oder Konditional)
3) Nach vergleichenden Ausdrücken wie como se
4) Wiedergabe von Imperativ oder Konjunktiv in indirekter Rede, wenn der Hauptsatz in der Vergangenheit steht.
Konjunktiv Vergangenheit Plusquam-perfect
(mais-que-perfeito do conjuntivo)
Er bezweifelte, dass ich am Vortag gelernt hätte.
Ich hätte besser abgeschnitten, wenn ich gelernt hätte.
tivesse estudado Ähnlich Konjunktiv Imperfekt Fallgruppen 1-5: Wunsch, Zweifel, Hoffung, irreale Bedingung, bezogen auf eine abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit
Konjunktiv Futur I
(futuro simples do conjuntivo)
einfach 1) Wenn ich morgen lerne, werde ich alles wissen.
2) Wenn du da sein wirst
3) Sobald wir ankommen
4) Wie ihr wollt

5) Wer der letzte ist (sein wird)
6)Koste es, was es wolle(koste)
1) estudar


2) Quando estiveres
3) Logo que chegarmos
4) Como quiserem
5) Quem for o último
6) Custe o que custar
1) Ausdruck von Unsicherheit, Möglichkeit, Wahrscheinlichkeit, bezogen auf eine zukünftige Handlung, z.B. im erfüllbaren Bedingungssatz
2-4) nach quando (wenn), logo que (sobald), como (wie)



5) in (ungewissen) Relativsätzen

6) in feststehenden Ausdrücken
Konjunktiv Futur II
(futuro composto do conjuntivo)
zusammen-gesetzt Sobald ich alles gelernt haben werde, kann ich in Urlaub fahren. tiver estudado Wie beim einfachen Konjunktiv Futur, jedoch bezogen auf eine Handlung, die abgeschlossen ist, bevor eine andere eintritt
Imperativ
(imperativo)
Lerne!
(Lerne nicht!)
Lernen Sie!
Lernen wir!
Lernt!
Estuda!
(Não estudes!)
Estude!
Estudemos!
Estudem!
Befehl, Verbot, Bitte, Rat
(Nur die 2 Person Einzahl (lerne!) hat eine eigene Form, sonst und bei Verneinung wird der Konjunktiv Präsens verwendet.)
Unpersönlicher Infinitiv
(infinitivo impessoal)
1) Lernen ist wichtig.

2) Du kannst jetzt lernen.
3) Ich vergaß zu lernen.
4) Ich blieb zu Hause, um zu lernen
1) Estudar é importante.
2) Podes estudar agora.
3) Esqueci-me de estudar.
4) Fiquei em casa para estudar.
Das ist der Infinitiv, wie ihn andere Sprachen kennen. Damit wird ein Verb wie ein Substantiv verwendet oder mit anderen Verben verbunden (mit oder ohne Präposition). Im letzten Fall haben beide Verben dasselbe Subjekt.
Persönlicher Infinitiv
(infinitivo pessoal)
1) Es ist schade, dass du nicht lernst.
2) Ich habe dir das Buch gekauft, damit du lernst.
3) Es ist besser, dass ihr heute lernt.

4) Bevor ich lerne, gib mir das Buch!
1) É pena não estudares.
2) Eu comprei-te o livro para (tu) estudares.
3) É melhor estudarem esta tarde.
4) Antes de (eu) estudar, dá-me o livro!
Der persönliche Infinitiv ist eine portugiesische Spezialität. Er kann häufig anstelle eines Nebensatzes verwendet werden. Der persönliche Ininitiv muss stehen, wenn das Subjekt des Hauptsatzes und der Infinitivkonstruktion verschieden sind. Er steht auch nach unpersönlichen Ausdrücken wie é melhor, é preciso (es ist nötig) und bestimmten Konjunktionen wie antes de (bevor), apesar de (obwohl).
Gerundium
(gerúndio)
1) Als ich nach Hause zurückkehrte, hatte ich einen Unfall.
2) Da ich Hunger hatte, aß ich ein Brötchen.
1) Voltando para casa, tive um acidente.
2) Tendo fome, comi um pãozinho.
Das Gerundium ist eine unpersönlich verwendete Verbform, die im Deutschen nicht vorkommt. Es kann einen Nebensatz ersetzen und dient zur Angabe von Zeit, Art und Weise, Grund oder Bedingung. Das Gerundium wird eher in der Schriftsprache verwendet.
Partizip Perfekt
(particípio passado) oder (particípio perfeito)
1) Ich habe zuletzt viel gelernt.

2) Der Brief wurde von João geschrieben.
3) Das Fleisch ist gegrillt.
1) Ultimamente tenho estudado muito.
2) A carta foi escrita pelo João.
3) A carne está grelhada.
1) Das Partizip Perfekt dient zur Bildung der zusammengesetzten Zeiten mit dem Hilfsverb "ter".
2) Es wird ferner zur Bildung des Passivs mit dem Hilfsverb "ser" benutzt.
3) Es kann auch wie ein Adjektiv verwendet werden.
In den beiden letzten Fällen ist es nach Geschlecht und Zahl veränderlich.



Grammatik: Verben: Die Verwendung des Konjunktivs[Bearbeiten]

Der Konjunktiv hat im Portugiesischen einen anderen Stellenwert als im Deutschen. Er wird viel benutzt.

Im Deutschen kommt der Konjunktiv hauptsächlich in der indirekten Rede vor (Er sagte, er habe gestern einen Film gesehen.) Auch dort besteht in der Umgangssprache die Tendenz, ihn weniger zu benutzen. Die eigentlichen Formen des Konjunktivs I und II (er komme, er käme) werden in der Umgangssprache zum Teil durch die Form "er würde kommen" ersetzt, teilweise wird stattdessen auch der Indikativ verwendet. Im Portugiesischen wird in der indirekten Rede in den meisten Fällen der Indikativ benutzt.

Andererseits gibt es im Portugiesischen viele Anwendungsfälle für den Konjunktiv, wo im Deutschen der Indikativ steht. Der Konjunktiv kann die subjektive Einstellung des Sprechers zu seiner im Nebensatz wiedergegebenen Aussage ausdrücken: Zweifel, Unsicherheit, Möglichkeit, Wunsch, Bitte, Befehl, Rat, Verbot, Verneinung, Gefühl, Überraschung, Hoffung, Befürchtung. Außerdem gibt es viele Ausdrücke (zum Beispiel nach bestimmten Konjunktionen), die anders als im Deutschen den Konjunktiv verlangen.

Angesichts der verschiedenen Anwendung des Konjunktivs im Deutschen und Portugiesischen liegt hier eine der Hauptschwierigkeiten für den Lernenden. Wer korrektes Portugiesisch lernen will, sollte also die deutsche Zurückhaltung gegenüber dem Konjunktiv ablegen und darauf achten, wo er zu verwenden ist.

Verwendung des Konjunktivs[Bearbeiten]

Der Konjunktiv Präsens, Imperfekt, Perfekt oder Plusquamperfekt wird benutzt:

  • in Hauptsätzen
    • als Imperativ (mit Ausnahme des nicht verneinten Imperativs der 2. Person Einzahl, der eine eigene Form aufweist)
      • Desculpe! - Entschuldigen Sie! - Venham aqui! - Kommt hierher!
    • zum Ausdruck von Wünschen: Viva Portugal! - Es lebe Portugal!
    • nach oxalá (hoffentlich): Oxalá cheguemos a tempo! - Hoffentlich kommen wir rechtzeitig an!
    • nach talvez (vielleicht), wenn es vor dem Verb steht: Talvez tenhas razão! - Vielleicht hast du Recht!
  • in Nebensätzen, die mit que (dass) eingeleitet werden
    • nach unpersönlichen Ausdrücken wie: é bom que (es ist gut, dass); é mau que (es ist schlecht, dass); é melhor que (es ist besser, dass); é justo que (es ist gerecht, dass); é conveniente que (es ist angebracht, dass); é aconselhável que (es ist ratsam, dass); é preciso que, é necessário que (es ist nötig, dass); é importante que (es ist wichtig, dass); basta que (es genügt, dass); é estranho que (es ist seltsam, dass); é difícil que (es ist schwer, schwierig, dass); pode ser que (es kann sein, dass); é (im)possível que (es ist (un)möglich, dass); e provável que (es ist wahrscheinlich, dass); é pena que (es ist schade, dass); não é verdade que (es ist nicht wahr, dass); convém que (man sollte)
Beispiele
É bom que o senhor tenha trazido o guarda-chuva. Es ist gut, dass Sie den Regenschirm mitgenommen haben.
É melhor que lhe deixe recado. Es ist besser, dass sie ihm eine Nachricht hinterlassen.
Era preciso que eu estudasse regularmente. Es war notwendig, dass ich regelmäßig lernte.
    • nach Verben, die einen Wunsch oder Befehl ausdrücken oder bei denen ein Wunsch oder Befehl zugrundeliegt: aconselhar que (raten, dass); deixar que (erlauben, zulassen, dass); desejar que (wünschen, dass); dizer que (sagen, dass (Befehl)); exigir que (verlangen, dass); evitar que (vermeiden, dass); impedir que (verhindern, dass); mandar que (befehlen, dass); pedir que (bitten, dass); proibir que (verbieten, dass); propor que (vorschlagen, dass); querer que (wollen, dass); recomendar que (empfehlen, dass)
Beispiele
Ele pediu-lhe que lhe indicasse o caminho. Er bat ihn, dass er ihm den Weg beschreibt.
Não quero que te preocupes. Ich will nicht, dass du dir Sorgen machst.
    • nach Verben, die bestimmte Gefühle ausdrücken: achar bom que (gut finden, dass); admirar-se que (sich wundern, dass); agradecer que (danken, dass); alegrar-se que (sich freuen, dass); esperar que (hoffen, dass); gostar que (mögen, gefallen, dass); importar-se que (etwas ausmachen, etwas dagegen haben, dass); lamentar que, sentir que (bedauern, dass); preferir que (vorziehen, dass); recear que, temer que, ter medo que (befürchten, Angst haben, dass)
    • nach duvidar que (bezweifeln, dass)
Beispiele
Não te importas que eu veja o jogo de futebol? Es macht dir doch nichts aus, dass ich das Fußballspiel ansehe?
Sinto muito que não possam vir. Es tut mir sehr leid, dass ihr nicht kommen könnt.
    • Nach Verben des Meinens wird, wenn sie verneint sind, der Konjunktiv (bei bejahter Form hingegen der Indikativ) benutzt: achar que (finden, glauben, dass); acreditar, crer que (glauben, dass); estar convencido que (überzeugt sein, dass); dizer que (sagen, dass); julgar que (meinen, glauben, dass); parecer que (scheinen, dass); pensar que (denken, dass)
Beispiele
Parece que ele está doente. (Indikativ)
aber:
Es scheint, dass er krank ist.
Não me parece que ele esteja doente. Es scheint mir nicht, dass er krank ist.
  • in Nebensätzen nach bestimmten Konjunktionen (immer mit Konjunktiv Präsens oder Imperfekt)
      • se (wenn). Die verschiedenen Arten des Bedingungssatzes werden gesondert im Kapitel über den Bedingungsatz näher dargestellt.
      • para que, a fim de que (damit)
      • embora (obwohl), mesmo que (selbst wenn)
      • caso, no caso que (falls), a não ser que (es sei denn, dass)
      • sem que (ohne dass)
      • ainda que (auch wenn)
      • contanto que, desde que (sofern)
      • alguém que (.. jemand, der ..)
      • antes que (bevor)
      • até que (bis)
      • quer ... quer (ob ... oder)
      • logo que (sobald) wenn auf die Zukunft bezogen; auch mit Konjunktiv Futur
      • como se (als ob) (mit Konjunktiv Imperfekt oder Plusquamperfekt)
Beispiele
Ele pôs-se a correr, para que não chegasse atrasado. Er fing an zu laufen, damit er nicht zu spät kam.
Vou à praia, embora não goste de tomar banho. Ich fahre an den Strand, obwohl ich nicht gerne bade.
  • in bestimmten Relativsätzen
    • wenn sie einen Wunsch näher erläutern:
Beispiel
Procuro uma empregada que saiba cozinhar. Ich suche eine Angestellte, die kochen kann (= kochen können soll).

Die Zeitenfolge[Bearbeiten]

Ob der Konjunktiv Präsens, Imperfekt, Perfekt oder Plusquamperfekt angewandt wird, richtet sich nach der Zeitenfolge, die regelt, welcher Konjunktiv je nach der im Hauptsatz angewandten Zeit stehen muss, wobei noch unterschieden wird, ob der Sachverhalt im Nebensatz gleichzeitig oder nach dem Ausdruck im Hauptsatz stattfindet (Gleichzeitigkeit, Nachzeitigkeit), oder ob der Sachverhalt im Nebensatz sich auf einen Zeitpunkt vor der Aussage im Hauptsatz bezieht (Vorzeitigkeit).

Gleichzeitigkeit oder Nachzeitigkeit
Hauptsatz Nebensatz
Indikativ Präsens
Imperativ
Futur
Konjunktiv Präsens
Espero
Ich hoffe,
que tenhas tempo hoje.
dass du heute Zeit hast.
Espero
Ich hoffe,
que venhas no próximo domingo.
dass du nächsten Sonntag kommst (kommen wirst).
Pede-lhe
Bitte ihn,
que te o telemóvel!
dass er dir das Handy gibt!
Indikativ Imperfekt
Indikativ einfaches Perfekt
Indikativ Plusquamperfekt
Konditional
Konjunktiv Imperfekt
Porque não disseste
Warum hast du nicht gesagt,
que eu te trouxesse o livro?
dass ich dir das Buch bringen soll?
Gostava
Ich hätte gern,
que me dissesses a verdade.
dass du mir die Wahrheit sagst.
 
Vorzeitigkeit
Hauptsatz Nebensatz
Indikativ Präsens Konjunktiv Perfekt
É pena
Es ist schade,
que vocês não tenham visto o filme.
dass ihr den Film nicht gesehen habt.
Indikativ Imperfekt
Indikativ einfaches Perfekt
Konjunktiv Plusquamperfekt
Eu tinha medo
Ich hatte Angst,
que ele já tivesse partido.
dass er schon abgereist war.

Der Konjunktiv Futur I[Bearbeiten]

Der Konjunktiv Futur I drückt die Möglichkeit oder Unsicherheit einer Handlung in der Zukunft aus. Er steht

  • nach folgenden Konjunktionen, wenn sich der Sachverhalt auf die Zukunft bezieht:
    • se (wenn) in Fällen des realen Bedingungsatzes, siehe dazu im Einzelnen im Kapitel Bedingungssatz
    • quando (wenn)
    • enquanto (solange; während)
    • cada vez que (jedesmal wenn; immer wenn)
    • assim que (sobald)
    • logo que (sobald) (auch Konjunktiv Präsens)
    • depois que (nachdem)
    • sempre que (immer wenn)
    • à medida que (in dem Maße als, während)
    • como (wie)
    • conforme (je nachdem wie)
Beispiele
Quando for meia-noite, vamos para casa. Wenn es Mitternacht ist, gehen wir nach Hause.
Enquanto estiverem doentes, têm de ficar em casa. Solange sie krank sind, müssen sie zu Hause bleiben.
  • in Relativsätzen, wenn das Eintreten des genannten Ereignisses unsicher ist, weil es von einer zukünftigen Handlung abhängig ist
Beispiele
Quem chegar primeiro acende a luz. Wer zuerst ankommt, macht das Licht an.
Podemos fazer tudo o que quiseres. Wir können alles tun, was du willst.
  • in bestimmten Ausdrücken (die erst den Konjunktiv Präsens, dann den Konjunktiv Futur benutzen)
    • seja como for (wie dem auch sei, wie auch immer)
    • custe o que custar (koste es, was es wolle)
    • venha quem vier (wer auch immer kommen mag)



Grammatik: Verben: Das Passiv[Bearbeiten]

Bildung des Passivs mit dem Hilfsverb ser[Bearbeiten]

Das Passiv wird mit dem Hilfsverb ser und dem Partizip Perfekt des Verbs gebildet. Dabei richtet sich das Partizip in Geschlecht und Zahl nach dem Subjekt.

Der Handelnde des Passivsatzes wird in Verbindung mit der Präposition por (von) angegeben.
Dabei ist an die Kontraktion mit dem Artikel zu denken: por + o(s) → pelo(s); por + a(s) → pela(s).

Beispiele
  • Dois assaltantes foram apanhados pela polícia. - Zwei Einbrecher wurden von der Polizei gefasst.
  • Uma mulher que tinha sido ferida gravemente no acidente foi transportada para o hospital. - Eine Frau, die bei dem Unfall schwer verletzt worden war, wurde ins Krankenhaus transportiert.

Zustandspassiv mit dem Hilfsverb estar[Bearbeiten]

Zur Angabe des Zustands, der durch eine vollendete Handlung entstanden ist, wird das Passiv mit estar gebildet. Die Betonung liegt auf dem Endzustand, nicht auf der Handlung.

Beispiele
  • A carta está escrita. - Der Brief ist geschrieben.
  • A tradução ainda não está feita. - Die Übersetzung ist noch nicht gemacht.

Reflexivkonstruktion anstelle des Passivs[Bearbeiten]

Anstelle des Passivs wird im Portugiesischen sehr oft eine Reflexivkonstruktion verwendet, wenn der Handelnde nicht angegeben wird. Das Verb in der dritten Person richtet sich dabei in der Zahl nach dem zugehörigen Substantiv. Möglich ist auch eine unpersönliche Konstruktion ohne Subjekt.

Beispiele
  • Onde é que se vendem jornais? - Wo werden Zeitungen verkauft?
  • Aluga-se apartamento de férias. - Es wird eine Ferienwohnung vermietet. (Ferienwohnung zu vermieten.)
  • Aos domingos não se trabalha. - Sonntags wird nicht gearbeitet (arbeitet man nicht).



Grammatik: Regelmäßige Verben[Bearbeiten]

Regelmäßige Verben (Zeitwörter) sind Verben, die in allen Zeiten nach einheitlichen Mustern konjugiert werden, so dass bei Kenntnis der entsprechenden Konjugationstabellen sich die Formen eines jeden regelmäßigen Verbs daraus ableiten lassen.

Im Gegensatz dazu stehen unregelmäßige Verben, bei denen alle oder einzelne Formen individuell abweichend gebildet werden.

Eine Übersicht über die vorkommenden Verbformen findet sich unter Formen der portugiesischen Verben

Die drei Konjugationen: -ar, -er und -ir[Bearbeiten]

Die portugiesischen Verben lassen sich nach ihren Endungen im Infinitiv (der Grundform) in drei Konjugationen einteilen. Die möglichen Infinitivendungen sind -ar, -er, und -ir (Beispiele: falar = sprechen, comer = essen, partir = abfahren). Entsprechend gibt es für die regelmäßigen Verben Konjugationsmuster für jede dieser drei Gruppen.

Formen für die einzelnen Zeiten[Bearbeiten]

Die Konjugation für die einzelnen Zeiten der regelmäßigen Verben wird in folgenden Kapiteln behandelt:



Grammatik: Unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

Unregelmäßige Verben (Zeitwörter) sind solche, die nicht den normalen Konjugationsmustern der regelmäßigen Verben folgen. Vielmehr bilden sie in allen oder einzelnen Zeiten unregelmäßige Formen.

Dabei gibt es Verben, die sehr viele und starke Abweichungen aufweisen, während bei anderen nur einzelne Zeiten (häufig das Präsens, die Gegenwart) abweichen.

Manchmal bestehen Unregelmäßigkeiten auch nur in der Schreibweise. Das - von der Lautbildung her - regelmäßige Verb "ficar" würde nach der Regel den Konjunktiv Präsens "eu fice" bilden, was allerdings die Folge hätte, dass das "c" vor "e" wie ein "s" ausgesprochen würde. Um den Laut "k" beizubehalten, ändert sich die Schreibung in "eu fique".

Beispiele starker Unregelmäßigkeit: ser (sein) und ir (gehen)[Bearbeiten]

Besonders starke Unregelmäßigkeiten finden sich bei den Verben ser (sein) und ir (gehen). Dabei wird teilweise der Wortstamm gewechselt, sogar für verschiedene Personen in derselben Zeit, auch leiten sich verschiedene Zeiten teilweise von verschieden lateinischen Verben ab. In einigen Zeiten sind die Formen beider Verben identisch, dann muss die Bedeutung aus dem Zusammenhang entnommen werden.

Präsens Indikativ Präsens Konjunktiv Imperfekt Indikativ Einf.Perfekt Indikativ Imperfekt Konjunktiv Futur Konjunktiv
ser ir ser ir ser ir ser und ir ser und ir ser und ir
eu sou vou seja vá era ia fui fosse for
tu és vais sejas vás eras ias foste fosses fores
você é vai seja vá era ia foi fosse for
ele/ela é vai seja vá era ia foi fosse for
nós somos vamos sejamos vamos éramos íamos fomos fôssemos formos
vós* sois ides sejais vades éreis íeis fostes fôsseis fordes
vocês são vão sejam vão eram iam foram fossem forem
eles/elas são vão sejam vão eram iam foram fossem forem
  • Die Form "vós" für die 2. Person Mehrzahl ist nicht mehr im Gebrauch und wird durch "vocês" in Verbindung mit der 3. Person Mehrzahl ersetzt.

Übersicht über die vorkommenden Verbformen[Bearbeiten]

Eine Übersicht findet sich unter Formen der portugiesischen Verben

Die drei Konjugationen auf -ar, -er und -ir[Bearbeiten]

Auch bei den unregelmäßigen Verben unterscheidet man grundsätzlich dieselben drei Konjugationen wie bei den regelmäßigen Verben. Zusätzlich gibt es das stark unregelmäßige Verb "pôr" (setzen, stellen, legen) sowie mit diesem Verb zusammengesetzte Verben wie "propor", wobei diese allerdings aufgrund ihrer Herkunft von lateinisch "ponere" zur Konjugation auf -er gerechnet werden können.

Formen für die einzelnen Zeiten[Bearbeiten]

Die Konjugation für die einzelnen Zeiten der unregelmäßigen Verben wird in folgenden Kapiteln behandelt:



Grammatik: Präsens der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Regelmäßige Formen[Bearbeiten]

comprar vender dividir
kaufen verkaufen teilen
ich eu compro vendo divido
du tu compras vendes divides
er, sie, Sie ele, ela, você compra vende divide
wir nós compramos vendemos dividimos
ihr (vós) (comprais) (vendeis) (dividis)
sie, sie, ihr/Sie eles, elas, vocês compram vendem dividem


Im Portugiesischen gibt es drei Konjugationen: auf -ar, -er, und -ir.
Das Verb (im Infinitiv) besteht aus dem Wortstamm compr- / vend- / divid- und der Infinitivendung -ar / -er / -ir.

Das Präsens (die Gegenwart) wird gebildet, indem an den Wortstamm folgende Endungen angehängt werden:
Konjugation auf -ar: -o / -as / -a / -amos / -am
Konjugation auf -er: -o / -es / -e / -emos / -em
Konjugation auf -ir: -o / -es / -e / -imos / -em

Die 2. Person Plural gilt im Portugiesischen als veraltet und wird im heutigen Sprachgebrauch nicht mehr verwendet. Wir werden sie daher künftig und in den anderen Zeiten nicht mehr mit behandeln. Sie wird heute durch die Form vocês compram/vendem/dividem (ihr kauft/verkauft/teilt) ersetzt, wobei also die Verbform der 3.Person Plural gebraucht wird.

Betrachten wir die (in der Konjugationstabelle fettgedruckten) Endungen noch näher. Die 1. Person Singular endet im Präsens in allen Konjugationen auf -o. Die übrigen Formen sind in allen Konjugationen sehr ähnlich und unterscheiden sich nur in dem für die Konjugation typischen Vokal der Endung. Dieser (oben farbig dargestellte) Vokal entspricht bei den Konjugationen auf -ar und -er jeweils dem Vokal der Infinitiv-Endung a und e. Die Konjugation auf -ir entspricht weitgehend der Konjugation auf -er, lediglich im Infinitiv ("dividir") und in der 1. Person Plural ("dividimos") erscheint der für die Konjugation bestimmende Vokal i. Nur diese beiden Formen sind endbetont, so dass der Vokal "i" seine Klangqualität entwickeln kann, in den übrigen Formen erscheint ein e, das in der unbetonten Silbe wenig Klang entwickelt und im Singular teilweise fast stumm bleibt.

Aussprachevarianten[Bearbeiten]

Bei den regelmäßigen Verben gibt es solche, bei denen keine Abweichungen vom Konjugationsschema vorkommen, weder schriftlich, noch in der Aussprache. Solche gibt es in allen drei Konjugationen (comprar, vender, dividir). Es handelt sich um Verben mit Vokalen, die sich nicht je nach Betonung verändern.

Daneben gibt es noch Verben, die sich schriftlich ans Schema halten, aber im Indikativ Präsens (und auch im Konjunktiv Präsens) je nach Betonung Veränderungen der Vokalqualität aufweisen, also in der Aussprache, wobei hier die Aussprache im europäischen Portugiesisch behandelt wird.

Die Veränderungen betreffen immer den Vokal, der sich unmittelbar vor der Infinitivendung befindet, also den letzten Vokal des Verbstamms. Beim Verb levar geht es also um die Aussprache des „e“, lev ist der Stamm und –ar die Endung. Der Stamm ist im Infinitiv immer unbetont, während die Betonung etwa in der 1. Person Singular im Indikativ Präsens auf dem „e“ des Verbstamms liegt: levo. Wir kennzeichnen hier im Text zur Verdeutlichung unbetonte Vokale durch Rotfärbung, betonte Vokale durch Unterstreichung. In Betracht kommen für die Veränderung durch Betonungswechsel die Vokale a, e und o.

Wir behandeln diese Verben bei den regelmäßigen Verben mit, da es hier nur um Variationen in der Aussprache geht. Solche Veränderungen gibt es in allen Konjugationen, häufiger allerdings bei den Verben auf –ar und -er.

Konjugation auf -ar[Bearbeiten]

Aussprache des Stammvokals „a“[Bearbeiten]

falar[Bearbeiten]

Das (erste) a des Stamms ist im Infinitiv und in der 1. Person Plural Präsens unbetont und wird [ɐ] ausgesprochen. In stammbetonten Formen wird die Aussprache des Stammvokals zu [a].

unbetonter Stammvokal „a Aussprache betonter Stammvokal „a“ Aussprache Übersetzung
falar, falamos [ɐ] falo, falas, fala, falam [a] sprechen
amar, planar, ganhar[Bearbeiten]

Folgt auf den Stammvokal m, n oder nh, also bei Verben auf -amar, -anar, -anhar bleibt die Aussprache des Stammvokals auch in betonter Silbe [ɐ].

unbetonter Stammvokal „a Aussprache betonter Stammvokal „a“ Aussprache Übersetzung
amar, amamos [ɐ] amo, amas, ama, amam [ɐ] lieben
planar, planamos [ɐ] plano, planas, plana, planam [ɐ] segeln, gleiten
ganhar, ganhamos [ɐ] ganho, ganhas, ganha, ganham [ɐ] gewinnen

Aussprache des Stammvokals „e“[Bearbeiten]

levar[Bearbeiten]

Der im Infinitiv und in der 3. Person Plural unbetonte Stammvokal e mit Aussprache [ə] wird bei vielen Verben bei Stammbetonung als offenes [ɛ] ausgesprochen.

unbetonter Stammvokal „e Aussprache betonter Stammvokal „e“ Aussprache Übersetzung
levar, levamos [ə] levo, levas, leva, levam [ɛ] mitnehmen


ordenar, fechar, desejar, desenhar, grelhar[Bearbeiten]

Bei Verben dieser Gruppe wird abweichend vom Fall levar das e stammbetont wie folgt ausgesprochen:

unbetonter Stammvokal „e Aussprache betonter Stammvokal „e“ Aussprache Übersetzung
ordenar, ordenamos [ə] ordeno, ordenas, ordena, ordenam [e] (vor m, n) befehlen
fechar, fechamos [ə] fecho, fechas, fecha, fecham [ɐi] (vor ch) schließen
desejar, desejamos [ə] desejo, desejas, deseja, desejam [ɐi] (vor j) wünschen
desenhar, desenhamos [ə] desenho, desenhas, desenha, desenham [ɐ] (vor nh) zeichnen
grelhar, grelhamos [ə] grelho, grelhas, grelha, grelham [ɐ] oder [ɐi] (vor lh) grillen

Aussprache des Stammvokals „o“[Bearbeiten]

provar[Bearbeiten]

Der im Infinitiv und in der 3. Person Plural unbetonte Stammvokal o mit Aussprache [u] wird bei vielen Verben stammbetont zu offenem [ɔ].

unbetonter Stammvokal „o Aussprache betonter Stammvokal „o“ Aussprache Übersetzung
provar, provamos [u] provo, provas, prova, provam [ɔ] probieren, beweisen
voar, ressonar, sonhar[Bearbeiten]

Bei Verben dieser Gruppe wird abweichend vom Fall "aprovar" das o stammbetont wie folgt ausgesprochen:

unbetonter Stammvokal „o Aussprache betonter Stammvokal „o“ Aussprache Übersetzung
voar, voamos [u] voo, voas, voa, voam [o] (vor Endung -ar) fliegen
ressonar, ressonamos [u] ressono, ressonas, ressona, ressonam [o] (vor n) schnarchen
sonhar, sonhamos [u] sonho, sonhas, sonha, sonham [o] (vor nh) träumen

vor m in den meisten Fällen wie geschlossenes [o].

Konjugation auf -er[Bearbeiten]

Aussprache des Stammvokals „a“[Bearbeiten]

combater[Bearbeiten]

Der im Infinitiv unbetonte Stammvokal "a" mit Aussprache [ɐ] wird stammbetont als [a] ausgesprochen.

unbetonter Stammvokal „a Aussprache betonter Stammvokal „a“ Aussprache Übersetzung
combater, combatemos [ɐ] combato, combates, combate, combatem [a] bekämpfen

Aussprache des Stammvokals „e“[Bearbeiten]

beber[Bearbeiten]

Der im Infinitiv unbetonte Stammvokal e mit Aussprache [ə] bekommt stammbetont zwei verschiedene andere Aussprachen:

  • in der 1. Person Singular wie geschlossenes [e],
  • in der 2. und 3. Person Singular und in der 3. Person Plural wie offenes [ɛ].
unbetonter Stammvokal „e Aussprache betonter Stammvokal „e“ Aussprache Übersetzung
beber, bebemos [ə] bebo [e] trinken
bebes, bebe, bebem [ɛ]

Aussprache des Stammvokals „o“[Bearbeiten]

comer[Bearbeiten]

Der im Infinitiv unbetonte Stammvokal o mit Aussprache [u] bekommt stammbetont zwei verschiedene andere Aussprachen:

  • in der 1. Person Singular wie geschlossenes [o],
  • in der 2. und 3. Person Singular und in der 3. Person Plural wie offenes [ɔ].
unbetonter Stammvokal „o Aussprache betonter Stammvokal „o“ Aussprache Übersetzung
comer, comemos [u] como [o] essen
comes, come, comem [ɔ]
devolver[Bearbeiten]

Der im Infinitiv unbetonte Stammvokal o mit Aussprache [o] bekommt stammbetont zwei verschiedene Aussprachen:

  • in der 1. Person Singular wie geschlossenes [o],
  • in der 2. und 3. Person Singular und in der 3. Person Plural wie offenes [ɔ].
unbetonter Stammvokal „o Aussprache betonter Stammvokal „o“ Aussprache Übersetzung
devolver, devolvemos [o] devolvo [o] zurückgeben
devolves, devolve, devolvem [ɔ]

Konjugation auf -ir[Bearbeiten]

Aussprache des Stammvokals „a“[Bearbeiten]

partir[Bearbeiten]

Der im Infinitiv unbetonte Stammvokal a mit Aussprache [ɐ] wird stammbetont als [a] ausgesprochen.

unbetonter Stammvokal „a Aussprache betonter Stammvokal „a“ Aussprache Übersetzung
partir, partimos [ɐ] parto, partes, parte, partem [a] abreisen

Ausnahme: Folgt auf das „a“ ein „m“ oder „n“, wird auch das betonte „a“ als [ɐ] ausgesprochen. Solche Fälle sind selten, etwa bramir (brüllen) und banir (verbannen).



Grammatik: Präsens der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Hilfsverben[Bearbeiten]

ser estar ter haver
sein sein
sich befinden
haben haben
ich eu sou estou tenho hei
du tu es estás tens hás
er, sie, Sie ele, ela, você é está tem
wir nós somos estamos temos havemos
sie, sie, ihr/Sie eles, elas, vocês são estão têm hão

Haver wird in seiner ursprünglichen Bedeutung „haben“ im europäischen Portugiesisch praktisch nicht mehr gebraucht. Seine Rolle als Hilfsverb zur Bildung des zusammengesetzten Perfekts, die die entsprechenden Verben etwa im Französischen oder Italienischen noch haben, hat im Portugiesischen das Verb ter übernommen. Vom Verb „haver“ ist vor allem die Form in der 3. Person Einzahl im Gebrauch, die dem Deutschen „es ist, es sind“ oder „es gibt“ entspricht und ferner auch in der zeitlichen Bedeutung „vor“ oder „seit“ verwendet wird:

  • muita gente (muitas pessoas) neste restaurante.Es sind viele Leute in diesem Restaurant.
  • Vi-os três meses. – Ich habe sie vor drei Monaten gesehen („es hat drei Monate“).

Andere unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

cair dar dizer fazer ir poder
fallen geben sagen machen gehen können
eu caio dou digo faço vou posso
tu cais dás dizes fazes vais podes
ele, ela, você cai diz faz vai pode
nós caímos damos dizemos fazemos vamos podemos
eles, elas, vocês caem dão dizem fazem vão podem

wie cair auch: sair (ausgehen, hinausgehen, weggehen), distrair (ablenken; unterhalten)


pôr querer saber trazer ver vir
setzen
stellen
legen
wollen wissen bringen sehen kommen
eu ponho quero sei trago vejo venho
tu pões queres sabes trazes vês vens
ele, ela, você põe quer sabe traz vem
nós pomos queremos sabemos trazemos vemos vimos
eles, elas, vocês põem querem sabem trazem vêem vêm


Einige Verben sind nur im Präsens unregelmäßig:

conduzir cozer ler ouvir pedir perder proibir rir
fahren,
steuern
kochen lesen hören bitten verlieren verbieten lachen
eu conduzo cozo leio ouço peço perco proíbo rio
tu conduzes cozes lês ouves pedes perdes proíbes ris
ele, ela, você conduz coze ouve pede perde proíbe ri
nós conduzimos cozemos lemos ouvimos pedimos perdemos proibimos rimos
eles, elas, vocês conduzem cozem lêem ouvem pedem perdem proíbem riem

wie conduzir auch: reduzir (verringern)

wie ler auch: crer (glauben)


Einige Verben weisen bei einigen Formen einen Vokalwechsel auf:

divertir dormir progredir subir
unterhalten schlafen vorankommen hinaufgehen
eu divirto durmo progrido subo
tu divertes dormes progrides sobes
ele, ela, você diverte dorme progride sobe
nós divertimos dormimos progredimos subimos
eles, elas, vocês divertem dormem progridem sobem

wie divertir auch: despir (ausziehen), ferir (verletzen), mentir (lügen), preferir (vorziehen), repetir (wiederholen), sentir (fühlen), servir (dienen), vestir (sich kleiden)

wie dormir auch: tossir (husten), abolir (abschaffen), cobrir (bedecken)

wie progredir auch: agredir (angreifen), transgredir (übertreten)

wie subir auch: consumir (verbrauchen)


Einige Verben sind nicht eigentlich unregelmäßig, verändern aber nur bei einigen Formen aus Gründen der Aussprache ihre Schreibung:

acontecer distinguir fingir proteger
geschehen unterscheiden vortäuschen schützen
eu aconteço distingo finjo protejo
tu aconteces distingues finges proteges
ele, ela, você acontece distingue finge protege
nós acontecemos distinguimos fingimos protegemos
eles, elas, vocês acontecem distinguem fingem protegem



Grammatik: Imperfekt der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Beim Imperfekt gibt es zwei verschiedene Arten von Endungen:

  • auf -ava bei der Konjugation auf -ar
  • auf -ia bei den Konjugationen auf -er und -ir.


comprar comer abrir
kaufen essen öffnen
eu comprava comia abria
tu compravas comias abrias
ele, ela, você comprava comia abria
nós comprávamos comíamos abríamos
eles, elas, vocês compravam comiam abriam

Verwendung des Imperfekts[Bearbeiten]

Das Imperfekt (Imperfeito) wird in folgenden Fällen verwendet:

  1. Wiederholte, gewohnheitsmäßige oder regelmäßige Handlungen, Vorgänge und Zustände in der Vergangenheit
  2. Beschreibungen von Situationen, Begleitumständen, Menschen, Landschaften, zeitlich nicht begrenzte Handlungen. (Nicht hierher gehört die Aufzählung nacheinander abgelaufener Handlungen in der Vergangenheit!)
    Der Sprecher versetzt sich gedanklich in die Vergangenheit, erlebt diese aus der Nähe und beschreibt, wie es damals war. Wird ein Verlauf beschrieben, geht es um die bloße Schilderung des Vorgangs, oft um gleichzeitige Vorgänge, ohne dass deren zeitliche Begrenzung und Abgeschlossenheit ausgedrückt wird.
    Hierher gehören auch Zeitangaben und die Angabe des Alters (Begleitumstände).
  3. Gleichzeitig ablaufende Handlungen.
  4. Handlung, die in der Vergangenheit andauerte, als eine neue hinzutrat (die dann im einfachen Perfekt steht).
  5. Höflicher Ausdruck von Bitten und Wünschen statt des Präsens: queria (ich möchte) statt quero (ich will).
  6. In der Umgangssprache häufiger Ersatz für das Konditional im Hauptsatz irrealer Bedingungssätze - während im Wenn-Satz der Konjunktiv Imperfekt steht - (Wenn ich Geld hätte, würde ich verreisen.) oder bei schwer erfüllbaren Wünschen.

Häufige das Imperfekt begleitende Zeitangaben: antigamente (früher), todos os anos (jedes Jahr)



Grammatik: Imperfekt der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Hilfsverben[Bearbeiten]

ser estar ter haver
sein sein
sich befinden
haben haben
eu era estava tinha havia
tu eras estavas tinhas havias
ele, ela, você era estava tinha havia
nós éramos estávamos tínhamos havíamos
eles, elas, vocês eram estavam tinham haviam

Andere unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

cair dar dizer fazer ir ler poder
fallen geben sagen machen gehen lesen können
eu caía dava dizia fazia ia lia podia
tu caías davas dizias fazias ias lias podias
ele, ela, você caía dava dizia fazia ia lia podia
nós caíamos dávamos dizíamos fazíamos íamos líamos podíamos
eles, elas, vocês caíam davam diziam faziam iam liam podiam
pôr querer rir saber trazer ver vir
setzen
stellen
legen
wollen lachen wissen bringen sehen kommen
eu punha queria ria sabia trazia via vinha
tu punhas querias rias sabias trazias vias vinhas
ele, ela, você punha queria ria sabia trazia via vinha
nós púnhamos queríamos ríamos sabíamos trazíamos víamos vínhamos
eles, elas, vocês punham queriam riam sabiam traziam viam vinham

Das Imperfekt wird auch bei Verben, die sonst unregelmäßig sind, oft regelmäßig gebildet (Formen in Normalschrift).

Abgesehen von Verben, bei denen es zu Veränderungen durch Verwendung von Akzenten kommt (wie cair, ebenso sair), sind im Imperfekt unregelmäßig: ser, ter, pôr und vir.

Achtung: Bei den Verben ter, pôr und vir ist das Imperfekt (eu tinha, punha, vinha) leicht mit dem Konjunktiv der Gegenwart (eu tenha, ponha, venha) zu verwechseln!

Verwendung des Imperfekts[Bearbeiten]

Die Verwendung des Imperfekts wird bei den regelmäßigen Verben dargestellt.



Grammatik: Einfaches Perfekt der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

comprar beber abrir
kaufen trinken öffnen
eu comprei bebi abri
tu compraste bebeste abriste
ele, ela, você comprou bebeu abriu
nós comprámos (pt)
compramos (br)
bebemos abrimos
eles, elas, vocês compraram beberam abriram


Weitgehend finden sich in den Endungen die Vokale der Infinitivendung wieder (blau). Wenn man das berücksichtigt, sind die Formen über die Konjugationen hinweg ähnlich, Abweichungen sind rot angezeigt.

In der Form "comprou" spricht man die Endung "ou" wie einfaches [o]. In den Formen "comprei", "bebeu" , "abriu" sind die beiden Vokale der Endung jeweils getrennt zu sprechen.

Verwendung des einfachen Perfekts[Bearbeiten]

  1. Abgeschlossene Handlungen und Ereignisse
  2. Aufzählung von nacheinander abgelaufenen Handlungen und Ereignissen
  3. Neu eintretende Handlung, während eine andere (die im Imperfekt steht) noch andauerte.

Meist hat die Handlung, über die aus der Gegenwart rückschauend berichtet wird, zu einem bestimmten Zeitpunkt stattgefunden, der angegeben wird: ontem (gestern), no ano passado (letztes Jahr), há uma hora (vor einer Stunde).



Grammatik: Einfaches Perfekt der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Hilfsverben[Bearbeiten]

ser estar ter haver
sein sein
sich befinden
haben haben
eu fui estive tive houve
tu foste estiveste tiveste houveste
ele, ela, você foi esteve teve houve
nós fomos estivemos tivemos houvemos
eles, elas, vocês foram estiveram tiveram houveram

Andere unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

cair dar dizer fazer ir ler poder
fallen geben sagen machen gehen lesen können
eu caí dei disse fiz fui li pude
tu caíste deste disseste fizeste foste leste pudeste
ele, ela, você caiu deu disse fez foi leu pôde
nós caímos demos dissemos fizemos fomos lemos pudemos
eles, elas, vocês caíram deram disseram fizeram foram leram puderam

Achtung: Die Perfekt-Formen der Verben ser und ir sind identisch!


pôr querer rir saber trazer ver vir
setzen
stellen
legen
wollen lachen wissen bringen sehen kommen
eu pus quis ri soube trouxe vi vim
tu puseste quiseste riste soubeste trouxeste viste vieste
ele, ela, você pôs quis riu soube trouxe viu veio
nós pusemos quisemos rimos soubemos trouxemos vimos viemos
eles, elas, vocês puseram quiseram riram souberam trouxeram viram vieram


Bei einigen an sich regelmäßigen Verben ändert sich in der 1. Person Einzahl wegen der Ausspracheregeln die Schreibweise:

chegar começar ficar
ankommen beginnen bleiben
eu cheguei comecei fiquei
tu chegaste começaste ficaste
ele, ela, você chegou começou ficou
nós chegámos começámos ficámos
eles, elas, vocês chegaram começaram ficaram


Hinweis:

Die Form der 3. Person Mehrzahl des einfachen Perfekts ist insofern von Bedeutung, als sich aus ihr - sowohl bei regelmäßigen als auch bei unregelmäßigen Verben in allen Konjugationen - die Formen für den Konjunktiv Imperfekt und den Konjunktiv Futur ableiten lassen.

Beispiel für das Verb "ter":

Die 3. Person Mehrzahl lautet "tiveram".

Ersetzt man die Endung "ram" durch "sse", entsteht der Konjunktiv Imperfekt: "eu tivesse".

Streicht man "am" aus der Endung, entsteht der Konjunktiv Futur: "eu tiver".

Verwendung des einfachen Perfekts[Bearbeiten]

Die Verwendung des einfachen Perfekts wird bei den regelmäßigen Verben dargestellt.



Grammatik: Zusammengesetztes Perfekt der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Das zusammengesetzte Perfekt (pretérito perfeito composto) wird aus dem Präsens des Hilfsverbs ter (haben) und dem Partizip Perfekt gebildet.

Das Partizip Perfekt wir regelmäßig gebildet

  • auf -ado bei den Verben auf -ar
  • auf -ido bei den Verben auf -er und auf ir.
comprar comer partir
kaufen essen abreisen
eu tenho comprado tenho comido tenho partido
tu tens comprado tens comido tens partido
ele, ela, você tem comprado tem comido tem partido
nós temos comprado temos comido temos partido
eles, elas, vocês têm comprado têm comido têm partido

(Eine Unterscheidung wie im Deutschen nach Verben, die das Hilfsverb "haben" beziehungsweise "sein" verwenden - "ich habe gesehen, ich bin gegangen" - ist also nicht erforderlich!)

Das Partizip Perfekt ist bei der Bildung des Perfekts unveränderlich (anders bei der Bildung des Passivs und bei adjektivischer Verwendung).

Verwendung des zusammengesetzten Perfekts[Bearbeiten]

Die Verwendung des zusammengesetzten Perfekts ist völlig verschieden von der im Deutschen. Es bezeichnet eine Handlung oder ein Geschehen, die in der Vergangenheit begannen und bis in die Gegenwart fortdauern oder wiederholt werden. Es steht häufig nach ultimamente (in letzter Zeit). Im Deutschen übersetzt man häufig mit dem Präsens.

  • Ultimamente tenho estudado muito. - In letzter Zeit lerne ich viel. (Ich habe in der Vergangenheit begonnen und lerne bis jetzt.)
  • Este inverno tenho estado doente. - Diesen Winter bin ich krank. (Die Krankheit dauert diesen Winter schon länger. Es ist noch Winter und ich bin immer noch krank.)



Grammatik: Zusammengesetztes Perfekt der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Das zusammengesetzte Perfekt (pretérito perfeito composto) wird aus dem Präsens des Hilfsverbs ter (haben) und dem Partizip Perfekt gebildet.

Das Partizip Perfekt wir regelmäßig gebildet

  • auf -ado bei den Verben auf -ar
  • auf -ido bei den Verben auf -er und auf ir.

Auch Verben, die in anderen Zeiten unregelmäßig sind, haben teilweise ein regelmäßiges Partizip.


estar ser ter ir
sein sein haben gehen
eu tenho estado tenho sido tenho tido tenho ido
tu tens estado tens sido tens tido tens ido
ele, ela, você tem estado tem sido tem tido tem ido
nós temos estado temos sido temos tido temos ido
eles, elas, vocês têm estado têm sido têm tido têm ido


Etliche Verben bilden die Partizipien unregelmäßig. Darunter sind:

Verb 'Partizip Perfekt
abrir (öffnen) aberto
dizer (sagen) dito
escrever (schreiben) escrito
fazer (tun, machen) feito
pôr (stellen, legen) posto
ver (sehen) visto
vir (kommen) vindo


Bei der Bildung des Perfekts ist das Partizip Perfekt unveränderlich (anders bei der Bildung des Passivs und bei adjektivischer Verwendung).

Verwendung des zusammengesetzten Perfekts[Bearbeiten]

Die Verwendung des zusammengesetzten Perfekts wird bei den regelmäßigen Verben dargestellt.



Grammatik: Zusammengesetztes Plusquamperfekt der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Das zusammengesetzte Plusquamperfekt (pretérito mais-que-perfeito composto) wird aus dem Imperfekt des Hilfsverbs ter (haben) und dem Partizip Perfekt gebildet.

Das Partizip Perfekt wir regelmäßig gebildet

  • auf -ado bei den Verben auf -ar
  • auf -ido bei den Verben auf -er und auf ir.
comprar comer partir
kaufen essen abreisen
eu tinha comprado tinha comido tinha partido
tu tinhas comprado tinhas comido tinhas partido
ele, ela, você tinha comprado tinha comido tinha partido
nós tínhamos comprado tínhamos comido tínhamos partido
eles, elas, vocês tinham comprado tinham comido tinham partido

Die Übersetzung ist: „ich hatte gekauft, ich hatte gegessen, ich war abgereist“.

Bei der Bildung des Plusquamperfekts ist das Partizip Perfekt unveränderlich (anders bei der Bildung des Passivs und bei adjektivischer Verwendung).

Verwendung des Plusquamperfekts[Bearbeiten]

Das Plusquamperfekts bezeichnet - wie im Deutschen - eine Handlung, die schon abgeschlossen war, als eine andere ablief.

  • Quando eu cheguei, ele já tinha jantado. - Als ich ankam, hatte er schon zu Abend gegessen.

Einfaches Plusquamperfekt[Bearbeiten]

Aus Gründen der Vollständigkeit soll hier kurz erwähnt werden, dass es auch ein Plusquamperfekt (mit gleicher Bedeutung) gibt, das eigenständige Formen aufweist und nicht mit einem Hilfsverb gebildet wird. Es gehört hauptsächlich der Schriftsprache an. Wir behandeln es nicht näher, haben aber im Kapitel Einfaches Plusquamperfekt die Formen zusammengestellt.



Grammatik: Zusammengesetztes Plusquamperfekt der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Das zusammengesetzte Plusquamperfekt (pretérito mais-que-perfeito composto) wird aus dem Imperfekt des Hilfsverbs ter (haben) und dem Partizip Perfekt gebildet.

Das Partizip Perfekt wir regelmäßig gebildet

  • auf -ado bei den Verben auf -ar
  • auf -ido bei den Verben auf -er und auf ir.

Auch Verben, die in anderen Zeiten unregelmäßig sind, haben teilweise ein regelmäßiges Partizip.


estar ser ter ir
sein sein haben gehen
eu tinha estado tinha sido tinha tido tinha ido
tu tinhas estado tinhas sido tinhas tido tinhas ido
ele, ela, você tinha estado tinha sido tinha tido tinha ido
nós tínhamos estado tínhamos sido tínhamos tido tínhamos ido
eles, elas, vocês tinham estado tinham sido tinham tido tinham ido


Etliche Verben bilden die Partizipien unregelmäßig. Darunter sind:

Verb 'Partizip Perfekt
abrir (öffnen) aberto
dizer (sagen) dito
escrever (schreiben) escrito
fazer (tun, machen) feito
pôr (stellen, legen) posto
ver (sehen) visto
vir (kommen) vindo


Bei der Bildung des Perfekts ist das Partizip Perfekt unveränderlich (anders bei der Bildung des Passivs und bei adjektivischer Verwendung).

Verwendung des Plusquamperfekts[Bearbeiten]

Die Verwendung des zusammengesetzten Plusquamperfekts wird bei den regelmäßigen Verben behandelt.



Grammatik: Einfaches Plusquamperfekt der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Es soll hier noch kurz erwähnt werden, dass es auch ein Plusquamperfekt gibt, das eigenständige Formen aufweist und nicht mit einem Hilfsverb gebildet wird. Es kommt - außer in einigen feststehenden Redewendungen - nur in der Schriftsprache vor und wird in diesem Buch - abgesehen von der kurzen Erwähnung hier aus Gründen der Vollständigkeit - in den Lektionen nicht weiter behandelt.

Die Formen des einfachen Plusquamperfekts (pretérito mais-que-perfeito simples) lassen sich ableiten von der 3. Person Mehrzahl des einfachen Perfekts: falaram, comeram, partiram, wobei das "m" wegfällt.

Sie lauten:

falar comer partir
sprechen essen abreisen
3.Person Plural Perfekt falaram comeram partiram
eu falara comera partira
tu falaras comeras partiras
ele, ela, você falara comera partira
nós faláramos comêramos partíramos
eles, elas, vocês falaram comeram partiram

Die Übersetzung ist: „ich hatte gesprochen, ich hatte gegessen, ich war abgereist“.

Verwendung[Bearbeiten]

Das einfache Plusquamperfekt wird (mit gleicher Bedeutung wie das zusammengesetzte Plusquamperfekt) fast nur in der Schriftsprache gebraucht. Nachdem die Form für die 3. Person Mehrzahl mit der Form des einfachen Perfekts übereinstimmt, wird allerdings auch in der Schriftsprache für die 3. Person Mehrzahl zur Klarheit in der Regel das zusammengesetzte Plusquamperfekt benutzt.

Auch in der gesprochenen Sprache kommt das einfache Plusquamperfekt (in anderer Bedeutung) in einigen wenigen Ausdrücken des Wünschens vor, zum Beispiel:

  • Quem me dera saber ... - Wenn ich doch wüsste ... ("Wer mir gegeben hatte zu wissen" - vom unregelmäßigen Verb dar - geben)



Grammatik: Einfaches Plusquamperfekt der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Aus Gründen der Vollständigkeit bringen wir hier noch kurz die Formen des einfachen Plusquamperfekts (pretérito mais-que-perfeito simples) einiger unregelmäßiger Verben.

Zunächst die Hilfsverben:

ser estar ter haver
sein sein
sich befinden
haben (haben)
3.Person Plural Perfekt foram estiveram tiveram houveram
eu fora estivera tivera houvera
tu foras estiveras tiveras houveras
ele, ela, você fora estivera tivera houvera
nós fôramos estivéramos tivéramos houvéramos
eles, elas, vocês foram estiveram tiveram houveram


Schließlich sehen wir uns weitere unregelmäßige Verben an. (Soweit nicht fettgedruckt, sind diese Verben im einfachen Perfekt und daher auch im einfachen Plusquamperfekt regelmäßig.)

cair dar dizer fazer ir ler poder
fallen geben sagen machen gehen lesen können
3.Person Plural Perfekt caíram deram disseram fizeram foram leram puderam
eu caíra dera dissera fizera fora lera pudera
tu caíras deras disseras fizeras foras leras puderas
ele, ela, você caíra dera dissera fizera fora lera pudera
nós caíramos déramos disséramos fizéramos fôramos lêramos pudéramos
eles, elas, vocês caíram deram disseram fizeram foram leram puderam
pôr querer rir saber trazer ver vir
setzen
stellen
legen
wollen lachen wissen bringen sehen kommen
3.Person Plural Perfekt puseram quiseram riram souberam trouxeram viram vieram
eu pusera quisera rira soubera trouxera vira viera
tu puseras quiseras riras souberas trouxeras viras vieras
ele, ela, você pusera quisera rira soubera trouxera vira viera
nós puséramos quiséramos ríramos soubéramos trouxéramos víramos viéramos
eles, elas, vocês puseram quiseram riram souberam trouxeram viram vieram

Verwendung[Bearbeiten]

Das einfache Plusquamperfekt gehört weitgehend der Schriftsprache an. In der Umgangssprache ist es nur in einigen wenigen Wendungen in Gebrauch. Wir verweisen insoweit auf das Kapitel Portugiesisch: Regelmäßige Verben: Einfaches Plusquamperfekt.



Grammatik: Futur der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Das Futur (die Zukunft) wird gebildet, indem die für alle Konjugationen einheitlichen Endungen (-ei, -ás, -á, -emos, -ão) an den Infinitiv angehängt werden.

falar comer partir
sprechen essen abreisen
eu falarei comerei partirei
tu falarás comerás partirás
ele, ela, você falará comerá partirá
nós falaremos comeremos partiremos
eles, elas, vocês falarão comerão partirão


Das Futur wird bei fast allen Verben regelmäßig gebildet.
Ausnahmen sind nur dizer (eu direi), fazer (eu farei) und trazer (eu trarei).

Bildung der Zukunft mit "ir"[Bearbeiten]

Anstelle des eigentlichen Futurs kann zum Ausdruck einer in naher Zukunft liegenden Handlung auch das Hilfsverb ir (gehen) mit dem Infinitiv verwendet werden:

Eu vou comer. Ich werde (gleich) essen.

Diese Form wird häufig benutzt.

Einschub des Personalpronomens zwischen Stamm und Endung[Bearbeiten]

Ein Besonderheit muss noch erwähnt werden: Steht bei dem Verb ein Personalpronomen im Dativ oder Akkusativ, so wird dies im Präsens an das Verb mit Bindestrich angehängt: ele dá-mo (er gibt es mir); eu compro-o (ich kaufe es).

Im Futur (und im Konditional) gilt insoweit im Portugiesischen eine besondere Spezialität: Das Personalpronomen kommt zwischen Verbstamm und Endung, wobei es zwischen Bindestriche gesetzt wird:

  • ele dará, ele dar-mo – er wird geben, er wird es mir geben
  • eu comprarei, eu compra-lo-ei – ich werde kaufen, ich werde es kaufen
  • tu oferecerás, tu oferecer-no-lo-ás – du wirst schenken, du wirst es uns schenken

Verwendung des Futurs[Bearbeiten]

  1. Das Futur dient zur Bezeichnung einer zukünftigen Handlung. Im europäischen Portugiesisch wird es in rein temporaler Bedeutung in der Umgangssprache meist durch die nahe Zukunft mit ir + Infinitiv ersetzt. Soweit sich der künftige Zeitpunkt einer Handlung aus einem Zeitadverb (zum Beispiel "morgen") ergibt, wird in der Umgangssprache wie im Deutschen auch das Präsens gebraucht.
  2. Das Futur kann ein Versprechen, eine Absicht, etwas zu tun oder eine Vorhersage ausdrücken.
  3. Das Futur kann eine Bitte oder einen Befehl ausdrücken (anstelle des Imperativs).
  4. Das Futur wird auch benutzt, um eine Unsicherheit, Zweifel oder eine Vermutung auszudrücken: Estão a bater à porta. Serão os meus irmãos. – Es klopft an der Tür (sie klopfen gerade = man klopft gerade). Es werden meine Geschwister sein.



Grammatik: Futur der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Das Futur (die Zukunft) wird gebildet, indem die für alle Konjugationen einheitlichen Endungen -ei, -ás, -á, -emos, -ão an den Infinitiv angehängt werden.

Das Futur wird bei fast allen Verben regelmäßig gebildet, auch bei denen, die in anderen Zeiten Unregelmäßigkeiten aufweisen. Unregelmäßigkeiten auch im Futur gibt es nur bei 3 Verben: dizer, fazer und trazer. Hier wird die Endung nicht an den Infinitiv, sondern an eine verkürzte Form angehängt: eu direi, eu farei, eu trarei.


Hilfsverben[Bearbeiten]

ser estar ter
sein sein
sich befinden
haben
eu serei estarei terei
tu serás estarás terás
ele, ela, você será estará terá
nós seremos estaremos teremos
eles, elas, vocês serão estarão terão

Unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

dar dizer fazer pôr trazer ver vir
geben sagen machen setzen
stellen
legen
bringen sehen kommen
eu darei direi farei porei trarei verei virei
tu darás dirás farás porás trarás verás virás
ele, ela, você dará dirá fará porá trará verá virá
nós daremos diremos faremos poremos traremos veremos viremos
eles, elas, vocês darão dirão farão porão trarão verão virão

Die unregelmäßigen Formen bei den Verben dizer, fazer und trazer sind fett gedruckt, alle anderen Verben bilden das Futur regelmäßig.

Bildung der Zukunft mit "ir"[Bearbeiten]

Anstelle des eigentlichen Futurs wird häufig zum Ausdruck einer in naher Zukunft liegenden Handlung auch das Hilfsverb ir (gehen) mit dem Infinitiv verwendet:

Vais ver. Du wirst sehen.

Diese Form wird häufig benutzt.

Einschub des Personalpronomens zwischen Stamm und Endung[Bearbeiten]

Ein Besonderheit muss noch erwähnt werden: Steht bei dem Verb ein Personalpronomen im Dativ oder Akkusativ, so wird dies im Präsens an das Verb mit Bindestrich angehängt: ele dá-mo (er gibt es mir); eu digo-o (ich sage es).

Im Futur (und im Konditional) gilt insoweit im Portugiesischen eine besondere Spezialität: Das Personalpronomen kommt zwischen Verbstamm und Endung, wobei es zwischen Bindestriche gesetzt wird:

  • ele dará, ele dar-mo - er wird geben, er wird es mir geben
  • eu comprarei, eu compra-lo-ei - ich werde kaufen, ich werde es kaufen
  • tu trarás, tu trar-no-lo-ás - du wirst bringen, du wirst es uns bringen

Diese Formen kommen aber nur zur Anwendung, soweit nicht das Personalpronomen vor das Verb gesetzt werden muss, also nicht beim verneinten Verb, nach Fragewörtern oder in Nebensätzen.

Verwendung des Futurs[Bearbeiten]

Die Verwendung des Futurs wird bei den regelmäßigen Verben dargestellt.



Grammatik: Konditional der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Der Konditional wird gebildet, indem die für alle Konjugationen einheitlichen Endungen (-ia, -ias, -ia, -íamos, -iam) an den Infinitiv angehängt werden.

falar comer abrir
sprechen essen öffnen
eu falaria comeria abriria
tu falarias comerias abririas
ele, ela, você falaria comeria abriria
nós falaríamos comeríamos abriríamos
eles, elas, vocês falariam comeriam abririam

Der Konditional wird bei fast allen Verben regelmäßig gebildet. Ausnahmen sind nur dizer (eu diria), fazer (eu faria) und trazer (eu traria).

Der Konditional ist eine Aussageweise, für die es im Deutschen keine eigene Verbform gibt. Stattdessen wird der Konditional dort mit einem Hilfsverb umschrieben oder durch den Konjunktiv Imperfekt ausgedrückt: falaria = ich würde sprechen / ich spräche.

Verwendung des Konditionals[Bearbeiten]

Der Konditional wird verwendet:

1. Zum Ausdruck eines höflichen Wunsches:

Poderia dizer-me onde fica o banco, se faz favor? - Könnten Sie mir bitte sagen, wo sich die Bank befindet?
Eu gostaria ver o filme. - Ich würde gern den Film sehen.
In der Umgangssprache wird in Portugal der Konditional häufig durch das Imperfekt ersetzt, in den obenstehenden Beispielen also durch Podia..., gostava... .
Ein weiteres Beipiel im Imperfekt:
Queria um café. - Ich hätte gern einen Kaffee. (querer = wollen; der Konditional wäre: "quereria")

2. Im Nebensatz, wenn in der Vergangenheit eine Aussage über Vorgänge in der Zukunft gemacht wird:

Ele perguntou-me ontem se eu compraria um carro este ano. - Er fragte mich gestern, ob ich dieses Jahr ein Auto kaufen würde.

3. Im Hauptsatz irrealer Bedingungssätze:

Se eu tivesse dinheiro, compraria um carro. - Wenn ich Geld hätte, würde ich ein Auto kaufen. (In diesem Fall wird in der Umgangssprache allerdings der Konditional meist durch das Imperfekt comprava ersetzt.)



Grammatik: Konditional der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Hilfsverben[Bearbeiten]

ser estar ter
sein sein
sich befinden
haben
eu seria estaria teria
tu serias estarias terias
ele, ela, você seria estaria teria
nós seríamos estaríamos teríamos
eles, elas, vocês seriam estariam teriam

Unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

dar dizer fazer pôr trazer ver vir
geben sagen machen setzen
stellen
legen
bringen sehen kommen
eu daria diria faria poria traria veria viria
tu darias dirias farias porias trarias verias virias
ele, ela, você daria diria faria poria traria veria viria
nós daríamos diríamos faríamos poríamos traríamos veríamos viríamos
eles, elas, vocês dariam diriam fariam poriam trariam veriam viriam

Nur die Verben dizer, fazer und trazer bilden das Konditional unregelmäßig, alle anderen Verben (auch solche, die bei anderen Zeiten Unregelmäßigkeiten aufweisen,) sind regelmäßig, indem für alle Konjugationen dieselben Endungen (-ia, ias, -ia, -íamos, -iam) an den Infinitiv angehängt werden.

Verwendung des Konditionals[Bearbeiten]

Die Verwendung des Konditionals wird bei den regelmäßigen Verben dargestellt.



Grammatik: Konjunktiv Präsens der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Regelmäßige Formen[Bearbeiten]

Der Konjunktiv (auch Möglichkeitsform genannt) der Gegenwart wird gebildet, indem man von der Form des Indikativ Präsens in der 1. Person Singular ausgeht (compro, vendo, divido = ich kaufe, ich verkaufe, ich teile) und deren Endung durch folgende Endungen ersetzt:

-e, -es, -e, -emos, -em (bei der Konjugation auf -ar),
-a, -as, -a, -amos, -am (bei den Konjugationen auf -er und -ir).

Somit ist der Konjunktiv hauptsächlich durch einen Wechsel des Vokals der Endung gekennzeichnet:

  • Bei der Konjugation auf -ar, die im Indikativ den Vokal a in der Endung benutzt, findet sich im Konjunktiv der Vokal e.
  • Bei den Konjugation auf -er und -ir, die im Indikativ überwiegend den Vokal e in der Endung benutzen, findet sich umgekehrt im Konjunktiv der Vokal a.
comprar vender dividir
kaufen verkaufen teilen
eu compre venda divida
tu compres vendas dividas
ele, ela, você compre venda divida
nós compremos vendamos dividamos
eles, elas, vocês comprem vendam dividam


Die Bildung aus der 1. Person Einzahl des Präsens ist insofern von Bedeutung, als es einige weitgehend regelmäßige Verben gibt, die aber gerade in dieser Form unregelmäßig sind. Der Konjunktiv folgt dann dieser Unregelmäßigkeit.

Beispiel: pedir = bitten, eu peço (unregelmäßig), tu pedes, ele pede (Indikativ);
eu peça, tu peças, ele peça (Konjunktiv).

Aussprachevarianten[Bearbeiten]

Im Konjunktiv Präsens gibt es, wie im Indikativ Präsens, Formen, in denen die Betonung auf dem Verbstamm liegt. Soweit Verben zwar in der Schreibung regelmäßig sind, aber im letzten Stammvokal je nach Betonung verschieden ausgesprochen werden, gilt hier das über die Aussprache beim Indikativ Präsens Gesagte entsprechend.

Beispielsweise gilt für das Verb falar: Das (erste) a des Stamms ist im Infinitiv und in der 1. Person Plural des Konjunktiv Präsens unbetont und wird [ɐ] ausgesprochen. In stammbetonten Formen wird die Aussprache des Stammvokals zu [a].

unbetonter Stammvokal „a Aussprache betonter Stammvokal „a“ Aussprache Übersetzung
falar, falemos [ɐ] fale, fales, fale, falem [a] sprechen

Hinsichtlich weiterer regelmäßiger Verben wird auf das Kapitel über den Indikativ Präsens der regelmäßigen Verben verwiesen. Die dort genannte Aussprache je nach Betonung für den letzten Vokal des Verbstamms gilt auch für den Konjunktiv Präsens entsprechend.



Grammatik: Konjunktiv Präsens der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Der Konjunktiv Präsens (Möglichkeitsform der Gegenwart) wird mit wenigen Ausnahmen gebildet, indem man von der Form des Indikativ Präsens in der 1. Person Singular ausgeht (digo, faço, venho = ich sage, ich mache, ich komme) und deren Endung "o" durch folgende Endungen ersetzt:

-e, -es, -e, -emos, -em (bei der Konjugation auf -ar),
-a, -as, -a, -amos, -am (bei den Konjugationen auf -er und -ir).

Diese Regel ist vor allem auch deshalb von Bedeutung, weil es viele Verben gibt, die weitgehend regelmäßig, aber gerade in der 1. Person Einzahl im Präsens unregelmäßig sind. Der Konjunktiv folgt jeweils dieser Unregelmäßigkeit.

Abweichend und nicht nach dieser Regel gebildet wird der Konjunktiv von ser, estar, haver, dar, ir, querer, saber.

Hilfsverben[Bearbeiten]

ser estar ter haver
sein sein
sich befinden
haben (haben)
eu seja esteja tenha haja
tu sejas estejas tenhas hajas
ele, ela, você seja esteja tenha haja
nós sejamos estejamos tenhamos hajamos
eles, elas, vocês sejam estejam tenham hajam

Andere unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

cair dar dizer fazer ir poder
fallen geben sagen machen gehen können
eu caia diga faça possa
tu caias dês digas faças vás possas
ele, ela, você caia diga faça possa
nós caiamos dêmos digamos façamos vamos possamos
eles, elas, vocês caiam dêem digam façam vão possam

wie cair auch: sair (hinausgehen)


pôr querer saber trazer ver vir
setzen
stellen
legen
wollen wissen bringen sehen kommen
eu ponha queira saiba traga veja venha
tu ponhas queiras saibas tragas vejas venhas
ele, ela, você ponha queira saiba traga veja venha
nós ponhamos queiramos saibamos tragamos vejamos venhamos
eles, elas, vocês ponham queiram saibam tragam vejam venham


Einige Verben sind nur im Präsens unregelmäßig. Soweit die 1. Person Einzahl im Indikativ unregelmäßig ist, ist es auch der Konjunktiv (fett gedruckt):

conduzir cozer ler ouvir pedir perder proibir rir
fahren,
steuern
kochen lesen hören bitten verlieren verbieten lachen
eu conduza coza leia ouça peça perca proíba ria
tu conduzas cozas leias ouças peças percas proíbas rias
ele, ela, você conduza coza leia ouça peça perca proíba ria
nós conduzamos cozamos leiamos ouçamos peçamos percamos proibamos riamos
eles, elas, vocês conduzam cozam leiam ouçam peçam percam proíbam riam

wie conduzir auch: reduzir (verringern)

wie ler auch: crer (glauben)


Einige Verben weisen bei einigen Formen einen Vokalwechsel auf. Soweit dies die 1. Person Einzahl im Präsens Indikativ betrifft, wird der Vokalwechsel auch im Konjunktiv übernommen (fett gedruckt):

divertir dormir progredir subir
unterhalten schlafen vorankommen hinaufgehen
eu divirta durma progrida suba
tu divirtas durmas progridas subas
ele, ela, você divirta durma progrida suba
nós divirtamos durmamos progridamos subamos
eles, elas, vocês divirtam durmam progridam subam

wie divertir auch: despir (ausziehen), ferir (verletzen), mentir (lügen), preferir (vorziehen), repetir (wiederholen), sentir (fühlen), servir (dienen), vestir (sich kleiden)

wie dormir auch: tossir (husten), abolir (abschaffen), cobrir (bedecken)

wie progredir auch: agredir (angreifen), transgredir (übertreten)

wie subir auch: consumir (verbrauchen)


Einige Verben sind nicht eigentlich unregelmäßig, verändern aber nur bei einigen Formen aus Gründen der Aussprache ihre Schreibung:

acontecer chegar começar distinguir ficar fingir proteger
geschehen ankommen beginnen unterscheiden bleiben vortäuschen schützen
eu aconteça chegue comece distinga fique finja proteja
tu aconteças chegues comeces distingas fiques finjas protejas
ele, ela, você aconteça chegue comece distinga fique finja proteja
nós aconteçamos cheguemos comecemos distingamos fiquemos finjamos protejamos
eles, elas, vocês aconteçam cheguem comecem distingam fiquem finjam protejam



Grammatik: Konjunktiv Imperfekt der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Der Formen des Konjunktivs Imperfekt lassen sich von der 3. Person Plural des einfachen Perfekts ableiten (falaram, comeram, partiram) , indem die Silbe -ram entfällt und stattdessen die Endungen -sse, -sses, -sse, -ssemos, -ssem angehängt werden. Diese Regel trifft übrigens auf alle Verben zu, auch wenn das Perfekt unregelmäßig gebildet wird.

Verben der 1. und 3. Konjugation (auf -ar und auf -ir) bekommen in der 1. Person Plural eine Akut auf die betonte drittletzte Silbe (á bzw. í), regelmäßige Verben der 2. Konjugation (auf -er) einen Zirkumflex (ê).

falar comer partir
sprechen essen abreisen
3.Person Plural Perfekt falaram comeram partiram
eu falasse comesse partisse
tu falasses comesses partisses
ele, ela, você falasse comesse partisse
nós falássemos comêssemos partíssemos
eles, elas, vocês falassem comessem partissem



Grammatik: Konjunktiv Imperfekt der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Hilfsverben[Bearbeiten]

ser estar ter haver
sein sein
sich befinden
haben (haben)
3.Person Plural Perfekt foram estiveram tiveram houveram
eu fosse estivesse tivesse houvesse
tu fosses estivesses tivesses houvesses
ele, ela, você fosse estivesse tivesse houvesse
nós fôssemos estivéssemos tivéssemos houvéssemos
eles, elas, vocês fossem estivessem tivessem houvessem

Andere unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

cair dar dizer fazer ir ler poder
fallen geben sagen machen gehen lesen können
3.Person Plural Perfekt caíram deram disseram fizeram foram leram puderam
eu caísse desse dissesse fizesse fosse lesse pudesse
tu caísses desses dissesses fizesses fosses lesses pudesses
ele, ela, você caísse desse dissesse fizesse fosse lesse pudesse
nós caíssemos déssemos disséssemos fizéssemos fôssemos lêssemos pudéssemos
eles, elas, vocês caíssem dessem dissessem fizessem fossem lessem pudessem
pôr querer rir saber trazer ver vir
setzen
stellen
legen
wollen lachen wissen bringen sehen kommen
3.Person Plural Perfekt puseram quiseram riram souberam trouxeram viram vieram
eu pusesse quisesse risse soubesse trouxesse visse viesse
tu pusesses quisesses risses soubesses trouxesses visses viesses
ele, ela, você pusesse quisesse risse soubesse trouxesse visse viesse
nós puséssemos quiséssemos ríssemos soubéssemos trouxéssemos víssemos viéssemos
eles, elas, vocês pusessem quisessem rissem soubessem trouxessem vissem viessem



Grammatik: Konjunktiv Perfekt der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Der Konjunktiv Perfekt wird aus dem Konjunktiv Präsens des Hilfsverbs ter (haben) und dem Partizip Perfekt gebildet.

Das Partizip Perfekt wird regelmäßig gebildet

  • auf -ado bei den Verben auf -ar
  • auf -ido bei den Verben auf -er und auf ir.
comprar comer partir
kaufen essen abreisen
eu tenha comprado tenha comido tenha partido
tu tenhas comprado tenhas comido tenhas partido
ele, ela, você tenha comprado tenha comido tenha partido
nós tenhamos comprado tenhamos comido tenhamos partido
eles, elas, vocês tenham comprado tenham comido tenham partido

(Eine Unterscheidung wie im Deutschen nach Verben, die das Hilfsverb "haben" beziehungsweise "sein" verwenden - "ich habe gesehen, ich bin gegangen" - ist also nicht erforderlich!)

Das Partizip Perfekt ist bei der Bildung des Perfekts unveränderlich (anders bei der Bildung des Passivs und bei adjektivischer Verwendung).

Verwendung[Bearbeiten]

Der Konjunktiv Perfekt steht im Nebensatz, wenn das Verb im Hauptsatz oder die Konjunktion im Nebensatz den Konjunktiv verlangt, wenn der Hauptsatz im Präsens (auch: Imperativ oder Futur) steht und wenn die Handlung des Nebensatzes vor derjenigen des Hauptsatzes stattgefunden hat oder gedacht wird (Vorzeitigkeit):

  • Espero que ele já tenha partido. - Ich hoffe, dass er schon abgereist ist.



Grammatik: Konjunktiv Perfekt der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Der Konjunktiv Perfekt wird aus dem Konjunktiv Präsens des Hilfsverbs ter (haben) und dem Partizip Perfekt gebildet.

Das Partizip Perfekt wird regelmäßig gebildet

  • auf -ado bei den Verben auf -ar
  • auf -ido bei den Verben auf -er und auf ir.

Auch Verben, die in anderen Zeiten unregelmäßig sind, haben teilweise ein regelmäßiges Partizip.


estar ser ter ir
sein sein haben gehen
eu tenha estado tenha sido tenha tido tenha ido
tu tenhas estado tenhas sido tenhas tido tenhas ido
ele, ela, você tenha estado tenha sido tenha tido tenha ido
nós tenhamos estado tenhamos sido tenhamos tido tenhamos ido
eles, elas, vocês tenham estado tenham sido tenham tido tenham ido


Etliche Verben bilden die Partizipien unregelmäßig. Darunter sind:

Verb 'Partizip Perfekt
abrir (öffnen) aberto
dizer (sagen) dito
escrever (schreiben) escrito
fazer (tun, machen) feito
pôr (stellen, legen) posto
ver (sehen) visto
vir (kommen) vindo


Bei der Bildung des Konjunktivs Perfekt ist das Partizip Perfekt unveränderlich (anders bei der Bildung des Passivs und bei adjektivischer Verwendung).

Verwendung des Konjunktivs Perfekt[Bearbeiten]

Die Verwendung des Konjunktivs Perfekt wird bei den regelmäßigen Verben dargestellt.



Grammatik: Konjunktiv Plusquamperfekt der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Der Konjunktiv Plusquamperfekt wird aus dem Konjunktiv Imperfekt des Hilfsverbs ter (haben) und dem Partizip Perfekt gebildet.

Das Partizip Perfekt wird regelmäßig gebildet

  • auf -ado bei den Verben auf -ar
  • auf -ido bei den Verben auf -er und auf ir.
comprar comer partir
kaufen essen abreisen
eu tivesse comprado tivesse comido tivesse partido
tu tivesses comprado tivesses comido tivesses partido
ele, ela, você tivesse comprado tivesse comido tivesse partido
nós tivéssemos comprado tivéssemos comido tivéssemos partido
eles, elas, vocês tivessem comprado tivessem comido tivessem partido

(Eine Unterscheidung wie im Deutschen nach Verben, die das Hilfsverb "haben" beziehungsweise "sein" verwenden - "ich habe gesehen, ich bin gegangen" - ist also nicht erforderlich!)

Das Partizip Perfekt ist bei der Bildung des Perfekts unveränderlich (anders bei der Bildung des Passivs und bei adjektivischer Verwendung).

Verwendung[Bearbeiten]

Der Konjunktiv Plusquamperfekt steht im Nebensatz, wenn das Verb im Hauptsatz oder die Konjunktion im Nebensatz den Konjunktiv verlangt, wenn der Hauptsatz im Imperfekt oder einfachen Perfekt steht und wenn die Handlung des Nebensatzes vor derjenigen des Hauptsatzes stattgefunden hat oder gedacht wird (Vorzeitigkeit):

  • Eu esperava que ele já tivesse partido. - Ich hoffte, dass er schon abgereist war.



Grammatik: Konjunktiv Plusquamperfekt der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Der Konjunktiv Plusquamperfekt wird aus dem Konjunktiv Imperfekt des Hilfsverbs ter (haben) und dem Partizip Perfekt gebildet.

Das Partizip Perfekt wird regelmäßig gebildet

  • auf -ado bei den Verben auf -ar
  • auf -ido bei den Verben auf -er und auf ir.

Auch Verben, die in anderen Zeiten unregelmäßig sind, haben teilweise ein regelmäßiges Partizip.


estar ser ter ir
sein sein haben gehen
eu tivesse estado tivesse sido tivesse tido tivesse ido
tu tivesses estado tivesses sido tivesses tido tivesses ido
ele, ela, você tivesse estado tivesse sido tivesse tido tivesse ido
nós tivéssemos estado tivéssemos sido tivéssemos tido tivéssemos ido
eles, elas, vocês tivessem estado tivessem sido tivessem tido tivessem ido


Etliche Verben bilden die Partizipien unregelmäßig. Darunter sind:

Verb 'Partizip Perfekt
abrir (öffnen) aberto
dizer (sagen) dito
escrever (schreiben) escrito
fazer (tun, machen) feito
pôr (stellen, legen) posto
ver (sehen) visto
vir (kommen) vindo


Bei der Bildung des Konjunktivs Plusquamperfekt ist das Partizip Perfekt unveränderlich (anders bei der Bildung des Passivs und bei adjektivischer Verwendung).

Verwendung des Konjunktivs Plusquamperfekt[Bearbeiten]

Die Verwendung des Konjunktivs Plusquamperfekt wird bei den regelmäßigen Verben dargestellt.



Grammatik: Konjunktiv Futur der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Der Formen des Konjunktivs Futur (der Möglichkeitsform der Zukunft) lassen sich von der 3. Person Plural des einfachen Perfekts ableiten (falaram, comeram, partiram), indem die Endung -am entfällt. Die 1. und 3. Person Singular erhalten keine zusätzliche Endung, die übrigen Formen die Endungen -es, -mos, -em. Diese Regel trifft übrigens auf alle Verben zu, auch wenn das Perfekt unregelmäßig gebildet wird. Bei regelmäßigen Verben stimmen die Formen des Konjunktivs Futur mit denen des persönlichen Infinitivs überein.

falar comer partir
sprechen essen abreisen
3.Person Plural Perfekt falaram comeram partiram
eu falar comer partir
tu falares comeres partires
ele/ela/você falar comer partir
nós falarmos comermos partirmos
eles/elas/vocês falarem comerem partirem



Grammatik: Konjunktiv Futur der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Hilfsverben[Bearbeiten]

ser estar ter haver
sein sein
sich befinden
haben (haben)
3.Person Plural Perfekt foram estiveram tiveram houveram
eu for estiver tiver houver
tu fores estiveres tiveres houveres
ele, ela, você for estiver tiver houver
nós formos estivermos tivermos houvermos
eles, elas, vocês forem estiverem tiverem houverem

Andere unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

cair dar dizer fazer ir ler poder
fallen geben sagen machen gehen lesen können
3.Person Plural Perfekt caíram deram disseram fizeram foram leram puderam
eu cair der disser fizer for ler puder
tu caíres deres disseres fizeres fores leres puderes
ele, ela, você cair der disser fizer for ler puder
nós cairmos dermos dissermos fizermos formos lermos pudermos
eles, elas, vocês caírem derem disserem fizerem forem lerem puderem
pôr querer rir saber trazer ver vir
setzen
stellen
legen
wollen lachen wissen bringen sehen kommen
3.Person Plural Perfekt puseram quiseram riram souberam trouxeram viram vieram
eu puser quiser rir souber trouxer vir vier
tu puseres quiseres rires souberes trouxeres vires vieres
ele, ela, você puser quiser rir souber trouxer vir vier
nós pusermos quisermos rirmos soubermos trouxermos virmos viermos
eles, elas, vocês puserem quiserem rirem souberem trouxerem virem vierem



Grammatik: Persönlicher Infinitiv der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Der persönliche Infinitiv ist eine Besonderheit der portugiesischen Sprache. Es ist ein Infinitiv, der konjugiert wird, so dass erkennbar ist, auf welche Person er sich bezieht. In den meisten Fällen ersetzt er einen Nebensatz, wobei es, anders als im Deutschen möglich ist, dass Hauptsatz und Nebensatz nicht dasselbe Subjekt aufweisen.

Die Bildung ist immer regelmäßig. Die 1. und 3. Person Einzahl bleiben stets unverändert (ohne Endung). Die Endung der 2. Person Einzahl ist -es, in der 1. Person Mehrzahl wird die Endung -mos angehängt, in der 3. Person Mehrzahl die Endung -em.


falar comer partir
sprechen essen abreisen
(eu) falar comer partir
(tu) falares comeres partires
(ele, ela, você) falar comer partir
(nós) falarmos comermos partirmos
(eles, elas, vocês) falarem comerem partirem


Hinweis:

Bei den regelmäßigen Verben stimmen die Formen des persönlichen Infinitivs mit den Formen des Konjunktiv Futur überein.

Verwendung des persönlichen Infinitivs[Bearbeiten]

  • É preciso estudares mais. - Es ist notwendig, dass du mehr lernst.
  • Meninos, é tempo de eu começar o meu trabalho e de vocês irem para a cama. - Kinder, es ist Zeit, dass ich meine Arbeit beginne und dass ihr ins Bett geht.
  • Eu espero até chegares. - Ich warte, bis du kommst.
  • Antes de ires embora, bebe mais um copinho! - Bevor du gehst, trink noch ein Glas!
  • Vou pedir ao pai para ele me emprestar o carro. - Ich werde Vater bitten, dass er mir das Auto leiht.



Grammatik: Persönlicher Infinitiv der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Der persönliche Infinitiv (infinitivo pessoal) ist eine Besonderheit der portugiesischen Sprache. Es ist ein Infinitiv, der konjugiert wird, so dass erkennbar ist, auf welche Person er sich bezieht. In den meisten Fällen ersetzt er einen Nebensatz, wobei es, anders als im Deutschen möglich ist, dass Hauptsatz und Nebensatz nicht dasselbe Subjekt aufweisen.

Die Bildung ist immer regelmäßig. Nur beim Verb pôr entfällt bei angehängten Endungen der Akzent.

Die 1. und 3. Person Einzahl bleiben stets unverändert (ohne Endung). Die Endung der 2. Person Einzahl ist -es, in der 1. Person Mehrzahl wird die Endung -mos angehängt, in der 3. Person Mehrzahl die Endung -em.

Hilfsverben[Bearbeiten]

ser estar ter
sein sein
sich befinden
haben
eu ser estar ter
tu seres estares teres
ele/ela/você ser estar ter
nós sermos estarmos termos
eles/elas/vocês serem estarem terem

Unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

dar dizer fazer pôr trazer ver vir
geben sagen machen setzen
stellen
legen
bringen sehen kommen
eu dar dizer fazer pôr trazer ver vir
tu dares dizeres fazeres pores trazeres veres vires
ele/ela/você dar dizer fazer pôr trazer ver vir
nós darmos dizermos fazermos pormos trazermos vermos virmos
eles/elas/vocês darem dizerem fazerem porem trazerem verem virem

Hinweis:

Während bei den regelmäßigen Verben die Formen des persönlichen Infinitivs mit den Formen des Konjunktiv Futur übereinstimmen, ist dies bei den unregelmäßigen Verben häufig nicht der Fall. Zwar sind die Endungen dieselben, aber teilweise nicht der Wortstamm, da sich der Konjunktiv Futur vom pretérito perfeito simples ableitet. Die Formen für die erste Person Einzahl lauten im Vergleich:

Infinitiv Konjunktiv Futur
ser for sein
estar estiver sein
ter tiver haben
dar der geben
dizer disser sagen
fazer fizer machen
ir for gehen
poder puder können
pôr puser stellen, legen
querer quiser wollen
saber souber wissen
trazer trouxer bringen
ver vir sehen
vir vier kommen

Verwendung des persönlichen Infinitivs[Bearbeiten]

Die Verwendung des persönlichen Infinitivs wird bei den regelmäßigen Verben dargestellt.



Grammatik: Imperativ der regelmäßigen Verben[Bearbeiten]

comprar beber abrir
kaufen trinken öffnen
Person Imperativ Zum Vergleich: Indikativ
2. Person Singular compra!  - kaufe! bebe!  - trinke! abre!  - öffne! tu compras bebes abres
ele/você compra bebe abre
Imperativ Zum Vergleich: Konjunktiv Präsens
2. Person Singular
verneint
não compres!
kaufe nicht!
não bebas!
trinke nicht!
não abras!
öffne nicht!
tu compres bebas abras
3. Person Singular compre!
kaufen Sie!
beba!
trinken Sie!
abra!
öffnen Sie!
ele/você compre beba abra
1. Person Plural
(Schriftsprache)
compremos!
kaufen wir!
bebamos!
trinken wir!
abramos!
öffnen wir!
nós compremos bebamos abramos
3. Person Plural comprem!
kauft!
kaufen Sie!
bebam!
trinkt!
trinken Sie!
abram!
öffnet!
öffnen Sie!
eles/vocês comprem bebam abram

Es gibt heute nur noch für die 2. Person Einzahl eine eigene Imperativform, die aus der 2. Person Einzahl Indikativ abgeleitet ist (das "s" am Ende entfällt, dadurch stimmt der Imperativ mit der 3. Person Einzahl überein).

Alle anderen Formen verwenden die entsprechenden Formen des Konjunktivs Präsens. Das gilt auch für die 2. Person Einzahl, wenn der Imperativ verneint ist:

  • compra! (kaufe!), aber: não compres! (kaufe nicht!).



Grammatik: Imperativ der unregelmäßigen Verben[Bearbeiten]

Es gibt heute nur noch für die 2. Person Einzahl eine eigene Imperativform, die aus der 2. Person Einzahl Indikativ abgeleitet ist (das "s" am Ende entfällt, dadurch stimmt der Imperativ mit der 3. Person Einzahl überein).

Alle anderen Formen verwenden die entsprechenden Formen des Konjunktivs Präsens. Das gilt auch für die 2. Person Einzahl, wenn der Imperativ verneint ist:

  • vem! (komm!), aber: não venhas! (komm nicht!).

Hilfsverben[Bearbeiten]

estar (sein) ser (sein) ter (haben) ir (gehen)
Person Imperativ (angeleitet vom Indikativ Präsens)
2. Person Singular está!  - sei! !  - sei! tem!  - habe! vai!  - geh!
Imperativ (abgeleitet vom Konjunktiv Präsens)
2. Person Singular
verneint
não estejas!
sei nicht!
não sejas!
sei nicht!
não tenhas!
hab nicht!
não vás!
geh nicht!
3. Person Singular esteja!
seien Sie!
seja!
seien Sie!
tenha!
haben Sie!
vá!
gehen Sie!
1. Plural Plural
(Schriftsprache)
estejamos!
seien wir!
sejamos!
seien wir!
tenhamos!
haben wir!
vamos!
gehen wir!
3. Person Plural estejam!
seid!
seien Sie!
sejam!
seid!
seien Sie!
tenham!
habt!
haben Sie!
vão!
geht!
gehen Sie!

Wichtige unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

crer, dar, dizer, dormir, fazer[Bearbeiten]

crer (glauben) dar (geben) dizer (sagen) dormir (schlafen) fazer (machen)
Person Imperativ (angeleitet vom Indikativ Präsens)
2. Person Singular crê!  - glaube! dá!  - gib! diz!, dize!  - sag! dorme!  - schlaf! faz!, faze!  - mach!
Imperativ (abgeleitet vom Konjunktiv Präsens)
2. Person Singular
verneint
não creias!
glaube nicht!
não dês!
gib nicht!
não digas!
sag nicht!
não durmas!
schlaf nicht!
não faças!
mach nicht!
3. Person Singular creia!
glauben Sie!
dê!
geben Sie!
diga!
sagen Sie!
durma!
schlafen Sie!
faça!
machen Sie!
1. Plural Plural
(Schriftsprache)
creiamos!
glauben wir!
dêmos!
geben wir!
digamos!
sagen wir!
durmamos!
schlafen wir!
façamos!
machen wir!
3. Person Plural creiam!
glaubt!
glauben Sie!
dêem!
gebt!
geben Sie!
digam!
sagt!
sagen Sie!
durmam!
schlaft!
schlafen Sie!
façam!
macht!
machen Sie!

ler, ouvir, pedir, perder[Bearbeiten]

ler (lesen) ouvir (hören) pedir (bitten) perder (verlieren)
Person Imperativ (angeleitet vom Indikativ Präsens)
2. Person Singular lê!  - lies! ouve!  - höre! pede!  - bitte! perde!  - verliere!
Imperativ (abgeleitet vom Konjunktiv Präsens)
2. Person Singular
verneint
não leias!
lies nicht!
não ouças!
höre nicht!
não peças!
bitte nicht!
não percas!
verliere nicht!
3. Person Singular leia!
lesen Sie!
ouça!
hören Sie!
peça!
bitten Sie!
perca!
verlieren Sie!
1. Plural Plural
(Schriftsprache)
leiamos!
lesen wir!
ouçamos!
hören wir!
peçamos!
bitten wir!
percamos!
verlieren wir!
3. Person Plural leiam!
lest!
lesen Sie!
ouçam!
hört!
hören Sie!
peçam!
bittet!
bitten Sie!
percam!
verliert!
verlieren Sie!


pôr, querer, saber, sair[Bearbeiten]

pôr (stellen) querer (wollen) saber (wissen) sair (ausgehen)
Person Imperativ (angeleitet vom Indikativ Präsens)
2. Person Singular e!  - stell! quer!  - wolle! sabe!  - wisse! sai!  - geh aus!
Imperativ (abgeleitet vom Konjunktiv Präsens)
2. Person Singular
verneint
não ponhas!
stell nicht!
não queiras!
wolle nicht!
não saibas!
wisse nicht!
não saias!
geh nicht aus!
3. Person Singular ponha!
stellen Sie!
queira!
wollen Sie!
saiba!
wissen Sie!
saia!
gehen Sie aus!
1. Plural Plural
(Schriftsprache)
ponhamos!
stellen wir!
queiramos!
wollen wir!
saibamos!
wissen wir!
saiamos!
gehen wir aus!
3. Person Plural ponham!
stellt!
stellen Sie!
queiram!
wollt!
wollen Sie!
saibam!
wisst!
wissen Sie!
saiam!
geht aus!
gehen Sie aus!

seguir, subir, trazer, ver, vir[Bearbeiten]

seguir (folgen) subir (hinaufsteigen) trazer (bringen) ver (sehen) vir (kommen)
Person Imperativ (angeleitet vom Indikativ Präsens)
2. Person Singular segue!  - folge! sobe!  - steig hinauf! traz!, traze!  - bring! vê!  - sieh! vem!  - komm!
Imperativ (abgeleitet vom Konjunktiv Präsens)
2. Person Singular
verneint
não sigas!
folge nicht!
não subas!
steig nicht hinauf!
não tragas!
bring nicht!
não vejas!
sieh nicht!
não venhas!
komm nicht!
3. Person Singular siga!
folgen Sie!
suba!
steigen Sie hinauf!
traga!
bringen Sie!
veja!
sehen Sie!
venha!
kommen Sie!
1. Plural Plural
(Schriftsprache)
sigamos!
folgen wir!
subamos!
steigen wir hinauf!
tragamos!
bringen wir!
vejamos!
sehen wir!
venhamos!
kommen wir!
3. Person Plural sigam!
folgt!
folgen Sie!
subam!
steigt!
steigen Sie hinauf!
tragam!
bringt!
bringen Sie!
vejam!
seht!
sehen Sie!
venham!
kommt!
kommen Sie!



Grammatik: Verben ser und estar[Bearbeiten]

Im Portugiesischen gibt es zwei verschiedene Verben für das deutsche Verb „sein“: ser und estar. Man muss sich also genau einprägen, welches der beiden Verben im konkreten Anwendungsfall das Richtige ist.

Generell wird ser für kontinuierliche (andauernde) Zustände des Seins und estar für momentane (vergängliche, vorübergehende) Zustände des Seins verwendet.

ser[Bearbeiten]

Hier sind zunächst die konjugierten Formen in verschiedenen Zeiten:

ser (sein)
Präsens einfaches
Perfekt
Imperfekt Futur Konditional Konjunktiv
Präsens
Konjunktiv
Imperfekt
Konjunktiv
Futur
Imperativ Persönl.
Infinitiv
Partizip Gerundium
eu sou fui era serei seria seja fosse for ser sido sendo
tu es foste eras serás serias sejas fosses fores seres
ele / ela / você é foi era será seria seja fosse for seja ser
nós somos fomos éramos seremos seríamos sejamos fôssemos formos sermos
eles / elas / vocês são foram eram serão seriam sejam fossem forem sejam serem

Sehen wir uns nun den Gebrauch näher an:

Gebrauch von ser
Sou o João, sou estudante. Ich bin João, ich bin Student. dauerhafte Eigenschaften und Zustände, die immer oder mindestens eine gewisse Zeit konstant bleiben:
Identität, Staatsangehörigkeit, Herkunft, Familienstand, Beruf, Charaktereigenschaften
Ele é engenheiro. É brasileiro. É do Rio.
Não é casado, é solteiro. Não é feio.
Er ist Ingenieur. Er ist Brasilianer, aus Rio.
Er ist nicht verheiratet, er ist Junggeselle. Es ist nicht hässlich.
A casa é pequena e bonita. Das Haus ist klein und hübsch.
O José é alto, mas a Maria é baixa. José ist groß, aber Maria ist klein (von Statur).
O Carlos é preguiçoso, a irmã dele é estudiosa. Carlos ist faul, seine Schwester ist fleißig.
O carro é vermelho. Das Auto ist rot. dauerhafte Farbe, Form, Material
A mesa não é retangular, é rodonda e baixa. É de madeira. Der Tisch ist nicht rechteckig, er ist rund und niedrig. Er ist aus Holz.
O cinto é de couro. As meias são de algodão. A manta é de lã. Der Gürtel ist aus Leder. Die Strümpfe sind aus Baumwolle. Die Decke ist aus Wolle.
Este telemóvel não é meu, é do meu irmão. Dieses Handy ist nicht meines, es gehört meinem Bruder. Angabe des Besitzes mit Possessivpronomen oder ser de
Que dia é hoje? Hoje é sexta-feira. Welcher Tag ist heute? Heute ist Freitag. Tag, Datum, Uhrzeit, Zeitangabe
Quantos são hoje? Já são 30! Den wievielten haben wir heute? Es ist schon der 30.!
Que horas são? São 8 e meia. É meio-dia. Wieviel Uhr ist es? Es ist halb 9. Es ist Mittag.
Ainda é cedo. - Agora é tarde demais. Es ist noch früh. - Jetzt ist es zu spät.
O correio é em frente da estação. Die Post ist gegenüber dem Bahnhof. unveränderliche Ortangaben, gleichbedeutend mit ficar (sich befinden)
Os assaltantes foram apanhados pela polícia. Die Einbrecher wurden von der Polizei gefasst. Ser dient zum Ausdruck des Passivs, wenn man den Vorgang, die Handlung ausdrücken will (Vorgangspassiv).

estar[Bearbeiten]

Auch hier zunächst die verschiedenen Formen:

estar (sein, sich befinden)
Präsens einfaches
Perfekt
Imperfekt Futur Konditional Konjunktiv
Präsens
Konjunktiv
Imperfekt
Konjunktiv
Futur
Imperativ Persönl.
Infinitiv
Partizip Gerundium
eu estou estive estava estarei estaria esteja estivesse estiver estar estado estando
tu estás estiveste estavas estarás estarias estejas estivesses estiveres está estares
ele / ela / você está esteve estava estará estaria esteja estivesse estiver esteja estar
nós estamos estivemos estávamos estaremos estaríamos estejamos estivéssemos estivermos estarmos
eles / elas / vocês estão estiveram estavam estarão estariam estejam estivessem estiverem estejam estarem


Gebrauch von estar
Como estás? - Estou doente. Wie geht es dir? - Ich bin krank. vorübergehende Eigenschaften und Zustände
O copo está em cima da mesa.
O livro está na estante.
Das Glas ist (steht) auf dem Tisch,
Das Buch ist (steht, liegt) im Regal.
veränderliche Ortsangaben
O senhor doutor está? - Não, não está. Ist der Herr Doktor anwesend? - Nein, er ist nicht da. Anwesenheit, Abwesenheit.
A porta está aberta.
O quarto está arrumado.
Die Tür ist geöffnet.
Das Zimmer ist aufgeräumt.
Estar dient zum Ausdruck des Zustandspassivs, also des durch eine Handlung hervorgerufenen Endzustands.



Grammatik Abschnitt 4

Konjunktionen • Satzbau Aussagesatz und Fragesatz • Verneinung • Bedingungssatz • Indirekte Rede

Grammatik: Konjunktionen[Bearbeiten]

Konjunktionen verbinden Satzteile oder ganze Sätze miteinander. Sind die verbundenen Teile gleichrangig nennt man sie nebenordnende (koordinierende) Konjunktionen. Die unterordnenden Konjunktionen verbinden hingegen einen Hauptsatz mit einem Nebensatz.

Beispiele

  • O João e a Ana dão um passeio, mas o Luís fica em casa. - João und Ana machen einen Spaziergang, aber Luís bleibt zu Hause. (nebenordnend)
  • Espero que te sintas bem. - Ich hoffe, dass du dich wohl fühlst. (Haupt- und Nebensatz)

Die Konjunktionen selbst sind unveränderlich.

In den Nebensätzen nach unterordnenden Konjunktionen steht oft (häufiger als im Deutschen) der Konjunktiv.

Nebenordnende Konjunktionen
e und
nem und (auch) nicht
não só ... mas também nicht nur ... sondern auch
tanto ... como sowohl ... als auch
mas aber, doch, sondern
senão sonst
no entanto dennoch
apesar disso trotzdem
de contrário anderenfalls
ou oder
ou ... ou entweder ... oder
nem ... nem weder ... noch
ora ... ora bald ... bald
quer ... quer sei es ... sei es
seja ... seja ob ... oder ob
logo,
portanto
also
por conseguinte infolgedessen
por isso deswegen
que,
pois,
porque

 
denn
Unterordnende Konjunktionen
para que
a fim de que
damit
se wenn
caso falls
suposto que
contanto que
vorausgesetzt, dass
a não ser que es sei denn, dass
embora obwohl
ainda que wenn auch
mesmo que selbst wenn
por muito que
por mais que
so sehr auch
porque weil
como da
pois denn, da



Grammatik: Satzbau im Aussagesatz und Fragesatz[Bearbeiten]

Zu unterscheiden sind zwei grundsätzliche Satzformen: der Aussagesatz und der Fragesatz.

Aussagesatz[Bearbeiten]

Ein einfacher Satz besteht meist aus einem Subjekt und einem Prädikat, wobei das Subjekt vor dem Prädikat steht:

Subjekt, Prädikat[Bearbeiten]

Subjekt Prädikat
O Luís trabalha.
Luís arbeitet.

In manchen Fällen muss das Subjekt nicht ausgedrückt werden, sondern ist gedanklich im Verb mit seiner Endung bereits enhalten: Trabalho - Ich (Subjekt) arbeite (Prädikat). Oder: Chove. - Es regnet.

Objekt[Bearbeiten]

Etwas umfangreicher wird der Satz, wenn noch ein Objekt hinzutritt:

Subjekt Prädikat Objekt
A Maria compra um livro.
Maria kauft ein Buch.

Hier handelt es sich um ein direktes Objekt (Objekt im Akkusativ).
Möglich sind auch Sätze mit zwei Objekten. Das zusätzliche indirekte Objekt steht im Dativ.

Subjekt Prädikat indirektes Objekt direktes Objekt indirektes Objekt
O aluno o livro ao professor.
Der Schüler gibt dem Lehrer das Buch

Ein Objekt oder mehrere Objekte stehen im Regelfall nach dem Prädikat. Was die Reihenfolge mehrerer Objekte betrifft, ist die Wortstellung umgekehrt wie im Deutschen. Im Portugiesischen folgt das direkte Objekt unmittelbar dem Verb. Wenn beide Objekte von Substantiven gebildet werden, steht das indirekte Objekt nach dem direkten Objekt.

Anders ist es, wenn das indirekte Objekt durch ein Pronomen ersetzt wird:

  • Ele dá-lhe o livro. Ele dá-lho.

Bei näherer Betrachtung:

Subjekt Prädikat indirektes Objekt + direktes Objekt
Ele
Er
dá-
gibt
lhe o livro.
ihm das Buch.
Ele
Er
dá-
gibt
lho
es ihm.

Im letzten Fall ist lho eine Kontraktion aus lhe + o (ihm + es). Hier kommt im Portugiesischen also zuerst das indirekte, dann das direkte Objekt, wieder genau anders als im Deutschen.

Neben Subjekt, Prädikat und Objekt gibt es noch verschiedene weitere Satzglieder:

Verneinung[Bearbeiten]

Die Verneinung não steht anders als im Deutschen immer unmittelbar vor dem Verb.

Subjekt Verneinung Prädikat Objekt
A Maria não compra o livro.
Maria kauft das Buch nicht.

Adverbiale Bestimmung[Bearbeiten]

Dem Satz können mehrere adverbiale Bestimmungen beigefügt sein, die entweder aus einem Adverb oder aus einem Ausdruck mit Präposition bestehen und ergänzend mitteilen, wo, wann oder auf welche Weise etwas geschieht.

Subjekt Prädikat Objekt Adverbiale Bestimmung Adverb
A Maria comprou um livro na livraria ontem.
Maria kaufte gestern ein Buch im Buchladen.

Solche adverbialen Bestimmungen stehen meist am Satzende, können aber aus Gründen der Hervorhebung auch an den Satzanfang gerückt werden.

Auch bei der Stellung am Satzanfang wird allerdings die Reihenfolge Subjekt-Prädikat-Objekt im Gegensatz zum Deutschen beibehalten.

Adverb Subjekt Prädikat Objekt Adverbiale Bestimmung
Ontem a Maria comprou um livro na livraria.
Gestern kaufte Maria ein Buch im Buchladen.

Fragesatz[Bearbeiten]

Nun zum Fragesatz. Hier ist zu unterscheiden zwischen zwei verschiedenen Arten des Fragesatzes.

Entscheidungsfragen (Ja/Nein-Fragen)[Bearbeiten]

Hier wird auf eine Weise gefragt, dass die Frage nur mit "ja" oder "nein" beantwortet werden kann.

Diese Art von Fragen sind im Portugiesischen ganz einfach zu stellen.

Vergleichen wir Fragesätze mit vergleichbaren Aussagesätzen:

Fragesatz Aussagesatz
Você gosta de Lisboa? Você gosta do gato.
Mögen Sie/Magst du Lissabon? Sie mögen/Du magst den Kater.
O senhor/A senhora fala português? O estudante fala português.
Sprechen Sie (männlich/weiblich) Portugiesisch? Der Student spricht Portugiesisch.
A Maria compra o leite? A Maria compra um bolo.
Kauft Maria die Milch? Maria kauft einen Kuchen.
O aluno dá o livro ao professor? O Ricardo oferece o livro ao colega dele.
Gibt der Schüler dem Lehrer das Buch? Ricardo schenkt das Buch seinem Kollegen.


Hier bleibt die Wortstellung im Fragesatz gegenüber dem Aussagesatz unverändert. Im Schriftbild ist der einzige Unterschied, dass am Ende ein Fragezeichen kommt. Beim Sprechen wird die Frage dadurch angezeigt, dass, wie im Deutschen, die Stimme am Satzende angehoben wird und so durch die Intonation das Satzende betont wird.

Die Antwort auf Ja/Nein-Fragen[Bearbeiten]

Wenn gefragt wird

  1. O senhor tem um bilhete? - Haben Sie eine Fahrkarte?
  2. Quer um bilhete de segunda classe? - Wollen Sie eine Fahrkarte zweiter Klasse?

kann sinngemäß mit Sim (Ja) oder Não (Nein) geantwortet werden.

Allerdings wird diese Antwort aus Gründen der Höflichkeit nicht allein durch "sim" oder "não" ausgedrückt wird, sondern wie folgt:

  1. Não, não tenho. - Nein. (Wörtlich: Nein, ich habe nicht.)
  2. Quero. oder Quero, sim. oder seltener Sim, quero. - Ja. (Wörtlich: Ich will. oder Ich will, ja.)

Es wird das Verb des Aussagesatzes (in der für die Antwort angepassten Person) wiederholt. Das Personalpronomen entfällt.

Fragen mit Fragewort[Bearbeiten]

Wir werden uns jetzt eine andere Form von Fragen im Portugiesischen anschauen. Es sind Fragen, die von einem Fragewort eingeleitet werden. Im Deutschen beginnen die Frageworte alle mit "w": wann, wo, wie, wer, was, warum?

Entsprechende Frageworte sind im Portugiesischen etwa: quando (wann), onde (wo), donde (Brasilien: de onde) (woher), como (wie), quem (wer), o que oder que (was), qual (welcher), porque (Brasilien: por que) (warum).

Fragesatz mit Voranstellung des Prädikats[Bearbeiten]

Sehen wir uns einige solche Fragen auf Portugiesisch an, wie es in Portugal gebräuchlich ist:

Fragesatz
Onde mora o João? Wo wohnt João?
Onde trabalha você? Wo arbeiten Sie?
A que horas parte o comboio? Um wieviel Uhr fährt der Zug ab?
Onde é o correio? Wo ist die Post?
Quantos meses tem um ano? Wieviele Monate hat ein Jahr?
Quanto custa um quilo de bananas? Wieviel kostet ein Kilo Bananen?
Quem é ela? Wer ist sie?
Qual é o seu nome? Wie (welcher) ist Ihr Name?
O que faz você no seu tempo livre? Was machen Sie in ihrer freien Zeit?


Bei genauer Betrachtung sehen wir eine Veränderung der Wortstellung: das Verb (Prädikat) tritt – wie im Deutschen – vor das Subjekt:

Fragewort Prädikat Subjekt
Onde mora o João?
Wo wohnt João?

Fragesatz ohne Voranstellung des Prädikats[Bearbeiten]

In Brasilien ist die Voranstellung des Prädikats in der Regel nicht üblich. Hier behält man die Reihenfolge „Fragewort – Subjekt – Prädikat“ bei:

Fragesatz
Onde o João mora? Wo wohnt João?
Onde você trabalha? Wo arbeiten Sie? Wo arbeitest du?
O que você vai fazer na terça-feira? Was machst du am Dienstag?
O que ela quer comer? Was will sie essen?
Fragewort Subjekt Prädikat Subjekt Ergänzung
O que ela quer comer?
Was will sie essen?

Wird das Personalpronomen weggelassen, kommt die Reihenfolge natürlich nicht zum Ausdruck:

  • O que gostas? – Was magst du?


Die Frage mit "é que"[Bearbeiten]

Ferner gibt es noch eine weitere Möglichkeit, bei Verwendung von Fragewörtern die Frage zu formulieren:

Fragesatz
O que é que [u kjɛ kə ...] você faz no seu tempo livre? Was tun Sie in ihrer Freizeit? (Wörtlich: Was ist es, das Sie in ihrer Freizeit tun?)
O que é que você vai fazer na terça-feira? Was machen Sie am Dienstag?
O que é que ela quer comer? Was will sie essen?
Quando é que o aluno dá o livro ao professor? Wann gibt der Schüler dem Lehrer das Buch?
Porque é que ele não diz a verdade? Warum sagt er nicht die Wahrheit? (Wörtlich: Warum ist es, dass er nicht die Wahrheit sagt?)

Die Formulierung ähnelt der Frage mit „est-ce que“ im Französischen. Hier wird die Wendung é que nach dem Fragewort dazwischen geschaltet. Auf diese Weise wird eine einfache Frage als Hauptsatz formuliert (Was ist?, wann ist?) und die eigentliche Frage in dem mit que angeschlossenen Nebensatz gestellt. Dadurch kann im Nebensatz im europäischen Portugiesischen die normale Wortstellung des Aussagesatzes beibehalten werden. Diese Art der Frage wird sehr häufig verwendet.

In Brasilien bedarf es dieser Form nicht zum Zweck der Änderung der Wortstellung, da ja ohnehin die normale Reihenfolge beibehalten wird. Dennoch wird auch hier die Frage mit é que benutzt und dient eher der Hervorhebung, die wir mit denn, eigentlich übersetzen können: Onde é que você trabalha? - Wo arbeiten Sie eigentlich?



Grammatik: Die Verneinung[Bearbeiten]

não - nein[Bearbeiten]

Das Wort não als Antwort auf eine Frage bedeutet: nein. Allerdings gilt es als unhöflich, eine Frage nur mit "não" zu beantworten, sondern man wiederholt zusätzlich das verneinte Verb (siehe das erste Beispiel im nächsten Abschnitt).

não - nicht, kein[Bearbeiten]

Das Adverb não wird auch verwendet, um im Satz eine Verneinung auszudrücken. Es steht - abweichend vom Deutschen - immer unmittelbar vor dem Verb. Je nach Zusammenhang ist es mit nicht oder auch mit kein zu übersetzen:

  • Falas alemão? Não, não falo. - Sprichst du deutsch? Nein (ich spreche nicht).
  • O senhor doutor não está. - Der Herr Doktor ist nicht da.
  • Não gosto de nadar. - Ich schwimme nicht gern.
  • Não gosto de peixe. - Ich mag keinen Fisch.
  • Não tenho dinheiro. - Ich habe kein Geld.

nem[Bearbeiten]

In einigen Fällen wird nem anstelle von "não" gebraucht:

  • nem um - nicht einer, kein einziger
  • nem todos - nicht alle
  • nem tudo - nicht alles
  • nem sempre - nicht immer
  • nem sequer - nicht einmal

Verneinenden Sinn hat auch nem ... nem (weder ... noch):

  • Nem um nem outro me falou. - Weder der eine noch der andere hat mit mir gesprochen.

nicht mehr[Bearbeiten]

Das deutsche nicht mehr kann auf verschieden Weise wiedergegeben werden: im zeitlichen Sinn durch já não, im quantitativen Sinn durch não mais:

  • Ela já não é tão bonita como antes. - Sie ist nicht mehr so hübsch wie früher.
  • Não falamos mais do assunto. - Wir reden nicht mehr über das Thema.

weitere verneinende Ausdrücke[Bearbeiten]

Weitere Ausdrücke der Verneinung sind:

  • nenhum, nehuma, nenhuns, nenhumas - keiner, keine
  • ninguém - niemand
  • nada - nichts
  • nunca - nie, niemals
  • nunca mais - nie mehr, nie wieder

Stehen diese Ausdrücke vor dem Verb, genügen sie allein zur Verneinung des Satzes. Stehen sie nach dem Verb, muss vor dem Verb zusätzlich die Verneinung "não" eingefügt werden. (Diese doppelte Verneinung hebt im Portugiesischen nicht etwa die Verneinung auf, sondern betont sie.)

  • Não conheço ninguém no Porto. - Ich kenne niemand in Porto.
  • Ninguém gosta de tomar antibióticos. - Niemand nimmt gern Antibiotika.
  • Ele não sabe nada. - Er weiß nichts.
  • Nunca mais vou falar contigo. - Nie wieder rede ich mit dir.



Grammatik: Der Bedingungssatz[Bearbeiten]

Ein Bedingungssatz ist ein mit der Konjunktion se (wenn, falls) eingeleiteter Nebensatz, der eine Bedingung für den zugehörigen Hauptsatz formuliert. Zur Verdeutlichung zwei Beispiele:

  • Se quiseres, podemos dar um passeio - Wenn du willst, können wir einen Spaziergang machen.
  • Se estivesse bom tempo, íamos à praia - Wenn schönes Wetter wäre, würden wir an den Strand gehen.

Die beiden Fälle unterscheiden sich dadurch, dass im ersten Fall der Eintritt der Bedingung möglich ist, im zweiten Fall aber nicht (es ist gerade kein schönes Wetter). Im ersten Fall handelt es sich um einen realen Bedingungssatz, den zweiten Fall nennt man irrealen Bedingungssatz. Je nachdem, welcher Fall vorliegt, werden verschiedene Verbformen verwendet, die mit dem Deutschen oft nicht übereinstimmen.

Der reale Bedingungssatz[Bearbeiten]

Wird eine realisierbare Bedingung formuliert, eine Möglichkeit, die in der Zukunft eintreten kann, so steht im Bedingungssatz der Konjunktiv Futur, im Hauptsatz das Futur, das Präsens oder der Imperativ.

Bedingungssatz Hauptsatz
Konjunktiv Futur Präsens, Futur oder Imperativ
Se precisares de mim,
Wenn du mich brauchst,
vou ajudar-te.
werde ich dir helfen.
Se o virem,
Wenn ihr ihn seht,
digam-lhe tudo!
sagt ihm alles!

Wird eine bereits real eingetretene Bedingung formuliert oder eine bloße Folgerung aus einer Bedingung zum Ausdruck gebracht, steht die Bedingung im Indikativ, etwa im einfachen Perfekt oder in der Gegenwart:

Bedingungssatz Hauptsatz
Indikativ einfaches Perfekt
Se vim aqui,
Wenn ich schon hierher gekommen bin,
hei-de falar-lhe.
will ich auch mit ihm sprechen.
Indikativ Präsens
Se estás doente,
Wenn du krank bist,
fica em casa!
dann bleib zu Hause!
Se chove,
Wenn es regnet,
não se pode pintar a casa.
kann man das Haus nicht streichen.

Der irreale Bedingungssatz[Bearbeiten]

In diesem Fall wird eine Bedingung ausgedrückt, die der Sprecher für unmöglich hält.

Bezieht sich die Bedingung auf die Gegenwart ("Wenn ich jetzt Zeit hätte"), werden folgende Verbformen verwendet:

Bedingungssatz Hauptsatz
Konjunktiv Imperfekt Konditional I oder in der Umgangssprache meist Indikativ Imperfekt
Se eu tivesse tempo,
Wenn ich Zeit hätte,
ainda tomava um café contigo.
würde ich noch einen Kaffee mit dir trinken.

Bezieht sich die Bedingung auf die Vergangenheit ("Wenn ich damals Geld gehabt hätte"), werden folgende Verbformen verwendet:

Bedingungssatz Hauptsatz
Konjunktiv Plusquamperfekt Konditional II oder in der Umgangssprache meist Indikativ Plusquamperfekt
Se eu tivesse tido dinheiro,
Wenn ich Geld gehabt hätte,
tinha passado férias no Algarve.
hätte ich Ferien an der Algarve gemacht.



Grammatik: Indirekte Rede[Bearbeiten]

Anstelle der wörtlichen Wiedergabe einer Aussage (direkte Rede) kann die Aussage auch dadurch zum Ausdruck gebracht werden, dass ein anderer darüber berichtet (indirekte Rede). Dann folgt auf einen Hauptsatz (O Pedro diz - Pedro sagt) die Wiedergabe der Aussage (indirekte Rede) in einem mit que (dass) oder bei Fragen mit se (ob) eingeleiteten Nebensatz, der nicht durch ein Komma abgetrennt wird.

Im Hauptsatz stehen Verben wie dizer (sagen), afirmar (behaupten), contar (erzählen), responder (antworten), perguntar (fragen).

Welche Zeiten im Nebensatz gebraucht werden können, hängt vom Verb des Hauptsatzes ab.

Hauptsatz im Präsens oder Futur[Bearbeiten]

Steht im Hauptsatz das Präsens oder das Futur, stehen im Nebensatz der indirekten Rede dieselben Zeiten wie in der wörtlichen Rede. Im Gegensatz zum Deutschen bleibt der Indikativ der wörtlichen Rede erhalten, es muss also nicht der Konjunktiv stehen!

Hiervon gibt es eine Ausnahme: Steht in der wörtlichen Rede der Imperativ (Befehlsform), steht in der indirekten Rede der Konjunktiv Präsens.

Direkte Rede Indirekte Rede
Hauptsatz: Präsens (oder Futur) Hauptsatz: Präsens (oder Futur)
Wörtliche Rede: Indikativ Präsens Nebensatz: Indikativ Präsens
O Pedro diz: «Hoje não tenho tempo.»
Pedro sagt: "Heute habe ich keine Zeit."
O Pedro diz que não tem tempo hoje.
Pedro sagt, dass er heute keine Zeit habe (er habe heute keine Zeit).
Wörtliche Rede: Indikativ einfaches Perfekt Nebensatz: Indikativ einfaches Perfekt
O Pedro diz: «Ontem não tive tempo.»
Pedro sagt: "Gestern hatte ich keine Zeit."
O Pedro diz que não teve tempo ontem.
Pedro sagt, dass er gestern keine Zeit gehabt habe.
Wörtliche Rede: Indikativ Futur Nebensatz: Indikativ Futur
O Pedro diz: «Ficarei até ao fim da semana.»
Pedro sagt: "Ich werde bis zum Ende der Woche bleiben."
O Pedro diz que ficará até ao fim da semana.
Pedro sagt, dass er bis zum Ende der Woche bleiben werde.
Wörtliche Rede: Imperativ Nebensatz: Konjunktiv Präsens
O Pedro diz ao João: «Vem aqui!»
Pedro sagt zu João: "Komm hierher!"
O Pedro diz ao João que venha ali.
Pedro sagt zu João, dass er dorthin kommen solle.

Hauptsatz in einer Zeit der Vergangenheit, meist im einfachen Perfekt[Bearbeiten]

In diesem Fall stehen im Nebensatz mit der indirekten Rede andere Zeiten als in der wörtlichen Rede nach dem nach folgendem Schema. Die Verwendung von Zeit und Modus weicht im Portugiesischen völlig vom deutschen Sprachgebrauch ab!

Direkte Rede Indirekte Rede
Hauptsatz: einfaches Perfekt Hauptsatz: einfaches Perfekt
Wörtliche Rede: Indikativ Präsens (auch: Hilfsverb im Präsens beim Futur mit „ir“) Nebensatz: Indikativ Imperfekt
O Pedro disse: «Hoje está bom tempo. Não vou trabalhar amanhã.»
Pedro sagte: "Heute ist schönes Wetter. Ich werde morgen nicht arbeiten."
O Pedro disse que nesse dia estava bom tempo e que não ia trabalhar no dia seguinte.
Pedro sagte, dass an jenem Tag schönes Wetter sei und er am nächsten Tag nicht arbeiten werde.
Wörtliche Rede: Indikativ einfaches Perfekt Nebensatz: Indikativ Plusquamperfekt
O Pedro disse: «Ontem estive bom tempo.»
Pedro sagte: "Gestern war schönes Wetter."
O Pedro disse que no dia anterior tinha estado bom tempo.
Pedro sagte, dass am Vortag schönes Wetter gewesen sei.
Wörtliche Rede: Indikativ Futur I Nebensatz: Konditional I
O Pedro perguntou: «O trabalho será fácil?»
Pedro fragte: "Wird die Arbeit einfach sein?"
O Pedro perguntou se o trabalho seria fácil.
Pedro fragte, ob die Arbeit einfach sein werde.
Wörtliche Rede: Indikativ Futur II Nebensatz: Konditional II
O Pedro perguntou: «O trabalho terá sido fácil?»
Pedro fragte: "Wird die Arbeit einfach gewesen sein?"
("Ob die Arbeit wohl einfach war?")
O Pedro perguntou se o trabalho teria sido fácil.
Pedro fragte, ob die Arbeit wohl einfach gewesen sei.
Wörtliche Rede: Imperativ Nebensatz: Konjunktiv Imperfekt
O Pedro disse ao João: «Vem aqui!»
Pedro sagte zu João: "Komm hierher!"
O Pedro disse ao João que viesse ali.
Pedro sagte zu João, dass er dorthin kommen solle.
Wörtliche Rede: Hauptsatz Indikativ Präsens, Nebensatz Konjunktiv Präsens indirekte Rede: Hauptsatz: Indikativ Imperfekt, Nebensatz: Konjunktiv Imperfekt
O Pedro disse : «Espero que o livro seja interessante.»
Pedro sagte: "Ich hoffe, dass das Buch interessant ist."
O Pedro disse que esperava que o livro fosse interessante.
Pedro sagte, dass er hoffe, dass das Buch interessant sei.

Auch hier steht anders als im Deutschen in den meisten Fällen nicht der Konjunktiv!




Wortschatz

Zahlen • Uhrzeit • Tag, Woche • Monat, Jahr • Datum, Feiertag • Familie und Verwandtschaft • Menschlicher Körper • Gefühle • Berufe • Tiere • Farben

Zahlen[Bearbeiten]

Grundzahlen und Ordnungszahlen[Bearbeiten]

Os números (die Zahlen), os numerais (die Zahlwörter):

os cardinais Grundzahlen os ordinais Ordnungszahlen
0 zero null    
1 um, uma eins 1.o, 1.a, primeiro, primeira erster, erste, erstes
2 dois, duas zwei 2.o, 2.a, segundo, segunda zweiter, zweite, zweites
3 três drei 3.o, 3.a, terceiro, terceira dritter, dritte, drittes
4 quatro vier 4.o, 4.a, quarto, quarta vierter, vierte, viertes
5 cinco fünf 5.o, 5.a, quinto, -a fünfter, -te, -tes
6 seis sechs 6.o, 6.a, sexto, -a sechster, -te, -tes
7 sete sieben 7.o, 7.a, sétimo, -a siebter, -te, -tes
8 oito acht 8.o, 8.a, oitavo, -a achter, -te, -tes
9 nove neun 9.o, 9.a, nono, -a neunter, -te, -tes
10 dez zehn 10.o, 10.a, décimo, -a zehnter, -te, -tes
11 onze elf 11.o, 11.a, décimo (-a) primeiro (-a), undécimo (-a) elfter, -te, -tes
12 doze zwölf 12.o, 12.a, décimo (-a) segundo (-a), duodécimo (-a) zwölfter, -te, -tes
13 treze dreizehn 13.o, décimo (-a) terceiro (-a) dreizehnter, -te, -tes
14 catorze vierzehn 14.o, décimo quarto vierzehnter
15 quinze fünfzehn 15.o, décimo quinto fünfzehnter
16 dezasseisEP
dezesseis BP
sechzehn 16.o, décimo sexto sechzehnter
17 dezassete EP
dezessete BP
siebzehn 17.o, décimo sétimo siebzehnter
18 dezoito achtzehn 18.o, décimo oitavo achtzehnter
19 dezanove EP
dezenove BP
neunzehn 19.o, décimo nono neunzehnter
20 vinte zwanzig 20.o, vigésimo zwanzigster
21 vinte e um,
vinte e uma
einundzwanzig 21.o, vigésimo primeiro einundzwanzigster
22 vinte e dois,
vinte e duas
zweiundzwanzig 22.o, vigésimo segundo zweiundzwanzigster
23 vinte e três dreiundzwanzig 23.o, vigésimo terceiro dreiundzwanzigster
30 trinta dreißig 30.o, trigésimo dreißigster
40 quarenta vierzig 40.o, quadragésimo vierzigster
50 cinquenta fünfzig 50.o, quinquagésimo fünfzigster
60 sessenta sechzig 60.o, sexagésimo sechzigster
70 setenta siebzig 70.o, septuagésimo siebzigster
80 oitenta achtzig 80.o, octogésimo achtzigster
90 noventa neunzig 90.o, nonagésimo neunzigster
100 cem, cento einhundert, hundert 100.o, centésimo hundertster
101 cento e um,
cento e uma
hunderteins 101.o, centésimo primeiro hunderterster
102 cento e dois,
cento e duas
hundertzwei 102.o, centésimo segundo hundertzweiter
123 cento e vinte e três hundertdreiundzwanzig 123.o, centésimo vigésimo terceiro hundertdreiundzwanzigster
200 duzentos, -as zweihundert 200.o, ducentésimo zweihundertster
201 duzentos e um,
duzentas e uma
zweihundertundeins 201.o, ducentésimo primeiro zweihunderterster
202 duzentos e dois,
duzentas e duas
zweihundertundzwei 202.o, ducentésimo segundo zweihundertzweiter
300 trezentos, -as dreihundert 300.o, trecentésimo, tricentésimo dreihundertster
400 quatrocentos, -as vierhundert 400.o, quadringentésimo vierhundertster
500 quinhentos, -as fünfhundert 500.o, quingentésimo fünfhundertster
600 seiscentos, -as sechshundert 600.o, seiscentésimo, sexcentésimo sechshundertster
700 setecentos, -as siebenhundert 700.o, septingentésimo siebenhundertster
800 oitocentos, -as achthundert 800.o, octingentésimo achthundertster
900 novecentos, -as neunhundert 900.o, nongentésimo, noningentésimo neunhundertster
1.000 mil tausend 1000.o, milésimo tausendster
1.001 mil e um,
mil e uma
tausendundeins 1001.o, milésimo primeiro tausendunderster
1.100 mil e cem tausendeinhundert 1100.o, milésimo centésimo tausendeinhundertster
1.120 mil e cento e vinte tausendeinhundert- zwanzig 1120.o, milésimo centésimo vigésimo tausendeinhundertzwanzigster
1.981 mil novecentos e oitenta e um,
mil novecentas e oitenta e uma
tausendneunhundert-einundachtzig 1981.o, milésimo nongentésimo octogésimo primeiro tausendneunhundert-einundachtzigster
2.000 dois mil
duas mil
zweitausend 2000.o, duomilésimo, dois milésimo zweitausendster
2.001 dois mil e um,
duas mil e uma
zweitausendundeins 2001.o, duomilésimo primeiro zweitausendunderster
3.000 três mil dreitausend 3000.o, trimilésimo, três milésimo dreitausendster
4.000 quatro mil viertausend 4000.o, quatro milésimo viertausendster
5.000 cinco mil fünftausend 5000.o, cinco milésimo fünftausendster
10.000 dez mil zehntausend 10.000.o, décimo milésimo, dez milésimo zehntausendster
100.000 cem mil einhunderttausend, hunderttausend 100.000.o, centésimo milésimo, cem milésimo einhunderttausendster
1.000.000 um milhão eine Million 1.000.000.o, milionésimo einmillionster
1.500.000 um milhão e quinhentos (-as) mil eine Million fünfhundertausend 1.500.000.o einmillionfünfhunderttausendster
2.000.000 dois milhões zwei Millionen 2.000.000.o zweimillionster
1.000.000.000 mil milhões EP,
um bilhão BP
eine Milliarde 1.000.000.000.o, mil milionésimo EP, bilhonésimo BP einmilliardster
1.000.000.000.000 um bilião EP,
um trilhão BP
eine Billion 1.000.000.000.000.o, bilionésimo EP, trilhonésimo BP einbillionster

EP = europäisches Portugiesisch, BP = brasiliansiches Portugiesisch.

Die Ordnungszahlen oberhalb von 100 werden in der portugiesischen Umgangssprache kaum verwendet, mit Ausnahme der runden Zahlen: milésimo, décimo milésimo (auch décimo de milésimo), centésimo milésimo (auch centésimo de milésimo), milionésimo. Insbesondere ab dem Zweitausendstel bestehen selbst bei Portugiesischsprechenden Zweifel, wie die Ordnungszahl richtig gelesen wird.

Gebrauch des Wortes e (und) bei zusammengesetzten Zahlen[Bearbeiten]

Im Deutschen, steht und nur zwischen Zehnern und Einern (einundzwanzig).

Im Portugiesischen muss das Wort e noch häufiger stehen, nämlich vor den Zehnern und vor den Einern (anders ausgedrückt: zwischen Hundertern und Zehnern und zwischen Zehnern und Einern). Vor den Zehnern steht e auch, wenn davor Tausender, aber keine Hunderter stehen.

  • 346 = trezentos e quarenta e seis
  • 1037 = mil e trinta e sete

Bei größeren Zahlen, bei denen alle Stellen vorhanden sind (keine Ziffer ist Null), steht zwischen allen Ziffern e, außer zwischen Tausendern und Hundertern und zwischen Millionen und Hunderttausendern. Nach den Millionen und den Tausendern, also an den Stellen, wo man Tausendertrennzeichen setzen könnte, wird ein Komma geschrieben und kein e gesprochen.

  • 555.263.978 = quinhentos e cinquenta e cinco milhões, duzentos e sessenta e três mil, novecentos e setenta e oito

Fehlen einzelne Stellen (das heißt Hunderter, Zehner oder Einer sind Null) so gilt folgendes:

  • Zwischen Hundertern und Zehnern, zwischen Hundertern und Einern (wenn Zehner fehlen) und zwischen Zehnern und Einern steht immer e.
  • Zwischen Tausendern und Zehnern oder Tausendern und Einern (das heißt wenn Hunderter fehlen) steht immer e.
  • Zwischen Tausendern und Hundertern steht nur dann e, wenn keine kleinere Zahl folgt, denn vor dem letzten Element der Zahlenverbindung muss immer ein e stehen.

Beispiele:

  • 1991 = mil novecentos e noventa e um (Die Form neunzehnhundert gibt es nicht!)
  • 1900 = mil e novecentos
  • 1980 = mil novecentos e oitenta
  • 1904 = mil novecentos e quatro
  • 2000 = dois mil
  • 2009 = dois mil e nove
  • 2020 = dois mil e vinte
  • 2023 = dois mil e vinte e três
  • 20 800 = vinte mil e oitocentos

Besonderheiten[Bearbeiten]

Zahlen vor Substantiven sind wie Adjektive. Die Zahlen 1, 2 und 200 - 900 haben auch weibliche Formen (um, uma; dois, duas; duzentos, duzentas usw.). Diese richten sich also nach dem zugehörigen Substantiv. Das gilt auch bei zusammengesetzten Zahlen:

  • vinte e um anos - 21 Jahre
  • vinte e uma cadeira - 21 Stühle
  • cento e dois livros - 102 Bücher
  • cento e duas cartas - 102 Briefe
  • dois mil e um euros - 2001 Euro
  • duas mil e uma ideias - 2001 Ideen
  • mil novecentos e noventa e um anos - 1991 Jahre
  • mil novecentas e noventa e uma pessoas - 1991 Personen


Für alleinstehende Zahlen, insbesondere beim Zählen, verwendet man hingegen die männliche Form: um, dois, três - eins, zwei, drei.

Wird eine Zahl als Substantiv mit Artikel benutzt, ist sie männlich (weil man número hinzudenkt): o cinco - die Fünf.

Die Zahlen cem, cento, mil und die Zehner von 20 bis 90 (vinte, trinta, quarenta usw.) sind unveränderlich. (Das "a" von trinta ist also keine feminine Form.)

  • mil litros - 1000 Liter
  • mil crianças - 1000 Kinder


Die Form cem (100) steht nur, wenn keine Zehner oder Einer folgen, also allein, vor Substantiven oder vor größeren Zahleneinheiten. Ansonsten steht cento.

  • cem - 100
  • cem quilómetros - 100 Kilometer
  • cem mil - 100.000
  • cem mil quinhentos e um - 100.501
  • cem milhões - 10 Millionen
  • cento e vinte e duas mesas - 122 Tische
  • cento e um mil pessoas - 101.000 Personen


Folgt auf die Zahl milhão direkt ein Substantiv, wird es mit de angeschlossen:

  • um milhão de soldados - eine Million Soldaten
  • dois milhões de euros - zwei Million Euro


Rechnen[Bearbeiten]

cálculos Berechnungen Bemerkung
3 mais 4 são 7.
3 mais 4 (é) igual a 7.
3 mais 4 faz 7.
3 e 4 são 7.
3 plus 4 sind 7.
3 plus 4 (ist) gleich 7.
3 plus 4 macht 7.
3 und 4 sind 7.
9 menos 6 são 3.
9 menos 8 é 1.
9 minus 6 sind 3.
9 minus 8 ist 1.
três vezes dois são 6.
duas vezes três são 6.
5 multiplicado por 3 são 15.
5 a multiplicar por 3 são 15.
3 mal 2 sind 6.
2 mal 3 sind 6.
5 mal 3 sind 15.

a vez, as vezes (das Mal) ist weibliches Substantiv, daher duas vezes!
16 dividido por 2 são 8.
16 a dividir por 2 são 8.
16 geteilt durch 2 sind 8.
  • calcular - rechnen
  • somar, adicionar - addieren, zusammenrechnen
  • subtrair - subtrahieren, abziehen
  • multiplicar por - multiplizieren mit
  • dividir por - teilen, dividieren durch


Bruchzahlen[Bearbeiten]

os numerais fracionários Bruchzahlen Bemerkungen
1 / 2 um meio
metade
ein halb
die Hälfte
folgt ein Substantiv, dann ohne Artikel: meio litro (ein halber Liter), meia hora (eine halbe Stunde), uma hora e meia (eineinhalb Stunden)
metade wird ohne Artikel benutzt: metade do ano (die Hälfte des Jahres)
1 / 3 um terço ein Drittel Plural: dois terços (zwei Drittel)
1 / 4 um quarto ein Viertel Plural: três quartos (drei Viertel)
1 / 5 um quinto ein Fünftel
1 / 6 um sexto ein Sechstel
1 / 7 um sétimo ein Siebtel
1 / 8 um oitavo ein Achtel
1 / 9 um nono ein Neuntel
1 / 10 um décimo ein Zehntel
1 / 11 um onze avos ein Elftel Ab 1 / 11 wird der Nenner durch die Grundzahl und avos (Plural von avo = Bruchteil) ausgedrückt.
1 / 12 um doze avos ein Zwölftel
1 / 20 um vinte avos ein Zwanzigstel
1 / 21 um vinte e um avos ein Einundzwanzigstel
1 / 25 um vinte e cinco avos ein Fünfundzwanzigstel
1 / 50 um cinquenta avos ein Fünfzigstel
1 / 100 um centésimo ein Hundertstel Nur bei runden 100, 1000 oder 1 000 000 im Nenner gibt es noch eigene Bezeichnungen für die Bruchzahlen.
1 / 150 um cento e cinquenta avos ein Hundertfünfzigstel
1 / 200 um duzentos avos ein Zweihundertstel
1 / 1000 um milésimo ein Tausendstel
1 / 10.000 um dez mil avos ein Zehntausendstel
1 / 1.000.000 um milionésimo ein Millionstel
  • 2 1/3 spricht man dois e um terço

In Dezimalbrüchen (Schreibweise mit Komma = vírgula) spricht man:

  • 0,6 = zero vírgula seis
  • 3,5 = três vírgula cinco
  • 2,07 = dois vírgula zero sete
  • 4,25 = quatro vírgula vinte e cinco

Vervielfältigungszahlen[Bearbeiten]

os numerais multiplicativos Vervielfältigungszahlen
duplo; o dobro doppelt, zweifach; das Doppelte
triplo; o triplo dreifach; das Dreifache
quádruplo; o quádruplo vierfach; das Vierfache

Beim Doppelten unterscheidet man das Adjektiv duplo und das Substantiv o dobro.

Es existieren noch weitere Formen: quíntuplo (fünffach), sêxtuplo (sechsfach), séptuplo (siebenfach), óctuplo (achtfach), nónuplo (neunfach), décuplo (zehnfach), cêntuplo (hundertfach), diese sind jedoch kaum in Gebrauch und werden ersetzt durch den Ausdruck cinco vezes mais (fünf mal so viel) usw.


Kollektivzahlen[Bearbeiten]

os numerais coletivos Kollektivzahlen
o par, Plural pares das Paar
uma dezena (de) zehn, etwa zehn
dezenas (de) mehrere zehn, einige zehn, zig
uma dúzia (de); meia dúzia (de) ein Dutzend; ein halbes Dutzend
dúzias (de) Dutzende (von)
uma vintena (de) zwanzig, etwa zwanzig
uma centena (de) hundert, etwa hundert
centenas (de) Hunderte
um milhar (de) tausend, etwa tausend
milhares (de) Tausende
  • 234 é formado por 2 centenas, 3 dezenas e 4 unidades - 234 wird gebildet aus 2 Hundertern, 3 Zehnern und 4 Einern (Einheiten)



Uhrzeit[Bearbeiten]

Volle Stunden, Viertelstunden, Minuten[Bearbeiten]

Einteilung der Uhr im Portugiesischen

Im Portugiesischen wird die Uhrzeit wie im Englischen normalerweise nicht nach dem 24-Stunden-System, sondern nach dem 12-Stunden-System angegeben (Ausnahmen: Fernsehprogramme, Fahrpläne und ähnlich offizielle Zeitangaben). 15 Uhr wird also zumeist mit 3 horas wiedergegeben (im Fernsehen etc. auch mit quinze horas. Um Missverständnissen vorzubeugen, wird in der Regel für Uhrzeiten am Vormittag da manhã (Beispiel: 10 [horas] da manhã = 10 Uhr vormittag), am Nachmittag da tarde (Beispiel: 3 [horas] da tarde = 3 Uhr nachmittag), nachts da noite hinzugefügt. Meistens ist es jedoch klar, ob Vor- oder Nachmittag gemeint ist; so beginnt die Schule um 8 Uhr vormittags, die Party hingegen um 8 Uhr abends.

Geht es nicht um volle Stunden, so sind in der Umgangssprache folgende Ausdrucksweisen gebräuchlich:

Die Viertelstunden werden mit e quinze (minutos) („und 15 [Minuten]“), in Portugal auch mit e um quarto („und ein Viertel“) ausgedrückt.

Bei halben Stunden sagt man e meia („und eine halbe [Stunde]“).

Für die Viertelstunden vor der vollen Stunde sagt man beispielsweise (siehe auch Grafik):

  • São cinco [horas] menos um quarto (wörtlich: "Es ist 5 Uhr weniger einem Viertel")
  • São cinco [horas] menos quinze (minutos) (wörtlich: "Es ist 5 Uhr weniger 15 (Minuten)")
  • É um quarto para as cinco [horas] (wörtlich: „Es ist ein Viertel bis 5 Uhr“), üblicherweise übersetzt: "Es ist Viertel vor 5"
  • São quinze (minutos) para as cinco [horas] („Es sind 15 Minuten bis 5 Uhr“)

Bei Angabe von Minuten ist zu unterscheiden:

Zwischen einer und 30 Minuten nach der vollen Stunde sagt man die letzte volle Stunde gefolgt von e ... [minutos] ("und ... Minuten").

Zwischen 31 und 59 Minuten nach der vollen Stunde gibt es mehrere Ausdrucksweisen, siehe Grafik (zum Beispiel für "Es ist 5 Minuten vor acht Uhr"):

  • São 8 (horas) menos 5 (minutos)
  • São 5 (minutos) para as 8 (horas)
  • Faltam 5 (minutos) para as 8 (horas) (brasilianisch; faltam = es fehlen).

Antwort auf die Frage „Wieviel Uhr ist es?“[Bearbeiten]

Die Frage nach der Uhrzeit lautet Que horas são? (Wieviel Uhr ist es?).

Der deutsche Ausdruck „Es ist ... Uhr“ wird übersetzt mit São ... (horas) (wörtlich „Es sind ... Stunden“), wobei das Wort horas auch entfallen kann. Lediglich in den Fällen, in denen kein Plural vorliegt, also bei den Angaben „Es ist 1 Uhr“, „Es ist Mittag“ (für 12 Uhr) oder „Es ist Mitternacht“ (für 24 Uhr), verwendet auch das Portugiesische den Singular: É uma (hora), É meio-dia oder É meia-noite.

Antwort auf die Frage „Um wieviel Uhr?“[Bearbeiten]

Wenn man wissen will, um welche Uhrzeit etwas stattfindet, fragt man A que horas é ....? („Um wieviel Uhr ist ... ?“).

Die Antwort wird mit der Präposition a („um“) gegeben. Vor der Uhrzeit steht in diesem Fall der bestimmte Artikel, der mit der Präposition verschmolzen wird, meist der weibliche Artikel (wenn er sich auf „horas“ bezieht) im Plural: às quatro (horas) = „um vier Uhr“ („um die vier Stunden“). Lediglich in den bereits genannten Fällen steht der Singular: „um ein Uhr“ (wörtlich: „um die eine Stunde“), „um 12 Uhr“ (um Mittag) und „um 24 Uhr“ (um Mitternacht).

Die Zusammenziehung (Kontraktion) von Präposition a und bestimmtem Artikel erfolgt nach den allgemeinen Regeln: Aus „a + as“ wird às, aus „a + a“ wird à und aus „a + o“ wird ao.

So heißt es dann:

às quatro (horas) um vier (vier Uhr)
às quatro (horas) e vinte (minutos) um 20 nach 4, um vier Uhr 20 Minuten
à uma (hora) um eins (ein Uhr)
ao meio-dia um 12 Uhr mittags
à meia-noite um Mitternacht

Angabe eines Zeitraums mit „von ... bis ... Uhr“[Bearbeiten]

Zeiträume werden mit de (von) und a (bis) angegeben, in beiden Fällen wieder mit dem bestimmten Artikel, der mit der Präposition verschmolzen wird. Aus „de + as“ wird das, aus „de + a“ wird da und aus „de + o“ wird do. Die Formen für die Präposition a sind im vorangehenden Abschnitt genannt.

So kann man sagen:

Eu costumo trabalhar das oito às cinco da tarde. Ich pflege von 8 bis 17 Uhr zu arbeiten.
das onze (horas) ao meio-dia von 11 (Uhr) bis mittags
do meio-dia à uma von mittags bis eins
da uma às tres (horas) von eins bis drei (Uhr)
das sete da tarde à meia-noite von sieben Uhr abends bis Mitternacht

Offizielle Zeitansage[Bearbeiten]

Bei offiziellen Angaben, Programmen, oder Fahrplänen werden die Stunden bis 24 gezählt und die Minuten von 1-59 hinzugefügt wie im Deutschen:

  • É uma (hora) e vinte e quatro (minutos). - Es ist 1 Uhr 24.
  • Às doze (horas) e trinta (minutos). - Um 12 Uhr 30.
  • São treze (horas) e cinquenta e um (minutos). - Es ist 13 Uhr 51.
  • Às vinte (horas) e quarenta e cinco (minutos). - Um 20 Uhr 45.

Beispiele für Uhrzeiten[Bearbeiten]

Uhr-0600.png
6.00
São seis horas.
Uhr-0705.png
7.05
São sete e cinco.
Uhr-1015.png
10.15
São dez e um quarto. (oder) São dez e quinze.
Uhr-1140.png
11.40
São vinte para meio-dia.
oder
São vinte para as doze.
Uhr-1200.png
12.00
É meio-dia (Mittag)
24.00
É meia-noite (Mitternacht)
Uhrzeit-13.00.png
1.00 - 13.00
É uma hora
Uhr-0330.png
3.30 - 15:30
São três e meia.
Uhr-0443.png
4.43 - 16:43
São dezessete para as cinco.
Uhr-0745.png
7.45 - 19:45
São um quarto para as oito. (oder) São quinze para as oito.

Wortschatz[Bearbeiten]

Português Deutsch
relógio Uhr
hora / tempo Zeit, Uhrzeit
segundo Sekunde
minuto Minute
hora Stunde
e und (nach)
para as bis
quarto viertel
meia halb
o meio-dia der Mittag
a meia-noite die Mitternacht
às 8 da manhã um 8 Uhr morgens
são 4 da tarde es ist 4 Uhr nachmittags
é uma da noite es ist 1 Uhr nachts
de manhã morgens
à tarde nachmittags
à noite nachts

Beispielfragen und -sätze[Bearbeiten]

Português Deutsch
Que horas são? Wie spät ist es?
Que horas você tem? Wieviel Uhr ist es bei dir?
Por favor. Você pode me dizer que horas são? Kannst du mir die Zeit sagen, bitte?
Que horas são no seu relógio? Wie spät ist es auf deiner Uhr?
São nove horas em ponto. Es ist genau 9 Uhr.
São quase dez horas. São cinco para as dez. Es ist fast 10. Es ist 5 vor 10.
A que horas é ... ? Um wieviel Uhr ist ... ?
O seu relógio está certo? Quero chegar a horas ao escritório. Geht Deine Uhr richtig? Ich möchte rechtzeitig im Büro ankommen.
Meu relógio tem hora certa. Meu relógio está atrasado/andiantado. Meine Uhr geht genau/nach/vor.
Quanto tempo você ficou esperando? Wie lange hast Du gewartet?
Eu deito-me à meia-noite e levanto-me às sete e meia. Ich gehe um Mitternacht ins Bett und stehe um halb acht auf.
Vou chegar ao meio-dia ou à uma hora. Ich komme mittags oder um 1 Uhr an.



Tag, Woche[Bearbeiten]

Der Tag[Bearbeiten]

  • o dia - der Tag
  • a madrugada - der Tagesanbruch, die Morgendämmerung
  • a manhã - der Morgen
  • o meio-dia - der Mittag
  • a tarde - der Nachmittag
  • a noite - der Abend, die Nacht
  • a meia-noite - die Mitternacht
  • de madrugada - frühmorgens
  • de manhã - morgens, am Vormittag
  • ao meio-dia - mittags
  • à tarde, de tarde - nachmittags
  • à noite - abends
  • de noite - nachts
  • hoje de manhã, esta manhã - heute Morgen
  • hoje ao meio-dia - heute Mittag
  • hoje à tarde, esta tarde - heute Nachmittag
  • hoje à noite, esta noite - heute Abend
  • ontem de manhã - gestern Morgen
  • ontem ao meio-dia - gestern Mittag
  • ontem à tarde - gestern Nachmittag
  • ontem à noite - gestern Abend
  • anteontem - vorgestern
  • amanhã de manhã - morgen Früh
  • depois de amanhã - übermorgen
  • durante o dia, de dia - tagsüber
  • um dia - eines Tages
  • hoje em dia - heutzutage
  • no outro dia - neulich, kürzlich
  • dentro de dias - in wenigen Tagen
  • no dia seguinte - am nächsten Tag
  • nos próximos dias - in den nächsten Tagen
  • dentro de cinco dias, daqui a cinco dias - in fünf Tagen
  • há quatro dias - seit 4 Tagen
  • desde o dia quinze de Agosto - seit dem 15 August
  • três dias depois, passados três dias - nach drei Tagen
  • todos os dias - jeden Tag, täglich
  • de três em três dias - alle drei Tage, jeden dritten Tag
  • tres vezes por dia - dreimal täglich
  • oito dias - acht Tage
  • quinze dias - vierzehn Tage (!)
  • Que dia é hoje? - Welcher Tag ist heute?
  • diário (Adjektiv) - täglich

Die Woche[Bearbeiten]

Os dias da semana Abkürzung die Wochentage
a segunda-feira 2a feira, 2a Montag
a terça-feira 3a feira, 3a Dienstag
a quarta-feira 4a feira, 4a Mittwoch
a quinta-feira 5a feira, 5a Donnerstag
a sexta-feira 6a feira, 6a Freitag
o sábado Samstag
o domingo Sonntag

Wenn klar ist, dass man von Wochentagen spricht, kann der zweite Bestandteil „-feira“ weggelassen werden.

Unterscheide:

  • ao domingo, aos domingos - sonntags (= regelmäßig am Sonntag)
  • à segunda-feira, às segundas-feiras, às segundas - montags (= regelmäßig am Montag)
  • no sábado - am Samstag (an einem bestimmten Samstag, nächsten oder letzten Samstag)
  • na sexta-feira da semana passada - am Freitag letzter Woche (= bestimmter Tag)

Weiter Ausdrücke:

  • o dia útil - der Werktag
  • o feriado - der Feiertag
  • a Semana Santa - die Karwoche
  • esta semana - diese Woche
  • na próxima semana - nächste Woche
  • na semana que vem - kommende Woche
  • dentro de uma semana - innerhalb, in einer Woche
  • há três semanas - seit drei Wochen, vor drei Wochen
  • o fim de semana, pl. os fins de semana - das Wochenende (die Schreibweise „fin-de-semana“ ist veraltet)
  • no fim-de-semana - am Wochenende
  • durante a semana - wochentags, unter der Woche
  • uma vez por semana - einmal wöchentlich
  • todas as semanas - jede Woche, wöchentlich
  • semanal (Adjektiv) - wöchentlich



Monat, Jahr[Bearbeiten]

Die Monate[Bearbeiten]

Os meses do ano die Monate
janeiro Januar
fevereiro Februar
março März
abril April
maio Mai
junho Juni
julho Juli
agosto August
setembro September
outubro Oktober
novembro November
dezembro Dezember

(Monatsnamen wurden früher groß geschreiben, seit dem Orthografie-Übereinkommen gilt für sie die Kleinschreibung.)

  • o mês passado, no mês passado - letzten Monat
  • este mês - diesen Monat
  • no próximo mês - nächsten Monat
  • daqui a três mêses - in drei Monaten
  • há cinco mêses - seit fünf Monaten
  • no princípio/fim do mês - am Anfang/Ende des Monats
  • todos os mêses - jeden Monat, monatlich
  • mensal (Adjektiv) - monatlich

Das Jahr[Bearbeiten]

As estações do ano die Jahreszeiten
a primavera Frühling
o verão Sommer
o outono Herbst
o inverno Winter

(Jahreszeiten wurden früher groß geschreiben, nunmehr gilt auch für sie die Kleinschreibung.)

  • o ano bissexto - das Schaltjahr
  • o ano de nascimento - das Geburtsjahr
  • o Ano Novo - Neujahr
  • o dia de anos, o aniversário - der Geburtstag
  • fazer anos - Geburtstag haben
  • Quando é que fazes anos? - Wann hast du Geburtstag?
  • no ano passado - letztes Jahr
  • no próximo ano - nächstes Jahr
  • por ano - pro Jahr
  • há dez anos - seit zehn Jahren
  • daqui a dois anos - in zwei Jahren



Datum, Feiertag[Bearbeiten]

Das Datum[Bearbeiten]

Zur Angabe des Datum verwendet man im Portugiesischen die Grundzahlen. Lediglich für den ersten Tag des Monats kann auch die Ordnungszahl primeiro stehen.

Zwischen der Zahl und der Monatsangabe steht de. Folgt eine Jahreszahl, wird sie auch mit de angeschlossen.


Bei der Datumsangabe in Briefen verwendet man die Kurzform ohne Artikel:

  • Lisboa, 1 (um) de Janeiro de 2009 (dois mil e nove) (abgekürzt: 1-1-2009) - Lissabon, den 1. Januar 2009
  • Coimbra, 2 (dois) de Fevereiro de 1996 (mil novecentos e noventa e seis) - Coimbra, den 2. Februar 1996
  • 7 (sete) de Março - 7. März
  • No dia 25 de Abril de 1974 ocorreu a Revolução dos Cravos. - Am 25. April 1974 fand die Nelkenrevolution statt.


Mit Artikel:

  • o dia um de Abril oder o primeiro de Abril de 2005 - der 1. April 2005
  • o dia 15 (quinze) de Maio oder o 15 de Maio - der 15. Mai

Vinte e cinco de abril de mil novecentos e setenta e quatro - 25. April 1974

Die deutsche Präposition "am" beim Datum kann ausgedrückt werden durch: no dia, a oder em, also:

  • no primeiro de Junho, no dia um de Junho, a um de Junho, em um de Junho - am 1. Juni
  • no dia 20 (vinte) de Julho, a 20 de Julho, em 20 de Julho de 1998 - am 20. Juli 1998


Jahreszahlen
  • 1987: mil novecentos e oitenta e sete - (Die Form neunzehnhundert... gibt es nicht.)
  • 2000: dois mil
  • 2009: dois mil e nove

Das Wort e (und) steht zwischen Zehnern und Einern, aber anders als im Deutschen auch zwischen Hundertern (oder Tausendern) und Zehnern. Zwischen Tausendern und Hundertern steht es nicht, anders nur dann, wenn keine weitere Zahl folgt. (Der letzte Bestandteil einer mehrgliedrigen Zahl wird immer mit e angeschlossen.)

  • 1998: mil novecentos e noventa e oito
  • aber: 1900 = mil e novecentos
  • 2020: dois mil e vinte

Im Jahr ... kann ausgedrückt werden mit em oder no ano de, also „im Jahr 2007“: em 2007 oder  no ano de 2007.


Ausdrücke mit dem Datum
  • Que dia é hoje? - Welcher Tag ist heute?
  • Hoje é o 3 de Agosto. Hoje é o dia 3 de Agosto. Hoje é 3 de Agosto. - Heute ist der 3. August.
  • Quantos são hoje? A quantos estamos hoje? - Den wievielten haben wir heute?
  • Hoje são 21 de Setembro. Estamos a 21 de Setembro. - Heute ist der 21. September.
  • Em que dia nasceste? - An welchem Tag bist du geboren?
  • Em que dia fazes anos? - An welchem Tag hast du Geburtstag?
  • Em que dia morreu o teu avô? - An welchem Tag starb dein Großvater?
  • a 30 de Outubro deste ano - am 30. Oktober dieses Jahres
  • antes de 9 de Novembro, antes do dia 9 de Novembro - vor dem 9. November
  • O Natal é a (oder: é no dia) 25 de Dezembro. - Weihnachten ist am 25. Dezember.
  • Amanhã são 5 de Março. - Morgen ist der 5. März.
  • em 2007 oder  no ano de 2007 - im Jahr 2007

Die Feiertage[Bearbeiten]

  • o Ano Novo - Neujahr
  • a Páscoa; na Páscoa - Ostern; an Ostern
  • a Semana Santa - die Karwoche
  • a Sexta-feira Santa - Karfreitag
  • o Domingo de Páscoa - Ostersonntag
  • a Ascensão de Jesus - Christi Himmelfahrt
  • Pentecostes - Pfingsten
  • Corpo de Deus - Fronleichnam
  • a Assunção de Maria - Mariä Himmelfahrt
  • Todos os Santos - Allerheiligen
  • o Natal; no Natal - Weihnachten; an Weihnachten
  • Feliz Natal! - Frohe Weihnachten!
  • a véspera de Natal! - Heiligabend
  • o feriado - der Feiertag
  • o dia útil (Plural dias útis) der Werktag (útil = nützlich)



Familie und Verwandtschaft[Bearbeiten]

Português Deutsch
o homem, Plural os homens Mann, Mensch (m)
a mulher Frau, Ehefrau (f)
marido Ehemann (m)
esposo / esposa Ehemann, Gatte (m) / die Ehefrau, Gattin (f)
o casal Ehepaar (n)
casamento Hochzeit (f)
casar, casar-se (com) heiraten
casado, -a verheiratet
solteiro, -a ledig
matrimónio Ehe (f)
noivo Verlobter, Bräutigam (m)
noiva Verlobte, Braut (f)
namorado fester Freund (m)
namorada feste Freundin (f)
menino, garoto Junge (m)
menina, garota Mädchen (n)
o rapaz junger Mann (m)
moça junge Frau (f)
a criança Kind (n)
família Familie (f)
o parente Verwandte (m)
a parenta Verwandte (f)
os pais Eltern (m, Pl.)
o pai Vater (m)
a mãe Mutter (f)
filho Sohn (m)
filha Tochter (f)
os filhos Kinder (n, Pl.) (Söhne oder gemischt Sohn/Tochter)
padrinho Taufpate (m)
madrinha Taufpatin (f)
afilhado, afilhada Patenkind (n)
gémeo, gémea - os/as gémeos, -as Zwilling (m) - Zwillinge (m, Pl.)
o irmão Bruder (m)
a irmã Schwester (f)
os irmãos Geschwister (n, Pl.)(Brüder oder gemischt Bruder/Schwester)
o avô Großvater (m)
a avó Großmutter (f)
os avós Großeltern (m, Pl.)
neto Enkel (m)
neta Enkelin (f)
tio Onkel (m)
tia Tante (f)
sobrinho Neffe (m)
sobrinha Nichte (f)
primo Cousin (m)
prima Cousine (f)
sogro Schwiegervater (m)
sogra Schwiegermutter (f)
genro Schwiegersohn (m)
nora Schwiegertochter (f)
cunhado Schwager (m)
cunhada Schwägerin (f)
padastro Stiefvater (m)
madastra Stiefmutter (f)
enteado Stiefsohn (m)
enteada Stieftochter (f)



Der menschliche Körper[Bearbeiten]

O corpo humano Der menschliche Körper
As partes do corpo humano são a cabeça, o tronco, os braços e as pernas. Die Teile des menschlichen Körpers sind der Kopf, der Rumpf, die Arme und die Beine.
O corpo compõe-se de ossos, músculos, nervos, tendões, pele, pêlos, artérias, veias, sangue, glândulas e vários órgãos. Der Körper besteht aus Knochen, Muskeln, Nerven, Sehnen, Haut, Haaren, Arterien, Venen, Blut, Drüsen, und verschiedenen Organen.
A parte óssea da cabeça chama-se crânio. O crânio contém o cérebro. Der knöcherne Teil des Kopfes heißt Schädel. Der Schädel enthält das Gehirn.
Em cima da cabeça temos os cabelos, a não ser que uma pessoa seja calvo. Auf dem Kopf haben wir die Haare, es sei denn, man ist kahlköpfig.
A parte anterior da cabeça é a cara (o rosto, a face). Der vordere Teil des Kopfes ist das Gesicht.
Na cara temos os olhos, o nariz, as orelhas, a boca com os lábios, o queixo e as bochechas (as faces). Im Gesicht haben wir die Augen, die Nase, die Ohren, den Mund mit den Lippen, das Kinn und die Wangen.
Acima dos olhos estáo a testa e as sobrancelhas. Oberhalb der Augen sind die Stirn und die Augenbrauen.
Os olhos são protegidos pelas pestanas, uns pêlos que se encontram nas bordas das pálpebras. Die Augen werden von den Wimpern geschützt, einige Haare, die sich an den Rändern der Augenlider befinden.
Na boca temos a língua e os dentes. Im Mund haben wir die Zunge und die Zähne.
Os homens às vezes têm uma barba, um conjunto de pêlos que crescem no queixo e nas faces, ou um bigode entre o nariz e o lábio superior. Die Männer haben manchmal einen Bart, ein Ansammlung von Haaren, die am Kinn und an den Backen wachsen, oder einen Schnurrbart zwischen der Nase und der Oberlippe.
O pescoço une a cabeça ao tronco. Der Hals verbindet den Kopf mit dem Rumpf.
A parte do pescoço anterior à coluna vertebral chama-se garganta. Der Teil des Halses vor der Wirbelsäule heißt Kehle.
No seu interior encontram-se a laringe, a traquéia e a parte superior do esófago. In deren Inneren befinden sich der Kehlkopf, die Luftröhre und der obere Teil der Speiseröhre.
O tórax é a parte superior do tronco. Der Brustkorb ist der oberste Teil des Rumpfes.
No tórax encontram-se os pulmões, órgãos da respiração, e o coração, órgão muscular que bombeia o sangue através do corpo. Im Brustkorb befinden sich die Lungen, die Atmungsorgane, und das Herz, ein bemuskeltes Organ, das Blut durch den Körper pumpt.
O coração e os pulmões são protegidos pelas costelas que ligam o esterno à coluna vertebral. Herz und Lungen werden von den Rippen geschützt, die das Brustbein mit der Wirbelsäule verbinden.
As partes da frente do tronco são o peito com as mamas (ou seios) do corpo feminino e, mais abaixo, o abdómen (a barriga). Die vorderen Teile des Rumpfes sind die Brust mit den Busen des weibliche Körpers und, weiter unten, der Unterleib (der Bauch).
No centro da barriga temos o umbigo, uma cicatriz que resta do cordão umbilical depois do nascimento. In der Mitte des Bauchs haben wir den Nabel, eine Narbe, die nach der Geburt von der Nabelschnur übrig bleibt.
A parte de trás chama-se as costas. Der hintere Teil des Rumpfes heißt der Rücken.
O abdómen contém o aparelho digestivo: o estômago, o intestino delgado e o intestino grosso com o ceco e o apêndice vermiforme. Der Unterleib enthält den Verdauungsapparat: den Magen, den Dünndarm und den Dickdarm mit dem Blinddarm und dem Wurmfortsatz.
Além disso encontram-se o fígado, a vesícula biliar, e o pâncreas. Außerdem findet man die Leber, die Gallenblase und die Bauchspeicheldrüse.
A vesícula biliar contém a bílis, um fluido produzido pelo fígado que actua na digestão de gorduras. Die Gallenblase enthält die Galle, eine von der Leber gebildete Flüssigkeit, die sich bei der Fettverdauung auswirkt.
As partes do aparelho urinário são os rins, que produzem a urina, e a bexiga, onde é armazenada a urina. Teile der Harnwege sind die Nieren, die den Urin produzieren, und die Blase, wo der Urin gespeichert wird.
Os braços são ligados ao tronco pelos ombros. Die Arme werden durch die Schultern mit dem Rumpf verbunden.
Entre o braço e o antebraço encontra-se uma articulação que se chama cotovelo. Zwischen dem Oberarm und dem Unterarm befindet sich ein Gelenk, das Ellenbogen genannt wird.
O braço termina na mão que tem cinco dedos: o polegar, o indicador, o médio, o anular e o mínimo. Cada dedo tem uma unha na ponta do dedo. Der Arm endet in der Hand, die fünf Finger hat: den Daumen, den Zeigefinger, den Mittelfinger, den Ringfinger und den kleinen Finger. Jeder Finger hat einen Nagel an der Fingerspitze.
Entre o antebraço e a mão está o pulso. Zwischen dem Unterarm und der Hand ist das Handgelenk.
A mão fechada chama-se punho. Die geschlossene Hand nennt man Faust.
As pernas são os membros inferiores do corpo. Die Beine sind die unteren Gliedmaßen des Körpers.
As partes da perna são a coxa, o joelho, a barriga da perna, o tornozelo, o calcanhar, a planta do pé e os dedos do pé. Die Teile des Beines sind der Oberschenkel, das Knie, die Wade, der Knöchel, die Ferse, die Fußsohle und die Zehen.
A anca, que liga a perna ao tronco, e o joelho são as articulações maiores do corpo humano. Die Hüfte, die das Bein mit dem Rumpf verbindet, und das Knie sind die größten Gelenke des menschlichen Körpers.


Wortschatz
  • o corpo - der Körper
  • humano - menschlich
  • a parte - der Teil
  • a cabeça - der Kopf
  • o tronco - der Rumpf
  • o braço - der Arm, der Oberarm
  • a perna.- das Bein
  • compor-se de - bestehen, sich zusammensetzen aus
  • o osso - der Knochen
  • o músculo - der Muskel
  • o nervo - der Nerv
  • o tendão, Plural os tendões - die Sehne
  • a pele - die Haut
  • o pêlo - das Haar (das einzelne Haar allgemein, nicht nur in der Frisur)
  • a artéria - die Arterie
  • a veia - die Vene
  • o sangue - das Blut
  • a glândula - die Drüse
  • vários, -as - verschiedene
  • o órgão, Plural os órgãos - das Organ
  • ósseo - knöchern
  • o crânio - der Schädel
  • conter (wie "ter", aber ele contém) - enthalten
  • o cérebro - das Gehirn
  • em cima de - auf, oben auf
  • o cabelo - das Haar (am Kopf)
  • a não ser que (mit Konjunktiv) - es sei denn, dass
  • uma pessoa - eine Person (auch benutzt, um den Ausdruck "man" zu übersetzen)
  • ele seja - er sei (Konjunktiv)
  • calvo - kahlköpfig
  • a careca - Glatze
  • anterior - vorderer, vordere
  • a cara - das Gesicht
  • o rosto- das Gesicht
  • o olho - das Auge
  • o nariz - die Nase
  • a orelha - das (äußere, sichtbare) Ohr
  • a boca - der Mund
  • o lábio - die Lippe
  • o queixo - das Kinn
  • a bochecha - die Wange
  • as faces - die Wangen, die Backen
  • acima de - über, oberhalb von
  • a testa - die Stirn
  • a sobrancelha - die Augenbraue
  • proteger (eu protejo, tu proteges) - schützen
  • a pestana - die Wimper
  • encontrar-se - sich befinden
  • a borda - der Rand
  • a pálpebra - das Lid, Augenlid
  • a língua - die Zunge, die Sprache
  • o dente - der Zahn
  • o maxilar - der Oberkiefer
  • a mandíbula, o maxilar inferior - der Unterkiefer
  • às vezes - manchmal
  • a barba - der Bart
  • o conjunto - das Ganze, die Gesamtheit
  • crescer - wachsen
  • o bigode - der Schnurrbart
  • superior - oberer, obere
  • o pescoço - der Hals (äußerer Hals)
  • unir - verbinden, vereinigen
  • a coluna vertebral - die Wirbelsäule
  • a garganta - die Kehle (der innere Hals)
  • as dores de garganta - Halsschmerzen
  • interior- innerer, innere
  • a laringe - der Kehlkopf
  • a traquéia - die Luftröhre
  • o esófago - die Speiseröhre
  • o tórax - der Brustkorb
  • o pulmão, Plural os pulmões - die Lunge
  • a respiração - die Atmung
  • respirar - atmen
  • o coração - das Herz
  • muscular - aus Muskeln, Muskel- (Adjektiv)
  • bombear (eu bombeio) - pumpen
  • através de - durch
  • a costela - die Rippe
  • ligar (a) - verbinden (mit)
  • o esterno - das Brustbein
  • a frente - die Vorderseite
  • o peito - die Brust
  • o seio - der Busen
  • feminino - weiblich
  • abaixo - unten
  • o abdómen - der Unterleib
  • a barriga - der Bauch
  • o centro - das Zentrum, die Mitte
  • o umbigo - der Nabel
  • a cicatriz - die Narbe
  • restar - übrig bleiben
  • o cordão umbilical - die Nabelschnur
  • depois de - nach
  • o nascimento - die Geburt
  • de trás - hinterer, hintere
  • as costas - der Rücken (beim Menschen)
  • o aparelho digestivo - der Verdauungsapparat
  • o estômago - der Magen
  • o intestino - der Darm
  • intestino delgado, intestino grosso - Dünndarm, Dickdarm
  • o ceco - Blinddarm
  • o apêndice vermiforme - Wurmfortsatz
  • o fígado - die Leber
  • a vesícula biliar - die Gallenblase
  • a bílis - die Galle
  • o pâncreas - die Bauchspeicheldrüse
  • o fluido, o líquido - die Flüssigkeit
  • actuar - wirken
  • a digestão - die Verdauung
  • a gordura - das Fett
  • o aparelho urinário - die Harnwege
  • o rim, Plural os rins - die Niere
  • a urina - der Urin
  • a bexiga - die Blase
  • armazenar - lagern, speichern
  • o ombro - die Schulter
  • o antebraço - der Unterarm
  • a articulação - das Gelenk
  • o cotovelo - der Ellbogen
  • terminar enden, beenden
  • a mão, Plural as mãos - die Hand
  • o dedo - der Finger
  • o polegar - der Daumen
  • o indicador - der Zeigefinger
  • o médio - der Mittelfinger
  • o anular - der Ringfinger
  • o mínimo - der kleine Finger
  • cada - jeder
  • a unha - der Nagel
  • a ponta - die Spitze
  • o pulso - das Handgelenk
  • o punho - die Faust
  • o membro - das Glied, die Gliedmaße
  • inferior - unterer, untere
  • a coxa - der Oberschenkel
  • o joelho - das Knie
  • a barriga da perna - die Wade
  • o tornozelo - der Knöchel
  • o calcanhar - die Ferse
  • a planta do pé - die Fußsohle
  • o dedo do pé - die Zehe
  • a anca - die Hüfte



Gefühle[Bearbeiten]

Die Tabelle kann durch Klick auf das Symbol nach der Sprachbezeichnung wahlweise nach beiden Sprachen sortiert werden.

Bei portugiesischen Substantiven ist der Artikel (o oder a) in Klammern nachgestellt (außer bei bei männlichen auf -o oder bei weiblichen auf -a).

Português Deutsch
aborrecido langweilig
aborrecer verärgern
aborrecer-se (com) sich ärgern (über), sich langweilen
aborrecido verärgert, missmutig, übellaunig
aborrecimento Ärger, Langeweile
admiração (a) Erstaunen, Verwunderung, Bewunderung
admirar bewundern, erstaunen
isso admira-me das erstaunt mich
não admira! kein Wunder!
adorar anbeten, sehr lieben, begeistert sein von
agradar gefallen
aguentar ertragen
alegrar freuen
isso alegra-me das freut mich
alegrar-se com sich freuen über
alegre froh, fröhlich, heiter
alegria Fröhlichkeit, Freude
amar lieben
amante (o) Liebhaber
amor (o) Liebe
amoroso liebevoll
ansiedade (a), ânsia Begierde, Sehnsucht
ansioso begierig
estar ansioso por sich freuen auf, brennen auf
antipatia por Abneigung, Antipathie gegen
apaixonado por verliebt in
apaixonar-se sich verlieben in, schwärmen für
apetecer Lust haben auf
apreciar achten, (hoch) schätzen
assustar (alguém) erschrecken (jemand)
assustar-se com erschrecken vor (intrans.)
aversão (a) Abneigung, Abscheu
carinho Zuneigung, Zärtlichkeit, Liebe
carinhoso liebevoll, zärtlich
chateado verärgert
chatear verärgern, langweilen, nerven
chatice (a) Ärger
que chatice! so ein Mist!
chorar weinen
choro Weinen (das)
ciúme de (o ciume) Eifersucht auf
ciumento de eifersüchtig auf
comovente rührend, bewegend
confuso verwirrt
contente com zufrieden mit
ficar contente, estar contente com sich freuen über
decepcionar enttäuschen
desagradar missfallen
desapontado enttäuscht
desapontar enttäuschen
descontente com unzufrieden mit
desesperado verzweifelt
desesperar verzweifeln
desespero Verzweiflung
desfrutar genießen
desgosto Ärger, Missfallen, Kummer
desilusão (a) Enttäuschung
desiludir enttäuschen
desiludido enttäuscht
desprezar verachten
desprezo Verachtung
detestar hassen, verabscheuen
divertido unterhaltsam, lustig
dor (a) Schmerz
emoção (a) Emotion, Bewegung
emocional empfindsam
emocionante bewegend, aufregend
emocionar rühren, bewegen, ergreifen
emocionar-se gerührt sein
encantar begeistern, entzücken
enervar alguém jemandem auf die Nerven gehen
entusiasmar-se com sich begeistern für
entusiasmo Begeisterung
espantado erstaunt
espanto Erstaunen, Entsetzen
esperança Hoffnung
estupefação (a) Verblüffung
estupefacto verblüfft
estar farto de (alguém, a.c., fazer a.c.) jemanden, etwas satt haben; es satt haben, etwas zu tun
felicidade (a) Glück, Glücklichsein
feliz glücklich, froh
folgar com sich freuen
fulo fuchsteufelswild
furibundo tobend, rasend vor Wut
furioso wütend, zornig
giro toll, super
gostar de mögen, lieb haben
muito gosto em conhecê-lo ich freue mich, Sie kennenzulernen
muito gosto, muito prazer angenehm!
gozar genießen
gozo Genuss, Vergnügen
horrorizado entsetzt
horrorizar entsetzen
humor (o) Stimmung
estar de bom/mau humor guter/schlechter Laune sein
importar wichtig sein, Bedeutung haben
importa-se (de fazer; que + Konj.) macht es Ihnen etwas aus (zu tun; dass)
não importa das macht nichts
não me importo es macht mir nichts aus
se não se importa wenn es ihnen recht ist, nichts ausmacht
incomodar stören, belästigen
indiferente egal, gleichgültig
tanto faz das ist egal
insatisfeito com unzufrieden mit
insultar beleidigen (mündlich)
insulto Beleidigung (mündliche)
insuportável unerträglich
interessante interessant
interessar-se por sich interessieren für
interesse (o) Interesse
inveja Neid
ter inveja de alguém auf jemanden neidisch sein
invejar alguma coisa a alguém jemanden um etwas beneiden
invejar uma pessoa beneiden (jemanden)
invejoso neidisch
irritação (a) Verärgerung
irritado verärgert
irritar ärgern, verärgern
tu irritas! du nervst!
irritar-se com sich ärgern über
lágrima Träne
lamentar bedauern
lamento muito, sinto muito es tut mir leid
mágoa Kummer, Leid
medo Angst, Furcht
medroso ängstlich
nervoso nervös
nojo Ekel
ter nojo de sich ekeln vor
odiar hassen
o ódio Hass
ofender, melindrar beleidigen
ficar ofendido, melindrado beleidigt sein
optimismo Optimismus
optimista Optimist, optimistisch
orgulho Stolz
orgulhoso stolz
paixão (a) Leidenschaft
pena Mitleid
tenho pena dele er tut mir leid
pessimismo Pessimismus
pessimista Pessimist, pessimistisch
prazer (o) Vergnügen, Freude
muito prazer, muito gosto! angenehm!
preconceito Vorurteil
preferir vorziehen, lieber mögen
preocupação (a) Sorge
preocupado beunruhigt, besorgt
querer wollen, mögen, gern haben
querido, querida Liebling
raiva Wut, Zorn
recear befürchten
rir lachen
riso Lachen (das)
satisfação (a) Zufriedenheit
satisfeito com zufrieden mit
saudade de (a saudade) Sehnsucht nach
saudade de casa Heimweh
sentimental sentimental
sentimento Gefühl
sentir fühlen, empfinden, spüren, verspüren
sentir-se sich fühlen
sofrimento Leiden (das)
sorrir lächeln
sorriso Lächeln (das)
suportar ertragen
não suportar nicht ausstehen können
surpreender überraschen
surpresa Überraschung
surpreso, surpreendido überrascht
susto Schreck
apanhar um susto einen Schreck bekommen
temer (por; que) fürchten (um; dass)
triste traurig
tristeza Traurigkeit
vergonha Scham; Schande
envergonhar-se de sich schämen für
ter vergonha de sich schämen für
ter vontade de Lust haben auf
estar/ficar zangado com böse sein/werden auf
zangar-se com sich ärgern über, streiten



Berufe[Bearbeiten]

Português   Deutsch
o actor a actriz Schauspieler
o advogado a advogada Rechtsanwalt
o agricultor a agricultora Landwirt
o arquitecto a arquitecta Architekt
o bancário a bancária Bankangestellter
o bombeiro a bombeira Feuerwehrmann
o cabeleireiro a cabeleireira Friseur
o caixa a caixa Kassierer
o carpinteiro a carpinteira Schreiner, Zimmermann
o chefe a chefe Chef
o cozinheiro a cozinheira Koch
o dentista a dentista Zahnarzt
o director a directora Direktor
o electricista a electricista Elektriker
o empregado de mesa a empregada de mesa Kellner
o empregado a empregada Angestellter
o enfermeiro a enfermeira Krankenpfleger, Krankenschwester
o engenheiro a engenheira Ingenieur
o escritor a escritora Schriftsteller
o ferreiro a ferreira Schmied
o físico a física Physiker
o fotógrafo a fotógrafa Fotograf
o funcionário público a funcionária pública Beamter
o informático a informática Informatiker
o intérprete a intérprete Dolmetscher
o jardineiro a jardineira Gärtner
o joalheiro a joalheira Juwelier
o jornalista a jornalista Journalist
o juiz a juiza Richter
o médico a médica Arzt
o motorista a motorista Chauffeur, Kraftfahrer
o operário a operária Arbeiter
o padeiro a padeira Bäcker
o pedreiro a pedreira Maurer
o pescador a pescadora Fischer
o piloto a piloto Pilot
o pintor a pintora Maler
o polícia a polícia Polizist
o porteiro a porteira Portier, Pförtner
o professor a professora Lehrer
o programador a programadora Programmierer
o psicólogo a psicóloga Psychologe
o químico a química Chemiker
o sapateiro a sapateira Schuster
o secretário a secretária Sekretär
o taxista a taxista Taxifahrer
o técnico a técnica Techniker
o telefonista a telefonista Telefonist
o vendedor a vendedora Verkäufer
o veterinário a veterinária Tierarzt



Tiere[Bearbeiten]

Português Deutsch
o animal, Pl. animais das Tier
os animais domésticos die Haustiere
o bicho das kleine Tier
a fera das Raubtier
o mamífero das Säugetier
cão; cadela Hund (der), Hündin (die)
cachorro Welpe (der) (Brasilien: der Hund)
gato, gata Kater (der), Katze (die)
gado Vieh (das)
boio boi Ochse (der)
touro Stier (der)
vaca Kuh (die)
bezerro, bezerra Kalb (das)
vitelo, vitela Kalb (das)
cavalo Pferd (das)
égua Stute (die)
potro Fohlen (das)
burro Esel (der)
cabra Ziege (die)
ovelha Schaf (das)
cordeiro Lamm (das)
carneiro Hammel (der)
porco, porca Schwein (das), Sau (die)
coelho Kaninchen (das)
lebrea lebre Hase (der), Häsin (die)
raposa Fuchs (der)
lobo Wolf (der)
javalio javali Wildschwein (das)
corça Reh (das)
veado Hirsch (der)
rato Maus (die)
ratazana Ratte (die)
esquilo Eichhörnchen (das)
ouriço-cacheiro Igel (der)
leãoo leão, a leoa Löwe (der), Löwin (die)
tigreo tigre Tiger (der)
zebra Zebra (das)
girafa Giraffe (die)
macaco Affe (der)
gorilao gorila Gorilla (der)
chimpanzéo chimpanzé Schimpanse (der)
babuíno Pavian (der)
camelo Kamel (das)
elefanteo elefante Elefant (der)
tromba Rüssel (der)
rinoceronteo rinoceronte Nashorn (das)
hipopótamo Nilpferd (das)
búfalo Büffel (der)
canguruo canguru Känguru (das)
urso Bär (der)
urso polar Eisbär (der)
leão-marinho Seelöwe (der)
foca Robbe (die), Seehund (der)
a ave der Vogel
pássaro Vogel (der)
galinha Huhn (das), Henne (die)
galo Hahn (der)
frango Hähnchen (das), Hühnchen (das)
pombo, pomba Taube (die)
gaivota Möwe (die)
cisneo cisne Schwan (der)
aguiaáguia Adler (der)
cegonha Storch (der)
avestruzo avestruz (Portugal: a avestruz) Strauß (der)
pinguimo pinguim Pinguin (der)
andorinha Schwalbe (die)
pardalo pardal Spatz (der), Sperling (der)
pica-pauo pica-pau Specht (der)
coruja Eule (die)
falcãoo falcão Falke (der)
gralha Krähe (die)
ganso Gans (die)
pato Ente (die)
pavãoo pavão Pfau (der)
faisãoo faisão Fasan (der)
peruo peru Truthahn (der)
papagaio Papagei (der)
corvo Rabe (der)
codorniza codorniz Wachtel (die)
perdiza perdiz Rebhuhn (das)
abelheiro Meise (die)
melro Amsel (die)
rouxinolo rouxinol Nachtigall (die)
o insecto; os aracnídeos das Insekt; die Spinnentiere
a borboleta der Schmetterling
a mosca die Fliege
o mosquito die Mücke, die Stechmücke
a cigarra die Zikade
a formiga die Ameise
a abelha die Biene
a libélula die Libelle
o grilo die Grille
o escaravelho der Käfer
a vespa die Wespe
o abelhão die Hummel
a pulga der Floh
a aranha die Spinne
o escorpião der Skorpion
o peixe; os cetáceos der Fisch; die Wale
a baleia der Wal
o golfinho der Delfin
o tubarão der Hai
o atum der Thunfisch
a enguia der Aal
a raia der Rochen
o peixe-espada der Schwertfisch
a sardinha die Sardine
o bacalhau fresco der Kabeljau
o salmão der Lachs
a escama die Schuppe
a barbatana die Flosse
os cefalópodes; os crustáceos die Kopffüßer; die Krebse
a lula der Tintenfisch
o polvo der Krake, der Polyp
o camarão die Krabbe, die Garnele
o réptil, Pl. os répteis das Reptil
o crocodilo das Krokodil
a cobra die Schlange
a tartaruga die Schildkröte
o lagarto die Eidechse
o anfíbio die Amphibie
a rã der Frosch
o sapo die Kröte
o molusco; o verme das Weichtier; der Wurm
o caracol, Pl. os caracóis die Schnecke
o verme der Wurm
   
o macho das Männchen
a fêmea das Weibchen
criar züchten
morder beißen
ladrar bellen
a boca das Maul
a pata die Pfote
a pena die Feder
picar stechen
a asa der Flügel
o bico der Schnabel
o rabo der Schwanz
a pele das Fell, Pelz
o pêlo das Fell (z.B. bei Hund, Katze)


Farben[Bearbeiten]

As cores Die Farben
vermelho / encarnado rot
amarelo gelb
verde (web: lima) grün, hellgrün
verde escuro grün, dunkelgrün
ciano, água cyan, helles Türkis
azul (Plural: azuis) blau
magenta, fúchsia (unveränderlich) magenta
branco weiss
prata (unveränderlich), prateado silbern
cinzento (pt), cinza (bras.) grau
preto, negro schwarz
castanho (pt), marrom, Plural marrons (bras.) braun
cor-de-laranja (unveränderlich) orange
dourado goldfarben
bege beige
turquesa (unveränderlich) türkis
azul claro hellblau
azul escuro dunkelblau
anil indigo
púrpura (unveränderlich), roxo purpur
violeta escuro dunkelviolett
lilás (unveränderlich) (lila) fliederfarben
violeta (unveränderlich) hellviolett (web)
cor-de-rosa (unveränderlich) rosa
cor de vinho (unveränderlich) weinrot